[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Kursivierung geht bei é und É verloren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Kursivierung geht bei é und É verloren

Doro W.
Beiträge gesamt: 305

22. Feb 2021, 10:03
Beitrag # 1 von 15
Bewertung:
(9225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo ins Forum!

Ich bearbeite ein Buch, in dem immer mal Begriffe kursiv ausgezeichnet sind, Schriftart: Warnock Pro.
Nun ist aufgefallen, dass an einigen Stellen die Kursivierung verloren gegangen ist. Auffällig häufig betroffen sind Textstellen, in denen ein é oder É vorkommt, das geht so weit, dass da steht "Méthode" (also é gerade, Rest korrekt kursiviert).

Kennt jemand das Phänomen und kann helfen?
Die zugrundeliegende Worddatei ist an diesen Stellen unauffällig.

Danke und Grüße
Doro
X

Kursivierung geht bei é und É verloren

Quarz
Beiträge gesamt: 3555

22. Feb 2021, 11:46
Beitrag # 2 von 15
Beitrag ID: #578881
Bewertung:
(9190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Doro,

es sieht so aus, dass diese Zeichen nicht in
der Warnock Pro kursiv enthalten sind.
Öffne mal das Glyphen-Fenster und schau nach.

Wenn sie nicht vorhanden sind, dann müßest
Du sie Dir mühsam zusammen'basteln' ;-)

Das E und den Akzent eingeben und die zwei
Zeichen unterschneiden, bis Du zufrieden bist ;-)

Du kannst Dir dann ja die neuen Zeichen in einer
ID-Datei speichern und sie nach Bedarf herauskopieren.

Gruß Quarz
------------------------------
| Win10/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |



als Antwort auf: [#578878]
(Dieser Beitrag wurde von Quarz am 22. Feb 2021, 11:47 geändert)

Kursivierung geht bei é und É verloren

Doro W.
Beiträge gesamt: 305

22. Feb 2021, 12:01
Beitrag # 3 von 15
Beitrag ID: #578882
Bewertung:
(9176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Quarz,

danke für deine Antwort – aber das ist es nicht. Die Warnock Pro ist in allen Schnitten extrem gut ausgestattet mit Zeichen sämtlicher Couleur. Andere Zeichensätze setze ich gar nicht mehr ein, da kommt man viel zu schnell an Grenzen ..

Viele Grüße
Doro


als Antwort auf: [#578881]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Ollymac
Beiträge gesamt: 236

22. Feb 2021, 12:27
Beitrag # 4 von 15
Beitrag ID: #578883
Bewertung:
(9148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Doro,

was wird denn, wenn du z.B. besagtes «Méthode» markierst, im Steuerungsbedienfeld als Schriftschnitt angezeigt? Ist versehentlich ein unpassendes Zeichenformat angewendet?


Ich hatte auch schon skurrile Fälle, dass französische Akzentbuchstaben aus zwei Zeichen bestanden, die durch extremes Kerning übereinandergeschoben waren.

Beste Grüße
Olly


als Antwort auf: [#578882]
Anhang:
Screenshot.jpg (30.8 KB)

Kursivierung geht bei é und É verloren

Doro W.
Beiträge gesamt: 305

23. Feb 2021, 09:40
Beitrag # 5 von 15
Beitrag ID: #578896
Bewertung:
(8893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olly,

auch an der Kante ist alles ok. Ich arbeite immer sehr sorgfältig mit der Zuweisung von Zeichenformaten an alle vom AF abweichende Formatierungen. Nach deren Zuweisung: alle Abweichungen löschen.

Habe jetzt den fraglichen Text nochmal in eine neue ID-Datei importiert. Und festgestellt, dass
1. der Text eigentlich in der Times New Roman (regular und italic, wie erwartet) importiert ist, die fraglichen é aber bereits in der Warnock Pro regular erscheinen. UND
2. diese é als Sprache "arabisch" anzeigen.

Die Word-Datei allerdings gibt darauf keinerlei Hinweis.

Und es sind auch nur einige kursive é betroffen. Andere erscheinen wie erwartet.

Ich habe immer schon mal festgestellt, dass es nach dem Import von Worddateien Zeichen, manchmal ganze Absätze gibt, bei denen die Sprache angeblich arabisch ist.

Was schließen wir daraus?

Danke fürs Mitdenken, viele Grüße
Doro


als Antwort auf: [#578883]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Quarz
Beiträge gesamt: 3555

23. Feb 2021, 11:15
Beitrag # 6 von 15
Beitrag ID: #578897
Bewertung:
(8846 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Doro,

Was Schließen wir daraus?
Der Import aus Worddateien ist 'Driss'!

Besser ist es die Worddatei als doc oder rft
zu importieren.

Gruß Quarz
------------------------------
| Win10/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |



als Antwort auf: [#578896]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Ollymac
Beiträge gesamt: 236

23. Feb 2021, 11:55
Beitrag # 7 von 15
Beitrag ID: #578898
Bewertung:
(8814 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Doro, hallo Quarz,

diese arabischen Passagen tauchen bei mit auch regelmässig in docx-Importen auf. Ich nehme, an es liegt daran, dass der Konverter den xml-Code hier missinterpretiert und dann einfach das erste verfügbare Wörterbuch (eben Arabisch) verwendet. Nach Entfernen der overrides sollte der Text aber schlussendlich korrekt angezeigt werden.

Zitat Besser ist es die Worddatei als doc oder rft
zu importieren.

Das würde ich so nicht sagen. Zumindest auf meinem System ist der docx-Import insgesamt sauberer. Nur wenn die docx-Datei verankerte Objekte (z.B. Randziffern) und gleichzeitig Fussnoten enthält, entsteht Chaos (es werden willkürlich Fussnoten verschoben/verschluckt).
Bei doc-Importen hole ich mir regelmässig andere Seuchen ins Dokument (abweichende Silbentrennung, Kinsoku-Settings, character direction etc.).
Das mag aber unter Windows besser funktionieren!?

Ciao
Olly


als Antwort auf: [#578897]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

23. Feb 2021, 12:11
Beitrag # 8 von 15
Beitrag ID: #578899
Bewertung:
(8796 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat von Olly …Das mag aber unter Windows besser funktionieren!?

Nö.


als Antwort auf: [#578898]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Doro W.
Beiträge gesamt: 305

23. Feb 2021, 14:03
Beitrag # 9 von 15
Beitrag ID: #578900
Bewertung:
(8722 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Quarz,

ich habe es gerade ausprobiert und die Word-Datei als doc statt docx importiert. Da entsteht der Fehler tatsächlich nicht mehr!!

Inwieweit mit doc allerdings andere Probleme auftauchen (können), kann ich aktuell nicht überprüfen.

@ Olly: Die Probleme, die du für den doc-Import benennst, müssten sich mithilfe von "Alle Abweichungen löschen" dann aber doch erledigen - oder?

Viele Grüße
Doro


als Antwort auf: [#578897]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Ollymac
Beiträge gesamt: 236

23. Feb 2021, 14:50
Beitrag # 10 von 15
Beitrag ID: #578901
Bewertung:
(8673 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Doro,

Zitat Die Probleme, die du für den doc-Import benennst, müssten sich mithilfe von "Alle Abweichungen löschen" dann aber doch erledigen - oder?

Bei umfangreichen Werken ist es mir zu heikel, nach der standardmässigen Zuweisung von ZF für kursiv, fett, hoch-/tiefgestellt, Kapitälchen usw. den Text mit «Abweichungen löschen» platt zu machen.
Aber ich habe einige Skriptschnipsel zusammengeselesen (nicht zuletzt in diesem Forum), mit denen ich die meisten Abweichungen gezielt in den Griff bekomme. Ich schalte dann beim Durchgehen der Seiten den Modus «Markieren von Formatabweichungen» ein, um schnell zu erkennen, wo es noch brennt.

@ Uwe: :-D

Beste Grüße
Olly


als Antwort auf: [#578900]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Doro W.
Beiträge gesamt: 305

23. Feb 2021, 14:58
Beitrag # 11 von 15
Beitrag ID: #578902
Bewertung:
(8660 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olly,

kannst du nicht mithilfe eines Skripts (ich meine, es ist CharacterStyle.jsx) alle abweichenden Z-Formate mit ZF versehen lassen?

Wenn ich nicht alle Abweichungen lösche, gibt es mal Situationen, wo z.B. die eigentliche Schriftgröße eines AF von 9,8pt nicht benutzt wird, sondern abweichend 10pt, und viel anderer Unsinn.

Lieben Gruß
Doro


als Antwort auf: [#578901]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Ollymac
Beiträge gesamt: 236

23. Feb 2021, 15:10
Beitrag # 12 von 15
Beitrag ID: #578903
Bewertung:
(8644 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Doro,

es gibt wahrscheinlich mehrere Vorgehensweisen, um ans Ziel (sauberer Satz) zu gelangen.
Wenn ich allen Abweichungen von vornherein via Skript ein ZF zuweise, erhalten auch unerwünschte Abweichungen ein Format und ich sehe im «Abweichungsmarkierungsmodus» nichts mehr. Ich müsste dann die ZF-Liste durchgehen und unerwünschte ZF löschen … Für mich hat es sich bewährt, von vornherein nur die erwünschten Textauszeichnungen auszuzeichnen und den Rest beim Durchgehen peu à peu zu eliminieren.
Es spielt natürlich auch immer eine Rolle, wie gut die Word-Vorlage ist und ob man den/die Autor*in kennt.
Aber vielleicht probiere ich beim nächsten Projekt den anderen Weg mal aus …

Tschö
Olly


als Antwort auf: [#578902]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Quarz
Beiträge gesamt: 3555

23. Feb 2021, 16:15
Beitrag # 13 von 15
Beitrag ID: #578905
Bewertung:
(8596 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olly,

ich gehe mit dem 'Textsäubern' seit Jahren
(wirklich ohne Probleme) folgendermaßen vor.

1.
Mit dem Script von Martin Fischer die
Zeichenformate einzufrieren.
http://indesign.hilfdirselbst.ch/...aten-einfrieren.html
2.
Dem gesamten Text mit der Alt-Taste das
Fließtext-Absatzformat zuweisen.
3.
Mit einem Script von Gregor Fellenz alle
Formatabweisungen löschen.
(Dies packe ich in den Anhang.)

Probier es doch einfach das nächste Mal
mal aus.
Du wirst sehen, es spart Dir Zeit :-)

Gruß Quarz
------------------------------
| Win10/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |


als Antwort auf: [#578903]
Anhang:
clearOverrides-Fellenz.jsx (1.18 KB)

Kursivierung geht bei é und É verloren

Ollymac
Beiträge gesamt: 236

23. Feb 2021, 16:30
Beitrag # 14 von 15
Beitrag ID: #578906
Bewertung:
(8571 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Quarz,

danke für deine Anregungen. Die Skripte habe ich auf dem Schirm.
In meiner Praxis erhalte ich oft auf AF-Ebene sehr detailliert vorformatierte Word-Dokumente, deren AF-Struktur ich erhalten möchte. Dein Schritt 2 ist dann so nicht anwendbar. Aber ich werde auf jeden Fall ein wenig mit der Herangehensweise spielen.

Schöne Grüße
Olly


als Antwort auf: [#578905]

Kursivierung geht bei é und É verloren

Doro W.
Beiträge gesamt: 305

26. Feb 2021, 12:59
Beitrag # 15 von 15
Beitrag ID: #578960
Bewertung:
(7179 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... ich mache nur "alle Abweichungen löschen" (Mausmenü), das führt mich, wenn alle AFs und ZFs korrekt vergeben sind, komplett auf die sichere Seite.

Viele Grüße!


als Antwort auf: [#578906]
X

Aktuell

PDF / Print
pitstopPro_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow