[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign CS - Überfüllungen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign CS - Überfüllungen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

28. Sep 2004, 07:43
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(2475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag,

bei uns in der Druckerei treten des öfteren Probleme mit den Überfüllungen auf. Normalerweise läuft bei uns alles auf der Quark 6.1 Schiene! Nur ein Kunde liefert uns CS Daten.

Folgendes Problem:
Überfüllung wurde von uns auf 0.018 mm festgelegt. Und damit kommen wir auch super klar!
Nur ein Problem, wenn ein Textkasten über einen Bildrahmen läuft, werden die Buchstaben die innerhalb des Textkastens stehen überfüllt. Ja einzelne Buchstaben. Aus Quark kenn ich dies zwar, jedoch mit dem ganzen Textkasten. Es wird auch überfüllt wenn der Rahmen eigentlich an dieser Stelle kein Inhalt hat, also das Bild freigestellt ist. Hoffe ich habe es verständlich ausgedrückt.

Gibts wirklich nur die eine Lösung, dass ich manuell durchschaue und auf Überdrucken stelle?

Wo stelle ich ein, wenn ich ein Wort komplett überfüllt haben will?

danke
X

InDesign CS - Überfüllungen

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

28. Sep 2004, 08:25
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #111582
Bewertung:
(2474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo anonymer Poster,

Adobe InDesign praktiziert ein Mittelding aus einem bitmap-, objekt- und farbdichteorientierten Trapping-Ansatz im Gegensatz zu einen QuarkXPress, welches wiederum einen eindeutig objektorientierten Ansatz verfolgt der über Farbpärchen gesteuert wird.

Das heißt ein Adobe InDesign überfüllt normale Vektorobjekte wie Grafiken, Linien und Texte wirklich entlang deren Konturen und abhängig von der Dichteverhältnis zwischen Vorder- und Hintergrundfarbe. Dadurch ist es durchaus möglich, dass entlang einer Objektkontur von einer Über- in eine Unterfüllung gewechselt wird (oder umgekehrt). Dies ist auch der einzig korrekte Ansatz, weil dadurch sichergestellt wird, dass eine der wichtigsten Trappingregeln beim Umgang mit lasierenden Druckfarben, nämlich immer nur die hellere Druckfarbe in die dunklerer hinein überfüllen, eingehalten wird.

Eine Ausnahme bilden hier die Bilddaten, da sie mit einem reinen objektorientierten Ansatz schwer in Einklang zu bringen sind (ein Bild hat im Allgemeinen mehr als eine Farbe).
Aus diesem Grund gibt es spezielle Überfüllungsregeln für Halbton- und Strichbilder. Bei Bilder kann man sich generell für ein Über- oder Unterfüllen dieser entscheiden oder für ein zentriertes (was einer halben Über- und einer halben Unterfüllung gleich kommt) oder man trapt entlang der Berührungslinie zwischen Bild- und Vektorobjekt basierend auf Verhältnis der neutralen Dichte entlang der Berührungslinie. Die Überfüllung von Bildern wurde übrigens fälschlicherweise mit "Druckbogen" übersetzt, weil der Übersetzer nicht den Kontext des englischen Wortes "Spread" kannte.

So wie Sie es beschreiben haben Sie wohl eine generell Unterfüllung der Bilder aktiviert, was dazu führt, dass der mit dem Bild in Berührung stehende Text überfüllt wird und sich so in die Bilddaten hineinschiebt. Also entweder stellen Sie das Gegenteil für Bilder ein (statt Unterfüllen also Überfüllen) dann müssen aber alle über Bilder liegenden Texte wirklich dunkler sein als die Bilddaten (sonst wird die oben genannte Grundregel verletzt) oder Sie lassen auf Basis der neutralen Dichte trappen laufen dann aber Gefahr, dass es zu unruhigen Bildkanten kommt, wenn sich das Dichteverhältnis zwischen die Vektorobjekt- und Bildfarbe entlang der Berührungslinie ändert.

In welchem Bildformat ist das freigestellte Bild übrigens platziert worden? EPS mit Freisteller, TIFF mit Freisteller oder PSD mit Transparenz?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#111579]

InDesign CS - Überfüllungen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

28. Sep 2004, 12:59
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #111676
Bewertung:
(2474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nein! Das Problem sind nicht die Bilder!

Sondern der Text wird überfüllt!

Beispiel hab einen Textrahmen von 180 breite! Der überlappt im rechten Teil mit einem Bildrahmen in dem ein transparentes PSD-Bild liegt.

So nun überfüllt InDesign die Buchstaben die über dem Bildrahmen sind und die Buchstaben die nicht über dem Rahmen stehen eben nicht, was im Druck später zu einer unterschiedlichen Stärke der Schrift führt.

Kommischerweise werden aber auch Buchstaben überfüllt die auf Transparentem Bild stehen.

Quark geht dann her und überfüllt den kompletten Textkasten. Was noch halbermaßen zu verkraften wäre, jedoch sieht es leicht scheisse aus, wenn innerhalbt eines Fließtextes ein teil nicht überfüllt und ein wieder andere Teile von ein paar wörtern überfüllt.

Folge: Verschiedenen Stärke der Schrift, die im Druck leider!!! ziemlich deutlich werden.

Bei Gelegenheit stell ich mal ein Screen-PDF online, auf dem das Problem ziemlich deutlich zu sehen ist.

Grüsse
Bonsai


als Antwort auf: [#111579]

InDesign CS - Überfüllungen

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

28. Sep 2004, 14:58
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #111717
Bewertung:
(2474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo anonymer Poster,

lesen Sie sich meine Antwort nochmals genau durch und Sie werden festestellen, dass des Rätsels Lösung bereits darin enthalten ist.

Ich versuch's aber trotzdem gerne nochmal:

Sie haben eine Kombination von Bild und darüber liegendem Vektorobjekt. Damit wird die Entscheidung wie überfüllt wird nicht mehr rein dichtebasierend getroffen (so wie bei "Vektor trifft auf Vektor" Situationen), sondern ist von ihren Einstellungen abhängig wie Bilder überfüllt werden sollen. Wenn Sie dort eingestellt haben, dass die Bilder unterfüllt werden sollen, dann bedeutet das für den darüber liegenden Text, dass er sich vergrößern muss, um Ihrem Wunsch gerecht zu werden.

Da ein PSD-Bild mit Transparenz verwendeten ist nun auch klar warum Adobe InDesign auch in den Bereichen trappt an denen das bild transparenz ist. Denn dort ist ka auch Bildinformation und es unabhängig von den Pixelwerten gemäß Trapping-Vorgaben über- bzw. unterfüllt. Hätten Sie das bild per Freisteller freigestellt wäre wirklich nur an den sichtbaren Bildstellen überfüllt worden.

Jetzt klarer?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#111579]

InDesign CS - Überfüllungen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Sep 2004, 06:03
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #111857
Bewertung:
(2474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja danke ist klarer!

Aber wo finde ich die Einstellung für Bilder Überfüllung?

In den Standard-Vorgaben?

Grüsse
Manuel Erhard


als Antwort auf: [#111579]

InDesign CS - Überfüllungen

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

29. Sep 2004, 09:00
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #111870
Bewertung:
(2474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Erhard,

ist das Ihr Ernst?
Wir diskutieren zwei Tage lang über diesen Effekt und Sie wissen nicht wo Sie die Einstellungen für die Bildüberfüllung finden können?
Sie sind im gleichen Dialogfenster der Überfüllungsvorgaben zu finden in dem Sie auch die Breite der überfüllungen und alle anderen Parameter einstellen. Links unten in diesem Dialogfenster finden Sie den Abschnitt "Bilder" und darin wiederum die Option "Überfüllungsplatzierung".

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#111579]

InDesign CS - Überfüllungen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Sep 2004, 09:55
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #111885
Bewertung:
(2474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Oh sorry, hab mich vielleicht falsch ausgedrückt?!

Wollte wissen ob es verschiedenen Einstellungen gibt, mit denen Text-zu-Bild überfüllt wird?

Z.B. generelles überdrucken oder generelles aussparen

Grüsse
Manuel Erhard

P.s: Komm halt total von der Quarkschiene und benutze InDesign nur für einen Kunden


als Antwort auf: [#111579]

InDesign CS - Überfüllungen

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

29. Sep 2004, 10:14
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #111892
Bewertung:
(2474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Erhard,

Sie können beinahe jedes Seitenelement in Adobe InDesign mit individuellen Überdrucken-Einstellungen versehen. Einfach mal einen Blick in die Attribute-Palette (oder ins Handbuch ;-) ) werfen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#111579]

InDesign CS - Überfüllungen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Sep 2004, 12:48
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #111938
Bewertung:
(2474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja schu klar!

Handbuch und Attribute sind mir auch ein Begriff -..-!


Manuel Erhard


als Antwort auf: [#111579]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/