[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Indesign CS: PDF ohne Distiller?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

madmarian
Beiträge gesamt: 71

30. Nov 2005, 14:31
Beitrag # 1 von 23
Bewertung:
(5309 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Einfache Frage: kann man aus Indesign CS druckfähige PDFs erzeugen?

Jaja, ich weiss, es ist der PDF Export integriert, aber meine Druckereien jammern immer, wenn mal was falsch belichtet wurde, dass es am PDF läge und man aus Indesign keine wirklich druckfähigen PDFs bekäme, vor allem, wenn Transparenzen im Spiel sind. Und das sind sie bei mir fast immer...

ANGEBLICH soll sogar Adobe gesagt haben, dass der Export-Filter nur eine Dreingabe für den Consumer-Markt war, profis sollten sich bitte den Distiller besorgen. kann solch ein Statement nirgends finden, und nur auf Verdacht kaufe ich mir jetzt nicht den Distiller, der ja nicht gerade billich ist....

____________________________________________________

systeme: 2,16GHz Macbook Pro, OS X 10.5.8 / iMac 20" intel / iMac G5 20" // Hauptanwendungen: Print, Audio-Video Anwendungen
X

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9387

30. Nov 2005, 15:03
Beitrag # 2 von 23
Beitrag ID: #198559
Bewertung:
(5291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei der CS1 wollen bei mir auch viele Druckereien
lieber PDFs über den Distiller...

Bei der CS2 soll ja dafür die Engine vom Acro7
verwendet werden und bisher haben das meine
Dienstleister anstandslos akzeptiert....

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#198548]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Basso
Beiträge gesamt: 3

30. Nov 2005, 15:55
Beitrag # 3 von 23
Beitrag ID: #198581
Bewertung:
(5282 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo madmarian,
Seit Monaten gebe ich nur aus InDesign CS erzeugte PDFs an die Druckereien weiter und alles funktioniert ohne Probleme.
Sind Transparenzen im Spiel, gibt es manchmal "Unverträglichkeiten" mit bestimmten Ripps. Das umgehe ich, indem ich unter Kompatibilität die Einstellung "Acrobat 4 (PDF1.3)" wähle und unter Erweitert>Transparenzreduzierung die "Hohe Auflösung" einstelle.
Gruß
Thomas


als Antwort auf: [#198559]
(Dieser Beitrag wurde von Basso am 30. Nov 2005, 15:56 geändert)

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4807

30. Nov 2005, 16:01
Beitrag # 4 von 23
Beitrag ID: #198584
Bewertung:
(5276 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ANGEBLICH soll sogar Adobe gesagt haben, dass der Export-Filter nur eine Dreingabe für den Consumer-Markt war, profis sollten sich bitte den Distiller besorgen. kann solch ein Statement nirgends finden, und nur auf Verdacht kaufe ich mir jetzt nicht den Distiller, der ja nicht gerade billich ist....


Oh Gott, was soll das denn???

Die PDFs per Direktexport sind nicht besser oder schlechter als über den Distiller. Wer etwas anderes sagt hat keine Ahnung. Bitte gerne meine Email Adresse geben ;-)
Das Thema wurde hier schon mehrfach diskutiert. Deswegen nur soviel:
Problem 1 Schriften: Unter CS werden Unicode Fonts in die PDFs eingebettet. Das KANN beim Belichten zu Problemen führen, muss aber nicht. Oft laufen diese PDFs in Druckereien nur auf PreflightCheck Fehler, ohne tatsächlich Probleme zu machen. PDFs aus CS2 haben diese Eigenart NICHT mehr.
Problem 2 TRansparenz: PDFs aus dem Distiller haben keine, direkt exportierte können, müssen aber keine haben. Hier ist der Erzeuger der PDFs gefragt korrekte Einstellungen zu nutzen. Unter CS2 sidn es die die bei den PDF/X Sets enthalten sind.
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#198548]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

30. Nov 2005, 16:59
Beitrag # 5 von 23
Beitrag ID: #198589
Bewertung:
(5251 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Steffens,

...
Problem 3: Die Qualität im Layout platzierter EPS-Dateien kann unter Umständen beim PDF-Export schlechter ausfallen als bei Einsatz des externen Acrobat Distillers, weil
a) der interne Distiller leider nur mit 600 dpi Interpreterauflösung betrieben wird
b) nur die Adobe standard IdiomSets zum Zuge kommen

Dies wird aber nur in seltenen Fällen zum Problem werden.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#198584]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4807

30. Nov 2005, 20:16
Beitrag # 6 von 23
Beitrag ID: #198615
Bewertung:
(5226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,
vielen Dank für den Hinweis.

Aber ich glaube kaum, dass eine 600 dpi Interpreterauflösung oder die Adobe standard IdiomSets von der Druckerei gemeint sind, wenn sie über die PDFs jammert und als Argument anführt, dass ANGEBLICH soll sogar Adobe gesagt haben, dass der Export-Filter nur eine Dreingabe für den Consumer-Markt war.

Oder? ;-)
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#198589]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

30. Nov 2005, 23:21
Beitrag # 7 von 23
Beitrag ID: #198646
Bewertung:
(5201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Steffens,

so eine aus der Luft gegriffene und jeder Grundlage entbehrende Aussage kommentiere ich gar nicht erst. Da ist wohl Hopfen und Malz verloren.
Mir lag nur daran, Ihre Liste der bekannten Probleme zu komplementieren, sonst nichts.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#198615]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9387

30. Nov 2005, 23:21
Beitrag # 8 von 23
Beitrag ID: #198647
Bewertung:
(5201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Christoph,

die jammern über ihre meckernden Ausschießprogramme
und Rips, ganz egal ob es geht oder nicht.....

Du weißt ja, den Fehler sucht man zuerst beim Kunden.... ;-)

Seit der 4 von Indie hat das aufgehört... Aber mir egal,
ich kann liefern was immer die wollen. Z.B. der eine will
Profile, der andere nicht usw. usw.... Ich schüttel da nur
kurz den Kopf und mach was die wollen....

Sind übrigens größere Betriebe.....

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#198615]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4807

30. Nov 2005, 23:45
Beitrag # 9 von 23
Beitrag ID: #198654
Bewertung:
(5195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Schon klar, Herr Zacherl ;-)
War nicht ganz ernst gemeint, mein Einwand...
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#198646]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

madmarian
Beiträge gesamt: 71

1. Dez 2005, 00:46
Beitrag # 10 von 23
Beitrag ID: #198661
Bewertung:
(5192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
well.. was ist das Fazit? Scheint, als müsste ich dringend auf CS2 aufrüsten, soll weniger Probleme bringen, oder gleich die Design-Suite. Ist da eigentlich der Distiller dabei? Ganz drumrum komme ich wohl sicher nicht, und wenn es nur ist, um festzustellen, dass man mit dem Distiller und den falschen Joboptions noch mehr falsch machen kann als mit Indesign....

Werde wohl auch weiterhin dabei bleiben und mit Indesign meine PDFs generieren, in der Praxis dauert das oft einfach zu lange, über den Distiller zu arbeiten (oder muss man keine PS mehr vorher schreiben?).

____________________________________________________

systeme: 2,16GHz Macbook Pro, OS X 10.5.8 / iMac 20" intel / iMac G5 20" // Hauptanwendungen: Print, Audio-Video Anwendungen


als Antwort auf: [#198654]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4807

1. Dez 2005, 07:54
Beitrag # 11 von 23
Beitrag ID: #198665
Bewertung:
(5161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Scheint, als müsste ich dringend auf CS2 aufrüsten, soll weniger Probleme bringen

Das einzige, was sich dort in dem Zusammenhang ändert, ist, das die Fonts nicht immer zu CID Fonts werden im PDF. Wenn DAS das Problem Ihrer Druckerei ist, dann würde ich eventuell eher auf das Distillieren umsteigen. Das ist, sofern Sie Acrobat schon besitzen billiger.
Da sich Ihre Druckerei aber nicht artikulieren kann, WO ihr Problem liegt, halte ich die Investition für gewagt...

Antwort auf: oder gleich die Design-Suite. Ist da eigentlich der Distiller dabei?

Sie meinen die Creative-Suite. In dr Professional-Version ist Acrobat nebst Distiller dabei. Näheres unter http://www.adobe.de

Antwort auf: Werde wohl auch weiterhin dabei bleiben und mit Indesign meine PDFs generieren, in der Praxis dauert das oft einfach zu lange, über den Distiller zu arbeiten (oder muss man keine PS mehr vorher schreiben?).

Sie haben vollkommen recht, der Zeitvorteil des Direktexportes ist enorm gegenüber dem Postscript-Distiller-Weg.
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#198661]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Quarz
Beiträge gesamt: 3381

1. Dez 2005, 09:03
Beitrag # 12 von 23
Beitrag ID: #198674
Bewertung:
(5141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Soll das ein Witz sein mit dem Zeitvorteil?

Gruß
Quarz


als Antwort auf: [#198665]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6247

1. Dez 2005, 10:00
Beitrag # 13 von 23
Beitrag ID: #198684
Bewertung:
(5128 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Soll das ein Witz sein mit dem Zeitvorteil?

Nein, bei den meisten Anwendern ist der Export bei den meisten Dateien schneller als der Weg über den Distiller.


als Antwort auf: [#198674]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Quarz
Beiträge gesamt: 3381

1. Dez 2005, 10:21
Beitrag # 14 von 23
Beitrag ID: #198688
Bewertung:
(5116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Herr Singelmann,

dass es schneller geht ist klar.
Aber dass der Zeitvorteil enorm sein soll, bezweifle ich doch stark.

Gruß
Quarz


als Antwort auf: [#198684]

Indesign CS: PDF ohne Distiller?

Heike Burch
Beiträge gesamt: 1240

1. Dez 2005, 10:49
Beitrag # 15 von 23
Beitrag ID: #198696
Bewertung:
(5107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: dass es schneller geht ist klar.
Aber dass der Zeitvorteil enorm sein soll, bezweifle ich doch stark.


Ich finde, dass es bedeutend schneller geht, gerade bei großen Publikationen. Da saß ich schon ma eine Kaffeetassen-Länge beim Zuschauen des Acrobat-Dreiecks.

Das ist jetzt nicht mehr der Fall.

Allerdings arbeite ich auf einem PC, das kann unter Umständen auch die Ursache sein.

tibby
Viele Grüße,
Heike

• • • Der Publishing-Podcast: https://www.publishing-podcast.ch/ (Hörenswertes aus unserer Branche auf die Ohren!)
• • • MOLIRI-Newsletter: http://www.moliri.ch/newsletter/


als Antwort auf: [#198688]
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB