[GastForen Diverses Kaffeepause / Plauderecke Longsdale

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Longsdale

Kusi
Beiträge gesamt: 1398

24. Apr 2004, 09:14
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(5780 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
Als Teilzeitbetreuer bin ich zur Zeit mit Jugendlichen konfrontiert, die für ihre Mode Longsdale bevorzugen. Nun habe ich erfahren, dass diese Kleidung vorallem von Leuten aus der rechten Scene getragen werden. Googel brachte nur 80 Seiten (Bereich deutsch) und Altavista über 600....

Kann mir jemand Infos vermitteln oder Links angeben, wo ich zu diesem Thema mehr finden kann?

Gruss
Kusi

http://www.k-k.ch
X

Longsdale

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

24. Apr 2004, 09:31
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #81635
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Kusi,

ja, Aufklärung tut Not. :-) Die Marke heisst "Lonsdale"!

http://www.google.de/...tsextrem&spell=1

Mic


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

Kusi
Beiträge gesamt: 1398

24. Apr 2004, 09:44
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #81637
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Oops, jetzt kenn ich wenigstens den richtigen Namen und hab nun einen Haufen zu lesen. Vielen Dank für den Tipp.

Gruss
Kusi

http://www.k-k.ch


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

Buzzbomb
Beiträge gesamt: 1268

24. Apr 2004, 10:48
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #81639
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi,
lonsdale ist eine bevorzugte marke von skinheads, genau wie fred perry, aber skinheads noch lange nicht alle rechts nur weil sie skinheads sind, ich kenne auch viele "rote", was der eigendliche ursprung dieser jungs ist.

mfg
--------------------------
http://www.buzzbomb.de
http://www.logo-style.de
http://www.spamming-warfare.de


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

Kusi
Beiträge gesamt: 1398

24. Apr 2004, 17:02
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #81667
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Buzz
Hab ein bisschen gelesen und das hängt damit zusammen, dass
lo-NSDA-le mit nsda daher kommt. Eine Ahnlehnung an nsdap.

Die Firma selber distanziert sich davon ganz klar. Aber wie gehabt, ich bin am lesen und infos sammeln.

Gruss
Kusi

http://www.k-k.ch


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

eye4eye
Beiträge gesamt: 375

26. Apr 2004, 16:20
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #81954
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Na dass mit der NSDAP ist absoluter Schwachsin.

Hast du eventuell in der Zwischenzeit auch gelesen:
>Auch die Marke Lonsdale wurde bereits in den frühen 80ern in >dieser Szene getragen, keineswegs, weil man bei halbgeöffneter >Jacke die Buchstaben "NSDA" erkennen kann, sondern weil Skinheads >damals in ihrer Freizeit zur körperlichen Ertüchtigung Boxstudios >besuchten, und Lonsdale der Ausrüster der meisten dieser >Boxstudios war.

Und wie schon gesagt... die Skinhead-Szene war ursprünglich nicht rechts orientiert und es gibt auch heutzutage noch viele aus der «anderen Ecke».


Gruss Dave Kirchhof

[:: http://www.eye4eye.ch ::]


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

Kusi
Beiträge gesamt: 1398

29. Apr 2004, 10:03
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #82592
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi
Dass das der:
"Na dass mit der NSDAP ist absoluter Schwachsin." sein soll stimmt so nicht ganz. Der Name wurde Zweck entfremdet und das ist eher das Mühsame daran. Hier die Info:

http://www.ida-nrw.de/html/Fkleid.htm

Gruss
Kusi

http://www.k-k.ch


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

eye4eye
Beiträge gesamt: 375

29. Apr 2004, 10:25
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #82605
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kusi

Auf diese Seite würde ich nicht all zuviel geben. Ich würde eher Texten von objektiven (neutralen) Organisationen glauben.

Auch das Beispiel mit Fred Perry mag eventuell in einzelnen Fällen stimmen, aber die Marke wurde von Skinheads schon von Anfang an getragen und zu dieser Zeit (Ursprung) gab es ja auch Schwarze Skineheads und Ska/Reggae war ein fester Bestandteil der Szene. Also alles andere als Rassistisch und Fremdenfeindlich. (gibt es heute auch noch)



Gruss Dave Kirchhof

[:: http://www.eye4eye.ch ::]


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

eye4eye
Beiträge gesamt: 375

29. Apr 2004, 10:28
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #82607
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Als Teilzeitbetreuer bin ich zur Zeit mit Jugendlichen konfrontiert, die für ihre Mode Longsdale bevorzugen.


Frag mal noch, ob die Jugendlichen nicht Techno/Hardcore hören... in dieser Szene ist diese Marke glaub'ich auch recht angesagt. Dann könnte man «Entwarnung» geben ;)



Gruss Dave Kirchhof

[:: http://www.eye4eye.ch ::]


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

Kusi
Beiträge gesamt: 1398

29. Apr 2004, 10:56
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #82617
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Dave

Mein Problem ist eher so, dass die Jugendlichen die Marke eben Zweck entfremden und dann noch mit Hackenkreuzen und solchen Sachen ergänzen.

Mit den anderen Sachen von dir bin ich einverstanden, war ja auch mal jung ;0) und in diversen Scenen...

Für mich ist es dann mühsam, wenn Kollegen sagen, lonsdale sei eine braune Marke, wissen aber sonst überhaupt nichts dazu. Hier ein Ausschnitt von Dr. R. Erb

"Subjektiv geht es ihnen eben nicht um die Durchsetzung eines politischen Programms, sondern vornehmlich um Symbolkämpfe, um die Selbstbehauptung in ihrem Kiez, um die Auseinandersetzung, um die Definition ihrer Szene-Identität. Objektiv wird mit jedem Lonsdale-T-Shirts die Szene stabilisiert und jede fremdenfeindliche Gewalttat, jede rassistische Parole oder jede Drohung, mit denen sie Außenstehende zum Zeigen des Hitler-Grußes zwingen, ist ein Beitrag zur Aufrechterhaltung der rechtsextremen Bewegung."

von der Seite.
http://www.aktionsbuendnis.brandenburg.de/sixcms/detail.php/67576

Gruss
Kusi

http://www.k-k.ch


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

Mad_Punk
Beiträge gesamt: 2

19. Okt 2004, 22:22
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #117073
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lonsdale war schwartz!!!!Und Fred Perry Jude!!!Der Nazi der das trägt ist ein unwissender Schwachkopf


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

Mad_Punk
Beiträge gesamt: 2

19. Okt 2004, 22:32
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #117076
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das mit den Schnürsenkel Cods ist auch eher eine Richtlinie!Blood and Honour- (Naziorganisation)Aktivisten tragen manchmal auch rote Schnürsenkel!!!UNd nur selten Doc Martens!Das sind keine Springerstiefel!!!Richtige Skinhead tragen nur Doc`s!Und Nazis fast nur(selten Doc`s)Springerstiefel also Kampfschue von der Bundeswehr oder von der Us Army!!!!Ich weiss es!!Glaubt mir es ist so...


als Antwort auf: [#81633]

Longsdale

azubi
Beiträge gesamt: 33

20. Okt 2004, 08:42
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #117124
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
lonsdale ist eine marke die gerne von skinheads getragen wird... doch im ursprung sind skinheads nicht rechts sondern stark links! man erkennt heute noch die leute die eine ahnung haben was skins wirklich sind an den fabrne der schnürsenkel!

ach ja und die nazis haben alles zweck entfremdet nicht nur marken wie lonsdale sondern zum beispiel auch das wohl bekannteste zeichen. das hakenkreuz ist eigentlich das symbol der aufgehenden sonne. um nicht in eine diskussion zu geraten wer es zu erst nutzte gleich mit auf den weg es ist in der buddhistischen lehre fest verankert und damit wohl ein wenig älter wie der nazionalsozialismus...
ich gehe aber davon aus das jugendliche eher diese marken tragen weil sie keine ahnung haben und daher schon eher rechts sind... auch wenn es nicht die ursprüngliche bedeutung weder der marke noch des skins ist


als Antwort auf: [#81633]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022