[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Italic, das kein Italic ist ...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Italic, das kein Italic ist ...

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12360

30. Jan 2013, 11:57
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(4486 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kolleginnen und Kollegen,

vorhin habe ich festgestellt, dass mir alle Kursiv-Formatierungen in Fußnoten eines importierten Worddokuments verloren gegangen sind.

Hatte zunächst ein Skript ausgeführt, das allen Kursiv-Formatierungen (= Italic, und andere Schnitte) entsprechende Zeichenformate zuweist. Anschließend alle Abweichungen gelöscht.

Warum wurden auch die Kursiv-Auszeichnungen, die ich in ZF eingefroren wähnte, gelöscht?

Nochmals neu importiert und nach Schriftschnitt 'Italic' gesucht.
Keine Treffer!

Eine Prüfung in den Fußnoten zeigte, was kursiv dargestellt ist, wird auch in der Zeichenpalette als 'Italic' angezeigt (Kursiv in Fussnote.jpg).

Eine Prüfung im Haupttext zeigt, was kursiv dargestellt ist, wird in de Zeichenpalette als 'Oblique' dargestellt (Kursiv im Text.jpg).

Die Inspektion einer exportierten IDML-Datei förderte Folgendes zu Tage: Blick in IDML.jpg

Der Text in der Fußnote, der während dem Import anders als der Haupttext in der Minion Pro statt der Helvetica angekommen ist, hat tatsächlich nicht wie in der Zeichenpalette anzeigt einen 'Italic'-Schnitt, sondern einen 'Oblique'-Schnitt.
Code
<CharacterStyleRange AppliedCharacterStyle="CharacterStyle/$ID/[No character style]" FontStyle="Oblique" PointSize="10"> 
<Content>Rawls</Content>
</CharacterStyleRange>


Eine Suche nach dem Schriftschnitt 'Oblique' findet nun auch den vermeidlichen 'Italic'-Schnitt. Darauf war mein Skript nicht vorbereitet (suchte nach Italic, nicht nach Oblique).

Im Falle der Zuweisung der Minion Pro bei Fußnoten während dem Import hätte ich an und für sich erwartet, dass aus 'Helvetica Oblique' etwa '[Minion Pro Oblique]' (fehlender Schnitt) wird, aber nicht 'Minion Pro Italic' ohne Hinweis auf den versteckten Oblique-Schnitt.

'Schriftart suchen' zeigt im Übrigen auch 'Minion Pro Italic' an. Dennoch findet es die Oblique-Schnitte. ;-)


Also:
Vorsicht vor der Helvetica (und anderen Schriften mit vom Standard abweichenden Schnittbezeichnungen)!

Viele Grüße
Martin



(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 30. Jan 2013, 12:05 geändert)
X

Italic, das kein Italic ist ...

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 841

30. Jan 2013, 13:01
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #507545
Bewertung:
(4431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Martin, könnte es sein, dass das erwähnte Wordfile einfach nur schräggestellt hat? Dann ist die Suche nach der Italic-Auszeichnung womöglich vergebens, da es sich nicht um eine echte Kursive handelt.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#507543]

Italic, das kein Italic ist ...

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12360

30. Jan 2013, 13:06
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #507547
Bewertung:
(4426 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,

nein, in der Worddatei war die Kursive als echte Helvetica-Oblique enthalten.

Als Oblique-Schnitt ist sie in InDesign auch angekommen.
Sowohl im Text als auch in den Fußnoten.

Im Fließtext wurde bei der Helvetica der Oblique-Schnitt auch richtig angezeigt.

Nur in den Fußnoten, wo beim Import unter der Hand die Helvetica durch die Minion Pro ersetzt wurde, wird am Ende 'Italic' angezeigt, wo tatsächlich 'Oblique' dahintersteckt.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#507545]

Italic, das kein Italic ist ...

Quarz
Beiträge gesamt: 3358

30. Jan 2013, 14:34
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #507562
Bewertung:
(4350 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

sollte man sicherheitshalber das Script CharStyle
um Oblique erweitern?

attr2style( 'fontStyle = "Oblique"' , 'Oblique' );


Gruß
Quarz

-------------------------
Win7 | CS6 ver 8.01



als Antwort auf: [#507543]

Italic, das kein Italic ist ...

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12360

30. Jan 2013, 14:49
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #507565
Bewertung:
(4338 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Quarz,

Antwort auf: sollte man sicherheitshalber das Script CharStyle
um Oblique erweitern


Danke für den Vorschlag.
Das hatte ich mir auch kurz überlegt.
Aber schließlich habe ich mich dagegen entschieden, weil ich dann bei jedem Dokument, das ich mit dem Skript traktiert habe, neben einem Italic- auch noch einen Oblique-Schnitt (und die anderen Kombinationen mit Bold, SuperScript ...) mit mir herumschleppe, wo ich ihn doch nur sehr, sehr selten (wenn in den Originaldaten eine Helvetica enthalten) tatsächlich benötige.

Deswegen habe ich mich entschieden, das Skript TextStyle2charStyle.jsx um eine Funktion zu erweitern, die auf Nachfrage den Oblique-Schnitt durch 'Italic' ersetzt. Danach geht es weiter mit den Zuweisungen der Italic- usw. Zeichenformate.
Vor der Abfrage prüft das Skript das Vorkommen des Oblique-Schnitts im Dokument. Ist keiner auffindbar, unterbleibt die Abfrage.

Wenn Du aber ein eigenes ZF für den Olique-Schnitt bevorzugst, hast Du genau die richtige Lösung vorgeschlagen. ;-)

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#507562]

Italic, das kein Italic ist ...

Quarz
Beiträge gesamt: 3358

30. Jan 2013, 14:59
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #507571
Bewertung:
(4319 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

ich werde das modfiziert Skript TextStyle2charStyle.jsx
in Zukunft benutzen.

Du hast ja recht, dass sonst auch noch das
ZF Oblique in der Datei ist.


Danke und Gruß
Quarz

-------------------------
Win7 | CS6 ver 8.01



als Antwort auf: [#507565]

Italic, das kein Italic ist ...

mk-will
Beiträge gesamt: 1175

30. Jan 2013, 15:23
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #507577
Bewertung:
(4268 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Martin,

Italic und Oblique werden zwar meistens synonym verwendet, aber das ist eigentlich nicht korrekt.

Oblique: Die kursiven Buchstabenformen entsprechen den Formen des Regular-Schnitts.

Italic: Die kursiven Buchstaben sind eigenständig entwickelte Formen und unterscheiden sich teils deutlich von den Formen des Regular-Schnitts (häufig bei a, f & g zu sehen).

Daher ist Helvetica-Oblique korrekt.

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Kursiv.

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#507543]

Italic, das kein Italic ist ...

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12360

30. Jan 2013, 15:29
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #507580
Bewertung:
(4263 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stephan,

Antwort auf: Daher ist Helvetica-Oblique korrekt.


Das bestreite ich nicht.
Aber es ist nicht richtig, einen Oblique-Schnitt als einen Italic-Schnitt anzuzeigen, nur wenn dem Text wie auch immer (ohne eigenes Zutun beim Import) eine andere Grundschrift zugewiesen wurde.

Diese Minion Pro Italic, die als Italic-Schnitt angezeigt wird, ist als Italic-Schnitt nicht zu finden, weil sie unter der Haube immer noch das Oblique-Attribut hat.

M.E. wäre für diesen Schnitt die Bezeichnung '[Minion Pro Oblique]' oder 'Minion Pro [Oblique]' angesagt (mit den eckigen Klammern). Damit würden zwei Dinge deutlich:
1. Es handelt sich nicht um ein Italic-, sondern um ein Oblique-Attribut.
2. Dieser Schnitt steht in dem gewählten Font 'Minion Pro' nicht zur Verfügung.

Derzeit gaukelt InDesign aber einen Italic-Schnitt vor, wo tatsächlich ein Oblique-Schnitt dahintersteckt.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#507577]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 30. Jan 2013, 15:44 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Vorschlag vor Überschrift
medienjobs