[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

vandutch
Beiträge gesamt: 5

13. Jun 2013, 19:36
Beitrag # 1 von 20
Bewertung:
(7997 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich bin am verzweifeln und hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich arbeite seit 2 Jahren bei einer Zeitung und diese hat noch nie mit irgendwelchen Farbprofilen gearbeitet. Es wurde immer irgendwie zusammen gezimmert und den Rest hat die Druckerei erledigt. Jetzt will die Druckerei aber alle Seiten im IsoNewspaper Profil haben mit max. Farbauftrag von 240%. Wir erstellen alle Werbeanzeigen in Corel :o von dort aus wird ein pdf geschrieben in CMYK (kein Isonewspaper) und dann platzieren wir diese auf den InDesign Seiten. Die Bilder werden in Photoshop in ein FOGRA Profil gewandelt und dann zusammen mit den Texten auch auf den Seiten platziert. Wenn ich davon jetzt eine PDF Datei aus Indesign exportiere bekomme ich immer wieder einen zu hohen Farbauftrag.

InDesign Einstellungen: http://img17.imageshack.us/img17/6376/testre.jpg

Ich habe auch schon alle möglichen Einstellungen probiert. Entweder der Farbauftrag ist zu hoch, oder wenn es passt, dann ist der Text (eig. 100k) in 4C aufgebaut.

Auch in den Farbeinstellungen an sich hab ich schon rumprobiert: http://img196.imageshack.us/img196/383/test2eg.jpg Hat auch nichts gebracht.

Kann mir vielleicht jemand helfen? Danke!!!
X

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

14. Jun 2013, 08:23
Beitrag # 2 von 20
Beitrag ID: #513825
Bewertung:
(7939 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

1. Wie wurden aus Corel die PDFs erstellt und mit welchen Exporteinstellungen?
2. In welches ICC-Profil wurden in Photoshop die Bilder komvertiert?
3. Wie sind die Farbeinstellungen in Photoshop?

Der pdfx-ready-Leitfaden ist sehr zu empfehlen:

http://www.pdfx-ready.ch/index.php?show=531

Das Text in 4c vorliegt, lässt vermuten das es hier zu einer unerwünschten CMYK -> CMYK-Konvertierung gekommen ist


als Antwort auf: [#513822]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

vandutch
Beiträge gesamt: 5

14. Jun 2013, 09:35
Beitrag # 3 von 20
Beitrag ID: #513827
Bewertung:
(7905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aus Corel wurden die ganzen Jahre die PDF Dateien einfach mit einem generischen CMYK Profil generiert. Es war kein vernünftiges Profil in Corel eingestellt. Die Bilder wandelt er auch vernünftig in ISONEWSPAPER um, egal welches Profil diese haben. Problem liegt eig. nur bei den Werbeanzeigen die in versch. Profilen vorliegen, diese werden in InDesign nicht korrekt in ISONEWSPAPER gewandelt. Der Farbauftrag ist immer zu hoch, außer ich wähle "In Zielprofil konvertieren" ohne Werte behalten, dann ist aber der 100k Text auch in 4C aufgebaut, das geht natürlich nicht.


als Antwort auf: [#513825]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

14. Jun 2013, 10:24
Beitrag # 4 von 20
Beitrag ID: #513829
Bewertung:
(7878 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In Corel gehört das ISOnewspaper eben auch als Dokumentprofil eingestellt, und dann eben passend exportiert.

Bei den als PDF gelieferten Anzeigen wirst du entweder in Acrobat die Bilder einzeln wandeln müssen oder in ein paar Devicelink Profile nebst dazu passender Software investieren.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#513827]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 14. Jun 2013, 10:44 geändert)

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

14. Jun 2013, 10:44
Beitrag # 5 von 20
Beitrag ID: #513833
Bewertung:
(7867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich konnte ein PDF näher einsehen und der OI ist FOGRA27, allerdings wurde es nicht in Corel sondenr in ID CS3 erstellt.


als Antwort auf: [#513829]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

14. Jun 2013, 10:54
Beitrag # 6 von 20
Beitrag ID: #513835
Bewertung:
(7851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und konntest du auch feststellen ob die Texte wirklich 4c sind oder evtl. nur von Acrobat in der Ausgabevorschau wegen eines Profilkonflikts als CMYK simuliert werden?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#513833]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

vandutch
Beiträge gesamt: 5

14. Jun 2013, 11:04
Beitrag # 7 von 20
Beitrag ID: #513837
Bewertung:
(7842 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nein, ich habe das geschriebene PDF in Acrobat geöffnet und mir dort per Asugabevorschau die Seite angeschaut. Wie kann ich es anders feststellen?

@antonio: sorry, das war kein von uns erstelltes pdf, sondern ein geschicktes!


als Antwort auf: [#513835]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

14. Jun 2013, 11:05
Beitrag # 8 von 20
Beitrag ID: #513838
Bewertung:
(7838 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In der PDF-Datei war kein 1c Text!

Folgende Info habe ich von ihm bekommen:

Ich habe dazu als Test immer ein ganz normales Dokument angelegt, die Anzeige drauf und einen kleinen Text als 100k angelegt. Wenn ich "in Zielprofil konvertieren" angebe klappt es, dann ist der Farbauftrag OK, aber der Text leider in 4C, mit Werte erhalten ist der Text OK, aber die Anzeige nicht

Viele Grüße
Antonio


als Antwort auf: [#513835]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

14. Jun 2013, 11:07
Beitrag # 9 von 20
Beitrag ID: #513839
Bewertung:
(7836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ vandutch ] @antonio: sorry, das war kein von uns erstelltes pdf, sondern ein geschicktes!


achso ok, aber Thomas hat es bereits im Beitrag #4 aufgeschrieben wie weiter vorzugehen wäre.


als Antwort auf: [#513837]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

14. Jun 2013, 11:25
Beitrag # 10 von 20
Beitrag ID: #513840
Bewertung:
(7796 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ vandutch ] Wie kann ich es anders feststellen?

Per Pitstop prüfen ob der 4c Text DeviceCMYK ist, oder ICCbased, definiert ist. Wenn letzteres der Fall ist, also der Text z.B. als 0/0/0/100K FOGRA27 angelegt ist, der OI aber bereits auf ISOnewspaper steht, dann zeigt dir die Vorschau ein CMYK Schwarz an, das aber de fakto zu diesem Zeitpunkt noch ein 100K ist.

Die Vorschau macht eben, was ihr Name sagt, sie prophezeit, was passiert, wenn man das Dokument mit dem vorgegebenen OI rippen würde, und eben nicht das, was sie z.Z. ist.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#513837]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

14. Jun 2013, 12:53
Beitrag # 11 von 20
Beitrag ID: #513847
Bewertung:
(7732 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Falls PitStop nicht zur Verfügung steht, gibt es das - oder alternativ die Callas Toolbox - glaube ich als Testversion. (mal im Netz suchen bei Callas oder Impressed)

Ein Acrobat-Preflight (z.B. aus den mitgelieferten PDF-X-Standard-Prflights der für x1) gibt auch Auskunft über ICC-Farbräume. Meldung: "Verwendet Geräteunabhängige Farbräume", dort gibt es einen "Zeigen"-Button, oder dann unter Übersicht ->Farbräume schauen ob noch ICC-based-Farben im Dokument sind und wenn ja welche.

Würde mich wundern, wenn Deine Vorgesetzten mal eben ein paar Tausend Euro locker machen für Device-Link-Profile und software ("Das ging doch sonst auch immer...").

Was mir noch einfällt für Deine Situation, wäre die zugespielten Anzeigen - was Ihr selbst baut, könnt ihr ja gleich in "Newspaper" bauen - dann einzeln in Acrobat mit dem "Farben-Konvertieren"-Tool (Regenbogensymbol-Button) in "Newspaper" zu konvertieren mit den Einstellungen wie im screen. (Wichtig dabei die Haken für den Schwarz-Erhalt bei Konvertierungs-Optionen, zweite Zeile unten!) Zuvor aber in den Farbmanagement-Einstellungen von Acrobat sich für ein "globales" Quellprofil entscheiden, also entweder ein FOGRA39 (ISOcoated-v2) oder 27, je nach "Übergewicht" der gelieferten Anzeigen.

Anschliessend - nach Speichern der in Newspaper konvertierten Anzeigen-Datei dann mit demselben Acrobat-eigenen-Tool (Farben Konvertieren) unter Konvertierungsattribute den Befehl: Dekalibrieren ausführen um der Übersichtlichkeit Willen alle Profile zu löschen. Wenn so eine PDF nun in Indesign geladen wird, sollten enthaltene CMYK-Objekte nun in Indesign als Dokument-Arbeitsfarbraum (Newspaper) gewertet werden und bei Deinen Export-Einstellungen dann auch nicht mehr verbogen werden.

Versuch macht klug, aber ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum die Druckerei das nicht erledigt? Ihr seid doch bestimmt nicht die einzigen, die dort Farbe über 240% abliefern? Oder habt ihr gerade gewechselt?

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#513840]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 14. Jun 2013, 12:54 geändert)

Anhang:
Farben Konvertieren.png (120 KB)   Voreinstellung.png (77.3 KB)

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

vandutch
Beiträge gesamt: 5

14. Jun 2013, 14:02
Beitrag # 12 von 20
Beitrag ID: #513849
Bewertung:
(7668 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also erstmal vielen Dank! Ich habe im unten stehenden Link mal eine pdf-Seite hochgeladen, da sind die beiden Anzeigen jetzt richtig, nur der Text ist in 4C, so zeigt es mir Acrobat zumindestens an. Anders kann ich es leider nicht testen.

http://www.creartivo.de/testseite.pdf


als Antwort auf: [#513847]
(Dieser Beitrag wurde von vandutch am 14. Jun 2013, 14:03 geändert)

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

14. Jun 2013, 14:29
Beitrag # 13 von 20
Beitrag ID: #513852
Bewertung:
(7653 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da ist der "schwarze" Text unkalibriert/also Device-CMYK shcon 4c-Schwarz

Ist es möglich, daß das Dokument erst mit einem anderen Profil als "Newspaper" aufgebaut wurde und Du dann erst den Arbeitsfarbraum in Newspaper geändert/beim Öffnen konvertiert hast?

Wenn Du mit den Einstellungen exportiert hast, wie oben von Dir gepostet, sollte 100K auch 100K bleiben.

Die SeparationsVORSCHAU in Indesign zeigt Dir auch 100K an?


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#513849]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

vandutch
Beiträge gesamt: 5

14. Jun 2013, 14:42
Beitrag # 14 von 20
Beitrag ID: #513853
Bewertung:
(7634 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, ich habe es jetzt beim öffnen in ISOCoated 300% konvertieren lassen und dann beim export in ISOnewspaper. Das ist bis jetzt die einzige Möglichkeit die ich gefunden habe das er die Anzeigen auch alle ändert.

Wenn ich als Arbeitsfarbraum ISONewspaper anwähle und dann die Anzeigen platziere, rührt er diese nicht an beim exportieren.


als Antwort auf: [#513852]

InDesign Isonewspaper Profil hat zu hohen Farbauftrag im PDF

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

14. Jun 2013, 15:37
Beitrag # 15 von 20
Beitrag ID: #513856
Bewertung:
(7598 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Fang vorne an!
Es hat wenig Sinn, die jetzigen, verkorksten Coreldateien hinzudengeln.

Probiere erst mal aus Corel heraus saubere, zeitungstaugliche PDFs zu erzeugen, und sauber durch den Komplettseitenaufbau in ID bis ins Druck-PDF zu schleusen.

Wenn dieser Workflow steht, kann man sich über die Notwendigkeiten für falsch eingeschicktes Material bzw. die Übergangszeit machen.

Dass du beim Import nach ISOcoated gehen musst um beim Export wieder eine Wandlung hinzubekommen, ist klar. Wenn das Zeug unprofiliert ist, wird es normalerweise einfach als 'Im DeviceCMYK befindlich' interpretiert und aus diesem Grunde auch nicht angerührt - auch nicht, wenn man dann hinten sagt man hätte gern was anderes.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#513853]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022