hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Axel Kilian
Beiträge: 29
21. Aug 2013, 15:39
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(4737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Hallo,
wahrscheinlich nur eine Kleinigkeit, aber ich brauche Hilfe. Aus Gründen die ich hier nicht näher erläutern möchte habe ich ein zentriertes Zeichen (oder auch Textketten) in einer Tabelle. Einmal ist das Zeichen alleine drin, in der nächsten Spalte vorher und nachher mit einem Leerzeichen gesetzt. Nach meiner Logik müssten beide Zellen identisch aussehen, Nummer 2 ist aber nicht richtig zentriert.

Woran liegt das? (Ich habe irgendwie "automatischen Randausgleich" im Kopf, finde aber in InDesign nichts)

Als Beispiel versuche ich mal einen Anhang hier rein zu stellen.

http://www.biofilterservice.de/temp/test_tabelle.indd

Es wäre wirklich nett wenn mir jemand helfen könnten, der in diesen "Spitzfindigkeiten" fit ist. Vielen Lieben Dank

Axel Kilian
Top
 
X
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
21. Aug 2013, 19:44
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #516507
Bewertung:
(4693 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Hallo, Axel!
Das ist völlig normales Verhalten in InDesign. Gilt für jeden Absatz, der zentriert wird: die Leerzeichen nach dem letzten Zeichen im Absatz werden nicht berücksichtigt.

Wie wär's, wenn Du mit der GREP-Suche alle Leerräume vor jedem Text in jeder Zelle löschst?

Aufgepasst: hier werden auch die Absatz- und Zeilenumbruchzeichen gelöscht:

Suche nach:
^\s+

Ersetzten mit:

(nichts)

Feiner dosiert nur die Leerzeichen:

^\x{0020}+

Uwe

Uwe
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#516501]
(Dieser Beitrag wurde von Uwe Laubender am 21. Aug 2013, 19:45 geändert)
Top
 
Axel Kilian
Beiträge: 29
22. Aug 2013, 08:51
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #516514
Bewertung:
(4634 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Danke Uwe, für deine Antwort.
Die Leerzeichen (oder auch andere) werden extra gesetzt, um ein automatisches horizontales Zusammensziehen (Verbinden) der Zellen bei gleichen Inhalten zu verhindern. Als Hilfsmethode sozusagen.

Ich werde mich nach anderen Möglichkeiten umsehen.
Besten Dank
Axel
als Antwort auf: [#516507] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
22. Aug 2013, 09:43
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #516516
Bewertung:
(4624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Hallo, Axel!

Das verstehe ich leider nicht (ganz).
Könntest Du mal einen oder ein paar Screenshots machen (Rahmenkanten sichtbar, Verborgene Zeichen eingeblendet), um so ein anschauliches Beispiel zu bekommen?

Abstände von Texten in Zellen zu Texten in benachbarten Zellen lassen sich über den "Zellenversatz" regeln: "Rechter Zellenversatz", "Linker Zellenversatz" und gegebenenfalls in Zellenformate abspeichern.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#516514] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
22. Aug 2013, 10:05
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #516519
Bewertung:
(4612 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Ergänzend:
Dein Testdokument, das Du da gepostet hast, gibt leider als Beispiel zu wenig her…
Z.B.: Die verwendete Schrift habe ich nicht.

Wenn ich Deinen Text in der Beispielsdatei mit einer Arial Unicode MS formatiere, dann bekomme ich das, was ich im Screenshot hier anhänge.

Mit Entfernen aller Whitespaces über GREP mit \s+ kommen wir da auch nicht weiter.

Was hast Du genau vor den regulären Zeichen eingefügt?
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#516516] Top

Anhang:
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
22. Aug 2013, 11:24
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #516523
Bewertung:
(4574 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Schon etwas seltsam…

Die ersten Zeichen in den Zellen 1-3 schauen aus wie ein "Invisible Separator"-Zeichen \x{2063}.

Allerdings: schaut man sich den Unicode in der Info dafür an, dann deutet das auf einen Index-Anchor hin (0xFEFF). Ist's aber auch nicht. Ich werde daraus nicht schlau…

Entfernen kann man die aber offenbar nur mit einer Textsuche:
<FEFF>
Und ersetzen mit nichts.

Die GREP-Suche über \x{FEFF} findet da leider nichts!
(InDesign CS5.5)

Ok. Die <FEFF>-Zeichen beeinflussen die Breite der Zeichen nicht.
Und in Deinem kleinen Beispiel kommt mal ein Leerzeichen erst nach dem <FEFF>-Zeichen.

Man könnte also eine dreistufige Suchen/Ersetzen-Aktion machen:

1. TEXT-SUCHE Alle <FEFF>-Zeichen suchen und durch Nichts ersetzen

2. GREP-SUCHE Alle führenden Leerzeichen suchen und durch Nichts ersetzen:
Suche: ^\x{0020}+
Ersetze:

3. GREP-SUCHE Alle erste Zeichen durch ein <FEFF>-Zeichen + sich selbst ersetzen (das funktioniert!):
Suche: (^.)
Ersetze: \x{FEFF}$1

Oder ein Script schreiben, das dies in einem Rutsch erledigt…
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#516519] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
22. Aug 2013, 11:35
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #516524
Bewertung:
(4571 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Nachtrag:
Screenshot nach 3-stufigem Ersetzen.
Die Zeichen sind jetzt alle zentriert in ihrer jeweiligen Tabellenzelle.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#516523] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5772
22. Aug 2013, 13:18
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #516525
Bewertung:
(4518 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Ich werde das Gefühl nicht los, dass hier zu kompliziert gedacht wird ;-)

Ist es möglich, mal zwei Screenshots einer Tabelle mit realen Beispieldaten zu bekommen:

1. wie sie aussehen soll
2. wie sie nicht aussehen soll, d.h. was nicht passieren soll

Außerdem wäre ggfs. interessant, von wo und wie angelegt die Tabellendaten kommen. Excel-Tabelle?

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#516524] Top
 
Axel Kilian
Beiträge: 29
23. Aug 2013, 10:07
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #516585
Bewertung:
(4447 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Hallo,
zunächst vielen Dank für die Antworten!
Die Tabelle wird mit EasyCatalog generiert. Das Tool bietet die Möglichkeit automatisch Zellen zu verbinden (in dem Fall horizontal), wenn die Inhalte identisch sind. Das ist simpel und häufig der Lesbarkeit dienlich.

Aber die ganze Automatisierung wäre natürlich langweilig ohne die berühmten Ausnahmen.

D.h. es gibt Fälle, da sollen sehr wohl identische Inhalte nebeneinander existieren. Daher kam mir die Idee einfach Leerzeichen rechts und links neben dem Zelleninhalt zu setzten, damit dieser sich von seinem Nachbarn unterscheidet. Die Inhalte sollen zentriert gesetzt werden. Aber siehe da, obwohl rechts und links des Inhalts ein Leerzeichen gesetzt wird, ist der Inhalt nicht richtig zentriert. Das soll laut der ersten Antwort von Uwe normal sein.

Ich hatte gehofft, dass man das mit einer InDesign-Einstellung beheben kann. Meine Lösung ist nun folgende: Keine Leerzeichen sondern anderen Zeichen, meinetwegen "_" klein und in "Papierfarbe" rechts und links neben den Inhalt zu setzten, um den gewünschten Effekt zu erhalten. Das klappt auch soweit - ist aber relativ komplex, da man die Zeichenformate zuweisen muss.

Hier nochmal per Snaphot das Problem:

http://www.biofilterservice.de/temp/verschiebung.jpg

Danke und Grüße
Axel Kilian
als Antwort auf: [#516525] Top
 
Tofu
Beiträge: 7
23. Aug 2013, 10:21
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #516586
Bewertung:
(4441 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Hallo Alex

In diesem Fall kannst du doch die Leerzeichen vor dem Symbol weglassen und nur nach dem Symbol ein oder mehrere Leerzeichen zur Unterscheidung machen. Indesign ignoriert diese ja beim zentrieren. Ist nur die Frage ob EasyCatalog diese dann auch ignoriert.
Tom
als Antwort auf: [#516585] Top
 
Stibi
Beiträge: 714
26. Aug 2013, 18:12
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #516685
Bewertung:
(4285 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Korrektes Zentrieren von Text in einer Tabelle


Hallo Axel,

Tofu hat dich schon auf den Anfang der Lösung hingewiesen: das Leerzeichen VOR deinem Zeichen muss weg, das dahinter bleibt. InDesign zentriert dann korrekt.

Und EasyCatalog kannst du auch anweisen, das Leerzeichen nicht zu ignorieren.

Bei mir funktioniert das wunderbar.
Im oberen Teil des Screenshots siehts du zwei Zeilen, von denen die erste bei dem rechten X keine weiteren Leerzeichen hat, die Zellen werden erwartungsgemäß zusammengezogen. In der 2. Zeile hat das rechte X ein Leerzeichen. InDesign ignoriert das, EasyCatalog nicht.
Die untere Tabelle macht das, was bei dir vermutlich bisher passierte.

Gruß Stibi
Bitte um Feedback, ob das die Lösung war.

---------------------
MAC OSX 10.12.6
MacBook Pro 15"

MAC OSX 10.12.6
Mac Mini
EasyCatalog Podcasts, derzeit nicht verfügbar, leider

Fortsetzung hier
als Antwort auf: [#516585] Top
 
X