[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Digital Publishing Kostenloser Kundenservice

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Kostenloser Kundenservice

arachnias
Beiträge gesamt: 606

17. Mai 2011, 12:04
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(2479 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Fachleute,

mein Kunde (bisher Print) möchte seine Infobroschüren kostenlos seinen Kunden als APP zur Verfügung stellen.

Muss auch hier der kostenpflichtige Weg über Adobe eingehalten werden? Wie steht es mit kostenlosen E-books und kostenlosen Magazinen aus?

Wie kann ich Lesern KOSTENLOSE APPS zur Verfügung stellen?

Tausend Dank für Hilfe
Oliver
X

Kostenloser Kundenservice

Yves Apel
Beiträge gesamt: 1724

17. Mai 2011, 12:28
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #471633
Bewertung:
(2465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Oliver,


Zitat Wie kann ich Lesern KOSTENLOSE APPS zur Verfügung stellen?

Kurz gesagt. Garnicht! Gratis Apps oder digitale Magazine gibt es, aber die Herstellung wird Kosten.


Zitat Muss auch hier der kostenpflichtige Weg über Adobe eingehalten werden?

Über Adobe oder andere Produkte.

Irgendeine Person wird es etwas kosten müssen. Entweder dich oder deinen Kunden. Aber einer muss die Software zum Erstellen der Apps bezahlen. Leider wären die Preisdiskussionen nicht, wenn es diesen Service auch gratis gäbe.

eBooks können genauso wie PDFs über die eigene Homepage angeboten werden. Aber ein Magazin als eBook? Das wäre das erste seiner Art was ich sehen würde.


als Antwort auf: [#471631]
(Dieser Beitrag wurde von Yves Apel am 17. Mai 2011, 12:30 geändert)

Kostenloser Kundenservice

arachnias
Beiträge gesamt: 606

17. Mai 2011, 12:36
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #471635
Bewertung:
(2452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Yves,

wieder vielen Dank für Deine prompte Antwort.

Ich hatte gehofft daß ich irgendwas übersehen hätte bei dem Thema und es doch eine Möglichkeit gäbe.

Nur zur richtigstellung...
ich meinte nicht die Erstellung eines digitalen magazines, sondern den Vertrieb an die Kunden!

Du meinst die Erstellung einer APP aus meinem digitalen Magazin oder?

Ich kann also nicht wie bei einer e-PUP-datei das Dingens einfach an meine Kunden schicken... :-( oder zum Download anbieten?

danke Dir
Oli


als Antwort auf: [#471633]

Kostenloser Kundenservice

Yves Apel
Beiträge gesamt: 1724

17. Mai 2011, 14:45
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #471664
Bewertung:
(2410 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat ich meinte nicht die Erstellung eines digitalen magazines, sondern den Vertrieb an die Kunden!

Im Fall einer App ist die ganze Welt dein Kunde. Denn du willst ja bestimmt auch eine App für das iPad. Dazu musst du aber über den AppStore gehen um die App überhaupt auf dem iPad installieren zu können. Im AppStore kannst du den Vertrieb aber nur auf bestimmte Länder und nicht auf bestimmte Gruppen von Leuten begrenzen.

Im Fall dass ein ehemals gedrucktes Projekt als App erscheint kann man von Digitalen Magazinen oder Digitalen Publikationen sprechen. Denn die meisten Lösungen verfahren im Moment nach demselben Prinzip. Es wird vom Hersteller eine Art Basiscontainer als App zur Verfügung gestellt. Diese wird in der Benutzeroberfläche geringfügig angepasst. In diesen "Container" wird dann eine Datei (dein Layout) eingespielt. Was dieses Layout beinhalten kann (Videos, Audio, Slideshows ...) hängt von der Software vom Hersteller ab.

Sobald die App und das Layout fertigestellt sind, kommt das Ganze in den Mixer und kann dem AppStore übergeben werden.

Dabei unterscheidet man aber Single Issue Apps und Multiple Issue Apps. Eine Single Issue App ist ein Container welcher nur eine Ausgabe oder nur einen Inhalt haben kann. Dabei kannst du dann sagen: Die App (mit Inhalt) ist kostenlos oder kostenpflichtig. Die App samt Inhalt wird auf den Servern von Apple gehosted. Wenn dann das iPad das Ziel ist.

Bei der Multiple Issue App ist das Verhalten etwas anders. Diesen App-Container kannst du dir wie ein Bücherregal vorstellen. Dort können mehrere Publikationen eingestellt werden. Dabei kannst du den Preis der App getrennt vom Preis der Inhalte angeben. Hierbei wird aber dann nur der App-Container bei Apple gehosted. Die Inhalte liegen auf separaten Servern (je nach Lösung auf deinem Server, bei einem Provider oder nur bei Adobe). Sobald man diese App startet prüft diese über Internetverbindung, welche Ausgaben verfügbar sind und dann kannst du dich entscheiden die Ausgabe zu kaufen bzw. die Ausgabe/Inhalt herunterzuladen und dir auf dem iPad und Co. anzuschauhen.

Zitat Ich kann also nicht wie bei einer e-PUP-datei das Dingens einfach an meine Kunden schicken... :-( oder zum Download anbieten?

Grob gesagt, nein du kannst "Apps" nicht einfach wie PDFs oder ePubs auf deiner Homepage bereitstellen. Für Android und Blackberry Systeme gibt es auch noch andere Möglichkeiten.

Bei den Apfelprodukten kommst du aber am Apple AppStore nicht vorbei.


als Antwort auf: [#471635]

Kostenloser Kundenservice

arachnias
Beiträge gesamt: 606

17. Mai 2011, 15:21
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #471673
Bewertung:
(2394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Yves,

wieder einmal tausend Dank für die tolle Erklärung.
Ich bin fleissig am arbeiten und mach ein Training von video2brain zu dem Thema.
Aber dann kommen halt doch immer wieder Fragen wie diese dazwischen auf.
Ich sag es nur damit Du weißt daß ich versuche möglichst Autark zu lernen und nur im Notfall nerven möchte mit Unklarheiten :-)

Also, bis bald
Oliver


als Antwort auf: [#471664]
X