[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

Klaus Frenzel
Beiträge gesamt: 6

26. Aug 2006, 10:21
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(4171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe seit der Umstellung auf OS X Probleme mit der Geschwindigkeit beim Ordneraufbau. So dauert das Öffnen eines Ordners mit 1000 Dateien ca. 90 Sekunden.

Die Eingabe des Befehls:
sudo sysctl -w net.inet.tcp.delayed_ack=0
brachte dann Abhilfe bis 10.3.9. um den lahmenden Ordneraufbau unter OS X 10.3 beim Zugriff auf einen Windows 2000 Server über AFP (nicht SMB) zu beschleungigen.

Leider funktioniert dieser Befehl nicht mehr ab OS X 10.4. Der lahme Ordneraufbau tritt nur beim erstmaligen öffnen auf, wird der Ordner geschlossen und ein zweites Mal geöffnet, ist die Geschwindigkeit oK.

Gibt es einen Ersatzbefehl für den oben genannten oder kennt jemand Abhilfe?

Klaus Frenzel
X

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

voice-design
Beiträge gesamt: 195

29. Aug 2006, 14:12
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #247368
Bewertung:
(4144 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,


das Problem kenne ich – allerdings scheinst du schon weiter gekommen zu sein als ich damals.

Hatte auch einen PC mit Windows 2000 Server als FileServer genutzt und sowohl zwei PCs als auch einen Mac dran hängen. Die PCs mit Windows 2000 kamen damit gut zurecht, der Mac mit OS X 10.3 jedoch nicht. Es war verdammt lahm...

Deshalb läuft nun alles über Mac. Da haben sowohl die Macs als auch der letzte PC kein Problem mit der Geschwindigkeit.

Grüße,


Andreas


als Antwort auf: [#246904]

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

Klaus Frenzel
Beiträge gesamt: 6

29. Aug 2006, 14:22
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #247371
Bewertung:
(4142 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Andreas,

ich mach jetzt noch mal Versuche mit WIN 2003, weil ich die Serverbetreuung vor Ort schätze. Wenn das wieder nicht geht, werde ich wohl auf XServe umsteigen. Ist zwar etwas teuerer aber ich denke dafür problemloser.

Setzt du jetzt einen OS X Server ein?

mfg Klaus


als Antwort auf: [#247368]

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

slowfranklin
Beiträge gesamt: 58

29. Aug 2006, 14:29
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #247376
Bewertung:
(4141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Klaus Frenzel ] ...ich mach jetzt noch mal Versuche mit WIN 2003, ...


Der afp Server an Bord von SFM bei W2k Server und W2k3 Server ist derselbe. Das kannst du Dir sparen.

Du kannst allerdings die wirklich veralteten SFM gegen ExtremeZ-IP [1] eintauschen und bei dem Win Server bleiben.

-Ralph

[1] http://www.grouplogic.com/...ucts/extreme/SFM.cfm

--
f'up nach de.comp.sys.mac.*
http://faq.de-soc-mac.de/..._fuer_mac_os_x.shtml


als Antwort auf: [#247371]

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

koder
Beiträge gesamt: 1743

29. Aug 2006, 14:54
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #247388
Bewertung:
(4136 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Klaus Frenzel ] ich mach jetzt noch mal Versuche mit WIN 2003, weil ich die Serverbetreuung vor Ort schätze. Wenn das wieder nicht geht, werde ich wohl auf XServe umsteigen. Ist zwar etwas teuerer aber ich denke dafür problemloser.


Na, das halte ich aber mal für ein Gerücht.
Wir setzen hier 2k3 sehr erfolgreich ein und es gab nie Probleme. Server-seitig gibt es da garnicht allzu viel, was man falsch machen kann. Ich habe festgestellt, daß Probleme oft durch kunterbunt durch den Garten konfigurierte Clients kommen.
Es ist sicherzustellen, das jeder Client absolut gleich konfiguriert ist, wenn es um SMB/"Windows-Filesharing" geht. Daß sich mit dem Updates auch gerne mal was von selbst ändert kommt noch dazu.
Wir haben hier in einem gemischten Netzwerk auch schon eine SUN-Kiste unter Unix als Server betrieben. Das war eine totale Katastrophe. Mit 2k3, wie gesagt, keine Schwierigkeiten. Liegt wohl auch am Unvermögen der Administratoren.


als Antwort auf: [#247371]

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

slowfranklin
Beiträge gesamt: 58

29. Aug 2006, 15:09
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #247393
Bewertung:
(4130 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ koder ] ...Mit 2k3, wie gesagt, keine Schwierigkeiten....

Genau. Abgesehen davon, dass SFM nur AFP 2.2 spricht, d.h. die zu OS 9 Zeiten aktuelle Version. Aktuell sind wir bei AFP 3.2. Und das hat in der Praxis Auswirkungen. Wie du
a) dem Link oben entnimmst
b) die gleiche Leier von einem anderen Hersteller eines APF-Servers (lustigerweise u.U. der, der auf Eurer Sun lief?):
http://www.helios.de/products/FileTest.phtml
c) Hintergründiges z.B. hier:
http://apfelwiki.de/.../AppleFilingProtocol

-Ralph

--
f'up nach de.comp.sys.mac.*
http://faq.de-soc-mac.de/..._fuer_mac_os_x.shtml


als Antwort auf: [#247388]

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

koder
Beiträge gesamt: 1743

29. Aug 2006, 15:23
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #247396
Bewertung:
(4127 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo franklin,

bei uns läuft so ziemlich alles über SMB, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Aber deine Links sind sehr hilfreich und interessant, "ExtremeZ-IP" davon höre ich gerade zum ersten mal und bin sehr interessiert, das werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren, da somit auch Alias und andere Mac-spezifische Geschichten unterstützt werden. Insofern ist das vielleicht sogar für die Mac-Clients praktischer über AFP. SMB funktioniert halt sehr zuverlässig bei uns, aber man kann da nicht gerade von Reichtum an Features sprechen ;-)
Ich hatte wohl etwas hastig geantwortet, denn zugegebermaßen ist die AppleTalk-Unterstützung von 2k/2k3 völlig veraltet mit X-Clients nicht wirklich brauchbar.


Danke! :-)


als Antwort auf: [#247393]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 29. Aug 2006, 15:27 geändert)

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

slowfranklin
Beiträge gesamt: 58

29. Aug 2006, 15:34
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #247399
Bewertung:
(4119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ koder ] ...bei uns läuft so ziemlich alles über SMB...

Spätestens wenn den Grafikern dreimal am Tag die InDesignCS 2 Dokumente unter den Fingern zerbröseln ist man auch davon geheilt... ;o)
Was dann allerdings am buggy smb-client in OS X liegt, da kann der Win Server nix für.

-Ralph

--
f'up nach de.comp.sys.mac.*
http://faq.de-soc-mac.de/..._fuer_mac_os_x.shtml


als Antwort auf: [#247396]

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

koder
Beiträge gesamt: 1743

29. Aug 2006, 16:04
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #247410
Bewertung:
(4113 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
gottseidankhaben wir CS 1 :-)


als Antwort auf: [#247399]

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

Klaus Frenzel
Beiträge gesamt: 6

29. Aug 2006, 18:52
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #247475
Bewertung:
(4106 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es geht hier um AFP-Zugriff und nicht um SMB. Leider lässt unser Workflow SMB nicht zu.

Die Mac-Clients sind absolut gleich konfiguriert, selbst wenn nur ein Client läuft treten die Probleme auf.


als Antwort auf: [#247388]

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

koder
Beiträge gesamt: 1743

29. Aug 2006, 20:09
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #247485
Bewertung:
(4096 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

ja, das habe ich versaubeutelt, 'tschuldigung. Ich habe deinen ersten Beitrag nicht aufmerksam genug durchgelesen, in meinem ständigen Eifer etwas "pro Windows" zu schreiben :-)))
Nein, ernsthaft, das AppleTalk-Protokoll von Windows Server ist total veraltet. Damit wirst Du nicht glücklich. Den Tip von slowfranklin beachten ("ExtremeZ-IP"). Was ich gelesen habe, hört sich gut an.


als Antwort auf: [#247475]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 29. Aug 2006, 20:11 geändert)

Langsamer Ordneraufbau OS 10.4.7 mit Windows 2000 Server

Plietsch Wolfgang
Beiträge gesamt: 4

30. Sep 2006, 09:20
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #253995
Bewertung:
(3945 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute,
wir hatten vor zwei Jahren das selbe Problem. In unserem Netzwerk (Windows Small Business Server 2003) hingen damals drei OS X Macs und ein OS 9 Mac. Der Ordneraufbau beim alten Mac funktionierte sehr schnell, hingegen bei den OS X Kisten nur sehr langsam. Unser Händler, der das Netzwerk installierte war ratlos.
Abhilfe schaffte die Installation von Tinkertool. Bei der Netzwerkoptimierung habe ich das "verzögerte Ackknowledge" ausgeschaltet. Seit diesem Zeitpunkt können wir wieder wie gewohnt arbeiten.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
Gruß
Wolfgang
OS 10.3.9, G4 Dual 867


als Antwort auf: [#247485]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022