[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Digital Publishing Kindle Format 8

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Kindle Format 8

Yves Apel
Beiträge gesamt: 1724

12. Jan 2012, 09:04
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(3353 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das neue Kindle Format 8 ist da (auch wenn es noch die Dateiendung "mobi" bleibt).
Nähere Infos unter "http://www.amazon.com/...tml?docId=1000729511".

Jetzt muss das Kindle Fire Tablet nur noch auf dem europäischen Markt erscheinen.
X

Kindle Format 8

OliverM.
Beiträge gesamt:

21. Jan 2012, 13:03
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #488236
Bewertung:
(3265 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Yves,

ich hab mir gleich in der ersten Woche einen aus den USA kommen lassen, der Kindle Fire ist leider genau so schlecht, wie die allermeisten Reviews es sagen.

Es ruckelt ohne Ende, man kann Websites nicht lesen und scrollen gleichzeitig, was beim iPad (selbst beim iPad 1) so geschmeidig geht. Das ganze System ist unglaublich träge, auch das Update brachte da fast nichts. Und das Display ist viel zu klein.

Liegt bei mir jetzt nur nutzlos in der Ecke. Ganz ärgerliches Ding, muss in der Form nicht nach Deutschland kommen.

Gruß, Oliver


als Antwort auf: [#487748]

Kindle Format 8

Yves Apel
Beiträge gesamt: 1724

21. Jan 2012, 15:16
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #488241
Bewertung:
(3241 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Oliver,

es ist Interessant zu hören. Leider war es mir noch nicht möglich ein Kindle Fire gebührend auszutesten.
Mal abwarten wie der europäische Markt darauf reagiert.


als Antwort auf: [#488236]

Kindle Format 8

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

21. Jan 2012, 23:27
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #488264
Bewertung:
(3205 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich finde ja, dass das Kindle Fire für 199US$ (also ca. 150EUR!) ein extrem gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet (die Verarbeitung ist zB sehr solide - es handelt sich heir also nicht um ein "Billig"-Gerät). Die Einschränkungen sind übrigens genauso dämlich wie beim iPad (z.B. keine SD-Card-Slot).

Mann muss dabei auch im Auge behalten, dass es zwar wohl auf Android basiert, aber zurechtgestutzt ist auf das Konsumieren von Medien. Dafür macht es allerdings einen sehr ordentlichen Job. Und wer nicht vorher schon weiss, dass 7 Zoll weniger sind als knapp 10 Zoll, na ja.

Wenn man das Preis-Leistungsverhältnis des Kindle mal hochskaliert, würde man dem iPad wohl Armseligkeit attestieren müssen....

Olaf (der von seinem Kindle Fire auch nicht sooooo begeistert ist, aber immer noch erkennen kann, dass es mind. zwei Sorten von Menschen gibt, die die unbedingt ein iPad wollen, und die, die auch offen für anderes sind bzw. andere Schwerpunkte setzen ;-) )


als Antwort auf: [#488236]

Kindle Format 8

OliverM.
Beiträge gesamt:

22. Jan 2012, 09:32
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #488269
Bewertung:
(3170 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo Olaf,

es liegt natürlich immer wieder nahe, die deutsche Mehrwertsteuer zu vergessen, der Kindle Fire wird wohl hier nicht unter 200 Euro kosten. Das ist halb so viel wie das günstigste iPad 1 mit 16 GB, das es immer mal wieder als Restbestand gibt und das ich immer vorziehen würde, wenn das iPad 2 zu teuer ist.

You get what you pay for: Für den halben Preis bekommt beim Fire von allem weniger als die Hälfte - ein weniger als halb so großes Display, weniger als hab so viel Speicher (den man sowieso nicht frei nutzen kann), weniger als halb so viel Rechenleistung (gefühlt ein Viertel vom iPad 1), und weit weniger als halb so viel Usability. Ich sehe das mit dem "Hochskalieren" deshalb genau anders herum als Du, am Ende ist der Kindle Fire als Tablett kaum nutzbar.

Ich hatte mir den Fire vor allem deshalb gekauft, weil ich den in einer Hand halten wollte, was mit dem iPad nicht geht. Aber auch der Fire ist dafür zu dick und zu schwer, das Ding liegt wie ein Ziegelstein in der Hand. Es sind einfach zu viele Kompromisse, um einen zweifelsfrei sehr günstigen Preis zu realisieren, aber kein eigenes Killerfeature.

Ich konnte keinen Vorteil in den 7 Zoll mehr sehen, auch nicht, dass man das Ding in die Jacketttasche stecken kann, wie die Werbung sagt. Klar, es passt, aber sperrt total. Und man macht sich eher lächerlich mit so einem Brett am Mann. Letztlich ist das iPhone doch besser für alle Situationen, wo das iPad zu groß ist.

Da natürlich viele Leute erstmal auf den günstigen Preis gucken, wird das Ding auch hierzulande seine Abnehmer finden, weshalb ich mein Gerät wohl erstmal als Testdingens für zukünftige eBooks behalte. Aber auch eBooks machen auf dem Fire wegen dem schwachen Display keinen Spaß, wenn man schon einen richtigen eReader haben will, dann ist der klassische Kindle um Längen besser, weil deutlich leichter und das Display weitaus schärfer.

Gruß, Oliver


als Antwort auf: [#488264]

Kindle Format 8

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

22. Jan 2012, 13:48
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #488283
Bewertung:
(3152 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Oliver,

USA: 499US$ geteilt durch 199US$: 2,50753769
Deutschland:
- 199US$ -> 154,000929 EUR; 479 EUR minus 19% Mwst -> 402,521008 EUR
- 403,521008 EUR / 154,000929 EUR: 2,62025048
- unter der Annahme, dass das Kindle Fire in Deutschland 199 EUR kosten würde:
-- 403,521008 EUR / 199 EUR: 2,02774376

Wg. iPad 1 - Lieferbarkeit ist zumindest eingeschränkt und stark abnehmend (bei uns gab es zeitweilig das 'große' Modell mit 64GB + Wifi + 3G vergleichsweise günstig) - und ich wollte hier nicht mit Restposten handeln und Birnen mit Trockenobst vergleichen ...

Zitat am Ende ist der Kindle Fire als Tablett kaum nutzbar


... weswegen ihn ja auch fast alle der Millionen Käufer in den USA wieder zurückgeben? Was heisst für Dich "als Tablett" nutzen?

Fakt ist z.B. das Amazon den Kindle geringfügig unter den Herstellungskosten verkauft (in einschlägigen Kreisen werden die Produktionskosten bei 203 bis 2004 US$ angesetzt), während Apple bei jedem Gerät Gewinn macht (hier habe ich keine genaueren Schätzungen zur Hand). Letztlich bezuschusst Amazon den Geräteerwerb, was für Kunden ja nicht direkt unangenehm ist.

Ich glaube, was mich an Deinen Ausführungen stört, ist das absolute. Dass das Gerät Dir nicht liegt, ist ja völlig in Ordnung. Aber...

Du musst zum Beispiel auch im Blick behalten, dass nicht jeder (selbst nicht in sehr wohlhabenden Ländern wie der Schweiz oder Österreich) mal eben so ein iPad zu 479EUR und aufwärts erwerben kann oder will.

Und die Vorlieben in puncto Größe variieren auch sehr stark. Ich bin persönlich inzwischen so weit, dass ich froh bin ein 5,2 Zoll Smartphone zu haben (Galaxy Note, Display-Auflösung übrigens größer als das iPad ;-) ), 7 Zoll (Galaxy Tablet) waren auch mir ein wenig zu viel in der Jackentasche. Zum Lesen nehme ich gerne den E-Ink 6 Zoll-Kindle oder noch lieber das 6 Zoll E-Ink Nook von Barnes&Noble (offiziell kann man außerhalb USA und Kanada leider keine Bücher kaufen für das Nook kaufen), noch einen Tick besser finde ich den 6 Zoll E-Ink Reader von Kobo mit Touchscreen, aber der Kobo-Store und der Kobo-Service ist das blanke Desaster (und es ist der teuerste Store, der mit bislang untergekommen ist). Das 7-Zoll-Nook-Farbtablett von Barnes&Noble finde ich noch etwas besser gelungen als das Kindle Fire, kostet aber auch 249US$ statt 199US$, und außerhalb Nordamerika kann man offiziell keine Inhalte kaufen.

Das iPad (ich habe das 'größte' iPad 1 und das 'kleinste' iPad 2) benutze ich selbst fast gar nicht, da ich meistens eh' am Computer sitze (und meine gefühlte Produktivität - egal ob für Arbeit oder für private Nutzung - am iPad auf 1% sinkt) - und wenn nicht, dann will ich auch ganz 'IT-frei' sein. Es ist aber beeindruckend zu sehen, wie Anwender ohne ausgeprägte Computer-Affinität auf einmal gerne mit einem Gerät umgehen, wenn es wie ein iPad funktioniert. Dort beschränkt sich das bei näherem Hinsehen aber oft auf Fotos, E-Mail, Skype, Chat, YouTube und Web-Recherche (Kochrezepte, Fahrplan, News und so). Diejenigen, die es beruflich nutzen, machen das über Web-Frontends ihrer Firmenlösungen und die eine oder andere Web 2.0-Funktion. Publikationen? Außer bei Leuten aus der Medien-Community Fehlanzeige (wer es nicht glaubt - recherchiert einfach mal die Abo- und Verkaufszahlen für iPad-spezifische Zeitungen und Magazine, sofern Verlage sie überhaupt herausrücken - das ist zuweilen sehr ernüchternd).

Zitat wenn man schon einen richtigen eReader haben will


Das musste ich auch erste lernen - den eReader gibt's nicht und wird's wohl auch nicht geben! Ich selbst bin total zufrieden mit einem 6-Zoll-16-Graustufen-E-Ink eReader - aber auch nur für Bücher, die ich aus Spaß lese (Romane und so). Andere haben es gerne bunt und möchten 'rich interaction' (was mir persönlich eher auf den Keks geht - aber was interessiert das die anderen?) - diese Leute werden sich irgendwas mit Farbe, Video-Tauglichkeit, schnellem Prozessor etc. aussuchen, und dort bunte Magazine aber evtl. auch Romane u.ä. lesen. Für andere ist selbst ein 6-Zoll-Gerät zu groß (und eine extra Last), und da sie schon ein Smartphone haben, lesen sie auch ihre Romane darauf (auch wenn der Bildschirm nur 3,2 Zoll groß ist).

Nee nee - die Welt ist nicht so einfach, und ich find' auch ganz gut, dass jeder nach seiner Façon mit dabei sein darf. Und selbst wenn man den Kindle Fire persönlich nicht gut findet - er sorgt dafür, dass andere Firmen im Markt auf Trab gehalten werden und uns immer wieder mit noch besseren und günstigeren Angeboten versorgen...


Olaf


als Antwort auf: [#488269]

Kindle Format 8

OliverM.
Beiträge gesamt:

22. Jan 2012, 17:02
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #488291
Bewertung:
(3131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olaf,

um Jottes Willen, ick wollt' echt keene Debatte vom Zaune brechen, wa! Ich meinte doch auch nur, dass selbst das alte iPad besser und schneller ist als der nagelneue Fire, nur meine Meinung.

Also: Nur ich ganz persönlich halte das Kindle Fire für eine komplette Krücke und totalen Mist :-) Es ist m.E. weder ein guter eReader (da ist der klassische Kindle besser), noch ein brauchbares Tablett (zu klein, zu langsam, zu verworren in der Bedienung). Es will alles sein, und ist nichts davon richtig.

Ich hab mich lange genug damit beschäftigt, und auch ein paar Kollegen damit spielen lassen, alles fanden es ... eigentlich unbrauchbar. Da meine Mitarbeiter aber alle iPad-verwöhnt sind, hatte der Kindle Fire auch einen eher schweren Stand.

Aber: Es möge sich nieeeemand von mir beeinflussen lassen! Wenn es den in Deutschland gibt, kann man den ja testen und wieder zurücksenden, so wie es ziemlich viele Leute in den USA auch machen.(Quelle: macdailynews.com)

Gruß, Oliver


als Antwort auf: [#488283]

Kindle Format 8

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

22. Jan 2012, 18:19
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #488299
Bewertung:
(3113 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Oliver,

ich finde Diskussionen wie diese ja sehr wichtig!!! Und ich versuche selbst sehr intensiv, mir auf die ganzen Entwicklungen einen Reim zu machen.

Nur manchmal stolpere ich über Absolutismen und Einseitigkeiten, und dann drängt es mich, was zu sagen....

Für Leute in der Medienproduktion ist es ja überlebenswichtig, neue Entwicklungen richtig einzuschätzen, und da helfen solche Diskussionen.

Und jetzt aber doch wieder eine Replik: [ich kann's einfach nicht lassen... ;-) ]
- der Beitrag in macdailynews.com bezieht sich auf alle Kindles und nicht spezifisch auf Kindle Fire (ich glaube sogar, dass dort die Nicht-Nutzungs-Quote exterm viel geringer ist als bei anderen Kindles, da der unmittelbare Spaß- and GadgetFaktor substanziell höher ist - und sei es nur, weil AngryBirds auf Fire aber nicht auf den anderen Kindles läuft...)
- die anderen Kindles kosten ja relativ wenig (79US$ !!!! Also gut 50 EUR, ohen Mwst, versteht sich), und so verschenkt sich sowas sehr schnell (im Vergleich zum 5- bis 10-fach teureren iPad)

Olaf


als Antwort auf: [#488291]

Kindle Format 8

Yves Apel
Beiträge gesamt: 1724

22. Jan 2012, 18:55
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #488301
Bewertung:
(3096 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ihr Beiden,

Als Hersteller der Inhalte neuer Medien, sehe ich es noch etwas anders (natürlich aus rein persönlicher Sicht). Das Gerät ist da und Publikationen müssen dafür hergestellt werden. Dabei muss es mir in dem Moment egal sein ob das Gerät mir gefällt oder nicht. Die Nachfrage zählt. Und auch wenn einige ihr Gerät (sei es nun Kindle Fire, das iPad oder ein Android System) zurückgeben, so überwiegt doch die Anzahl der Personen die das Gerät behalten. Und dies ist auch gut so.

Denn so verdiene meinen Lebensunterhalt.


als Antwort auf: [#488299]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/