[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe In einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

In einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde

Tralla
Beiträge gesamt: 41

14. Jan 2015, 13:10
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(5030 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo miteinander

Kann man in einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde? Habe im Acrobat Pro Version 10.1.7 unter Menu Anzeige -> Werkzeuge gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Ich habe Referenz-PDF und müsste nun neue Daten generieren mit den gleichen Einstellungen.

Danke für Tipps.
Tralla

(Mac Pro 2012, OS X 10.9)
X

In einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18606

14. Jan 2015, 15:14
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #535892
Bewertung:
(4986 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Beim Export geht das m.W. nicht.

Impressed hatte mal für den Distiller die Distillersecrets zur Verfügung gestellt, die eine Kopie der joboptions in das genereirte PDF einbettete. Das gibts aber schon lange nicht mehr.

Dazu sollte sich mit der hiesigen Suche auch noch mehr finden lassen:

http://www.hilfdirselbst.ch/...ort%3A%20Nein.#35632


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#535888]

In einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2263

14. Jan 2015, 15:31
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #535893
Bewertung:
(4975 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

Antwort auf [ Tralla ] Ich habe Referenz-PDF und müsste nun neue Daten generieren mit den gleichen Einstellungen.


Dann vollführe doch mal einen Preflight (fang mit Prüfung auf PDF/x-4 an...)

Findest Du im Report einen OutputIntent, dann spricht das immerhin für standardisierten Export. Sind bei einem solchen Transparenzen enthalten ist´s PDF/x-4, keine Transparenzen aber quellprofiliertes RGB ist x-3, keine Transparenzen nur CMYK, Grau und Sonderfarben ist´s im Prinzip x-1.

Ist nichts standardisiert, ist´s eh fraglich das nachzubauen, jedenfalls für print.

Sind keine ICC-Profile enthalten, exportierst Du wieder ohne, sind unterschiedliche enthalten exportierst Du mit Quellprofilen. Ist nur ein einziges enthalten, wurde sehr wahrscheinlich dahin konvertiert, bleibt nur die Frage von wo aus (also wurde bewusst oder nicht konvertiert... ?)
(schau unter Preflight->diesen Ausführen->Übersicht->Farbräume)

Ist alles im "Farbraum" SWOP, ist´s eh Murks für Europa, das brauchst Du dann auch nicht nachzustellen ;-)


Mit welchen Marken und Anschnitt exportiert wurde, lässt sich ja allein durch gucken herausfinden.


Ach ja, ich vergass: Bildauflösungen und Komprimierungen lassen sich natürlich auch ermitteln, also "gibt´s was oberhalb von 300 ppi" oder so ähnlich



Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#535888]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 14. Jan 2015, 15:38 geändert)

In einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde

Tralla
Beiträge gesamt: 41

15. Jan 2015, 11:05
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #535932
Bewertung:
(4863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für eure Antworten.

Oje, das ist mir zu kompliziert, ich kenne mich mit Preflight nicht so aus. Aber jedenfalls ist nirgends SWOP in den Farbräumen zu entdecken und ICC-Profile sind manchmal drin, manchmal nicht, betrifft auch OutputIntent… Also ich schreibe jetzt die neuen PDF’s einfach mit „meiner“ Einstellung.

Grüsse Tralla


als Antwort auf: [#535893]

In einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2263

15. Jan 2015, 11:50
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #535934
Bewertung:
(4840 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Tralla ] Oje, das ist mir zu kompliziert, ich kenne mich mit Preflight nicht so aus.

also für print wird´s dann aber langsam mal Zeit sich damit auseinanderzusetzen.. ;-)

Antwort auf [ Tralla ] Aber jedenfalls ist nirgends SWOP in den Farbräumen zu entdecken und ICC-Profile sind manchmal drin, manchmal nicht, betrifft auch OutputIntent

dann wurde höchstwahrscheinlich als -x3 oder -x4 exportiert, ich dachte Du hättest ein Referenz-PDF?

Antwort auf [ Tralla ] Also ich schreibe jetzt die neuen PDF’s einfach mit „meiner“ Einstellung.

für print würde ich dringend PDF/x empfehlen, sonst stellst Du Dir dieselbe Frage in einem halben Jahr sogar bei Deinen von Dir selbst erstellten Dokumenten wieder...


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#535932]

In einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde

Tralla
Beiträge gesamt: 41

15. Jan 2015, 12:13
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #535937
Bewertung:
(4821 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ulrich Lüder ] also für print wird´s dann aber langsam mal Zeit sich damit auseinanderzusetzen.. ;-)

Ja, ich weiss… :-)


Antwort auf [ Ulrich Lüder ] ich dachte Du hättest ein Referenz-PDF?

Naja es sind irgendwie mehrere PDFs, die als Vorlage dienen. Ich meinte, es seien alle gleich. Aber nach der „Durchleuchtung“ stellte ich fest, dass es nicht so ist und deshalb finde ich es nun auch nicht tragisch, die neuen PDF mit meiner Einstellung zu generieren.


Antwort auf [ Ulrich Lüder ] für print würde ich dringend PDF/x empfehlen

Ich schreibe meistens PDF-x4, wenn nicht ein spezielles, anderes Profil verlangt wird.

Grüsse Tralla


als Antwort auf: [#535934]

In einer PDF-Datei nachschauen, mit welchen Einstellungen sie in InDesign erstellt wurde

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18606

15. Jan 2015, 13:17
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #535949
Bewertung:
(4787 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Tralla ] Danke für eure Antworten.

Oje, das ist mir zu kompliziert, ich kenne mich mit Preflight nicht so aus.


Selbst wenn du immer PDF/X-4 erstellst, wirst sie doch wohl vor Weitergabe preflighten ...

Die Einstellung des Standards regelt ja nur die Attribute die einen sicheren PDF-Asutausch für Druckdaten regeln. Das ist aber lange noch nicht alles, was ein korrektes PDF ausmacht.

Und was deine Problem PDFs angeht. Was ist kompliziert daran, diese PDFs, wie von Ulrich vorgeschlagen, je einmal mit dem mitgelieferten PDF/X-1a, PDF/X-3 und PDF/X-4 Preflight laufen zu lassen und zu schauen, ob bei einem davon merklich weniger Ausrufezeichen auftauchen?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#535932]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Zürich
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Basic-Kurs lernen Sie das Wichtigste über den Aufbau und die Funktionsweise von Photoshop. Zusammen mit den notwendigen Grundlagen von Farbenlehre bis Bildauflösung lernen Sie zudem die kreativen Möglichkeiten von Photoshop kennen.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/PHOTM1

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/AP6

Neuste Foreneinträge


PSD CS6 (!) Mac: Dialog "Dateiinformationen" Fenster leer und Sackgasse

Inhalt Textrahmen verbinden

iPhone Farbprofil

Exel ohne leeres Tabellenblatt starten

Text- oder Grafikrahmen nach Position und Größe suchen und ändern

Illustrator Skript Übersatztext - Hilfe benötigt

[GREP] beliebige Zeichen finden und durch selbe Anzahl an Leerzeichen oder Anzahl Zeichen "x" ersetzen

InDesign 2021 – Suchen/Ersetzen: Farbe

Langsamer MacMini

Netzwerklaufwerke verbinden -> Bei nicht verfügbar Fehlermeldung unterdrücken
medienjobs