[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Iterative Sonderfarben

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Iterative Sonderfarben

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1303

30. Aug 2017, 23:04
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(1919 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich durfte das Teil vorher checken! und Scheiß die Wand an ;-) Habe es mit 10 RAL Tönen deren HR Karten ich hatte und spektral eingemessen. Funzt!

http://www.impressed.de/...=ndet&nid=101055
X

Iterative Sonderfarben

karsten schwarze
Beiträge gesamt: 431

31. Aug 2017, 09:01
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #559265
Bewertung:
(1887 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Meister Propper,

dürfen wir das Zitat in einem Anwenderbericht verwenden... ;-)


Gruß,
Karsten Schwarze

--------------------------
www.impressed.de


als Antwort auf: [#559262]

Iterative Sonderfarben

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1303

31. Aug 2017, 09:26
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #559266
Bewertung:
(1882 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen Karsten,

ich bitte doch drum ;-)

Einen schönen Start in den Tag!


als Antwort auf: [#559265]

Iterative Sonderfarben

Polylux
Beiträge gesamt: 1676

31. Aug 2017, 21:20
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #559278
Bewertung:
(1807 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo MeisterPropper,

ihr druckt doch im LFP-Bereich.

Werden die Schmuckfarben (Pantone, HKS, RAL) dafür nicht vom RIP maschinenspezifisch optimal gedruckt?
Oder wandelt Ihr diese mit dem ColorServer in irgendein Lab um und werden dann noch genauer gedruckt?

Oder verstehe ich die iterativen Sonderfarben nur nicht?

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#559262]

Iterative Sonderfarben

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1303

31. Aug 2017, 21:39
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #559280
Bewertung:
(1802 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nabend!

Ja, wir drucken im LFP Bereich. Nein, das RIP hat keine Farbmanagement Aufgaben mehr – wird vorher alles durch den Farbserver geschoben.

Unsere Sonderfarben liegen dem Farbserver spektral vor damit ein perfektes Mapping auf die Ausgabebedingung gefunden wird! Doch durch Maschinenschwankungen, Technikereinsätze, usw. kann sich die Einstellung zum Zeitpunkt der Kalibrierung ändern. Selbst wenn ich die Kombination vorher rekalibiert habe, war ich von der iterativen Anpassung schwer begeistert!

Hast Du mal mit GMG Deinen Proofer kalibriert? Das Teil nörgelt ja auch beim jedem Delta E rum.

Umso erstaunlicher ist die Anpassung bei uns im Großformatdruck!


als Antwort auf: [#559278]

Iterative Sonderfarben

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6011

1. Sep 2017, 13:09
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #559300
Bewertung:
(1738 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Antwort auf: Unsere Sonderfarben liegen dem Farbserver spektral vor damit ein perfektes Mapping auf die Ausgabebedingung gefunden wird!


heisst das, dass du eine spektrale Reproduktion bekommst?


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#559280]

Iterative Sonderfarben

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1303

1. Sep 2017, 13:32
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #559303
Bewertung:
(1734 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ahoi,

die spektralen Messwerte sind wichtig wenn wir für unterschiedliche Lichtbedingungen produzieren wie z.B. einen D50 Röhrenleuchtkasten oder einen LED Leuchtkasten.

Oder was meinst Du genau mit "spektraler Reproduktion"?

Ein schönes Wochenende


als Antwort auf: [#559300]

Iterative Sonderfarben

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

1. Sep 2017, 14:23
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #559307
Bewertung:
(1732 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich glaube er will genauer wissen, wie lange du mit Spektraldaten hantierst, und wann du auf Lab und wann letztendlich auf den Proofer/LFP Farbraum wechselst.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#559303]

Iterative Sonderfarben

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6011

1. Sep 2017, 17:49
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #559310
Bewertung:
(1703 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Oder was meinst Du genau mit "spektraler Reproduktion"?


Ich meinte, ob das Reflektions-Spektrum reproduziert wird, was eine echte Neuheit wäre und zu einer nicht-metameren Reproduktion führen würde.
Aber aus deiner Antwort schliesse ich, dass letztendlich eine metamere Reproduktion stattfindet. Die spektrale Ausgangsbasis erlaubt dir "lediglich", die Lichtart zu wechseln. Ergibt Sinn, danke.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#559303]
Hier Klicken X
Hier Klicken

Aktuell

Farbmanagement
Teaserbild

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.04.2019

PDF-Preflight, PDF-Editierung und Automatische Korrektur von PDF-Dateien

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 25. Apr. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018
Veranstaltungen
26.04.2019

Äh, der Kunde hat leider kein InDesign… Aber Office!

HUSS-MEDIEN GmbH
Freitag, 26. Apr. 2019, 17.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Willkommen zur ersten IDUGB im Jahr 2019. Und gemäß Heikes Ansatz, dass die IDUG „mehr als InDesign“ ist, schauen wir dieses Mal ein wenig über den Tellerrand. Okay, auch wenn wir gern über Office lächeln: Es muss jetzt mal sein Egal was man von Office hält, als InDesign-Anwender*in kommt man immer wieder in Kontakt zu Word, Excel und PowerPoint. Es fängt bei Texten und Tabellen an, die in InDesign verarbeitet werden wollen, bis hin zu PowerPoint-Vorlagen im Corporate Design, die Kunden bestellen. Teil 1: Was kann Office alles, was können wir eventuell nutzen? Keine Angst: Ihr müsste jetzt nicht zum Office-Crack werden. Dann dafür gibt es ja Leute, wie Stephan! Er wird euch helfen, zeigt euch im ersten Teil des Abends maßgeblich, was Office so alles kann, was aber auch nicht. Es geht um ganz klassische Frage von InDesigner*innen – gibt es Grundlinienraster, Schnittmasken oder Sonderfarben? Daneben gib es aber auch Grundlegendes, z.B. wie man überhaupt mit der Arbeit in Office loslegt, wo man wichtige Einstellungen findet und wie dieses Office überhaupt so tickt. Wenn Ihr also mal Dokumentenvorlagen für Kunden gestaltet, kennt ihr schon die Möglichkeiten und könntet schon während der Gestaltungsphase auf die Besonderheiten eingehen. Aber Keine Angst, es gibt immer noch genug für uns in InDesign zu tun!

Vollständige Informationen und Anmeldung via https://idug-berlin.de/idugb44/

Ja

Organisator: InDesign User Group Berlin

Kontaktinformation: InDesign User Group Berlin, E-Mailmail AT idug-berlin DOT de

https://idug-berlin.de

Hier Klicken