[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Lebender Kolumentitel

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Lebender Kolumentitel

pitcare
Beiträge gesamt: 67

11. Sep 2007, 22:58
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(2480 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

hab seit ein paar Tagen auch endlich CS 3, und schon kommen die ersten Fragen auf bei denen ich ein bisschen auf dem Schlauch stehe.
Ich habe ein Rubrikenverzeichnis samt Unterubriken via XML in mein Layout geladen und möchte nun den lebenden Kolumentitel verwenden. Das funktioniert auch soweit sehr gut, allerdings nicht 100%ig!

Beispiel:
die Rubrik 1 beginnt auf Seite 1 und endet auf Seite 2. Da ich für den Kolumentitel ein Absatzformat verwende, das auf Seite 1 als Oberbegriff beginnt, und Inhalte auf Seite 2 überlaufen, müsste im Kolumentitel der Seite 2 der Oberbegriff von Seite 1 auftauchen. Tuts aber nicht, denn logischer Weise wird erst der nächste Oberbegriff, der auf Seite 2 der erste ist, erkannt und eingesetzt. Ich bin mir nicht sicher ob das überhaupt mit CS 3 abzuleisten ist, falls ja..wäre ich über den entscheiden Tipp megasuperdankbar!

Viele Grüße
Stefan
X

Lebender Kolumentitel

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6242

12. Sep 2007, 08:32
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #312084
Bewertung:
(2448 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich fürchte, das "Erstes auf Seite" ist genau so gemeint. Er sucht nicht nach dem ersten auf der Doppelseite.
Soweit ich das verstanden habe, kommt die Restriktion aus Performance-Überlegungen. Wenn da nur ein Textfluss ist (wie normalerweise in FrameMaker, bevor der Vergleich wieder ausgegraben wird), wäre es sehr leicht, die Doppelseite zu untersuchen. Aber stellen Sie sich einen Katalog vor, der von manchen Database Publishing Systemen immer noch mit einem Textrahmen pro Produkt erstellt wird. Dann geht es darum, hunderte von Textflüssen nach dem ersten Vorkommnis zu durchsuchen und das kann lange dauern.


als Antwort auf: [#312074]

Lebender Kolumentitel

sarottibär
Beiträge gesamt: 204

12. Sep 2007, 23:09
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #312281
Bewertung:
(2399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] bevor der Vergleich wieder ausgegraben wird


FrameMaker beherrscht seit Ewigkeiten mehrere Textflüsse. Und »Frames« sowieso. Und FM ist signifikat performanter als ID. Wir sind hier bei hds, nicht bei Adobe und dürfen Klartext reden. Vielleicht auch in der Hoffnung, dass Adobe die guten Features der zugekaufte Technologie (FrameMaker, Freehand …) endlich nutzt und in die aktuellen Programme (ID, Illu) einfließen lässt.


als Antwort auf: [#312084]

Lebender Kolumentitel

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6242

12. Sep 2007, 23:20
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #312283
Bewertung:
(2396 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Und FM ist signifikat performanter als ID

FrameMaker kann also seit Ewigkeiten Unicode, Farbmanagement, unterstützt PSD-Dateien mit Schmuckfarbenkanälen, geht souverän mit einer Seite um, auf der 200 Text- und Bildrahmen inklusive Konturenführung durcheinander liegen, schafft Bild-Darstellung in hoher Qualität, bringt Umbruchqualität vergleichbar mit dem Absatzsetzer, und sarottibär würde niemals Äpfel mit Birnen vergleichen.

Das einzig Gute an diesen Beiträgen von Ihnen ist wirklich die Beständigkeit. Es ist irgendwie auch schön, dass sich an Ihrer Fähigkeit, die technischen Hintergründe von Software-Entwicklung einzuschätzen, nichts ändern wird.


als Antwort auf: [#312281]

Lebender Kolumentitel

Carthaus
Beiträge gesamt: 18

13. Sep 2007, 09:45
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #312325
Bewertung:
(2353 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dem ist nichts hinzuzufügen. Ich arbeite jetzt seit 13 Jahren mit FrameMaker und seit der Version CS1 mit InDesign. Mit beiden Programmen hat man immer mal wieder seine liebe Not, jedes hat Features, die man sich beim anderen Programm dringend wünscht. Aber die beiden Programme sind ja auch mit unterschiedlicher Intention programmiert worden. Die eierlegende Wollmilchsau, die einfachst zu bedienen ist und Benutzerfehler vorsorglich ausbügelt, wird es wohl nicht geben, und das ist auch gut so. Der Preisdruck in unserer Branche würde sonst noch größer.


als Antwort auf: [#312283]

Lebender Kolumentitel

sarottibär
Beiträge gesamt: 204

17. Sep 2007, 11:23
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #312817
Bewertung: |||
(2308 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Carthaus ] Mit beiden Programmen hat man immer mal wieder seine liebe Not, jedes hat Features, die man sich beim anderen Programm dringend wünscht.



Zitat von Sarottibär Hoffnung, dass Adobe die guten Features der zugekaufte Technologie (FrameMaker, Freehand …) endlich nutzt und in die aktuellen Programme (ID, Illu) einfließen lässt.



als Antwort auf: [#312325]

Lebender Kolumentitel

sarottibär
Beiträge gesamt: 204

17. Sep 2007, 11:34
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #312825
Bewertung: ||
(2302 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] FrameMaker kann also seit Ewigkeiten Unicode, Farbmanagement, unterstützt PSD-Dateien mit Schmuckfarbenkanälen, geht souverän mit einer Seite um, auf der 200 Text- und Bildrahmen inklusive Konturenführung durcheinander liegen, schafft Bild-Darstellung in hoher Qualität, bringt Umbruchqualität vergleichbar mit dem Absatzsetzer, und sarottibär würde niemals Äpfel mit Birnen vergleichen.


Das war hier gar nicht Thema. Wer vergleicht hier "Äpfel mit Birnen" ;-)

Und das Argument "200 Text- und Bildrahmen" höre ich jetzt schon zu zweiten Mal von Ihnen. Zurück zur Realität, vielleicht haben Sie hier eine Lösung: http://www.hilfdirselbst.ch/...icht_ab_P309046.html

Nochmal zum Verständnis, ich bewerte die Programme nicht, letztendlich geht's mir darum:
Zitat Hoffnung, dass Adobe die guten Features der zugekaufte Technologie (FrameMaker, Freehand …) endlich nutzt und in die aktuellen Programme (ID, Illu) einfließen lässt.


Ich würde mich freuen, wenn Sie Ihre gute Kontakte zu Adobe einsetzen würden, ein Bewusstsein für die anderen Adobe-Programme und deren Funktionalitäten zu schaffen. Das würde uns vielleicht in der täglichen Arbeit eher weiterhelfen, als das Evangelisieren für ID.


als Antwort auf: [#312283]
(Dieser Beitrag wurde von sarottibär am 17. Sep 2007, 11:43 geändert)

Lebender Kolumentitel

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6242

17. Sep 2007, 12:10
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #312836
Bewertung: |
(2278 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat letztendlich geht's mir darum:

Von hier gesehen, geht es Ihnen anscheinend darum, dass es ein Programm gibt, welches alles kann. Oder wenn schon nicht alles, dann wenigstens genau das, was Sie aus all den anderen Programmen benötigen.
Sie fordern hier zum wiederholten Male die eierlegende Wollmilchsau und ignorieren die allgemein bekannte Tatsache, dass man nicht einfach ein bißchen FreeHand, ein bißchen FrameMaker, ein bißchen PowerPoint, ein bißchen Acrobat nehmen kann, und fertig ist ein tolles Programm.

Zitat Das war hier gar nicht Thema.

Doch, Performance war das Thema. Wenn man ganz viel aufwendige Funktionalität weglässt, kann man ein sehr schnelles Programm erstellen. Wussten Sie, dass BBEdit noch schneller ist als FrameMaker? Warum wohl?

Zitat Zurück zur Realität,

Sprich: "Zurück zu sarottibärs Realität". Sie sind sehr gut darin, die Realitäten anderer Anwender zu ignorieren.


als Antwort auf: [#312825]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.10.2020

Ortsunabhängig
Donnerstag, 29. Okt. 2020, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen in diesem kostenlosen ca. 30-minütigen Webinar das neueste Produkt aus dem Hause Enfocus vor. Enfocus bringt mit BoardingPass eine pfiffige Lösung auf den Markt, welche eingehende Daten auf die wichtigsten druckrelevanten Kriterien hin gleich im Mail-Browser prüfen lässt. Mit BoardingPass sind auch Kundenberater und Avor-/Vertriebs-Mitarbeiter in der Lage, eingegangene Druckdaten innerhalb ihres Mail-Programmes sofort zu prüfen und dem Auftraggeber eine leicht verständliche Rückmeldung über diese zu geben. Die Druckdaten müssen also gar nicht erst über den internen Workflow des Druckdienstleisters laufen, sondern können direkt auf druckrelevante Kriterien geprüft und auch begutachtet werden.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=292

Enfocus BoardingPass
Veranstaltungen
02.11.2020 - 03.11.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 02. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 03. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Warum kommt Fehlermeldung "Wacom-Treiber" beim Start?

Affinity Designer Objekte auswählen

Bestimmte PDF-Kommentare löschen

Affinity Photo und Photoshop: HSL-Farbbereich als Maske speichern

Buchdateien kopieren

Werkzeugleiste und Bedienfelder sind verschwunden

Wie importiere ich eine Word Datei mit Fussnoten in Indesign?

PDF Export mit Briefpapier einfügen

Pantone - reiner Buntaufbau

Flächendeckung einer Datei
medienjobs