hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Eddy
Beiträge: 2
26. Mär 2003, 13:12
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


Hallo,
bei dem Versuch in Indesign 2.0.2 über Popchar Lite 2.7.2 ein Sonderzeichen zu finden, stellt Popchar nur eine gepixelte Typo dar und auch nur Espiago die dem Indesign Ordner (Fonts) beiligt. Wer weiß einen Rat? Top
 
X
Torsten Keuhne
Beiträge: 219
26. Mär 2003, 14:27
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #29392
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


Hallo Eddy,

warum das so ist weiß ich zwar nicht, aber die InDesign-eigene Funktion "Schrift" - "Glyphen einfügen.." macht PopChar überflüssig.

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#29385] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
3. Apr 2003, 12:29
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #30325
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


Eine Erklärung, oder noch besser eine Lösung wäre trotzdem gut, denn das Problem beschränkt sich nicht auf InDesign und Illustrator hat leider keine Glyphenpalette!
Rob
als Antwort auf: [#29385] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
3. Apr 2003, 15:15
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #30367
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


Hallo zusammen

Taucht das Problem mit PopChar bei jeder Schrift auf, oder nur bei einer bestimmten? In diesem Fall könnte ein fehlender Screenfont oder prinzipiell ein defekter Font dafür verantwortlich sein.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29385] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3453
12. Apr 2003, 20:43
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #31693
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


Hallo zusammen
dieser Fehler bei Indesign und Illu ärgert mich auch, popchar wäre wirklich eine sehr effiziente Lösung. Ich habe versucht die Espiago aus dem Indesign-Ordner zu entfernen, um wenigstens lesbare Zeichen zu erhalten - hat alles nichts genutzt.
Inzwischen habe ich beobachtet, dass Chicago angezeigt wird, wenn Indesign bei zugemülltem Speicher gestartet wird - dann sind allerdings auch alle Paletten in krakeliger Chicago. Ebenso taucht Chicago in Popchar auf, wenn man in indesign suchen/ersetzen geöffnet hat.
Weiss jemand ob die kommerzielle PopCharPro-Version dieses Problem behebt?
als Antwort auf: [#29385] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Apr 2003, 14:01
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #32075
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


TIPP

Ich habe mir in Illustrator diesbezüglich längst ein dokument angelegt, wo ich einfach alle Zeichen einmal eingefügt habe. Wenn ich jetzt ein bestimmtes Zeichen einer bestimmten Schrift brauche, öffne ich dieses dokument, wähle den Text an und bestimme besagte schrift. Dann kopiere ich mir das gesuchte Zeichen heraus.
als Antwort auf: [#29385] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Apr 2003, 14:04
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #32076
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


TIPP

Ich habe mir in Illustrator diesbezüglich längst ein dokument angelegt, wo ich einfach alle Zeichen einmal eingefügt habe. Wenn ich jetzt ein bestimmtes Zeichen einer bestimmten Schrift brauche, öffne ich dieses dokument, wähle den Text an und bestimme besagte schrift. Dann kopiere ich mir das gesuchte Zeichen heraus.
als Antwort auf: [#29385] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Apr 2003, 15:30
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #32102
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


Beim herumsuchen in den Readme-Dateien von PopChar lass ich folgendes.

InDesign unterscheidet sich von den meisten anderen Macintosh-Programmen durch seine Art der Menü-Behandlung. Durch diese Andersartigkeit werden sogar einige von Apple aufgestellte Richtlinien verletzt. Als Folge davon gibt es für PopChar Pro keine Möglich- keit, die aktuelle Schriftart in InDesign herauszufinden. Um PopChar Pro mit InDesign zu verwenden, müssen Sie daher auf die manuelle Schriftauswahl zurückgreifen.
als Antwort auf: [#29385] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
8. Jul 2003, 09:29
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #42895
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


Hallo zusammen,

ich hol den Thread mal wieder hoch.

Quelle: macnews.de

"Mac OS 9: PopChar Pro 1.6 unterstützt nun auch InDesign
Für das klassische Mac OS steht ab sofort eine neue Fassung 1.6 von PopChar Pro zur Verfügung. Ausgestattet mit einer automatischen Zeichensatzerkennung innerhalb von InDesign kann die Software ab sofort heruntergeladen werden. Für registrierte Anwender ist das Update kostenlos, ansonsten beträgt der Preis der Shareware 29 US-Dollar. PopChar erzeugt ein aufklappbares Menü auf den Desktop, aus dem Sonderzeichen ohne Probleme eingegeben werden können. Die Software liegt bereits seit längerem auch in einer Fassung für Mac OS X vor. (mk)"

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#29385] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
8. Jul 2003, 11:23
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #42921
Bewertung:
(2067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Indesign 2.0.2 + Popchar Lite


> "beobachtet, dass Chicago angezeigt wird, wenn Indesign bei zugemülltem Speicher gestartet wird - dann sind allerdings auch alle Paletten in krakeliger Chicago."

Nach meinen Beobachtungen tritt dies praktisch immer auf, wenn Illustrator (10) *vor* InDesign gestartet wird, gelegentlich auch wenn Acrobat vor ID gestartet wird. Wird InDesign als *erstes* Adobe Programm gestartet, werden die Paletten immer in Espiago angezeigt.

Punkto PopChar *Lite* habe ich auch keine Lösung...
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#29385] Top
 
X