[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Leopards Screensharing aufbohren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Leopards Screensharing aufbohren

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

17. Dez 2007, 17:37
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(13477 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Per Terminal lassen sich die Preferences des Programs Screensharing so beeinflussen das fast ien Apple Remote desktop dabei heraus kommt.

Zuerst packt man das eigentliche Programm mal ins Dock:
Macintosh HD/System/Library/CoreServices/ScreenSharing.app

Dann sorgt man dafür das per Bonjour propagierte Rechner selbsttändig in einem auswahldialog auftauchen:

Code
defaults write com.apple.ScreenSharing ShowBonjourBrowser_Debug 1 


Startet man jetzt Screensharing hat man eine Ichatähnliche Liste der stuerbaren REchner im lokalen Netz.

Jetzt nochmal beenden und das Terminal erneut befüttern:

Code
defaults write com.apple.ScreenSharing 'NSToolbar Configuration ControlToolbar' -dict-add 'TB Item Identifiers' '(Scale,Control,Share,Curtain,Capture,FullScreen,GetClipboard,SendClipboard,Quality)' 


Jetzt präseentiert sich über einem screengesharten Rechner Fenster fast die ganze Palette der Apple Remote Desktop Tools:

Fensterleiste Screensharing

Quelle:
http://9to5mac.com/...nces-hacked-34265477


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
X

Leopards Screensharing aufbohren

robinson
Beiträge gesamt: 786

17. Dez 2007, 20:01
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #327564
Bewertung:
(13424 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Erstaunt war ich ja nach der Leopard-Installation, als sich mein Ubuntu-Rechner im Finder unter den Freigaben als «Entfernter Desktop von <angemeldeter Benutzer> auf <Host>» anzeigte. Wenn ich dann diese öffne und mich anmelde, wird «Screen-Sharing» gestartet.


als Antwort auf: [#327537]

Leopards Screensharing aufbohren

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

17. Dez 2007, 20:39
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #327567
Bewertung:
(13417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hat ein bisschen was von den seeligen Appletalk Freigabezeiten unter OS9 und früher, wo jeder sein eigenen Server hatte... dementsprechend sich auch jeder im Netz wie ein Netzwerkdiktator aufführte.

Ich weiss nicht nicht ob ich es so toll finden soll. Mal sehen wie es sich in den Kundennetzwerken entwickelt wenn die ersten Leos in die freie Wildbahn gelangen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#327564]

Leopards Screensharing aufbohren

robinson
Beiträge gesamt: 786

17. Dez 2007, 21:02
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #327569
Bewertung:
(13414 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Hat ein bisschen was von den seeligen Appletalk Freigabezeiten unter OS9 und früher, wo jeder sein eigenen Server hatte... dementsprechend sich auch jeder im Netz wie ein Netzwerkdiktator aufführte.

Ich weiss nicht nicht ob ich es so toll finden soll. Mal sehen wie es sich in den Kundennetzwerken entwickelt wenn die ersten Leos in die freie Wildbahn gelangen.


Habe da noch keine Erfahrung, aber ich denke, man wird dieses Verhalten mit einem Leopard-Server steuern können. Schliesslich ist das ja auch unter Windows so: wenn ein AD vorhanden ist, zeigen sich die einzelnen PCs nicht mehr in der Netzwerk-Umgebung.


als Antwort auf: [#327567]

Leopards Screensharing aufbohren

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5165

18. Dez 2007, 16:08
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #327682
Bewertung:
(13345 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] … eine Ichatähnliche Liste der stuerbaren REchner …


Hallo Thomas,
kennst Du Dich damit aus? Wie schon aus meiner Drucker-Anfrage hier im Forum zu erkennen sein könnte, geht es mir um die Standard-Fernwartung des neuen Rechners meiner Eltern. Über iChat kann ich also auf deren Desktopo zugreifen, wenn es freigegeben ist. Habe ich das richtig verstanden? Wie kann iChat kostenlos für meine Eltern einrichten? Das geht doch auch ohne .Mac-Account, oder?

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#327537]

Leopards Screensharing aufbohren

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

18. Dez 2007, 17:16
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #327692
Bewertung:
(13330 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jens,

ja, ihr seid genau die Kandidaten für dieses Teil.
Wobei du gerade die Fernpräsentationsmöglichkeiten von ichat mit Screensharing durcheinanderwürfelst.
Wobei das auch faktisch fast das gleiche ist, bzw. sich teilweise überlappt.

Evtl. müssen noch Ports auf dem Router freigeschaltet werden oder das NAT angepasst werden, aber auf Fritzboxen und Konsorten geht das AFAIR von der Stange.

Wir können ja mal testen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#327682]

Leopards Screensharing aufbohren

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5165

18. Dez 2007, 17:38
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #327699
Bewertung:
(13326 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Wobei du gerade die Fernpräsentationsmöglichkeiten von ichat mit Screensharing durcheinanderwürfelst.
Wobei das auch faktisch fast das gleiche ist, bzw. sich teilweise überlappt.

Was muss ich tun zur Fernwartung? Ich habe das mal auf einem Leopard-Vortrag gesehen. Irgendwie kann man doch remote-artig das Gegenüber kontrollieren (Freigaben vorausgesetzt). Da war es aber ein Funknetzwerk, bei mir wird es via Internet sein.

Antwort auf [ Thomas Richard ] Evtl. müssen noch Ports auf dem Router freigeschaltet werden oder das NAT angepasst werden, aber auf Fritzboxen und Konsorten geht das AFAIR von der Stange.

Meine Eltern bekommen erst einmal von die FrizBox Fon WLAN 7150 hingestellt. Wenn Du weißt, was ich da einstellen muss, dann bin ich im Vorhinein sehr dankbar. Weihnachten ist furchtbar nahe …

Antwort auf [ Thomas Richard ] Wir können ja mal testen.

Klasse! Wenn ich jetzt noch den Drucker bekomme, dann bekommst Du ganz schön was zu tun. Ich glaube, vom Farbmanagement hatte ich mehr Ahnung, und da hast Du zweieinhalb Tage für mich gebraucht …

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#327692]

Leopards Screensharing aufbohren

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

18. Dez 2007, 18:10
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #327704
Bewertung:
(13314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jens Naumann ] [Klasse! Wenn ich jetzt noch den Drucker bekomme, dann bekommst Du ganz schön was zu tun. Ich glaube, vom Farbmanagement hatte ich mehr Ahnung, und da hast Du zweieinhalb Tage für mich gebraucht …


Ok, dann sag ich wohl die Teilnahme am heimischen Weihnachtsfest gleich ab ;-)

Ich dachte eigentlich wir üben auf der Strecke Stuttgart-Alzenau, das sollte fürs erste einfacher sein. Mit den gewonnen Erfahrungen kannst du dann gen Heimat ziehen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#327699]

Leopards Screensharing aufbohren

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5165

18. Dez 2007, 18:21
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #327706
Bewertung:
(13308 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Ich dachte eigentlich wir üben auf der Strecke Stuttgart-Alzenau, das sollte fürs erste einfacher sein. Mit den gewonnen Erfahrungen kannst du dann gen Heimat ziehen.

Da muss ich mal sehen, wie das bei mir noch zeitlich aussieht. Ich gehe jetzt gleich auf den Stammtisch der Mac User Group Stuttgart. Ansonsten ist meine Frau gerade nicht so fit, das wird dann Vorrang haben. Danke zumindest für Dein Angebot. Eventuell überfalle ich Dich einfach und Du sagst mir, ob es Dir passt oder nicht.

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#327704]

Leopards Screensharing aufbohren

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

18. Dez 2007, 18:42
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #327710
Bewertung:
(13300 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jens Naumann ] Ich gehe jetzt gleich auf den Stammtisch der Mac User Group Stuttgart.

Dann pack den Rechner ein, dann bist du mit dem Thema u.U. heute Abend schon durch.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#327706]

Leopards Screensharing aufbohren

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5165

18. Dez 2007, 21:19
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #327723
Bewertung:
(13263 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Dann pack den Rechner ein, dann bist du mit dem Thema u.U. heute Abend schon durch.

Das hab’ ich gemacht, aber ich habe nur erfahren, dass iChat wohl nicht wirklich die ideale Lösung sei. Ich soll – verflixt, wieder nicht exakt gemerkt – es mit VNC direkt versuchen. iChat würde auch nichts anderes nutzen. Es muss also im System stecken. Ist das das, was Du als Screensharing bezeichnet hast?

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#327710]

Leopards Screensharing aufbohren

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

18. Dez 2007, 21:56
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #327731
Bewertung:
(13251 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Möglichkeiten gibts ne Menge, von proprietären Lösungen über diverse freie tools, bis hin zu Apples eigenem.
Bis Tiger war auch was es an freien Tools gab von der Qualität ebenbürtig zu dem was per Apples eingebautem ging, seit Leopard legt Apple die Latte ein ganzes Stück höher. Sprich in Sachen Komfort und Bildqualität kommt da z.Z. nichts ran.

Ichat bietet als Erweiterung zum Text Audio und oder Video Chat noch die Übertragung des Bildschirms an, oder eben im Theatermods das vorspielen einer Präsentation.

Wobei letzteres eben auf das Screensharing zurückgreift, was wiederum eine abgespeckte Version und mit den Tipps aus diesem thread eine etwas erweiterte Version von Apples Remote Desktop (ARD) ist. Dabei beruht auch das wieder teilweise auf VNC, die es eben in Form von OSXVNC, Vine, Chicken of the VNC,... als externe Tools gibt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#327723]

Leopards Screensharing aufbohren

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5165

19. Dez 2007, 09:57
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #327800
Bewertung:
(13202 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Wobei letzteres eben auf das Screensharing zurückgreift, was wiederum eine abgespeckte Version und mit den Tipps aus diesem thread eine etwas erweiterte Version von Apples Remote Desktop (ARD) ist. Dabei beruht auch das wieder teilweise auf VNC, die es eben in Form von OSXVNC, Vine, Chicken of the VNC,... als externe Tools gibt.


So, nun hast Du mich fast am Rande des Wahnsinns. Hääähhh? Was denkst Du, dass ich auf meiner und der Seite meiner Eltern installieren/aktivieren soll, um ferngesteuert auf deren Rechner zuzugreifen? Kostenlos wäre mir natürlich lieber, aber kostenpflichtig kann auch ein Thema sein, wenn’s gut ist.

Was mich ein wenig durcheinander bringt ist die Aussage ganz oben, dass das Screensharing für interne Netze ist. Ich hab’s dann aber mit einem Zugriff per Internet zu tun.

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#327731]

Leopards Screensharing aufbohren

robinson
Beiträge gesamt: 786

19. Dez 2007, 11:44
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #327837
Bewertung:
(13187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die einfachste Variante wird wohl diese sein:

- Auf den Computern deiner Eltern bei den Systemeinstellungen unter «Sharing» die Option «Sreen-Sharing» oder «Entfernte Verwaltung» aktivieren.

- Auf der Fritzbox die Port-Weiterleitung zu aktivieren: 5901 zu 5900 (IP Computer 1) und 5902 zu 5900 (IP Computer 2)

- Auf der Fritzbox einen DynDNS-Dienst zu aktivieren

- Auf deinem Mac Chicken of the VNC installieren und zwei Server eintragen:
dyndns.domain.com, Display 1 für Computer 1
dyndns.domain.com, Display 2 für Computer 2


als Antwort auf: [#327800]

Leopards Screensharing aufbohren

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5165

27. Jan 2008, 14:23
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #333463
Bewertung:
(12860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Ichat bietet als Erweiterung zum Text Audio und oder Video Chat noch die Übertragung des Bildschirms an, oder eben im Theatermods das vorspielen einer Präsentation.


Hallo Thomas,

gestern bin ich endlich mal wieder bei meinen Eltern gewesen, um meine Fernwartungsvorstellung umzusetzen. Dabei habe ich nun auf beiden Rechnern ein .Mac-Account eingerichtet und über iChat kommuniziert. Dort kann ich dann problemlos auch über das Internet ein Screensharing freigeben.

Beim UMTS-Funk hin zum DSL meiner Eltern war es ein wenig hakelig, hat aber schon funktioniert. Von Zuhause aus von DSL-Anschluss bei mir zum DSL-Anschluss meiner Eltern lief es dann doch ziemlich flott und völlig reibungslos. Auch das bei meinen Eltern benutzte WLAN ist keine Fehlerquelle gewesen.

Heute konnte ich dann die erste Fernwartung vornehmen und gleich ein Problem in zwei Minuten lösen, dass per Telefondiksussion bestimmt eine halbe Stunde in Anspruch genommen hätte. FREU!

Danke an alle Hilfegebenden. :-)

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#327731]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022