[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

12. Nov 2007, 14:01
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(7484 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

in Leopard werden ja gemountete Servervolumes in der Seitenleiste unter "Freigaben" angezeigt. Nett, aber auch nicht gerade weltbewegend gegenüber Tiger. Aber eine echte Rolle rückwärts ist, daß in den Öffnen-/Speichern-Dialogen von Programmen (z.B. Acrobat) nur die ersten drei Volumes angezeigt werden. Man kann dann zwar auf die Überschrift "Freigaben" klicken und dann werden die angezeigt, aber das ist definitiv ein Klick mehr als beim Tiger. Wenn man wieder zurück will, sogar zwei Klicks.

Kann man die Seitenleiste so einstellen, daß dort alle Volumes gezeigt werden? Dann könnte man direkt in die einzelnen Volumes springen.

Gruß
X

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

12. Nov 2007, 14:35
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #321910
Bewertung:
(7468 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ rohrfrei ] Man kann dann zwar auf die Überschrift "Freigaben" klicken und dann werden die angezeigt, aber das ist definitiv ein Klick mehr als beim Tiger. Wenn man wieder zurück will, sogar zwei Klicks.

Kann man die Seitenleiste so einstellen, daß dort alle Volumes gezeigt werden? Dann könnte man direkt in die einzelnen Volumes springen.


Du hast hast ein persönliches Kompatibilitätsproblem mit Leopard, hab ich das Gefühl. ;-)

In der Seitenleiste erscheinen die Netzwerkvolumes die du per D&D im Finder vom Desktop dorthin gezogen hast, also nicht zwangsläufig jedes gemountete Volume. Aber das funktionierte unter Tiger nicht anders, ausser das per Default alle gemounteten erstmal dort auftauchten und man dann händisch ausmisten musste. Also Tiger 'opt out' und Leo 'opt in'.

Bei den Freigaben ist es unter Leo so wie es mit den gemounteten Volumes unter Tiger war. Alles was sich per Bonjour im Netzwerk anpreist, taucht da auf. Was an freigegebenen Windowsclients sich da tummelt, die wahrscheinlich nie absichtlich entsprechend eingestellt wurden, muss man sich da raushauen.
Nett finde ich hier das feature das angemeldete Server auch einen Auswurfknopf bekommen haben. So muss man sich mit dem MBP beim Heimgehen nicht von allen Volumes einzeln abmelden, sondern kann mit einem Klick den ganzen Server vom Schreibtisch bannen.


als Antwort auf: [#321900]

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

12. Nov 2007, 14:41
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #321912
Bewertung:
(7467 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo rohrfrei,

Antwort auf [ rohrfrei ] Aber eine echte Rolle rückwärts ist, daß in den Öffnen-/Speichern-Dialogen von Programmen (z.B. Acrobat) nur die ersten drei Volumes angezeigt werden.


Seltsam, bei mir sind es sieben, wie im Finder selbst. Ich würde die Zahl allerdings auch gerne beeinflussen, habe aber noch keine Möglichkeite gefunden. Wie ich festgestellt habe, kann man sich sogar einloggen über die Öffnen- und Sicherndialoge, allerdings scheinbar nur, wenn sich das Passwort im Schlüsselbund befindet.

Man kann gemountete Freigaben manuell in die Seitenleiste ziehen, allerdings nur unter die Rubrik Geräte. Wenn die Freigabe ausgeworfen wird, so verschwindet sie aus der Seitenleiste, wird sie wieder geöffnet, so erscheint sie wieder unter Geräte. Aber man muss sie einmal in Finder manuell dorthin ziehen. Vielleicht reicht dir das.

Viele Grüße
Peter Linzenkirchner


als Antwort auf: [#321900]

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

12. Nov 2007, 15:27
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #321921
Bewertung:
(7438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

Antwort auf [ Thomas Richard ] Bei den Freigaben ist es unter Leo so wie es mit den gemounteten Volumes unter Tiger war. Alles was sich per Bonjour im Netzwerk anpreist, taucht da auf.


Bei mir nicht. Wir haben 11 OS X Rechner im Netz, die sich mit Bonjour anmelden aber nur einer davon taucht in meiner Seitenleiste unter Freigaben auf; dagegen tauchen alle Rechner auf, die sich mit NetBIOS anmelden. In den Finder-Einstellungen kann man nur Bonjour für die Seitenleiste an- und abschalten, wobei die NetBIOS-Rechner ebenfalls einbezogen werden. Heisst: ich sehe in der Seitenleiste - egal was ich mache - vor allem unsere Windowsrechner und die Macs nicht. Ich habe eine ganze Weile gebraucht um draufzukommen, dass das ganz trivial an der alphabetischen Sortierung der Rechnernamen liegt: ich sehe in der Seitenleiste unter Freigaben die ersten 7 Rechner im Alphabet und keinen weiteren (und das sind zufällig die Windowsrechner). Ziemlich dämlich, würde ich sagen.

Antwort auf [ Thomas Richard ] Was an freigegebenen Windowsclients sich da tummelt, die wahrscheinlich nie absichtlich entsprechend eingestellt wurden, muss man sich da raushauen.


Wie? Ich kann keine der Windows-Freigaben aus der Seitenleiste entfernen. Über die Finder-Einstellungen geht nur alles oder nichts. Würde ich nämlich gerne ...

Am besten ist es, wenn ich in den Finder-Einstellungen Bonjour-Computer abwähle und nur Verbundene Server aktiviere. Dann muss ich die Verbindung zwar über Geräte oder über Freigaben-Alle öffnen, aber der verbundene Rechner erscheint dann unter Freigaben. Leider aber nur der Rechner - eigentlich müssten die Freigaben erscheinen, also die Volumes. Hier stimmt einfach die Bezeichnung nicht; unter Freigaben werden keine Freigaben gelistet sondern entweder die im Netz vorhandenen Rechner oder die Verbundenen Rechner, je nach Einstellung in den Finder-Einstellungen.

Viele Grüße
Peter


als Antwort auf: [#321910]
(Dieser Beitrag wurde von Linzenkirchner am 12. Nov 2007, 15:36 geändert)

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

12. Nov 2007, 16:50
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #321941
Bewertung:
(7411 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Du hast hast ein persönliches Kompatibilitätsproblem mit Leopard, hab ich das Gefühl. ;-)

och menno, sei doch nicht immer so. Nö, ganz im Gegenteil. Ich finde den Leo richtig gut und je mehr ich entdecke desto besser finde ich es. Vor allem ist der neue Finder vor allem im Netzwerk eine echte Bereicherung. Und bis auf den fehlenden Adobe-PDF sehe ich momentan noch keine großen Probleme. Und selbst darauf könnte ich verzichten und das Ding so schnell wie möglich in der Produktion einsetzen. Ich bin da echt zuversichtlich, daß das relativ schnell gehen wird. Da brauche ich noch nichtmal auf Helios-UB+ zu warten, so wie es derzeit aussieht.

Zurück zum Thema:
Ok, Asche auf mein Haupt. Der zeigt ja gar nicht die Volumes an, sondern die Rechner. Hatte ich vorhin nicht direkt erkannt, somit ist es dann wieder logisch.
Und das sind bei mir derzeit zum Glück nur drei. Die Arbeitsplatzrechner unter Mac-OS und Win share ich nicht in's Netz, da wir konsequent über die Server arbeiten.

Gruß


als Antwort auf: [#321921]

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

12. Nov 2007, 19:33
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #321984
Bewertung:
(7396 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Heb mir noch ein wenig von der Asche auf...

Bei einem Kunden, wo prompt nach einstöpseln ins Netz 4 Dutzend PCs auftauchten, meine ich erfolgreich probiert zu haben, da welchen von loszuwerden... evtl. hab ich das auch per Apfel-Komma gemacht.


als Antwort auf: [#321941]

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

12. Nov 2007, 20:57
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #321993
Bewertung:
(7376 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi again,

Zitat Heb mir noch ein wenig von der Asche auf...

du bist der Erste, der ne Schippe abbekommt ;-) Was willste denn damit machen?

Nochmal zurück zum ersten Beitrag:
Zitat Bei den Freigaben ist es unter Leo so wie es mit den gemounteten Volumes unter Tiger war. Alles was sich per Bonjour im Netzwerk anpreist, taucht da auf.

Als Hinweis an die Mitleser sei erwähnt, daß man die Bonjour-junkies aber gezielt in den Finder-Voreinstellungen von der Seitenleiste ausschließen kann.

Zitat Nett finde ich hier das feature das angemeldete Server auch einen Auswurfknopf bekommen haben. So muss man sich mit dem MBP beim Heimgehen nicht von allen Volumes einzeln abmelden, sondern kann mit einem Klick den ganzen Server vom Schreibtisch bannen.

Hast du tatsächlich dich immer korrekt abgemeldet? Das habe ich noch nie gemacht, einfach ausschalten und gut ist. Der loggt sich doch beim Runterfahren automatisch aus. Aber die Funktion in der Seitenleiste ist wirklich ganz praktisch.


Zitat Am besten ist es, wenn ich in den Finder-Einstellungen Bonjour-Computer abwähle und nur Verbundene Server aktiviere. Dann muss ich die Verbindung zwar über Geräte oder über Freigaben-Alle öffnen, aber der verbundene Rechner erscheint dann unter Freigaben. Leider aber nur der Rechner - eigentlich müssten die Freigaben erscheinen, also die Volumes. Hier stimmt einfach die Bezeichnung nicht; unter Freigaben werden keine Freigaben gelistet sondern entweder die im Netz vorhandenen Rechner oder die Verbundenen Rechner, je nach Einstellung in den Finder-Einstellungen.

Ja, man muß es erstmal verstehen. Es hat sowohl ein Für und Wider. Ich habe mir jetzt erstmal so beholfen, daß ich mir den Schreibtisch mit sämtlichen Volumes zumülle. Dann habe ich in der Seitenleiste die Freigaben als Server und auf dem Desktop die einzelnen Volumes - ist dann so, wie unter OS-9 und den alten OS-Xen auch. Dann kann man immer noch die Volumes per Appel-E gezielt vom Desktop "auswerfen". Aber jeder arbeitet hier wahrscheinlich etwas anders und ist auch abhängig von der Volumeanzahl.

Gruß


als Antwort auf: [#321910]

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

12. Nov 2007, 22:01
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #321998
Bewertung:
(7367 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ rohrfrei ]
Zitat Heb mir noch ein wenig von der Asche auf...

du bist der Erste, der ne Schippe abbekommt ;-) Was willste denn damit machen?

Mein Haupt beaschen. Wegen der Fehlinfo von wegen zu reduzierender Freigabeneinträge.


Antwort auf [ rohrfrei ]
Zitat Nett finde ich hier das feature das angemeldete Server auch einen Auswurfknopf bekommen haben. So muss man sich mit dem MBP beim Heimgehen nicht von allen Volumes einzeln abmelden, sondern kann mit einem Klick den ganzen Server vom Schreibtisch bannen.

Hast du tatsächlich dich immer korrekt abgemeldet? Das habe ich noch nie gemacht, einfach ausschalten und gut ist.

Wie? Auschalten? Ich wundre mich eh, warum da mehr als ein Neustartknopf für die Installationen dran ist.
Und der dickste Hund überhaupt, ist meiner Meinung nach, dass die Teile nicht bereits laufend geliefert werden. Was glauben die was man damit vorhat? Briefe beschweren?

Antwort auf [ rohrfrei ] Der loggt sich doch beim Runterfahren automatisch aus.

Gerade die letzten 2 oder 3 Tiger Inkarnationen hatten es mal wieder nciht so mit dem unabgemeldeten Ruhezustand. Da ist er mir schon das eine oder andre mal schleichend abgenippelt. Irgendwie hängt dann der Finder, weil er die Volumes nicht findet, und sobald man in irgendeinem amderem Programm ein Öffnen- oder Sichern-Dialog aufruft, hängt dann auch das und so weiter und so fort, bis irgendwann garnichts mehr geht.


Antwort auf [ rohrfrei ] Ja, man muß es erstmal verstehen. Es hat sowohl ein Für und Wider. Ich habe mir jetzt erstmal so beholfen, daß ich mir den Schreibtisch mit sämtlichen Volumes zumülle. Dann habe ich in der Seitenleiste die Freigaben als Server und auf dem Desktop die einzelnen Volumes - ist dann so, wie unter OS-9 und den alten OS-Xen auch. Dann kann man immer noch die Volumes per Appel-E gezielt vom Desktop "auswerfen". Aber jeder arbeitet hier wahrscheinlich etwas anders und ist auch abhängig von der Volumeanzahl.

Und jetzt kommt gleich die alte Frage, wie man sie auf dem Desktop alphabetisch anordnen kann, oder?
Wenn ich das hier richtig mitbekommen habe, dann verschwinden die Server und PCs im unangemeldeten Zustand aus den Freigaben wenn Bonjour deaktiviert ist. Holt man sich einen solchen Kandidat per Apfel-K dann tauchen sie dort auch wieder auf, unabhängig von der Einstellung pro/contra Bonjour. Sprich wenn man sich erstmal brav überall gemeldet hat, hat man bei GERÄTE die Volumes die man da abgelegt hat, und nicht mehr, und bei FREIGABEN die Server die diese Volumes zur Verfügung stellen, sprich wenn man nur eines oder einige von mehreren Volumes eines Servers immer benötigt, kommt man an die anderen, nur sporadisch benötigten, über
Freigaben -> Server -> nachzumountendes Volume
auch rech fix.


als Antwort auf: [#321993]

Leopard Finder Seitenleiste: Server-Volumes in Öffnen-/Speichern-Dialogen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

12. Nov 2007, 22:29
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #322003
Bewertung:
(7357 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Mein Haupt beaschen. Wegen der Fehlinfo von wegen zu reduzierender Freigabeneinträge.

hm, hatte ich gar nicht so aufgefasst - brauche ich jetzt nochmal selber ne extra Portion?

Zitat Gerade die letzten 2 oder 3 Tiger Inkarnationen hatten es mal wieder nciht so mit dem unabgemeldeten Ruhezustand. Da ist er mir schon das eine oder andre mal schleichend abgenippelt. Irgendwie hängt dann der Finder, weil er die Volumes nicht findet, und sobald man in irgendeinem amderem Programm ein Öffnen- oder Sichern-Dialog aufruft, hängt dann auch das und so weiter und so fort, bis irgendwann garnichts mehr geht.

ah ja, verstehe. Ruhezustand habe ich auf den Desktops gar nicht. Und auf dem MBP weißt du ja wie ich meinen Akku schone, hä, hä

Zitat Und jetzt kommt gleich die alte Frage, wie man sie auf dem Desktop alphabetisch anordnen kann, oder?

nö, eigentlich nicht, aber warte, ich helfe Dir und nehme den Zaunpfahl entgegen: sach an

Gruß


als Antwort auf: [#321998]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
16.07.2024

Online
Dienstag, 16. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow