[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Iso-Web-coated / Iso-Coated

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Iso-Web-coated / Iso-Coated

mmarkusm
Beiträge gesamt: 1

23. Sep 2006, 18:09
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(2888 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ich hoffe ich langweile euch nicht mit meiner Basisfrage.

Wir wollen hier (Offset-Illustrationsrollendruckerei) nach PSO drucken. Wir verarbeiten fast ausschliesslich LWC-Papier, also PK 3.
Wenn wir im Proofdrucker Profil "ISO-webcoated" nehmen ist der Proof zu dunkel, ausserdem kommen wir im Druck nicht hin. Keines der Papiere hat die geforderten LAB-Werte. Obwohl, wie gesagt: alle sind LWC-Papiere.

Wenn wir "Iso-Coated" verwenden sieht der Proof dem Druck recht gleich aus. Soll ja auch so sein. Damit sind wir auch zufrieden. Komisch nur. Unser Vorstufenbetrieb, der uns die Daten aufbereitet, verarbeitet das "Iso-web-coated"-Profil, trotzdem kommen wir im Druck auf die Sollwerte sowohl im TWZ als auch in den LAB-Volltönen von PK 1/2, also die des ISO-coated. Auch die LAB-Werte des Papieres harmonieren mit denen von PK 1/2. Da stimmt doch was nicht, oder?????

Sollen wir jetzt einfach so weiter machen oder sollen wir unserem Vorstufenbetrieb sagen, sie sollen das "Iso-coated"-Profil verwenden. Doch dieses Profil hat wohl den GEsamtfarbauftrag von 350% und dass koennte hier im Druck zu Problemen führen. Was tun???
X

Iso-Web-coated / Iso-Coated

koder
Beiträge gesamt: 1743

23. Sep 2006, 18:47
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #252775
Bewertung:
(2876 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mmarkusm ] Sollen wir jetzt einfach so weiter machen oder sollen wir unserem Vorstufenbetrieb sagen, sie sollen das "Iso-coated"-Profil verwenden. Doch dieses Profil hat wohl den GEsamtfarbauftrag von 350% und dass koennte hier im Druck zu Problemen führen. Was tun???


Hallo,

Eine Möglichkeit wäre, ein "eigenes ISOcoated"-Profil aus den FOGRA27-daten zu erstellen, bei dem die Seperationsparameter an eure Bedürfnisse angepasst sind, mittels Proof und evtl. Andruck die Qualität beurteilen und das Profil der Vorstufe zugänglich machen.


als Antwort auf: [#252768]

Iso-Web-coated / Iso-Coated

Michael Sens
Beiträge gesamt: 175

24. Sep 2006, 17:46
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #252825
Bewertung:
(2840 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

also wenn schon ein eigenes Profil, dann kann das ja auch ein ordentliches Maschinen-Profil sein. Das bedingt dann aber auch, dass dafür eine Proofanpassung erstellt wird, die dann von allen Beteiligten abgenommen wird.

Zweite Möglickkeit wäre, wie Du selbst geschrieben hast. Ihr könnt ja anhand von Protokollen nachweisen, dass euer Druck dem Druck auf PT 1/2 entspricht. Daher könnt ihr ISOcoated von euerer Druckvorstufe verlangen. Was die maximale Flächendeckung betrifft, es gibt mehrere Tools, die mittels DeviceLink-Technologie die Reduzierung des Farbauftrags vornehmen, dazu gehören Alwan CMYK-Optimize, CoLiPri SaveInk und GMG InkOptimizer. Vorteil dieser Lösungen, das ganze geschieht Serverbasiert. :)

Viele Grüße
Michael Sens


als Antwort auf: [#252768]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Sens am 24. Sep 2006, 17:46 geändert)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022