[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Konturenführung und vertikaler Keil

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Konturenführung und vertikaler Keil

TomL
Beiträge gesamt: 1

3. Mai 2002, 13:53
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(4654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
wer kann mir sagen, warum es in InDesign2 nicht möglich ist, bei aktivierter Konturenführung eines Objektes einen vertikalen Keil anzuwenden? Mit Quark soll das in Vers. 4 funktionieren.
X

Konturenführung und vertikaler Keil

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

4. Mai 2002, 15:26
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #3514
Bewertung:
(4654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sobald Textbrahmen nicht mehr rechteckig oder quadratisch sind, funktioniert der vertikale Keil nicht mehr.



als Antwort auf: [#3469]

Konturenführung und vertikaler Keil

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

8. Mai 2002, 16:19
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #3621
Bewertung:
(4654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das stimmt meines Erfahrung nach nicht...
selbst wenn ein Textrahmen rechteckig ist, schaltet ID den vertikalen Keil ab, sobald eine Konturenführung darüber oder darunter liegt. Entfernt man die Konturenführung, gehts wieder....sieht nach einem Bug aus....


als Antwort auf: [#3469]

Konturenführung und vertikaler Keil

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

8. Mai 2002, 16:59
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #3625
Bewertung:
(4654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry, ich habe mich nicht exakt ausgedrückt. Ich meinte, dass die Textbox, wenn sie umfliesst, natürlich auch nicht mehr quadratisch ist, jedenfalls läuft der Text dann ja nicht mehr quadratisch



als Antwort auf: [#3469]

Konturenführung und vertikaler Keil

songeen
Beiträge gesamt:

17. Dez 2007, 15:20
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #327513
Bewertung:
(4608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Häme
Das löst das Problem nicht :-(.
Ich hab das gleiche Problem, vertikaler Keil funktioniert nicht mehr, sobald ein Objekt umfliesst (auch in CS3). Gibt es eine alternative Arbeitsweise, bei welcher ich trotzdem den Text oben und unten ausgerichtet haben kann, mich aber nicht um die Zwischenräume kümmern will???

Warte sehnlichst auf Inputs :-)
Gruss Songeen


als Antwort auf: [#3625]

Konturenführung und vertikaler Keil

mpeter
Beiträge gesamt: 4628

17. Dez 2007, 15:28
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #327518
Bewertung:
(4600 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ob man das als Bug bezeichnen kann – denke eher nicht. In ID ist es leider so, dass sobald ein konturenführendes Objekt einen Textrahmen tangiert die Ausrichtungsoption in den Textrahmenoptionen nicht mehr aktiviert werden kann. Hoffen wir auf CS4. Ein Workaround ist mir leider auch nicht bekannt.


als Antwort auf: [#327513]

Konturenführung und vertikaler Keil

Markus Keller
Beiträge gesamt: 670

17. Dez 2007, 15:32
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #327519
Bewertung:
(4592 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

dieses Problem wurde schon des öfteren diskutiert. Das konnten schon früher die Satzmaschinen (egal welches Herstellers) nicht und Quark kann es auch nicht.
Der Grund dafür dürfte sein, dass es immer Situationen geben kann, in den das Programm in eine Endlosschleife läuft, weil es keine Lösung für die gleichmäßige Verteilung gibt. Denn schon mit einer minimalen Erhöhung der Abstände vor der Konturführung (weil noch Raum zu verteilen ist) ändert sich ja auch dort der Zeilenfall und dann wird es eventuell unten wieder zu lang. Also oben wieder raus, unten zu kurz, oben wieder rein, ...

Markus


als Antwort auf: [#327513]

Konturenführung und vertikaler Keil

songeen
Beiträge gesamt:

17. Dez 2007, 15:43
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #327522
Bewertung:
(4587 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die Hilfe.
Werden wir wohl den Grundlinienraster zur Hilfe nehmen müssen, was auch etwas mehr Kontrolle gibt.
Etwas seltsam ist es ja schon, dass dies nicht funktioniert, in Quark tut es anscheinend...

Gruss
Songeen


als Antwort auf: [#327519]

Konturenführung und vertikaler Keil

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

17. Dez 2007, 16:18
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #327526
Bewertung:
(4555 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Quark kann es auch nicht.

vs.
Zitat in Quark tut es anscheinend...


Wer hat nu recht?

Vielleicht hilft auch: http://www.adobeforums.com/webx?14@@.3c058ebe/1

Wie Dave gesagt hat: nach der Script-Entwicklung hat er gut verstanden, weshalb Adobe das nicht einbaut...


als Antwort auf: [#327522]
(Dieser Beitrag wurde von Gerald Singelmann am 17. Dez 2007, 16:19 geändert)

Konturenführung und vertikaler Keil

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

17. Dez 2007, 21:38
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #327572
Bewertung:
(4502 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wurde m.W. in diesem Forum schon einmal festgestellt: Der Vertikale Keil in ID und in QXP funktioniert dann wieder, wenn die Konturenführung eine Boxkante vollständig erfasst. Der Pfad der KF scheint dann quasi als Ersatzkante zu wirken: so dass wenigstens rein rechnerisch die betroffene Box wieder rechteckig ist und deshalb einen vertikalen Keil berechnen kann.


als Antwort auf: [#327526]
Anhang:
vert_keil.png (14.3 KB)

Konturenführung und vertikaler Keil

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

17. Dez 2007, 23:30
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #327585
Bewertung:
(4478 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sicher. Die Form des Rahmens ;) ist egal.
Der Platz, in dem der Text läuft ist relevant.
Wenn der vertikale Keil wegen abgerundeter Ecken ausgeschaltet wird, funktioniert er wieder, wenn der Versatzabstand groß genug ist.


als Antwort auf: [#327572]

Konturenführung und vertikaler Keil

Markus Keller
Beiträge gesamt: 670

18. Dez 2007, 10:47
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #327613
Bewertung:
(4426 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Oder, um es für manche verständlicher zu machen:
Der vertikale Teil verteilt nur die Abstände in einem fertig in Zeilen gesetzten Rahmen so wie man es früher gemacht hat, wenn man Film- oder Papierfahnen auseinander geschnitten und mit etwas mehr Abstand montiert hat. Der vertikale Keil funktioniert nicht mehr, wenn diese Verschiebungen an irgendeiner Stelle einen Neuumbruch bewirken würden.

Markus


als Antwort auf: [#327585]
X