[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Kauf, LCD & Drucker ...Color-Management ..Hilfe!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Kauf, LCD & Drucker ...Color-Management ..Hilfe!

Tschipo
Beiträge gesamt: 6

4. Nov 2004, 20:41
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(1976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen!

Ich verstehe sehr wenig von DTP etc, d.h. ich baue für andere massgeschneiderte PC's zusammen! Vielleicht kann mir jemand hier weiterhelfen!?

Ich suche für eine Kollegin von mir, die im grafischen Bereich arbeitet (Photoshop, Quark etc.), einen großen farbechten LCD Monitor, sowie einen farbechten A3-Tintenstrahl-Drucker, der wenn Möglich randlos Drucken kann und Duplex beherrscht. Wenn nötig, auch eine Soft & Hardware, um Drucker und LCD zu kalibrieren, evtl. auch Scanner!

Beim LCD dachte ich an entweder an den Eizo CG220, oder an den Quato Radon 21! Übrigens auf der Homepage von http://www.quato.de/produkte/index.html heißt dieser Monitor Intelli Proof 21 und nicht Quato Radon 21, sind dies nur verschieden Bezeichnungen?

Zurzeit hat Sie einen HP-Designjet 10PS, mit dem Sie aber nicht zufrieden ist, d.h. erstens macht dieser einen höllischen Lärm (liegt an einem 60cm Lüfter, der hochtourig auf die wenigen Öffnungen des Netzteils bläst! Zweitens ist das Handbuch ziemlich Bedürftig und teils in Deutsch, teils in English und die Ripp-Software hat auch so seine Macken und ist kompliziert! Und drittens sind die bedruckbaren Seitenränder nicht überall gleich und Sie schafft es nicht, den Ausdruck einzumitten und beim manuellen Duplex sind vorne und hinten nicht genau deckungsgleich!

So, nun bin ich mal gespannt, bin dankbar für jede Hilfe:-)

Grüsse Martin
X

Kauf, LCD & Drucker ...Color-Management ..Hilfe!

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

4. Nov 2004, 20:54
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #121467
Bewertung:
(1976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo und welcome auf hds,

Eizo CG220 ist absolut High-End. Ein CG21 könnte auch reichen. Der HP10PS ist eigentlich ok. Alternative ist Epson 4000. Duplex-Tintenstrahler sind mir noch nicht untergekommen, bis auf eine Digital-Tintenstrahl-Druckmaschine, die kostet aber ca. 25000 € aufwärts.

Randlos können meist nur Fotodrucker, die aber dann nicht gut zur Kalibration geeignet sind, da sie hochpigmentierte fast UV-echte Tinten verwenden.

Welcher Rip macht Probleme? Das HP eigene? Alternativen gibts mit EFI Colorproof oder Perfect-Proof oder GMG oder oder oder zuhauf.

Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#121464]

Kauf, LCD & Drucker ...Color-Management ..Hilfe!

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

5. Nov 2004, 01:46
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #121496
Bewertung:
(1976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

noch zur Ergänzung...

was soll der Spass den Kosten dürfen, weil für das was der CG220 Kosten soll, kann man auch alles zusammen schon bekommen.

Zum Duplex: das scheitert an Papieren die auf beiden Seiten gleiche Oberflächen haben, das sind in der Kategorie, die es für Farbverbindliches Drucken braucht vielleicht 2 oder 3 Sorten.

Was in Loethelms Aufzählung fehlt ist die Hard und Software um die ganze Technik wirklich farbverbindlich zu bekommen:
Gretag-Macbeth Eye-One und Basiccolor Display, Print 3c/4c und Catch.
Da ist es aber am allerwenigsten mit dem Erwerb und dem Studium des Handbuchs (sofern überhaupt vorhanden) getan, also eher mal am Anfang noch etwas für einen Dienstleister einplanen, der einem das ganze erst mal alles hinkalibriert.

In Sachen RIP ist die Colour Space proof Software von mms-heidelberg mal einen Blick wert.

Hier wurde als Drucker neulich auch der Canon W2200 lobend erwähnt.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#121464]

Kauf, LCD & Drucker ...Color-Management ..Hilfe!

Tschipo
Beiträge gesamt: 6

5. Nov 2004, 10:06
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #121560
Bewertung:
(1976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten!

Beim LCD habt Ihr beide immer die Eizo (CG220/CG21) Modelle erwähnt, wie sieht es mit der Konkurrenz aus, oder ist Eizo erste Wahl?

Braucht man einen Proof Drucker erst kurz bevor etwas in den Druck gehen sollte und nimmt man für andere Dinge lieber einen Zweitdrucker, ich meine jetzt natürlich nicht reiner Text (Laser) oder hab ich das falsch verstanden? Unterschiede Proof-Drucker, normale Tintenstrahler, Fotodrucker (Workflow)!?

Der HP eigene Rip macht Probleme, gab dauernd Updates und Sie hatte glaub auch Probleme mit Abstürzen und auch bei gleichzeitigen verschiedenen grossen Druckaufträgen!?
Gibt es dann bei der Ripp-Software sehr große Unterschiede?

Meine schnellen PC, die ich zusammenbaue sind fast lautlos, und mich dünkt alles zusammen bei HP nicht so professionell, d.h. eben Druckergeräusch durch technische Fehlkonstruktion, CD-Handbücher bedürftig, Software unausgereift…ich meine, wenn der Drucker im Standby Modus etwa so laut ist, wie 100 Computer von mir zusammen, die wesentlich Leistungsstärkere Netzteile haben, mag das in einem grossen Büro nicht stören, aber an einem Einzelarbeitsplatz schon nervig, auch für mich, der nicht besonders Lärmempfindlich ist!?

Es sollte so wenig wie nötig Kosten, aber es sollte einfach verheben!

Thomas, das mit dem Duplex von Dir hab ich nicht ganz gerafft! Es geht Bsp.W. darum, wenn sie eine beidseitig bedruckte Karte machen möchte, dass es von der Toleranz her schön Deckungsgleich passt!?

Gretag-Macbeth Eye-One hab ich schon ziemlich studiert, d.h. dort gibt es ja verschiedene Pakete, nur was ist da zwingend nötig? Denn der Eye-One Publish (LCD,Drucker, Scanner) ist nicht gerade billig! (In Europa ärgerlicherweise wie üblich mind. 1/3 teurer

Wo find ich Dienstleister fürs Kalibrieren!?

Grüsse Martin


als Antwort auf: [#121464]

Kauf, LCD & Drucker ...Color-Management ..Hilfe!

hwg
Beiträge gesamt: 68

5. Nov 2004, 12:34
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #121625
Bewertung:
(1976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gruß in die Runde,



*** Intelli Proof 21 und nicht Quato Radon 21, sind dies nur verschieden Bezeichnungen?

Andere Schalter - neuer Name ?
Das alte 21" TFT ist schon sehr gut, anfragen was der NEUE noch besser kann. Sind sehr hilfsbereit.
Ansonsten ist ein guter Monitor immer noch für die absolute Farbverbindlichkeit sicher um 50% günstiger.


***Zurzeit hat Sie einen HP-Designjet 10PS, mit dem Sie aber nicht zufrieden ist, d.h. erstens macht dieser einen höllischen Lärm (liegt an einem 60cm Lüfter, der hochtourig auf die wenigen Öffnungen des Netzteils bläst! Zweitens ist das Handbuch ziemlich Bedürftig und teils in Deutsch, teils in English und die Ripp-Software hat auch so seine Macken und ist kompliziert! Und drittens sind die bedruckbaren Seitenränder nicht überall gleich und Sie schafft es nicht, den Ausdruck einzumitten und beim manuellen Duplex sind vorne und hinten nicht genau deckungsgleich!


Der PS10 ist vom Preis Leistungsverhältnis sehr gut.
Der neue soll von der Farbstabilität bei Fotodruck noch besser sein. Aber ein Proof hat ohnehin nichts im Bilderrahmen zu suchen.
Duplex ist als Proof Quatsch. Die Tinte nässt das spez. Proofpapier voll. Passerkreuze, Sprühkleber und dann montieren, sind die bessere Alternative. Hat dann auch erst eine Postkartenähnliche Anmutung.
Wieso laut - wenn der Drucker arbeitet übertrifft er den Lüfter und wenn ich drucken möchte, schalte ich den Drucker ein.
Der 10 PS druckt A3+, also wofür noch randlos, wenn die Standardformate passen. Randlos ist ein Zeitfressendes Epson Argument und eine Proofauflösung braucht keine tausende DPI-Ausgabe.
Was HP nicht begreift ist ein Staufreier Papiereinzug. Warum Schicht / Druckseite nach unten?
Egal welche Rip-Soft benutzt wird, ohne Einarbeitung, nur mit Handbuch auf dem Tisch, geht es nicht. Und die HP-Anleitung sollte auch eine Fachfrau mit Basiswissen verstehen.

Für die Software /Grätekette zum kalibrieren rechne noch ca. 1.600 €
(Gretag Paket) und eine Menge Zeit für das einarbeiten.

Hier ist sicher die erste Entscheidung , was will ich ganz genau und was dafür bezahlen, z.B. ist der Weg über PDF auch eine Drucklösung zur Kontrolle.
Die Geldbörse klammert dann sicher schon manchen Wunsch aus.

Gruß Walter


als Antwort auf: [#121464]

Kauf, LCD & Drucker ...Color-Management ..Hilfe!

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

5. Nov 2004, 13:42
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #121661
Bewertung:
(1976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Bei den beiden Eizos miuuss man bedenken, das der 21 schon nicht zu den Billigheimern gehört, und der CG220 dann nochmal das anderthalbfache Kosten soll. Sowas macht, wenn man damit sein Geldverdienen will, muss nur Sinn, wenn man es denn täglich für mehrere Stunden braucht. Hier sind 3 Arbeitsplätze mehr oder weniger den ganzen Tag damit beschäftigt, Scans und Digitalbilder farbzukorrigieren. Bei so was versteh ich Entscheider nicht, die kein Geld für Barco, Quato oder Eizo ausgeben wollen. Wenn aber nur Layoutet mit gelieferten Daten und 2-3 mal am Tag eine konkrete Farbe braucht, ist man mit einem Farbwertebuch besser und sicherer bedient.

Was die Konkurrenz angeht: Wie gesagt Quato macht seit einigen Jahren Gute Röhren und TFTs, und NEC kommt gerade mit seiner Spectraview Serie nach, wobei man da aufpassen muss, da gibts einen 21", der richtig teuer ist, das ist das erste Display das nicht mit Leuchtstoffröhren sondern LEDs beleuchtet wird. Das hab ich nur gesehen aber noch nichts über seine Farbverbindlichkeit gehört.

Was den Druckerlärm angeht:

Sowas würd' ich mir nie ins Arbeitszimmer/Büro stellen, die stehen hier auch alle ein oder 2 Räume weiter.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#121464]

Kauf, LCD & Drucker ...Color-Management ..Hilfe!

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

8. Nov 2004, 13:13
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #122281
Bewertung:
(1976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

zu den Unterschieden in der RIP-Software:

1. Ein RIP macht eigentlich erst einmal nichts anderes als Postscript in Quasi-Maschinensprache wandeln.

2. Proof-RIPs haben zusätzlich zum RIP noch Farbmanagement-Rechner und oft Workflow-Hilfen wie Hotfolder eingebaut. Da liegen die hauptsächlichen Unterschiede. Beispielsweise arbeitet EFI mit ICC-Profilen, GMG mit proprietären Profilen. ICC gibts aber als Option dazu. Weiterhin sind nicht alle in der Lage die von der Fogra und dem BVDM geforderten Toleranzen einzuhalten. Außerdem verarbeiten nicht alle fehlerfrei PDF/X-3.
Ein weiterer Riesenunterschied liegt in der Unterstützung bei der Kalibrierung und Profilierung der Drucker. Meine Erfahrungen mit EFI sind recht gut und mit GMG absolute Weltklasse.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#121464]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300x300_10_22

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/