[GastForen PrePress allgemein Typographie Ligaturen - ja oder nein?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Ligaturen - ja oder nein?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

8. Mär 2006, 14:38
Beitrag # 1 von 24
Bewertung:
(10315 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Forum,

kann mir vielleicht ein erfahrener Setzer sagen, wie der Standard im Gebrauch von Ligaturen ist? Verwenden oder nicht verwenden? Es handelt sich um einen Satz in SabonOsF, der Inhalt ist Philosophie/Geisteswissenschaft.

Und gibt es in QXP6.5Mac eine Option, sich alle Ligaturen einer Schrift anzeigen zu lassen? Oder sonstwo im Mac-Menü?

Vielen Dank im Voraus
jmg
X

Ligaturen - ja oder nein?

Kobold
Beiträge gesamt: 508

8. Mär 2006, 15:01
Beitrag # 2 von 24
Beitrag ID: #216251
Bewertung:
(10308 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also meines Erachtens (und immerhin bin auch ich jetzt ein Technopolygrafen) gehören Ligaturen in einen gepflegten Satz. Bei serifen-Schriften immer und ich setze sie sogar bei serifenlosen Schriften ein, sofern vorhanden, weil ich der Meinung bin, dass wenn die Zeichen schon zur Verfügung stehen, diese mann dann auch einsetzen soll.

Zum Einsatz:
Via Pop-Char kann man alle Zeichen eines Zeichensatzes anzeigen lassen und dieses dann mit der Maus anwählen, worauf das Zeichen gesetzt wird. XPress 6.5 unterstützt noch keine Glyphen-Palette, wie dies u.a. InDesign einsetzt.

Hoffe, ich konnte Dir helfen
Gruess
K.


als Antwort auf: [#216240]

Ligaturen - ja oder nein?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

8. Mär 2006, 15:26
Beitrag # 3 von 24
Beitrag ID: #216261
Bewertung:
(10295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank, K., genau so eine Einschätzung wollte ich gerne mal hören. Ich finde die Ligaturen auch ansprechend, wußte nur nicht, ob das inzwischen als gewollt/gekünstelt gilt.

Und was ist ein Pop-Char?
fragt nochmal höflich zurück
jmg


als Antwort auf: [#216251]

Ligaturen - ja oder nein?

Thobie
Beiträge gesamt: 3920

8. Mär 2006, 15:44
Beitrag # 4 von 24
Beitrag ID: #216266
Bewertung:
(10287 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Und was ist ein Pop-Char? … fragt nochmal höflich zurück


Hallo, Johann,

ein kleines Zusatztool, das unter Mac OS 8 und 9 den Zeichensatz der verwendeten Schrift über ein kleines Icon in der Menüleiste zur Verfügung stellte. Ab Mac OS X obsolet, da sich hierfür der Zeichensatzinhalt und die Tastaturbelegung über die Systemeinstellungen ebenfalls als Icon in der Menüleiste einblenden lassen. Das Programm wird hierfür nicht mehr gebraucht bzw. ist auch gar nicht unter Mac OS X auszuführen.

Grüße

Thobie
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/


als Antwort auf: [#216261]

Ligaturen - ja oder nein?

Kobold
Beiträge gesamt: 508

8. Mär 2006, 15:50
Beitrag # 5 von 24
Beitrag ID: #216270
Bewertung:
(10286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ist auch gar nicht unter Mac OS X auszuführen.


Ist es doch! Es kann nach wie vor unter: http://www.macility.com/products/popcharx/ erworben werden. Aber es ist korrekt, dass das Programm unterdessen überflüssig geworden ist, obwohl ich es noch installiert habe, weil es für mich die effizientere Möglichkeit ist um Sonderzeichen einzufügen


als Antwort auf: [#216266]

Ligaturen - ja oder nein?

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

8. Mär 2006, 15:51
Beitrag # 6 von 24
Beitrag ID: #216272
Bewertung:
(10282 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johann

Zu PopChar: http://www.typografie.info/...ex.php?title=PopChar oder über die Suche hier im Forum. Wie Kobold ja schon geschrieben hat, ist es ein Tool, mit dem du dir alle verfügbaren Zeichen zeigen lassen kannst.

Zu Ligaturen: Nicht jede Kombination von f und i, f und l usw. wird zur Ligatur. An Wortfugen z. B. wird keine Ligatur gesetzt (hilflos z. B. ohne Ligatur). Ob sich der Zusatzaufwand (manuelles Suchen und Ersetzen, Kontrolle) lohnt, kann jeder selbst entscheiden.

Gruss Marco

iMac 3.06 GHz | 8 GB RAM | OS X 10.6.8 | Indesign 7.0.4 (CS5 Design Premium) | CS6 Design Standard | www.manuseum.ch


als Antwort auf: [#216261]

Ligaturen - ja oder nein?

Kobold
Beiträge gesamt: 508

8. Mär 2006, 15:57
Beitrag # 7 von 24
Beitrag ID: #216273
Bewertung:
(10277 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zum versetzen von Ligaturen

Das Lehrmittel zur Typografie aus dem comedia-Verlag (Band 1) schreibt auf Seit 27 folgendes:
• Eine Ligatur muss gesetzt werden, wenn die Ligatur die Buchstaben zusammenfasst, die im Wortstamm zusammengehören: schaffen, erfinden, abflauen
• Keine Ligatur steht zwischen dem Wortstamm und der Endung (Ausnahme fi): ich schaufle, höflich
• Keine Ligatur steht in der Wortfuge von Zusammensetzungen: Schaffell, Kaufleute
• Hingegen steht eine Ligatur beim ausfallen eines "f": Schiffahrt
• Eine weitere Regel besagt, dass man entgegen der obigen Regeln die Ligaturen immer und ohne Ausnahmen anwenden kann: Schifflage, Schilfinsel, Schaffell

Jetzt kann wieder selbst entschieden werden, nach welchen Regeln gesetzt werden soll.


als Antwort auf: [#216272]
(Dieser Beitrag wurde von Kobold am 8. Mär 2006, 15:58 geändert)

Ligaturen - ja oder nein?

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

8. Mär 2006, 17:04
Beitrag # 8 von 24
Beitrag ID: #216289
Bewertung:
(10261 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kobold

Zitat • Eine weitere Regel besagt, dass man entgegen der obigen Regeln die Ligaturen immer und ohne Ausnahmen anwenden kann: Schifflage, Schilfinsel, Schaffell


Natürlich kann jeder machen, was er will. Aber sowohl «Detailtypografie» von Forssman / de Jong wie auch der Duden sind hier eindeutig. Wahrscheinlich würden ohne die oben zitierte Ausnahmeregel der Comedia (noch) weniger Ligaturen gesetzt ;–)

Gruss Marco

iMac 3.06 GHz | 8 GB RAM | OS X 10.6.8 | Indesign 7.0.4 (CS5 Design Premium) | CS6 Design Standard | www.manuseum.ch


als Antwort auf: [#216273]

Ligaturen - ja oder nein?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

9. Mär 2006, 00:51
Beitrag # 9 von 24
Beitrag ID: #216342
Bewertung:
(10237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Kobold, Thobie und Marco für die Diskussion, jetzt bin ich ein Stück schlauer.
jmg


als Antwort auf: [#216289]

Ligaturen - ja oder nein?

Alilen
Beiträge gesamt: 69

30. Mär 2006, 14:45
Beitrag # 10 von 24
Beitrag ID: #220885
Bewertung:
(9851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Darf ich da mal nachfragen?
also: wofür gibt es dann die Ligatur ffl (oder ffi) zum Beispiel, gibt es irgendein Wort, in dem sie angewendet werden könnte, ohne dass eine der detailtypografischen Darf-Nicht-Regeln zuträfe?
das wäre vortrefflich, wenn ihr da etwas wüsstet...

mit neugierigen Grüßen
Alice


als Antwort auf: [#216289]

Ligaturen - ja oder nein?

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

30. Mär 2006, 15:16
Beitrag # 11 von 24
Beitrag ID: #220892
Bewertung:
(9844 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Affig?
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#220885]

Ligaturen - ja oder nein?

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

30. Mär 2006, 15:51
Beitrag # 12 von 24
Beitrag ID: #220906
Bewertung:
(9840 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... Uuuups, Ligaturen gehen hier nicht. Soll eigentlich Affig heißen.
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#220892]

Ligaturen - ja oder nein?

koder
Beiträge gesamt: 1743

1. Apr 2006, 01:52
Beitrag # 13 von 24
Beitrag ID: #221211
Bewertung:
(9810 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

da gehen die Meinungen eher auseinander.

Schonmal ein Buch gelesen, daß mit Ligaturen gesetzt wurde? Man ist es nicht gewöhnt! Der natürliche Lesefluss wird jedesmal gebrochen, wenn man auf eine Ligatur trifft. das Gehirn denkt dann "Was ist das?". Ein Leben lang kennt und sieht man die Form der Buchstaben, so wie man sie in der Schule beigebracht bekommen hat und überfliegt daher Text problemlos, ohne sich details anzuschauen. Eine Ligatur stört das Gehirn dabei. Sie wird als Fehler interpretiert. Vielleicht nicht von eingefleischten Typographen und Schriftschneidern, aber für die setzt man ja auch nicht unbedingt immer Bücher. Ligaturen verbessern nicht die Lesbarkeit der Schrift, sondern "verhübschen" nur kritische Stellen, wo z.B ein kleines "f" an einen i-Punkt stösst (oder fast stösst).

Für mich haben Ligaturen in Büchern nichts verloren. Für andere Dinge kann man sie gerne einsetzen, es kommt aber auf die Schrift an, manchmal sehen die auch einfach peinlich aus. Nicht so bei der Sabon. In stilvoll aufgepeppten, kurzen Texten oder Headlines, die irgenwie ganz besonders "typographisch" kommen sollen, oder so auf Edel/Altertümlich/Jugendstilmäßig gemachten Sachen sind Ligaturen immer gut.


als Antwort auf: [#220906]

Ligaturen - ja oder nein?

koder
Beiträge gesamt: 1743

1. Apr 2006, 02:01
Beitrag # 14 von 24
Beitrag ID: #221212
Bewertung:
(9809 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Kobold ] Also meines Erachtens (und immerhin bin auch ich jetzt ein Technopolygrafen) gehören Ligaturen in einen gepflegten Satz. Bei serifen-Schriften immer und ich setze sie sogar bei serifenlosen Schriften ein, sofern vorhanden, weil ich der Meinung bin, dass wenn die Zeichen schon zur Verfügung stehen, diese mann dann auch einsetzen soll.


Ich hab hier jede Menge Zeichen, die ich für alles mögliche einsetzen könnte. Mir fehlen nur die konkreten Argumente es auch zu tun ;-)

\/3R$+3|-|$+ o|u \/\/^$ |c|-| /\/\3|/\/e ???


als Antwort auf: [#221211]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 1. Apr 2006, 02:10 geändert)

Ligaturen - ja oder nein?

Wolf Eigner
Beiträge gesamt: 407

1. Apr 2006, 14:51
Beitrag # 15 von 24
Beitrag ID: #221268
Bewertung:
(9773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Koder,

oh ja, ich verstehe Dich nur zu gut. Deshalb verwende ich ja ausschließlich Arial oder Times New Roman, damit der Leser auf gar keinen Fall irgendwelchen visuellen Reizen ausgesetzt wird, die sein durch tausend Powerpoint-Präsentationen und Heimservice-Speisekarten verschrumpeltes Gehirn überlasten könnten.

Aber ist die Frage, ob man Ligaturen generell verwenden sollte, nicht ähnlich einfach zu beantworten wie die, ob expressionistische Gemälde besser in Farbe abzubilden seien? Im Ernst: Freilich macht es mehr Arbeit und erfordert eine intensivere Beschäftigung mit seinem Handwerk, aber wieso soll man zum Beispiel auf Farbe verzichten, nur weil es möglicherweise Zeitgenossen gibt, die selber stets nur in Schwarzweiß fotografieren? Muss sich denn alles immer den »DAU« zum Maßstab nehmen?

Ich wage sogar die Behauptung, dass korrekt gesetzte Ligaturen die Lektüre erleichtern, weil sie gerade bei nicht alltäglichen Wörtern die Lesbarkeit erhöhen können.

Gehet also hin und fabrizieret mit Liebe zum Detail schöne und schönste Drucksachen! Mittelmäßige Dinge gibt es doch schon so genug ...

IDUG • München • Rhein-Ruhr • Stuttgart • Berlin • Köln • Rhein-Main • Hamburg • Schwarzwald • Hannover • Freunde/Wissen/Bücher/Software gewinnen!


als Antwort auf: [#221212]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS