[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Indesign Bunddoppelung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Indesign Bunddoppelung

emmes
Beiträge gesamt: 271

24. Jan 2018, 09:55
Beitrag # 1 von 28
Bewertung:
(2023 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wie die Bunddoppelung bei Klebebindungen funktioniert ist klar,
ich suche nach einem möglichst intelligentem Weg um dies umzusetzen und würde mich von daher über einen regen Gedankenaustausch freuen.

Gruß emmes
X

Indesign Bunddoppelung

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4563

24. Jan 2018, 10:14
Beitrag # 2 von 28
Beitrag ID: #562046
Bewertung:
(2013 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Benutz doch bitte mal die Suchfunktion. Das Thema hatten wir letztes Jahr ausführlich. Während die einen nichts machen und das der Druckerei überlassen, basteln andere da vorher was dran …

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#562043]

Indesign Bunddoppelung

emmes
Beiträge gesamt: 271

24. Jan 2018, 11:05
Beitrag # 3 von 28
Beitrag ID: #562052
Bewertung:
(1984 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kai,

vielen Dank für den Hinweis, die Suchfunktion ist immer das Erste, was ich bemühe, habe aber unter dem Stichwort "Bunddoppelung" leider nichts gefunden.

Vielleicht bist Du so nett und erteilst "Nachhilfe".

Gruß emmes


als Antwort auf: [#562046]

Indesign Bunddoppelung

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2128

24. Jan 2018, 11:31
Beitrag # 4 von 28
Beitrag ID: #562057
Bewertung:
(1972 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo emmes

ich bin bestimmt nicht der einzige, der "Bunddoppelung" zum ersten mal liest, versuche es mal mit den beiden Stichwörtern "Klebebindung" und "Bund" in einer Suche ;-)

Mir ist nicht ganz klar worauf Du hinaus willst, also wo da Intelligenz ins Spiel kommen soll?

Bedenke einfach, daß der Fräsrand bei einer Klebebindung abgefräst wird, es also egal ist, ob und womit diese 2-3mm Fräsrand vorher bedruckt wurden...

Oder was meinst Du?

Gruß

Ulrich


als Antwort auf: [#562052]

Indesign Bunddoppelung

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4563

24. Jan 2018, 11:47
Beitrag # 5 von 28
Beitrag ID: #562059
Bewertung:
(1966 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Haha,

wenn man nach "Bund" sucht, finde zumindest ich nichts. Ulrich und ich hatten aber damals mal über Hotmelt und PUR philosophiert. Mit dem Stichwurt "Hotmelt" wurde ich dann fündig:

https://www.hilfdirselbst.ch/..._reply;so=ASC;mh=15;

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#562057]

Indesign Bunddoppelung

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17860

24. Jan 2018, 12:14
Beitrag # 6 von 28
Beitrag ID: #562062
Bewertung:
(1949 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Mir ist nicht ganz klar worauf Du hinaus willst, also wo da Intelligenz ins Spiel kommen soll?

Ich vermute: ...

Ein Script, das sämtliche auf Doppelseiten befindliche und über die Mitte laufenden Abbildungen dupliziert, mittig gen Bund den Rahmen zuzieht und die beiden Bildinhalte um 1,5 bis 2,5mm im Rahmen nach aussen schiebt?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#562057]

Indesign Bunddoppelung

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5807

24. Jan 2018, 12:32
Beitrag # 7 von 28
Beitrag ID: #562063
Bewertung:
(1936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

Antwort auf: Ein Script, das sämtliche auf Doppelseiten befindliche und über die Mitte laufenden Abbildungen dupliziert, mittig gen Bund den Rahmen zuzieht und die beiden Bildinhalte um 1,5 bis 2,5mm im Rahmen nach aussen schiebt?

Ich mache dies bei Hotmelt-Bindung regelmäßig per Script, und zwar mit einem Wert von je 3 mm.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#562062]

Indesign Bunddoppelung

emmes
Beiträge gesamt: 271

24. Jan 2018, 12:32
Beitrag # 8 von 28
Beitrag ID: #562064
Bewertung:
(1936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

genau das ist es was ich suche und unter Bunddoppelung zun verstehen ist.

Gruß emmes

PS. Ein paar Links dazu: http://www.cunodruck.de/...ppelung_GCC_Info.pdf oder https://www.youtube.com/watch?v=ipT9d28jl34


als Antwort auf: [#562062]

Indesign Bunddoppelung

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2128

24. Jan 2018, 12:45
Beitrag # 9 von 28
Beitrag ID: #562068
Bewertung:
(1924 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Ralf,

variierst Du die 3mm je nach "minimalerer" und "extremer" Buchdicke/Seitenanzahl?

Gruß

Ulrich


als Antwort auf: [#562063]

Indesign Bunddoppelung

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17860

24. Jan 2018, 12:56
Beitrag # 10 von 28
Beitrag ID: #562071
Bewertung:
(1914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo Thomas,

Antwort auf: Ein Script, das sämtliche auf Doppelseiten befindliche und über die Mitte laufenden Abbildungen dupliziert, mittig gen Bund den Rahmen zuzieht und die beiden Bildinhalte um 1,5 bis 2,5mm im Rahmen nach aussen schiebt?

Ich mache dies bei Hotmelt-Bindung regelmäßig per Script, und zwar mit einem Wert von je 3 mm.

3mm absolut oder je Seite?

Ich meine, es hieß immer je nach Stärke des Objekts und Steifigkeit des Papiers, insgesamt 3-5mm ...?

Nicht dass man mich falsch versteht: Man dupliziert den Bildrahmen, den oberen Duplikatinhalt 1,5mm nach rechts schieben, und zum Bund hin den Duplikatrahmen zuziehen. Dann das darunterliegende Original um 1,5 mm im Bildrahmen nach links rücken und ebenfalls mittig den Rahmen zuziehen.

Das ergibt einen Versatz von 3mm. Oder ist ein Versatz von 6mm mit 2x 3mm Verschiebung gemeint?

Ach so, bevor das hier wieder wie im verlinkten alten Thread missverstanden wird: Die Bunddopplung hat nichts mit dem Beschnitt im Bund für den Fräsrand zu tun, den brauchts noch obendrauf.

Es geht darum das ein durchlaufendes Motiv bei einem dickeren Werk bei dem sich im Bund eine Schlucht bildet, ein Stück Motiv in dieser Schlucht verschwindet. Dieses kann man 'OPTISCH' ausgleichen, indem man die beiden Bildhälften etwas auseinanderzieht und mittig natürlich mit Bildinhalt auffüllt.
Wenn man das passenden zum späteren aufschlagverhalten des Werkes berechnet, bekommen über den Bund laufende Diagonalen keinen Sägezahn.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#562063]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 24. Jan 2018, 13:08 geändert)

Indesign Bunddoppelung

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4563

24. Jan 2018, 13:00
Beitrag # 11 von 28
Beitrag ID: #562072
Bewertung:
(1909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Emmes, ich finde, der im Video erklärt das falsch! Wie Ulrich bereits im anderen Beitrag erklärt hat, wird das Dokument zunächst 3 mm größer und dann werden 3 mm wieder weggenommen. Bei dem im Video ist das Dokument nachher 3 mm kleiner! Ein Griff in meine Belegmuster zeigt mir aber, dass A4 mit Klebebindung auch nachher noch 210 mm hat.

D.h. das erste Problem: Mir fehlt etwas vom Bild, weil die in der Verarbeitung was wegnehmen, ist keins!

Mögliches Problem Nr. 2:
Bei dicken Katalogen sehe ich ein Teil des bundübergreifenden Motivs möglicherweise nicht, weil die Seiten dicht aneinanderkleben.

Damit es jetzt sinnvoll in diesem Beitrag weitergeht:
Reden wir von Problem Nr. 2?

Falls ja, dann eine Frage meinerseits:
Seiten "kleben" ja am Anfang und am Schluss anders zusammen als in der Mitte. Auch spielt die Anzahl der Seiten und die Papierstärke eine Rolle. Woher soll ich denn wissen, um wieviel ich jetzt das von Emmes gepostete Beispielbild mit dem Lenkrad auseinanderziehen soll, damit ich nicht dummerweise das Lenkrad doppelt sehe?

Fällt das nicht eigentlich auch unter "Verdrängung" und wird vom "guten" Drucker übernommen?

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#562068]

Indesign Bunddoppelung

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17860

24. Jan 2018, 13:12
Beitrag # 12 von 28
Beitrag ID: #562073
Bewertung:
(1893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Fällt das nicht eigentlich auch unter "Verdrängung" und wird vom "guten" Drucker übernommen?

Schwierig.

Bei unangetastetem Bildrahmen müsste im PDF der Bildinhlat um jeweils x mm nach aussen geschoben werden, wobei im Bund dann tunlichst Motiv nachrücken sollte. Wenn man beim PDF erzeugen die Option gewählt hat, dass Pixelbilder auf die Bildrahmen zugeschnitten werden, bleibt ein bisschen Pixelfleisch übrig, das aber von der Bildmaske ausgeblendet wird. Nach meiner Erinnerung ist es aber zu wenig für 1,5mm Versatz und erst recht für 3mm wenn ich Ralf da korrekt verstanden habe.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#562072]

Indesign Bunddoppelung

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5807

24. Jan 2018, 13:13
Beitrag # 13 von 28
Beitrag ID: #562074
Bewertung:
(1893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich versetze links und rechts je 3 mm = 6 mm insgesamt. Das ist bei meinen Katalogen ein Erfahrungswert, mit dem ich gut fahre.

Auf den ersten 2-3 Doppelseiten versetze ich links und rechts je 5 mm = 10 mm insgesamt, aufgrund des geklebten Umschlages.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#562072]

Indesign Bunddoppelung

emmes
Beiträge gesamt: 271

24. Jan 2018, 13:20
Beitrag # 14 von 28
Beitrag ID: #562076
Bewertung:
(1891 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kai,

Schande auf mein Haupt, das Video ist tatsächlich nicht korrekt.
Da ich wusste, was ich wollte, habe ich mir bedauerlicherweise das Video nicht bis zu Ende angesehen. Schäm ....

Ich persönlich habe auch so meine "Probleme" mit der Bunddoppelung und halte sie in der Regel für überflüssig.
ABER: es gibt Ausnahmen und Motive, wo die Bunddoppelung Sinn macht (nach meiner Erfahrung tatsächlich pro Seite 1,5 bis 2mm).

Die Seitenverdrängung oder der Bundzuwachs haben damit wenig zu tun, dass setze ich auch einfach voraus.

Deshalb wäre eine Scriptlösung mehr als interessant und falls sie zur Verfügung gestellt werden kann oder eine andere Lösung zur Verfügung steht, wäre ich interessiert.

Gruß emmes


als Antwort auf: [#562072]

Indesign Bunddoppelung

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5807

24. Jan 2018, 13:42
Beitrag # 15 von 28
Beitrag ID: #562078
Bewertung:
(1861 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hier ist das Script, das ich verwende. Der gewünschte Versatz in mm wird in Zeile 5 eingetragen.

Code
//SplitImagesOnSpline.jsx 
//by Hans-Gerd Claßen
//17 July 2013

var Bildversatz = 3; //Einheit mm

var currDoc = app.activeDocument;

currDoc.zeroPoint = [0,0];
with(currDoc.viewPreferences)
{
horizontalMeasurementUnits = MeasurementUnits.MILLIMETERS;
rulerOrigin = RulerOrigin.SPREAD_ORIGIN;
}

var currSel = app.selection[0];
var pSpread = currSel.parentPage.parent;
var pPages = pSpread.pages;
var pPagesBounds = pPages.everyItem().bounds;
var selBounds = currSel.geometricBounds;

var pPage = pPages[getParentPage(pPagesBounds, selBounds)];

var newSelX3 = pPage.bounds[3];
currSel.geometricBounds = [selBounds[0], selBounds[1], selBounds[2], newSelX3];

currSel.graphics[0].move(undefined,[-Bildversatz, 0]);

var newSel = currSel.duplicate(undefined,[0,0]);
var newSelBounds = newSel.geometricBounds;
newSel.geometricBounds = [selBounds[0], newSelBounds[3], selBounds[2], selBounds[3]];

newSel.graphics[0].move(undefined,[2*Bildversatz, 0]);

function getParentPage(pPagesBounds, selBounds)
{
x1Sel = selBounds[1];
x2Sel = selBounds[3];
for(var pb = 0; pb < pPagesBounds.length; pb++)
{
if(x1Sel < pPagesBounds[pb][3] && x2Sel > pPagesBounds[pb][3] )
{
break;
}
}
return pb;
}


---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#562076]
Hier Klicken X
Hier Klicken

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
18.10.2018

Online
Donnerstag, 18. Okt. 2018, 20.00 - 21.00 Uhr

Webinar

Den Start ins E-Commerce leicht gemacht

Ja

Organisator: Eric Mächler

Kontaktinformation: E-Mailinfo AT ericmaechler DOT com

https://events.genndi.com/register/818182175026318367/66670f3c07

Veranstaltungen
19.10.2018

München
Freitag, 19. Okt. 2018, 10.36 Uhr

Seminar

Wer digitale Dokumente für PC, Tablet oder Handys erstellen will, der muss umdenken. Die alten Arbeitsweisen und Regeln, die bei Printprodukten die Standards gesetzt haben, die gelten hier nicht mehr. Um nur einige Stichpunkte zu nennen: RGB statt CMYK, 16 zu 9 statt DIN A4, einseitig statt doppelseitig, scrollen und tippen statt umblättern. Dazu kommt die Interaktivität, die das PDF bietet: Automatisch zoomen und verlinken, Seitensprünge, Sound- und Videoeinbettung, Einbettung von 3D-Objekten, Schaltflächen und Formulare, Kommentare.

München, Freitag, 19.10.2018, Teilnahmegebühr 534,31 Euro (incl 19% MwSt), 9.30 bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

https://www.cleverprinting.de/pdf-first/

PDF first – Digitale Dokumente für PC, Tablet, mobile Endgeräte
Hier Klicken