[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Indesign und Zurichtung von Fonts

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Indesign und Zurichtung von Fonts

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9332

19. Dez 2018, 20:52
Beitrag # 1 von 19
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nun hat es mich auch erwischt,
ich mache neu Schweinbauch-Prospekte
und ärgere mich über die fehlenden
Möglichkeiten in InDesign zur Definierung
von Zeichen in einem Font wie bei Quark
schon seit ewigen Zeiten möglich.

Besonders ärgerlich bei einer 1 im Verhältnis
zu den folgenden Zahlen, die OpenType-Versionen
helfen da auch nicht weiter - die Schriften sind
einfach schlecht eingerichtet.

Ich weiss es gibt dieses CoolKerning, aber die
Bedingungen sind nicht so pralle. Hier weiß
ich auch nicht ob alle am Projekt Beteiligten
das haben müssen, oder nur einer der es
vordefiniert.

Gibt es noch andere Lösungen?

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de
Hier Klicken X

Indesign und Zurichtung von Fonts

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12101

20. Dez 2018, 07:18
Beitrag # 2 von 19
Beitrag ID: #568134
Bewertung:
(2282 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen Dirk,

es fällt mir nicht leicht, zu verstehen, was Dein eigentliches Problem ist und wofür Du eine Hilfe wünscht.

Antwort auf: ärgere mich über die fehlenden
Möglichkeiten in InDesign zur Definierung
von Zeichen in einem Font wie bei Quark
schon seit ewigen Zeiten möglich.

Was verstehst Du unter "Definierung von Zeichen in einem Font"?

Mit Hilfe des Skripts IndyFont kannst Du in InDesign auf der Basis von vektorisierten Zeichen eines Fonts oder selbst erstellten geschlossenen Pfaden einen eigenen Font (OTF) erstellen und editierbar halten.

Aber das wird es nicht sein, was Du in InDesign vermisst und "was in Quark seit ewigen Zeiten möglich ist".
Um was genau geht es da?
Mir fehlt die Praxis in Quark.

Antwort auf: Besonders ärgerlich bei einer 1 im Verhältnis
zu den folgenden Zahlen, die OpenType-Versionen
helfen da auch nicht weiter.

Meinst Du unter OpenType-Versionen die verschiedenen Ziffern - Versalziffern für Tabellen, Proportionale Mediävalziffern, Proportionale Versalziffern, Mediävalziffern für Tabellen ...?

Hast Du das "optische Kerning" schon mal ausprobiert?
Oder eine Korrektur der Unterschneidung von bestimmten Zeichenpaaren über GREP-Stile?

Antwort auf: die Schriften sind einfach schlecht eingerichtet

Alle? Welche genau meinst Du?
Gibt es für Dich Ausweichmöglichkeiten?
Bei offensichtlichen Zurichtungsfehlern (z.B. zu starke Unterschneidung von Leerzeichen kombiniert mit T, W, V oder Y) erhielt ich verschiedentlich Unterstützung vom Lieferanten eines Fonts.

Antwort auf: Ich weiss, es gibt dieses CoolKerning

Aus diesem Satz entnehme ich, dass Dein Hauptanliegen nicht die Definition oder Erzeugung von Zeichen eines Fonts in InDesign ist, sondern Unterschneidungen bei bestimmten Zeichenpaaren, die Dir nicht gefallen und wo Du gerne effektiv und nachhaltig Einfluss drauf nehmen würdest.
S.o. Optisches Kerning und GREP-Stile.

Antwort auf: aber die Bedingungen sind nicht so pralle.

Meinst Du die Handhabung oder die Lizenzbedingungen?

Antwort auf: Hier weiß ich auch nicht ob alle am Projekt Beteiligten
das haben müssen, oder nur einer der es vordefiniert.

Nun, das ließe sich über eine Anfrage beim Entwickler herausfinden. Nach meiner Erinnerung ist die Zuweisung der Unterschneidungswerte bei CoolKerning nicht dynamisch, sondern statisch. Wenn neuer Text hinzukommt oder Text geändert wird, muss meines Wissens die Zuweisung der im Dokument hinterlegten Einstellungen der Unterschneidung für bestimmte Paare neu angestoßen werden.

Mit CoolKerning bearbeitete Dokumente können weitergegeben werden und behalten die darin vorgenommenen Änderungen. Die Unterschneidungswerte sind im Dokument hinterlegt und können geschützt werden. Aber um neuem Text die hinterlegten Werte zuzuweisen, braucht es das Plugin.

Es ist aber auch möglich, dass mich die Erinnerung täuscht.
Das sollte sich jedoch über die Demo Version von Cool Kerning klären lassen.

Antwort auf: Gibt es noch andere Lösungen?

Wofür genau?
Wenn das in Quark geht, was Du in InDesign vermisst, was zwingt Dich zu dieser Arbeit in InDesign?
Das Team oder das offene Datenformat für den Kunden?
Möglicherweise lassen sich diese von den (mir unbekannten) typographischen Vorzügen von Quark überzeugen?

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#568130]

Indesign und Zurichtung von Fonts

uswd
Beiträge gesamt: 197

20. Dez 2018, 10:14
Beitrag # 3 von 19
Beitrag ID: #568137
Bewertung:
(2253 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

ich glaube der OP meint diese in der Tat sehr nützliche Funktion von Quark:
"Anwenderdefinierte Unterschneidungspaare und Spationierungskurven"
Auch die flexiblere Handhabung des optischen Randes (also um wieviel bestimmte Zeichen am Rand "überstehen" dürfen) ist ein Pluspunkt.

Ulrich


als Antwort auf: [#568134]

Indesign und Zurichtung von Fonts

uswd
Beiträge gesamt: 197

20. Dez 2018, 10:16
Beitrag # 4 von 19
Beitrag ID: #568138
Bewertung:
(2252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
P.S. vielleicht ist ja Peter Kahrels Skript "Kerning" die passende Lösung.


als Antwort auf: [#568137]

Indesign und Zurichtung von Fonts

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9332

20. Dez 2018, 11:18
Beitrag # 5 von 19
Beitrag ID: #568140
Bewertung:
(2237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Martin,

erstmal Danke für Deine guten Ausführungen
zu dem Thema, sorry wenn ich mich missverständlich
ausgedrückt habe.

Das Script von Kahrel habe ich mir angesehen,
wenn ich es richtig verstanden habe lässt man es hinterher
drüberlaufen, d.h. würde aber auch heissen, das nach
jeder Änderung im Dokument ein neuer Lauf nötig
ist, was - da wir mit offenen Dokumenten zwischen uns
und dem Kunden arbeiten, dann Nacharbeiten erfordert.

In Quark vor Urzeiten hat man das einmal für die
bestimmten Kerningpaare festgelegt und das war
es dann.

Wir verwenden eine Helvetica LT Pro und haben
pro Seite bis zu 20 Produkte, mit ca. 30 bis 40
Seiten pro Woche.

Und hier stört das gerade wenn eine 1 bei Preisen verwendet
wird extrem und heisst bisher immer händisch
anpassen und kontrollieren.

Da die letzten Beiträge zu dem Thema schon ein
paar Jahre älter sind, wollte ich wissen welche
Lösungswege evtl. neu sind oder besser.

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#568138]

Indesign und Zurichtung von Fonts

uswd
Beiträge gesamt: 197

20. Dez 2018, 11:40
Beitrag # 6 von 19
Beitrag ID: #568141
Bewertung:
(2226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht gibt es bei der Helvetica LT Pro ja eine "one.fitted" also eine "1" mit schmalen "side-bearings". Die könnte man dann verwenden.

Ulrich


als Antwort auf: [#568140]

Indesign und Zurichtung von Fonts

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

20. Dez 2018, 11:49
Beitrag # 7 von 19
Beitrag ID: #568143
Bewertung:
(2219 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Und hier stört das gerade wenn eine 1 bei Preisen verwendet
wird extrem und heisst bisher immer händisch
anpassen und kontrollieren.


Hallo Dirk,
die exakt gleiche Schrift habe ich hier nicht vorliegen. Ich habe es hier mit der „Helvetica Neue LT Pro 45 Light“ nachgestellt. Bei einem Tausenderpreis (z. B 1.990,90) ist die 1 unästhetisch weit vom Punkt weg. Greife ich manuell mittels Unterschneidung ein, brauche ich -100, damit die 1 und die 9 die gleichen Abstände vom Punkt haben.

Wenn ich aber vom standardmäßigen Kerning (= metrisch) auf „optisch“ umstelle, erhält die 1 zum Punkt hin, automatisch (!) ohne Eingriff meinerseits, eine Unterschneidung von -88. Damit kann man schon ganz gut leben, jedenfalls könnte ich es, für „Schweinebauch“… Zudem lässt sich das optische Kerning in ein Zeichenformat packen.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#568140]
(Dieser Beitrag wurde von Freunek am 20. Dez 2018, 11:50 geändert)

Indesign und Zurichtung von Fonts

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9332

20. Dez 2018, 12:18
Beitrag # 8 von 19
Beitrag ID: #568146
Bewertung:
(2198 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Günther und Ulrich,

also eine alternative 1 mit side-bearings gibt
es leider nicht.

Dann habe ich mal die 3 Möglichkeiten getestet,
wobei es um Zahlenfolgen mit einer grossen
Zahl und 2 kleinen , hochgestellt dahinter, ohne
Interpunktion, geht:

Metrisch, wie bekannt ganz schlecht
Optisch liefert mir nur -28
Händisch mit -100 ist es gut

Ich kann gerne heute Abend ein Bild
dazu hochladen.

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#568143]

Indesign und Zurichtung von Fonts

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2358

20. Dez 2018, 13:13
Beitrag # 9 von 19
Beitrag ID: #568148
Bewertung:
(2165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dirk,
Antwort auf: Händisch mit -100 ist es gut


So etwas ließe sich sicherlich auch per Skript lösen, aber ob sich der Aufwand lohnt?

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#568146]

Indesign und Zurichtung von Fonts

uswd
Beiträge gesamt: 197

20. Dez 2018, 13:32
Beitrag # 10 von 19
Beitrag ID: #568149
Bewertung:
(2156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In der Tat, ich habe mal alle Helvetica-Varianten, die ich habe, getestet. Die haben alle keine one.fitted. Die Arial komischerweise schon, auch die Neue Haas Grotesk.

Ich habe mal mit IndyFont auf die Schnelle eine "1" gebaut.

siehe Anlage.

Ulrich


als Antwort auf: [#568146]
Anhang:
one.fitted.png (14.5 KB)   HelveticaOneFitted-Regular.otf (2.77 KB)

Indesign und Zurichtung von Fonts

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9332

20. Dez 2018, 16:00
Beitrag # 11 von 19
Beitrag ID: #568155
Bewertung:
(2105 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ah IndyFont, aber da bin ich etwas überfordert
und habe Bedenken das nachher beim Druck Fehler
auftreten könnten. Die Auflagen der Dinger sind
sehr hoch....

Hier nochmal mein Test als Screenshot

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#568149]
Anhang:
Kerning_Preis.png (114 KB)

Indesign und Zurichtung von Fonts

uswd
Beiträge gesamt: 197

20. Dez 2018, 16:08
Beitrag # 12 von 19
Beitrag ID: #568156
Bewertung:
(2102 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
O.k., das verstehe ich. Ich habe das allerdings bereits erfolgreich bei einem hochwertigen Printprojekt (ca. 3 × 464 Seiten) eingesetzt. Dort fehlten der Schrift polnische Sonderzeichen. Und passende Ziffern für Opentype All SmallCaps inkl. Klammern.

Egal. Der Screenshot ist klar. Die Sidebearing-Werte bei Helvetica sind (die ich habe) bei der "1" links 87 und rechts 200. Bei one.fitted wäre es etwa 43 und 89.

Ulrich


als Antwort auf: [#568155]

Indesign und Zurichtung von Fonts

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12101

20. Dez 2018, 16:23
Beitrag # 13 von 19
Beitrag ID: #568157
Bewertung:
(2068 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Dirk,

führt der bereits mehrfach erwähnte GREP-Stil nicht zum Ziel?

Zeichenformat: eins (mit Laufweite -100)

GREP etwa 1(?=\w)
(= 1, vor einem Wortzeichen)

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#568155]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 20. Dez 2018, 16:24 geändert)

Indesign und Zurichtung von Fonts

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9332

20. Dez 2018, 21:29
Beitrag # 14 von 19
Beitrag ID: #568161
Bewertung:
(2026 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

das kann ich morgen mal ausprobieren....
In der Firma haben wir aus Sicherheitsgründen
keine direkte Internetverbindung, so dass ich
immer zeitverzögert reagieren kann...

Danke für den Hinweis

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#568157]

Indesign und Zurichtung von Fonts

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9332

21. Dez 2018, 10:14
Beitrag # 15 von 19
Beitrag ID: #568167
Bewertung:
(1916 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Manchmal ist es so einfach. Martin einen grossen
Dank an Dich. Ich muss jetzt zwar ca. 30 Absatzformate
anpassen, aber der Workflow wird dafür einfach.

Nochmals Danke und schöne Festtage und einen guten Rutsch.

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#568157]
X
Hier Klicken

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
24.09.2019

Nürnberg
Dienstag, 24. Sept. 2019, 09.30 Uhr

Schulung, Seminar

In unserer eintägigen Schulung „Acrobat Professional und PDF/X für Grafik und PrePres“ erklären wir Ihnen alle Grundlagen der PDF-Technologie: angefangen vom richtigen Umgang mit Schriften, dem korrekten Erzeugen einer PDF-Datei bis hin zur Speicherung Ihrer PDF-Datei als Preflight-geprüftes PDF/X.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/schulungen/schulung-acrobat-professional-und-pdfx/

Acrobat Professional und PDF/X für Grafik und PrePress
Veranstaltungen
24.09.2019

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 24. Sept. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2019 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2019
Hier Klicken