[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

regula
Beiträge gesamt: 5

17. Sep 2002, 08:53
Beitrag # 1 von 15
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Leute

folgende Frage:
wir stellen selbst auf InDesign einen Katalog her. Dieser wurde bisher per Aufsichtsvorlage in einer Druckerei gedruckt. Weil wir jetzt aber InDesign haben, wären wir ja in der Lage, die Daten elektronisch weiter zu geben. Wir haben einen Kostenvoranschlag verlangt: Elektronisch ist es wessentlich teurer!? Kann das sein?
X

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

17. Sep 2002, 09:00
Beitrag # 2 von 15
Beitrag ID: #11549
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Regula

Ich kenne den Umfang und die Machweise dieses Auftrages natürlich nicht. Wenn die InDesign-daten schickst, dann müssen diese von der Druckerei kontrolliert werden. Sehr wahrscheinlich wird die Druckerei auch noch PDF-Files von den gelieferten Daten erstellen müssen, was auch wieder kostet. Anschliessend müssen die PDF-Files digital ausgeschossen werden, Druckplatte herstellen usw.

Ich würde folgendes vorschlagen:
Wenn du Zeit hast, kannst du ja auch noch eine andere Druckerei nach einem Kostenvoranschlag fragen.

Ausserdem würde ich dringendst empfehlen, unbedingt PDF-Daten anstelle von InDesign-Daten zu der Druckerei zu schiken, sofern das nicht bereits gemacht wurde. Somit entfällt bei der Druckerei einiges an Arbeit.

Wenn bisher keine PDF-Daten vorgesehen gewesen wären, erkundige dich bei der Druckerei, inwiefern sich die Kosten senken würden, falls PDF-Daten geschickt werden.

Für weitere Fragen stehen wir im Forum gerne zur Verfügung
Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

regula
Beiträge gesamt: 5

17. Sep 2002, 09:23
Beitrag # 3 von 15
Beitrag ID: #11550
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michel

wir liefern die Daten als druckfertiges pdf...


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

17. Sep 2002, 09:55
Beitrag # 4 von 15
Beitrag ID: #11558
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Regula

Die Sache ist die: Entweder kann die Druckerei mit InDesign/PDF oder beidem nicht umgehen und sie "üben" jeweils so lange an diesen Dateien, dass sie mehr Aufbereitungskosten für Datenhandling habe als für die Druckplattenerstellung ab Aufsichtsvorlagen. Jedoch zweifle ich, ob diese Druckerei Dir in einem Jahr noch den auftrag drucken kann...

Die zweite Sache ist die. Wer garantiert, dass Deine PDF-Datei wirklich absolut druckfertig ist? Dies garantiert nicht mal PDF/X (1a oder 3). Da könntest Du nämlich immer noch Bilder mit einer Auflösung von 72 dpi drin haben. Und hier gibt es eine ganz tolle Hilfe. Nämlich die Certified PDF-Technologie von Enfocus. Damit kann eine PDF-Datei gemäss Internationalen Normen (kann auch PDF/X _PLUS_) sein oder gemäss Vorgaben der Druckerei zertifiziert werden. Wenn nun eine solche PDF-Datei die Druckerei erreicht, weiss diese, dass die Datei produktionsfertig ist. Und wenn dann die Kosten noch höher sind als für Papiervorlagen, dann musst Du Druckerei wechseln ;-)

Wenn Du Dich ins Thema Certified PDF einlesen willst, habe ich im Publisher einen Artikel geschrieben:
http://previous.publisher.ch/...23/certified_pdf.pdf

Gruss
Haeme Ulrich


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

regula
Beiträge gesamt: 5

18. Sep 2002, 07:08
Beitrag # 5 von 15
Beitrag ID: #11629
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
uhhhh...danke für deine antwort! ich lese mir deinen artikel jetzt mal durch und hoff dann ein bischen schlauer zu sein! sonst meld ich mich nochmal.


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

ManniB
Beiträge gesamt: 65

21. Sep 2002, 15:14
Beitrag # 6 von 15
Beitrag ID: #11901
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Regula,

es verhält sich genau so, wie Häme schreibt. Wir geben siet gut einem Jahr ausschließlich belichtungsfähige PDF´s an die Druckerei. Das setzt allerdings voraus, wenn man nicht ein Vermögen für Vorstufendienstleistungen ausgeben will, das der Workflow, also das Miteinander der Daten und Geräte, ordentlich steht. Wir haben Testdokumente erstellt und unser Druckhaus hat diese belichtet und z.T. sogar angedruckt. Dies alles kostenlos!!. Top erstellte pdf´s sind immer noch nicht der Standard, deshalb studier ruhig mal den Artikel von Häme. Gerne hefe ich euch bei der Beratung und kann auch ein paar gute Printhäuser nennen, die pdf hervorragend verarbeiten.

Gruß

ManniB


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

22. Sep 2002, 00:16
Beitrag # 7 von 15
Beitrag ID: #11920
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ums abzukürzen, regula: Digital darf NIEMALS teurer sein als analog. Es ist meistens einfacherer bzw. schlechter. Deshalb IMMER billiger. - o.t.


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

22. Sep 2002, 17:20
Beitrag # 8 von 15
Beitrag ID: #11951
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

In diesem Falle wäre es sehr ratsam und auch nützlich, sich ein wenig über PDFX zu informieren. PDFX-Dateien kannst du ohne Zusatzsoftware erstellen, vorausgesetzt du hast eine Vollversion von Acrobat (am besten Acrobat5) und den dazugehörigen Distiller.

Eine PDFX-Datei (in deinem Falle würde ich PDFX 1a oder PDFX-3 empfehlen) MUSS ohne weiteres reproduzierbar sein. PDFX wird in Zukunft wesentlich an Bedeutung gewinnen, weil man dadurch garantieren kann, dass eine PDF-Datei einem offiziellen ISO-Standard entspricht. Auf der Homepage von www.impressed findest du ausgezeichnete Informationen darüber, was PDFX eigentlich bedeutet und wie solche Dateien hergestellt werden können.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

23. Sep 2002, 07:52
Beitrag # 9 von 15
Beitrag ID: #11972
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
PDF/X alleine garantiert aber noch keine Qualität. Zum Beispiel ist im ISO-Standard keine Bildauflösung drin, es steht nirgends geschrieben, dass Eckzeichen vorhanden sein sollen ("nur" die Trimbox), man kann 7 Spotcolorkanäle drin haben und feinsäuberlich nach PDF/X prüfen ohne Fehlermeldung.
Der PDF/X-Standard ist der kleinste gemeinsame Nenner von brauchbaren PDF's der Druckindustrie (ein ISO-Standard muss allgemein gehalten werden!). Ausnahmslos müssen aber zu PDF/X noch weitere Kriterien geprüft werden. Diese lassen sich sogar in der von Michel beschriebenen Freeware (PDF/X-Inspector) einstellen. Aber noch einfacher für die Anwender ist diese Umsetzung meiner ganz persönlichen Meinung nach mit Certified PDF, wobei auch hier PDF/X-kompatible Prüfprofile zum Einsatz kommen können.

Gruss
Haeme Ulrich


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

23. Sep 2002, 08:52
Beitrag # 10 von 15
Beitrag ID: #11982
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Meiner Meinung nach wäre der Einsatz von Certified PDF ebenfalls sehr empfehlenswert und bestens geeignet. Ich wollte die Thematik von PDF X lediglich ansprechen, weil ein wenig KnowHow um PDF X gerade beim Austausch von Daten nie schaden kann.

Toll an Certified PDF ist auch, dass ein Profil erstellt werden kann, welches genau den Bedürfnissen eines jeden Auftrages angepasst werden kann.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

regula
Beiträge gesamt: 5

24. Sep 2002, 06:40
Beitrag # 11 von 15
Beitrag ID: #12051
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Ich möchte mich für all die guten und hilfreichen Informationen bedanken. Kann mir denn jemand einige Druckereien in der Schweiz empfehlen?

Liebe Grüsse
Regula


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

25. Sep 2002, 07:00
Beitrag # 12 von 15
Beitrag ID: #12116
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich kann Dir einige angeben, wenn Du mich privat anmailst.

Gruss
Haeme Ulrich


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

1. Okt 2002, 06:43
Beitrag # 13 von 15
Beitrag ID: #12700
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
Es gibt noch den Weg über einen Belichter, der ab Indesign direkt ab PC oder Mac belichtet. Zum Beispiel: Salinger Vera, Zürich. Die Filmherstellung muss natürlich mit der Druckerei zuerst besprochen werden (Nutzen usw.).


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

3. Okt 2002, 08:37
Beitrag # 14 von 15
Beitrag ID: #12940
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Regula!

Kuck doch mal unter http://www.sihldruck.ch

Wir machen Dir gerne eine Offerte.

InDesign ist bei uns seit den Anfängen im Betrieb,
wir haben aber immer noch XPress und InDesign parallel.
InDesign ist eigentlich kein Problem, sofern die Grunddaten
der gewünschten Ausgabe angepasst sind (CMYK für Druck usw.).

Gruss
böc


als Antwort auf: [#11548]

Kann es sein, dass es teurer ist eine elektronische Datei drucken zu lassen?

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

3. Okt 2002, 22:33
Beitrag # 15 von 15
Beitrag ID: #12998
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Du warst natürlicha auch in meiner Liste :-)

Gruss
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#11548]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
19.10.2021

Online
Dienstag, 19. Okt. 2021, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Das Thema Farbmanagement in der Druckvorstufe ist für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Was sind ICC-Profile? Wie kann ich Farbe sparen? Wie kann man Druckdaten für unterschiedliche Druckverfahren aufbereiten? Wir versorgen Sie mit unseren kostenlosen Webinaren mit Antworten.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=237

Grundlagen Farbmanagement
Veranstaltungen
26.10.2021

Online
Dienstag, 26. Okt. 2021, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In unserem ca. 30-minütigen kostenlosen Webinar zeigt Ihnen unser Produktmanager Karsten Schwarze, wie Sie mit ColorLogic ColorAnt, CoPrA und ZePrA einen konsistenten Farbmanagement Workflow aufbauen und die Druckqualität sichern.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=305

Mit ColorLogic ColorAnt & CoPrA & ZePrA zum perfekten Druckergebnis