[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign InDesign und Maverick

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

InDesign und Maverick

ipod
Beiträge gesamt: 31

25. Okt 2013, 11:29
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(6615 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich habe heute auf meinem Rechner Maverick (OS 10.9) installiert. Läuft alles, ABER: Jedes Mal, wenn ich mal das Programm wechsle, also InDesign "verlasse" und dann wieder zu InDesign zurückkehre, sind meine ganzen Werkzeugpaletten wieder auf dem linken Monitor, obwohl ich sie grundsätzlich auf dem rechten Monitor habe und auch da beständig haben will. Gibt es einen Trick, wie ich das einrichten kann?

Vielen Dank schonmal....
X

InDesign und Maverick

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

25. Okt 2013, 11:48
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #518940
Bewertung:
(6594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat ich habe heute auf meinem Rechner Maverick (OS 10.9) installiert.


...mutig...


als Antwort auf: [#518939]

InDesign und Maverick

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5321

25. Okt 2013, 12:06
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #518943
Bewertung:
(6572 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da gibt's noch mehr Mutige, manche mit, manche ohne Probleme (noch):

http://forums.adobe.com/thread/1319907?tstart=0

Ausreichend Zeit zum Testen dürften die wahrscheinlich nicht gehabt haben…


als Antwort auf: [#518940]

InDesign und Maverick

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5321

25. Okt 2013, 12:11
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #518946
Bewertung:
(6563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
… und dann gäbe es noch das Problem für diejenigen, die 3rd-Party-PlugIns benutzen. Die müssen ja auch auf Mavericks laufen. Von möglichen Änderungen, was das AppleScripting angeht ganz zu schweigen.

Also ich würde erst mal die Finger davon lassen.


als Antwort auf: [#518943]

InDesign und Maverick

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

25. Okt 2013, 12:59
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #518950
Bewertung:
(6522 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ohne die Mutigen bekämen wir keine Erfahrungsberichte ;-) Bei mir steht jedenfalls erst mal das Update auf Mountain Lion an, mit dem ich bewusst gewartet habe, obwohl die Install-DMG seit ihrem Erscheinen auf meiner Platte liegt…


als Antwort auf: [#518946]

InDesign und Maverick

ipod
Beiträge gesamt: 31

25. Okt 2013, 14:43
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #518955
Bewertung:
(6463 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ach, es gibt doch Timemachine! Wenn ich Mavrick doof finde, kommt eben wieder der Mountain Lion drauf. ;-)

Aber der "Fehler" wurde von zwei freundlichen Helfern gefunden. In den Einstellungen für die Mission Control habe ich den letzten Punkt "Monitore verwenden verschiedene Spaces" abgeklickt.

Danke an T. und A. fürs Erforschen!


als Antwort auf: [#518950]

InDesign und Maverick

Ubogun
Beiträge gesamt: 85

4. Nov 2013, 18:12
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #519298
Bewertung:
(6044 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nach gehöriger Prüfzeit kann ich zumindest sagen, dass ich den Umstieg auf OS X 10.9 nicht bereuen musste. Der Power Mac 2009 läuft so gut wie noch nie – schneller und kühler –, das selbstgebaute Fusion Drive trägt ein übriges dazu bei.

Die komplette CS 6 läuft bislang völlig ohne Probleme, auch was die Plug-Ins angeht. Wobei es wohl nicht jedem so ging, wenn man sich die einschlägigen Foren angeht, aber ich sehe aus CS-Anwender-Sicht keinen Grund, zwangsläufig nicht updaten zu können.

Ganz im Gegenteil sogar: Bei mir hatte sich in der Vergangenheit bei Korrekturen, also häufigem Wechsel zwischen Acrobat, Photoshop und InDesign, häufig nach spätestens einer Stunde eine sich verstärkende Verzögerung in der Reaktion auf Anwenderbefehle bemerkbar gemacht. Nach spätestens zwei Stunden musste ich dann das eine oder andere Programm der CS neu starten, um wieder vernünftig arbeiten zu können.

Dieser Effekt hat sich jetzt zumindest stark reduziert, ich kann also viel länger am Stück ohne stotternde Programmreaktionen arbeiten, häufig sogar komplett durch, sodass ich nach Abschluss der Arbeit das Programm dann eh irgendwann beende, ohne dass es spürbar in die Knie gegangen wäre.


als Antwort auf: [#518940]
(Dieser Beitrag wurde von Ubogun am 4. Nov 2013, 18:18 geändert)

InDesign und Maverick

K45Tom
Beiträge gesamt: 238

5. Nov 2013, 12:52
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #519317
Bewertung:
(5957 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kann ich bestätigen! Bin ja eigentlich auch eher das Angsthäschen, wenn es um den Umstieg auf's nächste Betriebssystem geht - aber meine Testumgebung lief so »smooth«, dass ich mich recht schnell durchgerungen habe und bin nach wie vor erstaunt, dass im täglichen Auftragsstress alles rund läuft ...

.. einzig die in Acrobat seit Mountain-Lion fehlerhafte Farbdarstellung ist geblieben, dazu habe ich mir aber als Workaround bis zum Fix »Color Faker« (https://github.com/...ColorFaker_1.0.1.zip) geladen. Den starte ich vor allen anderen Programmen, schalte ihn kurz ein (alles selbsterklärend, da gibt es nur einen Schalter ...), starte Acrobat und schalte danach umgehend Color Faker wieder aus und schließe Color Faker. Dann stimmen auch die Farben in Acrobat und alle anderen Programme sind von der kurzzeitigen »Umleitung« nicht betroffen, weil Acrobat offensichtlich alles nach Start im Cache behält.

Interessant ist evtl. noch der Umgang mit mehreren Monitoren, die ja nun jeweils mit eigener Menüleiste und Dock laufen dürfen. Wer z.B. nur einen weiteren Monitor an ein Laptop klemmt und die Darstellung »nur« synct sollte besser unter Systemeinstellungen/Mission Control den Haken bei »Monitore verwenden verschiedene Spaces« wegmachen, wenn es zu Problemen kommt.

Alle Angaben wie beim Lotto ohne Gewähr - hier läuft es zumindest wie oben beschrieben ...

... ach ja - sogar InDesign CS5 (kundenbedingt über Redaktionssystem) läuft hier nach verlangtem Javaupdate beim ersten Start bisher ohne erkennbare Schwierigkeiten ... CS6 und CC sowieso ...


als Antwort auf: [#519298]
(Dieser Beitrag wurde von K45Tom am 5. Nov 2013, 12:59 geändert)

InDesign und Maverick

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12785

5. Nov 2013, 13:05
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #519319
Bewertung:
(5947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jörg ] ... ach ja - sogar InDesign CS5 (kundenbedingt über Redaktionssystem) läuft hier nach verlangtem Javaupdate beim ersten Start bisher ohne erkennbare Schwierigkeiten


Gibt's auch Erfahrungswerte mit InDesign CS4?


als Antwort auf: [#519317]

InDesign und Maverick

K45Tom
Beiträge gesamt: 238

5. Nov 2013, 13:08
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #519320
Bewertung:
(5939 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Martin Fischer ]
Antwort auf [ Jörg ] ... ach ja - sogar InDesign CS5 (kundenbedingt über Redaktionssystem) läuft hier nach verlangtem Javaupdate beim ersten Start bisher ohne erkennbare Schwierigkeiten


Gibt's auch Erfahrungswerte mit InDesign CS4?

Produktionsbedingt (es wird schlichtweg nicht mehr benötigt, auch wenn es zur »Sicherheit« noch auf der Platte ist) kann ich dazu leider nix beisteuern ...


als Antwort auf: [#519319]
(Dieser Beitrag wurde von K45Tom am 5. Nov 2013, 13:10 geändert)
X

Aktuell

PDF / Print
IWS-Logo_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow