[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Komforteinbussen / Anomalien / Memory?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Komforteinbussen / Anomalien / Memory?

Links
Beiträge gesamt: 148

16. Sep 2002, 09:31
Beitrag # 1 von 1
Bewertung:
(469 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gemäss dem Tip von Haeme aus dem InDesign-Forum platziere ich das Problemchen noch im OSX-Forum. Vielleicht weiss Dave ja einen Rat.
(Siehe auch "Komforteinbussen III, Anomalien" im InDesign-Forum).

Originaltext:
Die folgende Beschreibung geht weit über das Thema dieses Forums hinaus, aber die Unregelmässigkeiten zeigen sich am ehesten in InDesign (weil wir auch meistens damit arbeiten).

Zur Hardware: Ein noch schachtelwarmer neuer G4 Dual 1GH mit dem 256MB Standard-RAM plus 1,5GB Zusatz-RAM; also gesammt 1,7GB.
Eine SCSI-Karte Adaptec 29160.

OS X 10.2 liess sich ohne Probleme auf dem Rechner intallieren. Aber weiter bei der Grundinstallation der Classic-Elemente folgender Fehler: Noch ohne SCSI aber mit den Zusatz-RAM drin; Beim "Software-Restore" während der Inbetriebnahme nach ca. 4 Minuten Abbruch mit einem Fehler 2.
Ohne das zusätzliche RAM konnte Classic usw. problemlos aufgespielt werden.
Auch sämtliche Applikationen liessen sich mit RAM installieren.
Danach kam die SCSI-Karte hinzu. Ohne Panics oder so; läuft einwandfrei.

Nun treten während der Arbeit in InDesign folgende Anomalien auf (das System ist komplett mit RAM und SCSI): Nach einer gewissen Zeit weiss InDesign nicht mehr, welchen Zeiger es zeigen soll. Das heisst, während der Arbeit wählt man z.B. die Texteinfügemarke, die aber der Pfeil bleibt. Die Funktion ist ok, aber es bleibt der Pfeil. Auch beim Vergrösserungsglas bleibt der Pfeil, aber die Funktion ist die des Glases.
Des weiteren gibt es ja zum vergrössern von importierten Bildern dies komfortable "Schift-alt-apfel-Tasten-Kombination". Die drei Tasten gedrückt halten, das Bild an einem Ecken packen, ziehen und das Bild vergrössert/verkleinert sich mit der Grösse des Rahmens. Nach einer gewissen Zeit und nach einigen Importen und/oder einigen Schriftenzuweisungen in Suitcase 10.1.3 entfällt diese Funktion und das Bild ändert sich nicht mehr beim "Schift-alt-apfel"-Ziehen.

Ein Neustart von InDesign ändert nichts.

Sich als User neu anmelden und alles funktioniert wieder.

Neustart des Rechners und alles funktioniert wieder (der Klang des Rechners beim starten ist i.o.).


Habe jetzt mal das Zusatzmemory rausgenommen und arbeite mit den Standart-265MB (jetzt merkt man erst, was viel Memory unter OS X für einen Geschwindigkeitszuwachs bringt; das nur nebenbei!).
Und bis jetzt scheints zu laufen.
Auch sei erwähnt, dass die Kiste stabil läuft und sonst keine Abstürze zu verzeichnen sind.

Lange Rede - kurzer Sinn.
Ist oder sind wohl die Memorys defekt?
Wie kann man Memory testen?
Ist zuviel Speicher drin?
Hat jemand etwas ähnliches beobachtet oder erlebt?
Wie würdet ihr so ein Problem angehen?
X

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1