[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Kerning bei InDesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Kerning bei InDesign

textdruck
Beiträge gesamt: 70

7. Feb 2007, 18:37
Beitrag # 1 von 19
Bewertung:
(8206 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Folgendes Beispiel: Bei einem Französisch-Grundwerk (ca. 500 Seiten DIN A4) sollen bestimmte Begriffe/Worte wie: L'Assemblée usw. ohne Ausgleich, also mit der Einstellung "0" gesetzt werden, da dem Kunden sonst die Buchstabenkombination L'A zu eng zusammensteht.
Auf der anderen Seiten kommen auch wieder Worte wie: ATTENTION oder ACHTUNG vor - und die sehen natürlich ohne Ausgleich "optisch" wie auch der restliche Text recht bescheiden aus.
Gibt es bei InDesign die Möglichkeit bei bestimmten Buchstabenkombinationen automatisch "optisch" auszuschalten oder müssen wir mühsam Wort für Wort suchen und "optisch" von Hand ausschalten? Komischerweise war das bei QuarkXpress - damit haben wir bisher gearbeitet - nicht der Fall.
Schon jetzt vielen Dank für die guten Tipps.
Gruß Volkmar
Rüdiger
X

Kerning bei InDesign

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4664

7. Feb 2007, 18:45
Beitrag # 2 von 19
Beitrag ID: #275020
Bewertung:
(8203 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Im Gegensatz zu Quark gibt es diese Möglichkeit einzelne Buchstabenpaare ein "eigenes Kerning" zuzuweisen in Indesign so leider nicht. Wenn es sich aber immer um die gleichen Wörter handelt könntest du für diese ein extra Zeichenformat vergeben und dieses dann per Suchen und ersetzen anwenden.

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#275018]

Kerning bei InDesign

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

8. Feb 2007, 13:38
Beitrag # 3 von 19
Beitrag ID: #275215
Bewertung:
(8170 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rüdiger

Verstehe ich dich richtig, dass du 500 A4-Seiten mit der Grundeinstellung «optisches Kerning» setzen willst? Nur in Ausnahmefällen soll das metrische Kerning angewendet werden?

Das optische Kerning in Indesign ist nicht für Mengensatz ausgelegt.

Für das Umgekehrte (Grundeinstellung metrisch, einzelne Zeichenpaare sollen optisch gekernt werden) gibts ein Skript: KernPairsOptical (findest du über die Suche oder in der Skriptliste hier im Forum).

Gruss Marco

iMac 3.06 GHz | 8 GB RAM | OS X 10.6.8 | Indesign 7.0.4 (CS5 Design Premium) | CS6 Design Standard | www.manuseum.ch


als Antwort auf: [#275018]

Kerning bei InDesign

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

8. Feb 2007, 15:52
Beitrag # 4 von 19
Beitrag ID: #275267
Bewertung:
(8144 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

Zitat Das optische Kerning in Indesign ist nicht für Mengensatz ausgelegt.

Kannst du mir das erklären? Ich arbeite grundsätzlich mit optischem Kerning... sieht einfach besser aus als manuelles.

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#275215]

Kerning bei InDesign

textdruck
Beiträge gesamt: 70

8. Feb 2007, 16:00
Beitrag # 5 von 19
Beitrag ID: #275271
Bewertung:
(8141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,
die ca. 500 Seiten sind aufgeteilt in versch. Beiträge, d.h. pro Beitrag sind das höchstens mal 35 -40 Seiten. Das zur Seitenanzahl.
Das Problem ist allerdings folgendes, bei der Einstellung - ob metrisch oder optisch - sind unserem Kunden versch. Buchstabenkombinationen wie z.B. bei "L'Assemblée" das L'A zu eng zusammen und wenn wir beide auschschalten und den gesamten Text auf "0" setzten gibt es natürlich beim übrigen Text recht unschöne Kombinationen. Meine Frage war ja, gibt es die Möglichkeit, die monierten Buchstabenkombinationen bei der Einstellung "metrisch" oder "optisch" weiter auseinander zu bekommen. Das sind natürlich nicht nur ein paar, sondern die ziehen sich in rauen Mengen durch das ganze Werk. Außerdem erscheint ein Teil 4 x im Jahr, da wäre die manuelle Bearbeitung ein nicht einkalkulierter Aufwand.
Gruß
Rüdiger


als Antwort auf: [#275215]

Kerning bei InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12590

8. Feb 2007, 16:16
Beitrag # 6 von 19
Beitrag ID: #275279
Bewertung:
(8133 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rüdiger,

es gibt ein Plugin CoolKerning von KnowBody, das benutzerdefinierte Kerningpaare verwaltet.

Die Lizenzpolitik (Lizenz zeitlich begrenzt) ist etwas eigenartig.
Die Bedienung des Plugins (Demoversion runterladen) läßt Du Dir am besten über das Einführungsvideo erklären, denn der Begleittext war zu der Zeit, zu der ich ihn gelesen habe, alles andere als einfach verständlich. Und die Bedienung des Plugins läßt sich nicht intuitiv erfassen.

Eine Diskussion zu diesem Thema und über diese Plugin (mit Kommentaren des Herstellers) findest Du hier: http://www.hilfdirselbst.ch/..._P179646.html#179646

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#275271]

Kerning bei InDesign

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

8. Feb 2007, 17:52
Beitrag # 7 von 19
Beitrag ID: #275320
Bewertung:
(8120 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ralf

Beim optischen Kerning errechnet Indesign aufgrund der Form der Glyphen den «richtigen» Abstand. Das ist bei Mengensatz ungleich rechenintensiver, als wenn Indesign auf die Kerningwerte der Schrift zurückgreifen kann. Das könnte zu einer Verlangsamung führen, aber wenn es bei dir klappt und schöner aussieht, warum nicht?

Wenn eine Schrift immer wieder benutzt wird (wie in Rüdigers Fall), käme auch eine Bearbeitung der Kerningwerte des Fonts in Frage, z. B. mit TypeTool (http://www.fontlab.com/FontEditors/TypeTool/).

Gruss Marco

iMac 3.06 GHz | 8 GB RAM | OS X 10.6.8 | Indesign 7.0.4 (CS5 Design Premium) | CS6 Design Standard | www.manuseum.ch


als Antwort auf: [#275279]

Kerning bei InDesign

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

8. Feb 2007, 20:16
Beitrag # 8 von 19
Beitrag ID: #275349
Bewertung:
(8101 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mediteran ] Ich arbeite grundsätzlich mit optischem Kerning... sieht einfach besser aus.

Ich bevorzuge ebenfalls optisches Kerning, genau aus besagtem Grund: habe allerdings feststellen müssen, daß es die eine oder andere Schrift gibt, wo das o.K. zu weniger schönem Satzbild führt. Rechnerverlangsamung bei Mengensatz habe ich bislang nicht beobachten können.
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#275267]
(Dieser Beitrag wurde von Jochen F. Uebel am 8. Feb 2007, 20:16 geändert)

Kerning bei InDesign

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

8. Feb 2007, 21:09
Beitrag # 9 von 19
Beitrag ID: #275363
Bewertung:
(8089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Rechnerverlangsamung bei Mengensatz habe ich bislang nicht beobachten können.

Ich auch nicht. Habe allerdings auch keine Texte die über hunderte von Seiten gehen.

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#275349]

Kerning bei InDesign

Michi-F
Beiträge gesamt: 231

9. Feb 2007, 08:44
Beitrag # 10 von 19
Beitrag ID: #275402
Bewertung:
(8064 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

hast du mal versucht, z.B. nur den Apostroph selber auf "metrisch" zu stellen? Dann musst du nicht jede Kombination einzeln ersetzen und bekommst überall mehr Abstand.

Michael


als Antwort auf: [#275018]

Kerning bei InDesign

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

9. Feb 2007, 12:26
Beitrag # 11 von 19
Beitrag ID: #275468
Bewertung:
(8042 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin (und andere Skript-Experten)

Wäre ein Skript möglich, das die Kerningwerte anhand einer Liste von Zeichenpaaren verändert?

Das Ganze würde ähnlich wie KernPairsOptical funktionieren, also mit einer .txt-Datei mit den Kerningwerten der gewünschten Zeichenpaare, z. B.
gj +50
(j +70
usw.

Das Skript würde die Kerningwerte auf den ganzen Text anwenden. Bei Bedarf (z. B. nach Textkorrekturen) nur auf ausgewählten Text.

Ich glaube, ein solches Skript würde vielen helfen, die mit der Zurichtung der Schriften zu Recht unzufrieden sind. Ein Eintrag in die nächste Auflage der «Detailtypografie» wäre auch (fast) sicher ;–)

Gruss Marco

iMac 3.06 GHz | 8 GB RAM | OS X 10.6.8 | Indesign 7.0.4 (CS5 Design Premium) | CS6 Design Standard | www.manuseum.ch


als Antwort auf: [#275279]

Kerning bei InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12590

9. Feb 2007, 12:52
Beitrag # 12 von 19
Beitrag ID: #275476
Bewertung:
(8022 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

dieses Skript wäre relativ einfach zu machen.
Aber es existiert bereits.
Und zwar in Peter Kahrels "Scripting InDesign with JavaScript" (O’Reilly Short Cuts).

Und nun habe ich Bedenken, mit Wissen um dieses Skript in dem zu erwerbenden Short Cut, dasselbe mit modifiziertem Code hier zu veröffentlichen.

Die PDF-Datei aus der Reihe Short Cuts kostet ca. 10 Dollar.
Und wer das Skript braucht, bekommt mit dem Short Cut gleich noch ein paar andere interessante Skripte und eine Einführung, Skripte selber zu erstellen. ;-)

Es ist allerdings auch möglich, daß Peter dieses Skript auch irgendwo im Adobe Scripting Forum publiziert hat. Wer es findet, darf den Link gerne bekanntgeben.

Freilich könnte man das genannte Skript erweitern, mit externen Listen für verschiedene Fonts/Schriftschnitte. Aber das wäre mit etwas Aufwand verbunden. Und Zeit ist ein Gut, was mir in den nächsten Wochen sehr knapp sein wird.

> Ein Eintrag in die nächste Auflage der «Detailtypografie» wäre auch (fast) sicher ;–)
Wie kannst Du so etwas behaupten?
Bist Du der Setzer der "Detailtypografie"? ;-)

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#275468]

Kerning bei InDesign

Florian Hardwig
Beiträge gesamt: 51

9. Feb 2007, 13:41
Beitrag # 13 von 19
Beitrag ID: #275490
Bewertung:
(8009 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Noch ein Vorschlag, der vielleicht nicht so sauber und flexibel ist, aber bei nur einigen wenigen Kombinationen schnell und pragmatisch durchführbar wäre:
Suche nach ›L'A‹ und ersetzen durch ›L'festerLeerraumA‹. Je nach Schrift kann das ein 1/8-Geviert oder ein 1/24-Geviert sein …
Oder spricht da etwas dagegen?


als Antwort auf: [#275018]

Kerning bei InDesign

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

9. Feb 2007, 14:20
Beitrag # 14 von 19
Beitrag ID: #275496
Bewertung:
(7991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin

Okay, Scripting with InDesign von Peter Kahrel scheint angesagt, siehe auch http://www.adobeforums.com/...bin/webx/.3bc2f8d5/0

Zitat Bist Du der Setzer der "Detailtypografie"? ;-)

Leider nein, aber nach Erscheinen der ersten Auflage war ich mit Friedrich Forssman in E-Mail-Kontakt wegen diverser Anmerkungen meinerseits. Unter anderem war auch das Kerning Thema (nimmt ja auch mehrere Seiten in Anspruch mit Musterwortlisten usw.). Auf S. 98 (1. Aufl.) werden die Methoden erwähnt (manuell bzw. mit Fontographer/Fontlab). Eine Skriptlösung wäre hier sicher eine Erwähnung wert. Ich verstehe aber auch, wenn der Autor sein Skript nicht kostenlos zur Verfügung stellen will.

Hier im Forum wurde das Skript ja auch schon diskutiert, wie ich nachträglich feststellte (http://www.hilfdirselbst.ch/..._P266345.html#266345)

Danke für deinen Hinweis und Gruss
Marco

iMac 3.06 GHz | 8 GB RAM | OS X 10.6.8 | Indesign 7.0.4 (CS5 Design Premium) | CS6 Design Standard | www.manuseum.ch


als Antwort auf: [#275476]

Kerning bei InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12590

9. Feb 2007, 16:26
Beitrag # 15 von 19
Beitrag ID: #275539
Bewertung:
(7954 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Eine Skriptlösung wäre hier sicher eine Erwähnung wert.

Gib mir rechtzeitig Bescheid, wann die nächste Auflage ansteht. ;-)

Dann werde ich mich bemühen, mit Peter als Partner ggf. kurzfristig eine ausgearbeitete Version dieses Skripts zu veröffentlichen - dort oder hier.


Die erweiterte Fassung könnte etwa so aussehen:

1. Zunächst wird über einen Dialog ein im Dokument verwendeter Font ausgewählt.

2. Anschließend prüft das Skript, ob im Verzeichnis, in welchem das Skript abgelegt ist, eine Datei mit dem Namen dieses Fonts + ".txt" existiert (Beispiel: "Minion Pro Regular.txt").

3. Falls diese Datei vorliegt, würden dort die Paare gefolgt von den Werten - wie von Dir notiert - ausgelesen und im Dokument zugewiesen werden.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#275496]
X

Aktuell

Diverses
flightcheck

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/