hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Heike Burch  M  p
Beiträge: 1227
13. Sep 2013, 11:11
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(2724 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Hallo, wieder mal eine Freitagsfrage.

Ich habe eine indd (CS6) (800x100px) und möchte diese als jpg speichern.

Export mit 72 ppi = in PS geöffnet: 72 ppi und 800x100px. (leider etwas unscharf, aber klar, sind ja nur 72 ppi)

Export mit 144 ppi = in PS geöffnet: 144 ppi und 1600x200px. (viel schärfer, aber klar, sind ja 144ppi) | Nebenfrage: warum verändern sich die Masse, wenn ich doch nur die Auflösung ändere?

Das 144er also in PS auf 72 ppi runtergerechnet - um ein Vielfaches schärfer als der 72er Export aus ID.

Nun meine Frage:
Muss der Umweg über PS sein?
Und wenn ja, das lässt sich sicher automatisieren, es handelt sich nämlich um eine ganze Menge dieser indd, die unbedingt jpgs werden wollen.

Vielen Dank.
Viele Grüße,
Heike
_____________________________________________________________________

moliri = in Bewegung bringen!
_____________________________________________________________________

(Dieser Beitrag wurde von Heike Burch am 13. Sep 2013, 11:13 geändert)
Top
 
X
-hans-
Beiträge: 737
13. Sep 2013, 11:44
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #517223
Bewertung:
(2702 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Hi,

im ganzen glaube ich nicht, dass Deine Beschreibung den Tatsachen entspricht :)

Zitat Nebenfrage: warum verändern sich die Maße

Mit der Auflösung bezogen auf ein Maß veränderst Du die Anzahl der tatsächlichen Pixel, ist doch logisch.

Eine nachträgliche Verkleinerung in PS sollte Vektoren (Typo) nicht so gut tun.

Hab's kurz getestet und kann Deine Ergebnisse nicht bestätigen.

Hat es ein Beispieldoku?
Lieben Gruß

Hans-Gerd Claßen
als Antwort auf: [#517220] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5772
13. Sep 2013, 11:56
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #517225
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Hi,

ich exportiere regelmäßig JPEGs und PNGs für Webzwecke aus ID. Immer 1:1 in der endgültigen Pixelgröße angelegt, exportiert mit 72 dpi. Aber genau so wie Hans-Gerd kann ich deine Ergebnisse nicht nachvollziehen.

Antwort auf: Und wenn ja, das lässt sich sicher automatisieren

Klar, in PS per Batch oder Droplet. Oder gleich automatisierter Export aus ID: http://zevrix.com/outputfactory.php

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#517223] Top
 
-hans-
Beiträge: 737
13. Sep 2013, 11:58
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #517226
Bewertung:
(2682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Zitat Immer 1:1 in der endgültigen Pixelgröße angelegt


... dass erscheint mir (trotz erzwungener bikubischer Neuberechnung beim ID-Export) der beste Weg

@Ralf teurer Spaß
Lieben Gruß

Hans-Gerd Claßen
als Antwort auf: [#517225]
(Dieser Beitrag wurde von -hans- am 13. Sep 2013, 11:59 geändert)
Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5772
13. Sep 2013, 12:15
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #517227
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Hi Hans-Gerd,

Antwort auf: teurer Spaß

Meinst du damit die OutputFactory? Ich finde sie genial, schon den Vorgänger BatchOutput. Als Beta-Tester hatte ich 50% Rabatt auf den Upgrade-Preis ;-)

Das Programm ist unbezahlbar, wenn man Hunderte von Einzelseiten-PDFs für die Druckerei exportieren muss, schön nach Paginas durchnummeriert.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#517226] Top
 
WernerPerplies
Beiträge: 2199
13. Sep 2013, 12:32
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #517230
Bewertung:
(2629 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Hallo Hans Gerd,

Zitat ... teurer Spaß

Das hängt doch wohl von den Arbeitskosten ab.
Wenn es also teuer ist ... -;)

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING
als Antwort auf: [#517226] Top
 
-hans-
Beiträge: 737
13. Sep 2013, 12:36
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #517231
Bewertung:
(2625 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Als Batch-Tool um ein paar ID in JPGs zu exportieren -> bleibt es ein teurer Spaß. Die weiteren Funktion kenne ich nicht ...
Lieben Gruß

Hans-Gerd Claßen
als Antwort auf: [#517230] Top
 
Heike Burch  M  p
Beiträge: 1227
13. Sep 2013, 12:56
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #517233
Bewertung:
(2601 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Beispieldateien kann ich erst am Montag geben.
Viele Grüße,
Heike
_____________________________________________________________________

moliri = in Bewegung bringen!
_____________________________________________________________________

als Antwort auf: [#517231] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5772
13. Sep 2013, 13:08
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #517235
Bewertung:
(2587 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Jpg-Export aus Indesign - was ist der beste Weg?


Antwort auf: Als Batch-Tool um ein paar ID in JPGs zu exportieren -> bleibt es ein teurer Spaß.

Da gebe ich dir Recht. Aber ordnerweise JPEGs oder PDFs exportieren… da seht es schon anders aus. Übrigens kommt demnächst auch eine Server-Version mit Hotfolder-Überwachung raus.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#517231] Top
 
X