[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign CC und Redaktionssysteme

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign CC und Redaktionssysteme

EssWeh
Beiträge gesamt: 532

25. Jun 2015, 11:57
Beitrag # 1 von 17
Bewertung:
(6089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe InDesigners,

ich habe folgende Frage an Euch: Wer von Euch setzt Adobe InDesign CC ein, wie zufrieden seid
Ihr damit, setzt Ihr CC eventuell zusammen mit einem Redaktionssystem ein, inwieweit funktioniert
das bzw. eben nicht und um welches R-System handelt es sich dabei?

Bei uns wird die Anschaffung eines solchen Redaktionssystems gerade ernsthaft überlegt und mich
würden Eure Erfahrungen in diesem Zusammenhang sehr interessieren.

Ach ja, die ganze Geschichte unter Windows 8.1 und es soll auch standortübergreifend laufen.


Vielen Dank!


Schönen Gruß aus Mainz NullFümpf ... 8 - P
Stefan

(Dieser Beitrag wurde von EssWeh am 25. Jun 2015, 12:06 geändert)
X

InDesign CC und Redaktionssysteme

klasinger
Beiträge gesamt: 1631

25. Jun 2015, 14:27
Beitrag # 2 von 17
Beitrag ID: #540775
Bewertung:
(6023 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich bin zufrieden mit InDesign – auch wenn das erst mal nur eine pauschale Aussage ist. Es kommt wie bei vielen Dingen auf die Details an, ob das auch für Andere gilt. Ohne Definition deiner Anforderungen kommst du da nicht viel weiter, denke ich.
Was das Redaktionssystem angeht: Hier ist neben den Konkreten Anforderungen, vor allem das zur Verfügung stehende Budget eine wichtige Kenngröße.

Wenn Ihr ernsthaft darüber nachdenkt, definiert was ihr braucht und sucht euch Hilfe. Ohne einen Fachmann wird sowas schnell ein Ressourcengrab.

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePublishing Consulting
https://www.einmanncombo.de


als Antwort auf: [#540774]

InDesign CC und Redaktionssysteme

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1037

26. Jun 2015, 15:37
Beitrag # 3 von 17
Beitrag ID: #540798
Bewertung: |||
(5878 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Stefan,

ich setze kein ID-CC ein, aber es kommen ja nur sehr wenige neue Funktionen dazu. Aber das, was mich mit dieser Software unzufrieden macht, wird nicht geändert. An erster Stelle steht da die faktisch inexistente Silbentrennung, dann kommen die Unhandlichkeit, dazu Langsamkeit, halbgare Funktionen und nicht fehlende typographische Qualität. Klar, vieles lässt sich mit Erweiterungen und Skripten nachholen und einbauen, aber sollte professionelle Software nicht können, was sie anbietet? Und zum Kaufen muss sie sein, fast vergessen!
Warum ich dann doch damit arbeite? Weil es manchmal die Umstände erfordern. Sonst nehme ich das andere Layoutprogramm.

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#540774]

InDesign CC und Redaktionssysteme

EssWeh
Beiträge gesamt: 532

30. Jun 2015, 13:06
Beitrag # 4 von 17
Beitrag ID: #540858
Bewertung:
(5701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

Danke für Dein Feedback und Entschuldigung bitte für meine späte Antwort.

Deine Kritik an der Silbentrennung bezieht sich anscheinend auf InDesign CS6. Das kann ich
so eigentlich nicht feststellen, obwohl ich schon lange und viel mit dem Programm arbeite.

Was genau meinst Du denn mit Unhandlichkeit und halbgaren Funktionen - das würde mich
schon interessieren.

Sehe ich das richtig, dass Du Deine Layoutsoftware nicht zusammen mit einem Redaktionssystem
im Einsatz hast?


Beste Grüße
Stefan


Schönen Gruß aus Mainz NullFümpf ... 8 - P
Stefan


als Antwort auf: [#540798]

InDesign CC und Redaktionssysteme

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1037

30. Jun 2015, 16:21
Beitrag # 5 von 17
Beitrag ID: #540863
Bewertung:
(5623 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Stefan,

bei mir brauchst Du Dich nicht zu entschuldigen, es ist ja Deine Frage.

Richtig, kein Redaktionssystem im Einsatz. Aber da sich die jeweilige Layout-Engine nicht ändert, scheint mir das in dieser Hinsicht egal.

Silbentrennung: Ich halte es für einen sehr großen Unterschied, ob ich ein bis zwei Trennfehler auf einer einzigen (Buch-)Seite habe oder auf einhundert Seiten.

Unhandlichkeit: völlig unsystematische Tastaturkürzel, die sich auch bei sehr ähnlichen Funktionen in allen Tasten unterscheiden; drei unterschiedliche Tastaturkürzel für die Schiebehand je nach Werkzeug bzw. Auswahl; ständige Werkzeugwechsel; falsche oder unverständliche Funktionsbezeichnungen — als Beispiele.

Halbgare Funktionen: Fußnoten, Textabschnitt (also der optische Randausgleich), Tabellen — auch die nur als Beispiele.
Undurchsichtige und nicht genau einstellbare Wort- und Zeichenabstände, Indesign sieht die Einstellungen als Empfehlung oder ähnliches. Schlechte Bildschirmdarstellung beim Verschieben oder Scrollen. Keine sofortige Aktualisierung von Textvariablen.
Mein bevorzugtes Layoutprogramm hat bei Fußnoten und Textvariablen auch seine Probleme.

Auf manches bei Indesign bin ich ein wenig neidisch: GREP-Stile und -Suche vor allem (bei Redaktionssystemen wird das wichtiger sein als für mich mit ausgiebiger Textaufbereitung in anderen Programmen). Stylistic Sets bei OT-Schriften.

Hilft Dir das ein wenig weiter? Mehr gerne per PM.

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#540858]

InDesign CC und Redaktionssysteme

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2674

1. Jul 2015, 06:35
Beitrag # 6 von 17
Beitrag ID: #540868
Bewertung:
(5536 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ JohanneS. ] … Silbentrennung: Ich halte es für einen sehr großen Unterschied, ob ich ein bis zwei Trennfehler auf einer einzigen (Buch-)Seite habe oder auf einhundert Seiten. …

Ist mir so noch nicht begegegnet – außer, wenn jemand die falsche Sprache zugewiesen hat. Wäre schön, wenn man ein paar Beispiele sehen könnte.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#540863]

InDesign CC und Redaktionssysteme

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

1. Jul 2015, 07:12
Beitrag # 7 von 17
Beitrag ID: #540869
Bewertung:
(5510 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,
zurück zum Thema.
Schon mal InCopy in Betracht gezogen?

PS: Auf der Berthold war alles besser und Linotype war eh Käse ...
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#540868]

InDesign CC und Redaktionssysteme

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1037

1. Jul 2015, 07:34
Beitrag # 8 von 17
Beitrag ID: #540870
Bewertung:
(5496 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Michael,

das hatten wir hier schon öfters, zuletzt:
http://www.hilfdirselbst.ch/..._InCopy_P539348.html
Aber es gibt viele mehr: «Ihre Suche nach indihyph lieferte 270 Ergebnisse» sagt die Forensuche.

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#540868]

InDesign CC und Redaktionssysteme

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2674

1. Jul 2015, 07:41
Beitrag # 9 von 17
Beitrag ID: #540871
Bewertung:
(5475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich meinte konkrete Beispiele von Deinen einhundert Buchseiten mit Trennfehlern. Nicht Beispiele von Forenseiten mit Diskussionen.


als Antwort auf: [#540870]

InDesign CC und Redaktionssysteme

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

1. Jul 2015, 07:57
Beitrag # 10 von 17
Beitrag ID: #540873
Bewertung:
(5458 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Michael Pabst ] Ich meinte konkrete Beispiele von Deinen einhundert Buchseiten mit Trennfehlern. Nicht Beispiele von Forenseiten mit Diskussionen.


Moin Michael,
ich denke, Johannes hat die Trennfehler nicht aufgehoben, sondern korrigiert ;-)
Im direkten Vergleich kam ich bei einer Magazinseite DIN A4, 3-spaltig, Spaltenbreite 56 mm, Sprache deutsch, auf etwa 2 bis 3 Trennfehler (sowie unästhetische Trennungen) beim "Konkurrenzprodukt". Bei InDesign (CS 5.5 sowie CS6) auf 2 bis 3 per Spalte. Das klingt nach nicht viel. Aber - wenn es ein Kundendokument ist, Bodytext mit Adobe Absatzsetzer, Trennung Proximity, dann sind Autorkorrekturen ein mühseliges Geschäft. Ändern einer Trennung im Absatz bewirkt Reformatierung des betreffenden Absatzes und damit einen veränderten Zeilenumbruch, der kundenseitig nicht gewünscht wird. Die erforderliche Nachbearbeitung, um nur diese eine Trennung hinzubekommen und den ursprünglichen Zeilenumbruch wieder herzustellen, ist der springende Punkt. Somit fällt ein Mehr an Arbeitszeit = Kosten an, die nicht in Rechnung gestellt werden können.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#540871]

InDesign CC und Redaktionssysteme

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2674

1. Jul 2015, 08:17
Beitrag # 11 von 17
Beitrag ID: #540874
Bewertung:
(5412 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Trennfehler und unästhetische Trennungen sind zwei paar Schuhe. Unästhetische Trennungen kann man durch Finetuning der Einstellungen weitestgehend abfangen. Aber das dürfte ja bekannt sein.

Meinst Du 2-3 falsche Trennungen per Spalte auf jeder Seite in jedem Dokument, oder wie soll da unterm Strich die statistische Häufigkeit sein? Das würde nach meinem Verständnis sehr viel (und stark übertrieben) sein, kommt aber zum Glück in meiner Wirklichkeit nicht vor.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#540873]

InDesign CC und Redaktionssysteme

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

1. Jul 2015, 08:28
Beitrag # 12 von 17
Beitrag ID: #540875
Bewertung:
(5407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Michael Pabst ] Meinst Du 2-3 falsche Trennungen per Spalte auf jeder Seite in jedem Dokument, oder wie soll da unterm Strich die statistische Häufigkeit sein? Das würde nach meinem Verständnis sehr viel (und stark übertrieben) sein, kommt aber zum Glück in meiner Wirklichkeit nicht vor.


Moin Michael,
ja, ich meine 2 bis 3 per Spalte, pro Seite. Wobei ich nicht unterscheide in Trennfehler und unästhetische Trennungen (z. B. bein-halten, statt be-inhalten), sondern beide zusammenzähle. Ein Teil davon lässt sich abfangen durch Eingriffe wie die Breite der Silbentrennzone und max. Trennzeilen aufeinanderfolgend. Aber bei gelieferten Dateien sind die Optimierungsmöglichkeiten begrenzt. Wobei ein 4- oder 8-Seiter da nicht durchschlägt. Bei einem gerade fertig gestellten Jahrbuch mit 380 Seiten schaute es natürlich ein bisserl anders aus ;-)

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#540874]

InDesign CC und Redaktionssysteme

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2674

1. Jul 2015, 10:01
Beitrag # 13 von 17
Beitrag ID: #540879
Bewertung:
(5286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freunek ] … Wobei ich nicht unterscheide in Trennfehler und unästhetische Trennungen (z. B. bein-halten, statt be-inhalten), sondern beide zusammenzähle. Ein Teil davon lässt sich abfangen durch Eingriffe wie die Breite der Silbentrennzone und max. Trennzeilen aufeinanderfolgend. …

Was ist bei Blocksatz mit den Einstellungen unter "Abstände"?

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#540875]

InDesign CC und Redaktionssysteme

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

1. Jul 2015, 10:05
Beitrag # 14 von 17
Beitrag ID: #540880
Bewertung:
(5282 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... lasst uns doch bitte zum Thema zurückkehren.
Diese kindischen Disskusionen mein Sandschäufelchen ist schöner als deines bringen doch keinem was!
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#540879]

InDesign CC und Redaktionssysteme

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1037

1. Jul 2015, 13:13
Beitrag # 15 von 17
Beitrag ID: #540893
Bewertung:
(5185 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moinsen,

Antwort auf [ Freunek ] ich denke, Johannes hat die Trennfehler nicht aufgehoben, sondern korrigiert ;-)

genau so ist’s. Und ich mache einen Umbruch auch nicht in zwei Programmen zum Vergleichen …
Im übrigen hat mpeter recht: zurück zur Ausgangsfrage (mehr per PM bei Bedarf)!

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#540873]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
30.07.2021

Chur, SNF Academy Birol Isik
Freitag, 30. Juli 2021, 07.45 - 20.00 Uhr

Onlinekurs

Digitalisierung Chancen & Herausforderungen CRM / Kundenbetreuung Produkte digitalisieren Unternehmenskommunikation Content Publishing

Ja

Organisator: Birol Isik

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.snfa.ch/fitness-training-schweiz