[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Lineares profil

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Lineares profil

COMMO
Beiträge gesamt: 72

5. Dez 2007, 09:07
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(3474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

1.
wie kann ich mit Profile Maker ein lineares Profil erzeugen? Oder wo bekomme ich eines zum download?

2.
Ich will ein lineares Profil im Bereich 50C 50M 50Y 50K so editieren, das daraus 5C 5M 5Y 5K wird.
ProfileEditor lässt so eine heftige Korrekur nicht zu. Abgesehen davon kann ich den 50% Wert nicht so exakt editieren ohne das ein ziemlich großes Umfeld an Stützpunkten mit beeinflusst wird. Ich denke mal, weil der 50% Wert nicht als Stützpunkt definiert ist, oder? ich weiss, das so eine Korrektur im "Normalfall" keinen Sinn macht. Ich benötige sie trotzdem ;)

Danke und Gruß,
Guido
X

Lineares profil

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19313

5. Dez 2007, 12:42
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #325771
Bewertung:
(3442 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

1. Was heißt für dich linear?
Ohne TWZ?

2. Die Farbe 50/50/50/50 kommt ja eh in keinem CMYK-Bild vor, da brauchst du erstmal ein Profil mit so einem sonderbaren Buntaufbau um da überhaupt hinzukommen.

3. Profile im herkömmlichen Sinn (also alles ausser der Profilklasse 'abstrakt') dienen ja dazu Farben so unverändert wie möglich zu verarbeiten. Was du da vorhast scheint ja in eine andere Richtung zu gehen.


als Antwort auf: [#325729]

Lineares profil

COMMO
Beiträge gesamt: 72

5. Dez 2007, 14:02
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #325784
Bewertung:
(3430 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

1.
Liear heißt für mich ohne TWZ, ohne Separation. Also "was rein geht, geht auch raus"

2.
Es geht darum technische Flächen umzurechnen. Sprich das Profil ist nicht für die Bildbearbeitung gedacht.

3.
Genau

Gruß,
Guido


als Antwort auf: [#325771]

Lineares profil

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19313

5. Dez 2007, 14:25
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #325788
Bewertung:
(3426 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dann schau dich nach DeviceLink Profilen um. Wobei Tools die dann so was (also absichtliche Farbverbiegungen) können wohl rar sind.

Ein Abstraktes Profil wäre theoretisch für sowas auch zu missbrauchen, da kenn ich aber garkein Tool, das sowas überhaupt kann. Am ehesten wohl noch das argyllcms von Graeme Gill:
http://www.argyllcms.com/


als Antwort auf: [#325784]

Lineares profil

shakebox
Beiträge gesamt: 79

5. Dez 2007, 18:11
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #325832
Bewertung:
(3389 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
dumm gedacht: wenn Du einen Monitor mit Hardware-Kalibrierung hast und ne Software die nur rein Hardware-Kalibrierung kann, dann ist das Profil, das am Schluss erzeugt wird, ja eigentlich ein lineares Profil. Bei meinem Eizo und der mitgelieferten Software von Eizo ist das so. Da steckt die ganze "LUT" dann ja im Display und auf der Grafikkarte wird 1:1 durchgegeben.

Das Problem duerfte nur sein dass im so erzeugten Profil ja trotzdem drinsteht was der Monitor macht. Es wird zwar auf der Grafikkarte nicht reingerechnet, ich weiss aber nicht was andere Programme wie z.B. Photoshop dann rauslesen aus diesem Profil und was das dann bewirkt.

Ist also vermutlich trotzdem keine Loesung, und schon gar keine saubere.


als Antwort auf: [#325788]

Lineares profil

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19313

5. Dez 2007, 18:40
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #325839
Bewertung:
(3384 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Guido, hallo Abraham,
Antwort auf [ COMMO ] Liear heißt für mich ohne TWZ, ohne Separation. Also "was rein geht, geht auch raus"


Sowas gibt's nicht. Das widerspricht dem Prinzip eines ICC-Profils. Dieses beschreibt die farbliche Charakteristik eines Gerätes oder eines Farbraums.
Da steht drin wo's losgeht und wo's aufhört, ob bei 50% die Mitte ist,... und all sowas.

Für eine Datei die genau dieser Charakteristik entspricht, sprich das selbe Profil angehängt bekommen hat, ist dieses eine Profil ein 'lineares' Profil. Jede anders profilierte Datei wird zurechtgebogen.


als Antwort auf: [#325784]

Lineares profil

shakebox
Beiträge gesamt: 79

5. Dez 2007, 18:50
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #325842
Bewertung:
(3383 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
komme nicht ganz mit, aber ich rede vermutlich auch wirklich an der eigentlichen Frage vorbei:

Ne reine Hardwarekalibrierung wie es die Eizo CE-Software macht sorgt doch dafuer dass die eigentliche Anpassung an den Monitor IM Monitor passiert, eben in mehr als 8bit usw. Das ist ja der Sinn der hardwarekalibrierbaren Monitore, oder?

Am Ende des Kalibriervorganges wird aber ja auch ein Profil erzeugt. Dieses Profil muss aber ja irgendwie veranlassen dass auf der Grafikkarte nix passiert an Umrechnung sondern alles 1:1 durchgereicht wird zum Display. Und wenn ich eine Software verwende die mit CMS nix am Hut hat (ne Video/Filmsoftware wie Shake z.B.) dann interpretiert die ja nicht selbst das Profil sondern uebergibt einfach dem System die Bildinhalte zur Darstellung.

Das meinte ich mit "linear" im Bezug darauf dass auf der Grafikkarte nix passiert.


als Antwort auf: [#325839]

Lineares profil

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19313

5. Dez 2007, 19:18
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #325847
Bewertung:
(3367 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Monitorprofil macht 2erlei

Einmal den Monitor passend zu den vom Anwender gemachten (grob gesagt: Softwarekalibration) oder mit dem Monitor ausgehandelten (grob gesagt: Hardwarekalibration) Werten hinzubiegen.
Das ist, wenn man einfach nur profiliert oder die Kalibrationsergebnisse in der LUT des Monitors landen, das was du meinst, ein Profil das selber nicht mehr Hand anlegt.

Der zweite, im obigen Kontext aber gemeinte Teil, ist der der farblichen Charakterisierung.
Da stehen die Istwerte des Monitors drin, so das einanders profiliertes Bild passend umgegrechnet werden kann, so das die dem Bild zugrundeliegenden Geräteunabhängigen Labwerte so gut es der Monitor vermag, passend dargestellt werden.
Und genau an dieser Stelle hätte Guido gerne das Profil getweaked und 50/50/50/50 nach 5/5/5/5 gebogen. Möglichst ohne Nebenwirkungen ;-)
Und damit ist er mit den öffentlich zugänglichen Mitteln in Sachen Profilerzeugung genutst ;-)


als Antwort auf: [#325842]

Lineares profil

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19313

5. Dez 2007, 19:20
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #325849
Bewertung:
(3365 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ shakebox ] Und wenn ich eine Software verwende die mit CMS nix am Hut hat (ne Video/Filmsoftware wie Shake z.B.) dann interpretiert die ja nicht selbst das Profil sondern uebergibt einfach dem System die Bildinhalte zur Darstellung.

Du schreibst es ja selbst: Das nennt man dann 'kein Colormanagement' ;-)


als Antwort auf: [#325842]
X