[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) LAB-Konvertierung Kameraprofil

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

LAB-Konvertierung Kameraprofil

thowi
Beiträge gesamt: 417

19. Mär 2008, 13:03
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(2043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Frage:
Ich komme ab und an um LAB-Bearbeitung nicht herum - hat aber einen entscheidenden Nachteil.
Ich gebe RAW-Daten aus Capture One im Kameraprofil aus und bearbeite sie auch im Kameraprofil in Photoshop (auf Einstellungsebenen). So werden sie archiviert.
Ab und an muss ich Moirée bekämpfen. Das geht in heftigen Fällen am besten im LAB-Modus bei partieller Weichzeichnung von a- und b-Kanal.
Das Problem: die Kameraprofile sind LUT-basiert und haben nur eine Tabelle - ich kann von LAB nicht zurück ins Kameraprofil konvertieren.
Nun könnte ich statt dessen natürlich zunächst vom Kameraprofil nach ProPhotoRGB konvertieren (durch das Kameraprofil wäre dann aber perzeptiver RI vorgegeben). Dann nach LAB, dann zurück nach ProPhoto.
Blöd ist nur, dass ich von ProPhotoRGB z.B. nach ECIRGB nachher nur rel.farbmetrisch komme. Vom Kameraprofil aus geht das perzeptiv.
Bislang habe ich Moirée immer erst in einer zweiten Datei (eciRGB) bearbeitet, das ist auch kein Problem. Bloß würde ich die Korrektur gerne bereits in meiner Archivdatei im Kameraprofil durchführen.
Frage also: Gibt es irgend eine Möglichkeit, die LAB-Daten wieder zurück ins Kameraprofil zu konvertieren?
Oder gibt's ein geniales Anti-Moirée-Tool, das 16bittig arbeitet? Mit "Dfine" u.ä. komme ich im RGB-Modus nicht wirklich weiter...
Danke!
X

LAB-Konvertierung Kameraprofil

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

19. Mär 2008, 13:22
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #342315
Bewertung:
(2037 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ thowi ] Frage:
Ich komme ab und an um LAB-Bearbeitung nicht herum - hat aber einen entscheidenden Nachteil.
Ich gebe RAW-Daten aus Capture One im Kameraprofil aus und bearbeite sie auch im Kameraprofil in Photoshop (auf Einstellungsebenen). So werden sie archiviert.
Ab und an muss ich Moirée bekämpfen. Das geht in heftigen Fällen am besten im LAB-Modus bei partieller Weichzeichnung von a- und b-Kanal.

Hast du mal überlegt ob das nicht mit dem nachzuinstallierenden HSBHSL.plugin zu erschlagen ist. Zwar keinerlei Sichtkontrolle, aber eben keine Farbraumkompresion und Dekompression durch den Sprung nach Lab.
Ich hab mir sowas über eine Aktion gebastelt, die eine Kopie der Ebene erstellt diese in den HSB Modus wandelt und deren Ergebnis dann nur als Modus Farbe über die unmodifizierte lege (das geht natürlich auch mit einer über Lab bearbeiteten Ebene).


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#342306]

LAB-Konvertierung Kameraprofil

thowi
Beiträge gesamt: 417

19. Mär 2008, 13:50
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #342324
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Dir!
Habe ich bislang nie verwendet. Okay... gehört zu den optionalen Zusätzen und ich konnte es problemlos installieren.
Die Filterung einer neuen Eben ergibt erst mal... "Kunst" :-)... also alles ist völlig bunt. Ebenenmodus "Farbe" gibt schon mal ein Gefühl dafür, wohin die Reise gehen kann... könnte tatsächlich funktionieren. Aber wie bearbeite ich das? Also so, dass ich das Ergebnis auch sehen kann. Momentan sehe ich nur expressionistische Farben...

Beste Grüße.


als Antwort auf: [#342315]

LAB-Konvertierung Kameraprofil

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

19. Mär 2008, 16:01
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #342352
Bewertung:
(2000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was hast du denn bis Dato in den a* und b* Kanälen gemacht? Gradationskorrekturen, Abwedler/Nachbelichter, Weichzeichnen?
Das kannst du nun im Grünkanal auch machen, denn der ist für die Sättigung zuständig. wobei weiß hohe Sättigung bedeutet, schwarz niedrige. Willst du also etwas entsättigen, so musst du den Bereich im Grünkanal nachbelichten.
Farbstiche werden im Rotkanal bearbeitet, wobei sich der wie ein Farbrad verhält, da muss man evtl. vorsichtig sein, mit den Endpunkten.

Ist halt blindwütiges Gefrickel, aber wenn man sich seine Aktionen für z.B. mehrfarbig. weil durch verschiedene Lichtquellen vermurkste Grauachse so ausgemertzt bekommt, ists gut.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#342324]

LAB-Konvertierung Kameraprofil

thowi
Beiträge gesamt: 417

19. Mär 2008, 18:55
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #342387
Bewertung:
(1987 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Eigentlich nur weichzeichnen. Aber dadurch, dass Du den Ebenenmodus "Farbe" ins Spiel gebracht hast... scheine ich das ganz simpel machen zu können; war mir gar nicht bewußt: einfach im RGB-Modus nach Behandlung mit Dfine noch etwas weichzeichnen und dann nur auf Farbe anwenden. Da ich immer nur partiell dort korrigiere, wo die Farbfehler sind, scheint das so ganz gut zu gehen.
Aber HSB probiere trotzdem nochmals - danke für die Erklärung, welche Kanäle wofür zuständig sind!

Beste Grüße.


als Antwort auf: [#342352]

LAB-Konvertierung Kameraprofil

thowi
Beiträge gesamt: 417

21. Mär 2008, 16:12
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #342658
Bewertung:
(1929 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mit HSB komme ich nicht klar. Alles, was nicht WYSIWYG ist, macht mich nervös ...
Aber ich habe mir was anderes zurechtgefrickelt... dass ich auf den Ebenenmodus "Farbe" nicht selbst gekommen bin... peinlich. Modus "Luminanz" nutze ich ja auch permanent... wäre also irgendwie naheliegend gewesen :-)
Danke nochmals!


als Antwort auf: [#342352]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022