[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Indesign läßt sich nicht starten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Indesign läßt sich nicht starten

schreti
Beiträge gesamt: 42

20. Sep 2017, 14:15
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(2400 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo und guten Tag,

mein InDesign läßt sich nicht starten: Als Fehlermeldung kommt "... funktioniert nicht" :-(
Nachdem wir eine ganze Weile mit dem Support gesprochen haben probierten wir, den Benutzer zu wechseln und (leider) klappte es mit dem anderen Benutzer.
Hat jemand einen Vorschlag, was wir machen können?


Folgendes war vorgefallen: Ich rief eine vorhandene Datei auf, änderte etwas und wollte es per Strg+Z rückgängig machen. Das Programm stürzte ab. Ein Neustart wurde zugelassen jedoch bekam ich sofort nach dem Programmstart eine Meldung, dass ich wiederherstellen können mit den Fragen Ja, nein oder abbrechen. Alle drei Möglichkeiten schlugen fehl und da ich eine ältere Version hatte war unser nächster Schritt, die aktuellste Version zu laden. Nun also CC2017. Und damit ließ sich nichteinmal mehr das Programm starten.

Wie gesagt: Nach Benutzerwechsel klappte ein Start mit den vorhandenen Dateien problemlos.

Und nun? Ich möchte eigentlich unter meinem Benutzer weiterarbeiten, denn man ja 1.000 Einstellungen in allen möglichen Programmen, die alle flöten wären :-(.

Ich arbeite mit Windows 10 und habe die Adobe Creative Cloud.
Welche Infos sollte ich noch mitteilen?

Es wäre schön, wenn mir jemand Tipps geben könnte!

Liebe Grüße
Katrin
Hier Klicken X

Indesign läßt sich nicht starten

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2212

20. Sep 2017, 15:28
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #559547
Bewertung:
(2376 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Katrin,

nachdem Ihr mit dem Support gesprochen habt, gehe ich mal davon aus, dass Ihr bereits die Voreinstellungen gelöscht habt.

Ich würde im nächsten Schritt diese Ordner vorübergehend umbenennen:
Ordner
und danach InDesign neu starten.

Falls das klappt, wird InDesign diese Ordner neu erzeugen.

Falls es nicht klappt, stellst Du die ursprünglichen Namen wieder her.

Ach ja, ich vergaß:

Den Benutzernamen im Pfad müsst Ihr natürlich anpassen.

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#559546]
(Dieser Beitrag wurde von WernerPerplies am 20. Sep 2017, 15:30 geändert)

Indesign läßt sich nicht starten

schreti
Beiträge gesamt: 42

20. Sep 2017, 17:47
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #559551
Bewertung:
(2335 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Werner,

vielen Dank für den Tipp. Das klappte leider auch nicht.

Wir hatten auch auf Anraten des Supportes mit dem CC-Cleaner-Tool von Adobe die bestehende Installation komplett gelöscht und anschließend neu installiert. Auch das hat nicht geklappt.

Weitere Ideen?

Liebe Grüße
Katrin


als Antwort auf: [#559547]

Indesign läßt sich nicht starten

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2212

20. Sep 2017, 18:22
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #559553
Bewertung:
(2331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Katrin,

Zitat vielen Dank für den Tipp. Das klappte leider auch nicht.

Aber da InDesign unter einem anderen Benutzer funktioniert, würde ich weiter in dieser Richtung suchen und weitere Verzeichnisse umbenennen.
Es gibt auch noch Einstellungen in den Verzeichnissen .../AppData/LocalLow/Adobe/...
und
.../AppData/Local/Adobe/...

Ich würde deshalb testweise alle Verzeichnisse unterhalb der Adobeordner umbenennen, die sich umbenennen lassen.

Bei einigen wenigen funktioniert das nicht, weil direkt nach dem Systemstart Adobe einige Dienste startet.

Falls das auch nicht funktioniert, würde ich alle Adobe-Dienste stoppen, das System neu starten, die Adobe-Verzeichnisse unterhalb von AppData umbenennen, und die Dienste wieder Starten.

Danach InDesign starten.

Das erfordert dann aber schon einiges an Systemwissen über Windows.

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#559551]

Indesign läßt sich nicht starten

mk-will
Beiträge gesamt: 1160

21. Sep 2017, 11:38
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #559564
Bewertung:
(2250 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Katrin,

evtl. ist das Problem eine kaputte Recovery-Datei, die InDesign beim Start öffnen will.
Theoretisch sollte das CleanerTool von Adobe soetwas löschen, ...

Unter "c:\Users\Benutzername\AppData\Local\Adobe\InDesign\Version xx\de_DE\Caches\" liegt der Ordner "InDesign Recovery".
Lösche diesen Ordner (sofern Du Zugriff auf diese Ordner hast, sonst frag jemanden, der sich mit Windows auskennt).

Wenn das nicht hilft, erfordert jedes weitere Vorgehen Zugriff vor Ort und einiges an Systemwissen über Windows, wie Werner schon schrieb.

HTH
Stephan


als Antwort auf: [#559551]

Indesign läßt sich nicht starten

schreti
Beiträge gesamt: 42

21. Sep 2017, 17:15
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #559571
Bewertung:
(2198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für den Einsatz - hat aber leider auch nicht geklappt :-(


als Antwort auf: [#559564]

Indesign läßt sich nicht starten

ToniMontanaa
Beiträge gesamt: 419

21. Sep 2017, 17:31
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #559573
Bewertung:
(2196 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich weiß nicht wie sich das auf dem PC verhält. Am MAC ist es so das immer im gleichen Pfad wie auch der eigentliche Job liegt diese Recovery-Dateien erstellt werden solange der Job geöffnet ist. Wenn nun InDesign abstürzt liegen diese Recovery-Dateien solange da bis man sie von Hand löscht oder den InDesign-Job öffnet und wieder schließt. So lange die Recovery-Datei nach einem Absturz noch in dem Verzeichnis liegt versucht InDesign nach einem Absturz den Job wieder zu öffnen.
Wenn das am PC auch so ist würde ich auch mal versuchen diese Recovery-Datei im selbem Verzeichnis wie der Job liegt zu löschen.

Grüße
Stefan


als Antwort auf: [#559571]

Indesign läßt sich nicht starten

Be.eM
Beiträge gesamt: 2990

21. Sep 2017, 17:41
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #559574
Bewertung:
(2192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Am MAC ist es so das immer im gleichen Pfad wie auch der eigentliche Job liegt diese Recovery-Dateien erstellt werden solange der Job geöffnet ist. Wenn nun InDesign abstürzt liegen diese Recovery-Dateien solange da bis man sie von Hand löscht oder den InDesign-Job öffnet und wieder schließt.


Hallo Stefan,

das stimmt so nicht. Im gleichen Ordner wie die eigentliche Dokumentdatei liegt nach dem Öffnen immer nur die *.idlk-Datei. Diese soll verhindern, dass die gleiche Datei nochmal (über Netzwerk) von anderer Stelle aus geöffnet werden kann. Ist also eine Lock-Datei, keine Recovery-Datei. Letztere liegen - wie von Stephan korrekt beschrieben - in einem der jeweiligen Systemordner begraben.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#559573]

Indesign läßt sich nicht starten

ToniMontanaa
Beiträge gesamt: 419

22. Sep 2017, 09:39
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #559582
Bewertung:
(2115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

Antwort auf: *.idlk-Datei. Diese soll verhindern, dass die gleiche Datei nochmal (über Netzwerk) von anderer Stelle aus geöffnet werden kann

Das kann so gut möglich sein, da bin ich auf technischer Seite zu wenig in der Materie.

Allerdings haben diese Dateien meines Erachtens schon etwas mit dem öffnen des Dokuments nach einem Absturz zu tun. Denn wenn InDesign abschmiert und ich diese Datei aus dem Ordner der Dokumentdatei lösche bevor ich InDesign erneut starte, wird mein Dokument nicht wiederhergestellt und auch nicht danach gefragt.

Ergo, könnte solch eine beschädigte Datei auch eine Fehlermeldung nach sich ziehen die InDesign beim erneuten öffnen direkt wieder abstürzen lässt....

Grüße
Stefan


als Antwort auf: [#559574]

Indesign läßt sich nicht starten

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2212

22. Sep 2017, 10:17
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #559583
Bewertung:
(2109 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,

Zitat Allerdings haben diese Dateien meines Erachtens schon etwas mit dem öffnen des Dokuments nach einem Absturz zu tun. Denn wenn InDesign abschmiert und ich diese Datei aus dem Ordner der Dokumentdatei lösche bevor ich InDesign erneut starte, wird mein Dokument nicht wiederhergestellt und auch nicht danach gefragt.


Das ist ein interessanter Hinweis.

Grundsätzlich haben solche "Lock-Dateien" (Semaphor-Dateien) die Funktion von Signalen und bedeuten oft nur, dass eine zugehörige Datei (Programm) offen ist oder aber das zugehörige Programm nicht ordnungsgemäß beendet wurde.

Nach einem Neustart weiß das Programm dann, dass es etwas aufzuräumen gibt.

Solche Dateien werden oft auch dafür verwendet, um festzustellen, wie oft ein Programm geöffnet ist.

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#559582]

Indesign läßt sich nicht starten

Be.eM
Beiträge gesamt: 2990

22. Sep 2017, 11:35
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #559586
Bewertung:
(2095 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hier steht eine ausführlichere Erklärung. Ich denke, ihr überschätzt die Funktion einer *.idlk ein wenig ;-)

https://indesignsecrets.com/...n-lock-idlk-file.php

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#559582]

Indesign läßt sich nicht starten

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2212

22. Sep 2017, 12:07
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #559587
Bewertung:
(2081 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

das schließt Du doch hoffentlich nicht aus diesem Beitrag, oder?

Und falls Du Stefans These anzweifelst, kannst Du die ja leicht überprüfen.

Ich werde es auf jeden Fall bei meinem nächsten Absturz (und die habe ich häufig!) auf jeden Fall machen.

Mir erscheint die These auf jeden Fall plausibel, und ich benutze ähnlich Techniken.

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#559586]

Indesign läßt sich nicht starten

Be.eM
Beiträge gesamt: 2990

22. Sep 2017, 12:34
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #559588
Bewertung:
(2058 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Mir erscheint die These auf jeden Fall plausibel, und ich benutze ähnlich Techniken.


Hallo Werner,

mir geht's mehr um die technische Korrektheit der Beschreibung, das hat mit "Thesen" und "Zweifeln" eher nichts zu tun. Eine IDLK triggert keinen Wiederherstellungsversuch durch Indesign, das tun ausschließlich die entsprechenden Recovery-Dateien im entsprechenden Systemordner. Aber natürlich ist es so, dass eine noch herumliegende IDLK-Datei mit dem automatischen Versuch, eine Datei zu öffnen, kollidieren kann und somit ein Problem mehr verursacht. Insofern ist das Löschen sinnlos herumliegender IDLK-Dateien sowieso Pflicht. Einfach deshalb, weil sie als überflüssige Relikte in den Müll gehören.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#559587]

Indesign läßt sich nicht starten

ToniMontanaa
Beiträge gesamt: 419

22. Sep 2017, 12:49
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #559590
Bewertung:
(2055 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

Antwort auf: Eine IDLK triggert keinen Wiederherstellungsversuch durch Indesign

Wenn das nicht der Fall ist, warum versucht InDesign nach einem Absturz und löschen der *.idlk vor erneutem öffnen von InDesign dann nicht mehr die Datei wiederherzustellen?!?

Grüße
Stefan


als Antwort auf: [#559588]

Indesign läßt sich nicht starten

ToniMontanaa
Beiträge gesamt: 419

22. Sep 2017, 12:52
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #559591
Bewertung:
(2053 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Katrin,

unabhängig davon, was hier bei dieser Diskussion zwischen Bernd, Werner und mir hier noch rauskommt... :)

Wenn du eine solche *idlk-Datei in deinem Dokumentordner hast würde ich den versuch diese zu löschen und InDesign danach nochmal zu starten auf jeden Fall testen.

Grüße
Stefan


als Antwort auf: [#559590]
X
Hier Klicken

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/