[GastForen Archiv Apple iLife - Home Multimedia Langspielplatten digitalisieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Langspielplatten digitalisieren

Otto Sennhauser
Beiträge gesamt: 182

27. Jun 2004, 21:05
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(6083 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo …… Ich möchte meine alten LP’s ins Itunes kriegen. Wie bitte mach ich das am einfachsten? Ich habe einen E-MAC und denke jetzt mal, die LP’s auf Tonband-Kassetten aufzunehmen, dann von diesen Tapes mit dem Analog-Eingang in den E-MAC. Aber kann ich einfach so ein Tonbandgerät am E-MAC anschliessen? Und mit welcher Software nehm ich das auf? Bin ja mal gespannt ...
X

Langspielplatten digitalisieren

Rudolf
Beiträge gesamt:

27. Jun 2004, 21:45
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #93574
Bewertung:
(6074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Otto...

Ich finds nicht grad ne gute Idee, die Platten vorab auf Tonband aufzunehmen, um sie erst danach in deinen Mac zu transferieren. Es ist doch landläufig bekannt, dass jedes Umkopieren die Qualität verschlechtert...

Also, schliess deinen Plattenspieler an den Phonoeingang deiner Stereoanlage und nimm an dieser direkt am Kopfhörerausgang das Signal wieder ab, das du dann direkt dem Eingang des Macs zuführen kannst. Die Signalstärke kannst du am Kopfhörerausgang problemlos regeln und zudem hast du auch gleich noch die Möglichkeit, die Klangcharakteristik mit den Höhen- und Tiefenreglern bestmöglich anzupassen...

Ob es möglich ist, in iTunes Audio aufzunehmen weiss ich zwar nicht, da ich dazu ein spezielles Soundprogramm habe, aber wenn es so ist, dann hast du alles, was du brauchst...

Nimm den Ton mit 44 Khz Samplingrate und 16 Bit Abtasttiefe auf (entspricht der CD-Norm) und speichere die Musiktitel dann als AIFF...

Nun musst du die Titel bloss noch nach deinen Vorstellungen zusammenstellen und auf CD brennen (als Audio-CD... versteht sich) und schon hat sich dein Problem gelöst...

Hoffe, dir geholfen zu haben, ansonsten einfach wieder nachfragen...

Herzlichst, Rudolf

P.S. Ich hab ne leichtere Allergie gegen Programme mit nem kleinen i vorab... Sind mir etwas zu diktatorisch aufgebaut... Vogel friss oder stirb... (soll dich aber nicht weiter beeinflussen *smile)


als Antwort auf: [#93569]
(Dieser Beitrag wurde von Rudolf am 27. Jun 2004, 21:53 geändert)

Langspielplatten digitalisieren

Der Holgi
Beiträge gesamt: 967

29. Jun 2004, 14:19
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #93914
Bewertung:
(6074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Otto!

Ich kann Rudolf da nicht ganz verstehen! Für mich ist itunes eines der besten Programme zur Wiedergabe von digitalisierter Musik :-)

* Nein, ich werde nicht von Apple bezahlt *

Die Aufnahme deiner LPs kann über verschiedene Programme gemacht werden. Ich benutze z.B. die Shareware "Amadeus" (http://www.hairersoft.com). Hier erlauben mir jede Menge Filter das Originalmaterial zu bearbeiten und dann z.B. als MP3 abzuspeichern.

Vermutlich gibt es noch viele andere Programme, aber das ist eben das, an das ich gewöhnt bin.

Dann brauchst du ja auch noch die Möglichkeit die analogen Daten aus deiner Stereoanlage in deinen emac zu kommen. Wenn ein Audio-Eingang vorhanden ist, dann brauchst du ja nur einen Chinch-Ausgang deines Verstärkers mit der Mini-Klinke deines eMacs verbinden. Entsprechende Kabel gibt es für wenige Euro im Fachhandel.
Solltest du keinen internen Audio-Eingang haben, so gibt es da auf jeden Fall eine Lösung von Griffin (iMic) z.B. bei Dr. Bott (aber sicherlich auch bei anderen)

Ich hoffe, das hilft!


Viele Grüße
Der Holgi


als Antwort auf: [#93569]

Langspielplatten digitalisieren

OliSch
Beiträge gesamt: 908

29. Jun 2004, 20:44
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #94026
Bewertung:
(6074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle

Mein Senf zu einem mir sehr vertrauten Thema: Verbinde den Mac wenn möglich NICHT mit der Kophörebuchse der Stereoanlage sondern mit dem Ausgang an dem normalerweise ein Tape-Deck zum Aufnehmen angehängt wird!
Dann haste nämlich einen genormten, konstanten Line-Pegel.

Der Audio-Eingang vom eMac ist tipptopp!

Neben dem erwähnten Amadeus gibt's noch SoundStudio von http://www.felttip.com
Ist sehr ähnlich aufgebaut...

Mit dem wirklich guten iTunes können die AIFF-Dateien dann allenfalls nach mp3 umgewandelt werden (und auch gleich katalogisiert).

Grüsse
Oli


als Antwort auf: [#93569]

Langspielplatten digitalisieren

Rudolf
Beiträge gesamt:

30. Jun 2004, 10:19
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #94105
Bewertung:
(6074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo oli...

*Ich kann Rudolf da nicht ganz verstehen! Für mich ist itunes eines der besten Programme zur Wiedergabe von digitalisierter Musik :-)

Hier als die Erklärung dazu, weshalb ich nicht mit iTunes arbeite, damit du mich danach vielleicht verstehst. 1. Ich habe immer noch System 9.1 auf meiner Maschine (wird vorerst auch so bleiben) und ich meine, dass iTunes für dieses System nie gemacht wurde. 2. Ich habe seit Jahren eine Soundsoftware, die ich damals für gutes Geld gekauft habe und die sehr gut meine Probleme löst, warum denn bloss sollte ich also parallel dazu noch ein Programm kaufen?

Trotz meiner leichten Allergie gegen kleine i's benutze ich z.B. iMovie, um meine Videobilder von der Kamera in meinen Computer zu übertragen und später auch wieder zu exportieren. Aber die eigentliche Verarbeitung dazwischen erledige ich eben in einem anderen Programm, weil es vielseitiger ist und ich es zudem noch zu einer Zeit gekauft habe, als iMovie noch gar nicht existierte.

Mein Motto: Wenn ich eine Lösung für mein Problem habe, suche ich nicht weiter, sondern benutze diesen Lösungsweg solange, bis mich jemand zwingt, . Bis heute hat es noch immer funktioniert...

Noch ein kurzes Wort zu mp3: Ich persönlich habe noch nie solche Files aus irgend einer Qulelle genutzt, ganz einfach daher, weil sie mir irgendwie zu eigenartig klingen... Ich habe eine kleine Stereoanlage im selben Raum mit meiner Computeranlage stehen, damit erledigt sich sowieso jede Computergestützte Audiowiedergabe... Wenn ich schon Musik hören will, dann will ich auch eine entsprechende Tonqualität, die mir mp3 ganz einfach nicht geben kann... *Es soll noch Leute geben, die gesunde Ohren haben und so manchen Fehler aus komprimierter Musik heraushören können. (Ich höre gerne leichte Klassik, das beflügelt meine Kreativität beim Arbeiten, Hip-Hop , Techno und sowas empfinde ich eher als kontrollierten Lärm, bei welchem es wirklich nicht draufankommt, ob sich da noch irgendwelche Kompressionsfehler zusätzlich eingeschlichen haben...)

Nicht aufregen... ist bloss meine ganz persönliche Ansicht.... ob andere es anders sehen ändert daran nix...

Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#93569]
(Dieser Beitrag wurde von Rudolf am 30. Jun 2004, 10:29 geändert)

Langspielplatten digitalisieren

OliSch
Beiträge gesamt: 908

30. Jun 2004, 13:25
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #94137
Bewertung:
(6074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hellou

Auch hier: @Rudolf
Musst nicht mich ansprechen betr. iTunes etc. War nämlich nicht mein Zitat sondern dasjenige von Holgi!

iTunes ist für gewisse Dinge praktisch und kann andere Dinge nicht erfüllen weils nicht dazu gemacht ist. Dass die SW OS-X-optimiert ist, stimmt wahrscheinlich, warum auch nicht? Wurde schliesslich auf den Markt gebracht, als längst klar war, wie es bei Apple in Sachen Betriebssystem aussieht für die Zukunft.

Grüsse
Oli



als Antwort auf: [#93569]

Langspielplatten digitalisieren

Beat
Beiträge gesamt: 125

30. Jun 2004, 19:25
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #94260
Bewertung:
(6074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Final Vinyl könnte für dich die richtige Lösung sein. (http://www.griffintechnology.com)

Beat


als Antwort auf: [#93569]
(Dieser Beitrag wurde von Beat am 30. Jun 2004, 19:27 geändert)

Langspielplatten digitalisieren

sukoshi
Beiträge gesamt: 73

1. Jul 2004, 10:04
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #94337
Bewertung:
(6074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ich hänge mein 12" auch an den "Tape" Ausgang, für die Aufnahme benutze ich "audacity" http://audacity.sourceforge.net/. Bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

sukoshi


als Antwort auf: [#93569]

Langspielplatten digitalisieren

OliSch
Beiträge gesamt: 908

3. Jul 2004, 23:30
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #94797
Bewertung:
(6074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
Anklicktipp: http://www.mac-recording.de/

Grüsse
Oli


als Antwort auf: [#93569]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
22.10.2020 - 23.10.2020

Digicomp Academy AG, Basel und Bern
Donnerstag, 22. Okt. 2020, 08.30 Uhr - Freitag, 23. Okt. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Advanced-Kurs erlernen Sie weitergehende Methoden im Dokumentenaufbau, der Typografie und im Bereich Layouttechniken. Nach diesem Kurs können Sie strukturierte Dokumente erstellen oder bestehende effizienter anpassen.

Preis: 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-advanced

Veranstaltungen
29.10.2020

Ortsunabhängig
Donnerstag, 29. Okt. 2020, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen in diesem kostenlosen ca. 30-minütigen Webinar das neueste Produkt aus dem Hause Enfocus vor. Enfocus bringt mit BoardingPass eine pfiffige Lösung auf den Markt, welche eingehende Daten auf die wichtigsten druckrelevanten Kriterien hin gleich im Mail-Browser prüfen lässt. Mit BoardingPass sind auch Kundenberater und Avor-/Vertriebs-Mitarbeiter in der Lage, eingegangene Druckdaten innerhalb ihres Mail-Programmes sofort zu prüfen und dem Auftraggeber eine leicht verständliche Rückmeldung über diese zu geben. Die Druckdaten müssen also gar nicht erst über den internen Workflow des Druckdienstleisters laufen, sondern können direkt auf druckrelevante Kriterien geprüft und auch begutachtet werden.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=292

Enfocus BoardingPass

Neuste Foreneinträge


Probleme mit dem Strukturbaum Acrobat Pro DC (barrierefrei)

Indesign CC2021 verliert Speicherpfad von Dateien

PDF_RGB-AUSGABE

Suchescript um auf meinem webserver nach Namen oder nummern zu suchen

InDesign CC 2021: Neuerungen / New Features

Flächendeckung einer Datei

Bedingter Text

Letzter Aufruf für InDesign CC 2019 ?

Sehr hochwertiger Bildschirm (gleichwertig wie Mac Retina)

Sound für Imagefilm / Produkt-Kurzvideo
medienjobs