[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

turtle
Beiträge gesamt: 180

1. Dez 2007, 14:26
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(7195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

habe Visitenkarten im Format 85 x 55 mm drucken lassen.
Die fertigen Karten weisen alle eine Höhe von 52 mm auf.

Zudem stimmt der Stand vom Layout nicht, es sind viererlei Varianten rausgekommen. Bei der schlechtesten ist das Layout um ca. 3 mm nach unten gerutscht. Sieht unmöglich aus!

Liegt das alles innerhalb der Fertigungstoleranzen, die ich akzeptieren muss?

Gruß

Jürgen
X

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

1. Dez 2007, 14:44
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #325244
Bewertung:
(7180 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo jürgen,

diese toleranzen (mit dem von dir schon angesprochenem druckbild) muß man nicht akzeptieren.

ich würde auf neudruck bzw. rückerstattung des rechnungsbetrages bestehen.

gruß kurt


als Antwort auf: [#325243]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

turtle
Beiträge gesamt: 180

1. Dez 2007, 15:43
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #325250
Bewertung:
(7160 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kurt,

vielen Dank für Deine Antwort.
Bin schon mal gespannt, wie sich die Druckerei verhält.

Gruß

Jürgen


als Antwort auf: [#325244]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

AndreasEmer
Beiträge gesamt: 248

1. Dez 2007, 20:50
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #325264
Bewertung:
(7127 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo turtle,

stimmte Kurt zu das ist ein eindeutiger Reklamationsgrund! Würde auf nen Neudruck bestehen...


als Antwort auf: [#325250]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

planobogen
Beiträge gesamt: 1043

2. Dez 2007, 13:59
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #325286
Bewertung:
(7074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jürgen,

also wenn bei einem Format von 85mm x 55mm der Beschnitt um die ganzen 3mm verschoben ist, dann würde ich auch auf auf einen Neudruck bestehen. Bei diesem kleinen Format ist es ja etwas anderes , als wenn bei einem Poster der Beschnitt fehlerhaft wäre.
Ich würde aber dem Drucker die Möglichkeit zum Nachdruck geben, und nicht auf Rückerstattung des Rechnungsbetrages bestehen.
Die Arbeit wird immer noch von Menschen gemacht und vielleicht wurde bei diesem Produkt die Endkontrolle schlampig ausgeführt. Oder das Messer der Schneidmaschine war nicht mehr ganz scharf und so hat es beim schneiden auf das Endformat einen Verzug gegeben. Es ist immer eine Herausforderung für den Papierschneider, so kleine Formate zu beschneiden.
Gruß planobogen
______________________________________________________________________________

„Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten". Aristoteles und Ich
______________________________________________________________________________




als Antwort auf: [#325264]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

2. Dez 2007, 16:17
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #325303
Bewertung:
(7041 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ebenfalls zu bedenken ist, ob es digital gedruckt wurde. Da billige digitale Maschinen oft nur einen rudimentären Einzug haben, sind Beschnittprobleme vorprogrammiert.

Ebenfalls durch Papierschrumpfung beim Aufschmelzen des Toners und der nachfolgenden Ausdehnung beim Abkühlen des Papieres.
Wenn die Schneidemaschine jeweils um die selbe Distanz weiterrückt, können solche, allerdings trotzdem unakzeptablen Beschnitte passieren.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#325286]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

2. Dez 2007, 21:32
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #325330
Bewertung:
(7014 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

klar sind so kleine formate schlecht zu schneiden, aber 52 anstatt 55 mm ist nicht hinnehmbar.

springen des druckbildes kann unter umständen nicht vermieden werden z.b. beim digitaldruck. aber in einr offset-maschine ist das nicht der fall - oder der drucker ist sein geld nicht wert.

deswegen - neudruck.

gruß kurt


als Antwort auf: [#325303]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

turtle
Beiträge gesamt: 180

3. Dez 2007, 00:06
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #325335
Bewertung:
(6992 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ kurtnau ] hallo,

klar sind so kleine formate schlecht zu schneiden, aber 52 anstatt 55 mm ist nicht hinnehmbar.

springen des druckbildes kann unter umständen nicht vermieden werden z.b. beim digitaldruck. aber in einr offset-maschine ist das nicht der fall - oder der drucker ist sein geld nicht wert.

deswegen - neudruck.

gruß kurt


Hallo Kurt,

gelöhnt habe ich für die 400 Karten 3/0farbig EUR 208 inkl. Ust.

Ist das ein "normaler" Preis, Kampfpreis oder überteuert?

Wie gesagt ist es gestrichenes Papier, 300 g-Karton, und zwar, wenn ich recht erinnere hellelfenbein, also schon was Besseres.


Gruß

Jürgen


als Antwort auf: [#325330]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

3. Dez 2007, 06:21
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #325344
Bewertung:
(6949 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ turtle ] Die fertigen Karten weisen alle eine Höhe von 52 mm auf. Zudem stimmt der Stand vom Layout nicht, es sind viererlei Varianten rausgekommen. Bei der schlechtesten ist das Layout um ca. 3 mm nach unten gerutscht. Sieht unmöglich aus!


Kompletter Neudruck oder den vollen Preis zurück verlangen! Bei diesem Auf-
trag hätte man kaum noch was anderes falsch machen können :-(

Wir drucken hausintern für unseren Kunden Visitenkarten teils digital und schneiden
auf einer Uralt-IDEAL Maschine ohne präzise Schnittkanten-Anzeige (!) Trotzdem to-
leriere ich intern keine Differenzen über 1mm (0.5 +/-). Das ist auch mit dieser
absolut bescheidenen Schneidemaschine möglich!

Zu klein dürfen die von Dir erwähnten Karten schon gar nicht sein. 3mm erst recht nicht!

Gruss Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#325243]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

daben
Beiträge gesamt: 353

3. Dez 2007, 09:20
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #325361
Bewertung:
(6919 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

der Preis wäre im Offsetdruck akzeptabel, wenn alles perfekt ist. (mir wärs zu teuer)

Im Digitaldruck bekommst du das für deutlich weniger.

In beiden Fällen sind 55mm x 85mm eine Vorgabe die einzuhalten sind, Abweichungen davon sind nicht akzeptabel. Ich würde in jedem Fall verlangen nachuproduzieren oder Geld zurück.

Gruß Hans


als Antwort auf: [#325335]

Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

turtle
Beiträge gesamt: 180

3. Dez 2007, 09:33
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #325365
Bewertung:
(6913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo daben,

danke für die Antwort.
Eigentlich könnte es mir egal sein, aber so bin ich halt mal.
Die Frau, die die Karten geschnitten hat tut mir leid.
Der Auftrag war für 10.30 zum Abholen anberaumt, es kam was dazwischen und um 14.00 stand ich in der Druckerei.

Chefe geht also in Drucksal, ich hinterher, er fragt nach den Karten - und sie waren noch nicht geschnitten. Chefe lässt Bemerkung los, Frau an der Schneidemaschine ist aus dem Häuschen und sichtlich verwirrt.

Chef hat mich zum Espresso gleich wieder mit rausgenommen. (Die haben es nicht gerne wenn man in die Produktion geht, das ist mir schon das Erste mal aufgefallen).

Nach ca. 25 Minuten teilt er mir mit, dass er mir die Karten einschweißt, wegen dem Transport und so. Ich war in ziemlicher Eile und konnte mir nicht die Zeit nehmen alles vor Ort genau zu prüfen. Bezahlt habe ich gleich bar auf Rechnung. Das wird mir alles eine Lehre sein.

Tja und den Rest kennt man ja.

Als Hauptfehler würde ich mangelhafte betriebliche Kommunikation anführen. Dann kommt so 'nen Käse dabei raus.

Oh je, die Frau tut mir schon Leid.

Gruß

Jürgen


als Antwort auf: [#325361]

Re: Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

Thobie
Beiträge gesamt: 4021

3. Dez 2007, 18:51
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #325464
Bewertung:
(6860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo,

ja. Das nennt sich Nachbesserungspflicht, die der Diensteister/die
Druckerei bei Fehlern hat. Diese kannst Du ja anhand der Drucke
eindeutig nachweisen.

> diese toleranzen (mit dem von dir schon angesprochenem druckbild)
> muß man nicht akzeptieren. ich würde auf neudruck bzw.
> rückerstattung des rechnungsbetrages bestehen.

Wenn es ein Auftrag in einer normalen "Haus"-Druckerei war, auf
speziellem Karton mit 3 Sonderfarben, dann ist der Preis
gerechtfertigt. Es ist die Frage, ob Du – wenn du nicht 100% Wert auf
ein CD legst – dies nicht in einer preiswerten Internetdruckerei mit
4c CMYK – ohne Sonderfarben – auch auf speziellem Karton nicht genauso
gut bzw. schlecht ;-( bekommen hättest. Aber für ein Viertel des
Preises, vermute ich.

> gelöhnt habe ich für die 400 Karten 3/0farbig EUR 208 inkl. Ust.
> Ist das ein "normaler" Preis, Kampfpreis oder überteuert? Wie gesagt
> ist es gestrichenes Papier, 300 g-Karton, und zwar, wenn ich recht
> erinnere hellelfenbein, also schon was Besseres.


Und, Jürgen:

> Oh je, die Frau tut mir schon Leid.

Du bist zu gutmütig. Das ist ein Auftrag. Die Firma sollte ihr
technisch Möglichstes und Menschenmöglichste tun, um Dich als Kunden
zu frieden zu stellen. Der Kunde ist König. Bauen sie Mist, müssen sie
nachbessern oder Du bekommst Dein Geld zurück. That's business.




Thobie




PS: Die Postings bzw. Themen im Forum haben keinen persönlichen Namen,
sie heißen nicht Fred – oder sollten wir das einführen, liebe
HDSler??? Sie heißen englisch "Thread" = Diskussionsfaden oder -
strang. ;-)


--
Soeben erschienen: „Betrachtungen zu Grafik-Design“ – Eine
Zusammenstellung von Artikeln über die Tätigkeit als Grafik-Designer –
die Do’s und Dont’s, die Fallstricke und Highlights.
http://www.verlag-thomas-biedermann.de/neuerscheinung.html



als Antwort auf: [#325335]

Re: Ist falscher Beschnitt Reklamationsgrund?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

3. Dez 2007, 20:42
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #325478
Bewertung:
(6833 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thobie ] PS: Die Postings bzw. Themen im Forum haben keinen persönlichen Namen

Lasst sie uns Francesca nennen. Klingt so herrlich italienisch ;)

Nein im Ernst die haben 25 Minuten gebraucht um die paar Kärtchen
zuzuschneiden und dabei noch gepfuscht? Naaaja da nimmt es mich
doch sehr Wunder was die in der Zeit nach den ersten 10 Minuten ge-
macht haben. So lange brauche ich auf unserem alten Schneide-
Krüppelchen inkl. bandieren und für die Post verpacken. Wahrschein-
lich wurde noch eine Viertelstunde lang verschlimmbessert... Oder
Zeit geschindet *grins*.

p.s. wäre beim Digitaldruck (auch das geht zehntelsmillimetergenau)
meiner eigenen Kärtchen was schief geschnitten gewesen wäre das
ganze schöne Layout mit 3mm Rand und runder Kante aussen im Ei-
mer gewesen. Es gibt Digital-Anbieter die ihr Metier beherrschen ;-)
(externe Firma, Infos auf Anfrage...)

Gruss Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#325464]
(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 3. Dez 2007, 20:53 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022