[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Maßangaben nicht trennen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Maßangaben nicht trennen

Trimer
Beiträge gesamt: 236

7. Nov 2013, 11:23
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(10557 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Zusammen,

ich hätte gerne einmal von Euch ein Feedback, ob es eine elegantere Lösung für mein Problem gibt.

Ausgangssituation:
Ich bekomme Texte aus einem PIM-System in InDesign platziert. Unter anderem handelt es sich um Maßangaben mit deren Maßeinheiten. Nun passiert es gelegentlich, dass die Maßeinheiten in nächste Zeilen umbrechen. Dies möchte ich logischerweise vermeiden. Leider ist es nicht möglich, in den Texten Änderungen vorzunehmen. D.h. das Einfügen eines geschützten Leerzeichens o.ä. ist keine Option. Ebenso ist es nicht möglich, im Absatzformat "kein Umbruch" zu aktivieren, da im Absatzformat auch regulären Fließtext exisitiert.

Mein Lösungsansatz:
Ich habe ein Zeichenformat generiert, dass nur "kein Umbruch" beinhaltet. Nun weiße ich dem Absatzformat über GREP dieses Zeichenformat zu.
Nur bin ich nicht glücklich mit meinem GREP-Befehl. Ich nutze "\d+ mm" was zur Folge hätte, dass ich für jegliche Kombination einen GREP-Befehl hinterlegen muss ("\d+ m", "\d+ km",....). Naja und dass noch für viele Absatzformate und auch zukünftig für alle benötigten Sprachvarianten.

Ich bin überzeugt davon, dass es eine bessere Lösung gibt, doch hat mich die Suche nicht wirklich weiter gebracht.

Ich würde mich über Eure Vorschläge freuen.
X

Maßangaben nicht trennen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

7. Nov 2013, 11:36
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #519414
Bewertung:
(10550 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ungetestet, müsste aber eigentlich gehen
Code
\d\s(mm|km|m|in|pt|px) 



als Antwort auf: [#519411]

Maßangaben nicht trennen

Trimer
Beiträge gesamt: 236

7. Nov 2013, 11:45
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #519415
Bewertung:
(10533 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerald,

erste Tests haben perfekt gepasst.
Vielen Dank dafür. ich wußte dass es eleganter geht ;o)


als Antwort auf: [#519414]

Maßangaben nicht trennen

Adelberger
Beiträge gesamt:

7. Nov 2013, 12:23
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #519418
Bewertung:
(10493 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Abgesehen von Geralds Script, typografisch korrekt ist die Verwendung von Leerzeichen reduzierter fester Breite, etwa 1/6 Geviert. Diese festen Leerzeichen sind von haus aus umbruchgeschützt. Deshalb ist es in solchen Fällen so, dass ich über suchen und Ersetzen nach der fertigen Texteingabe ein GREP laufen lasse.
Natürlich ginge es auch mit einem GREP-Stil, bei dem nicht nur der Umbruch geschützt wird, sondern die Breite reduziert. Allerdings ist damit keine feste Breite möglich, sondern nur eine prozentuale Verringerung der Breite.


als Antwort auf: [#519411]

Maßangaben nicht trennen

Trimer
Beiträge gesamt: 236

7. Nov 2013, 12:28
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #519419
Bewertung:
(10490 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Adelberger,

aber genau das ist ja mein Problem: wie ich geschrieben habe, kann/darf keine Änderungen am Text vornehmen. So fällt Deine Lösung leider aus.


als Antwort auf: [#519418]

Maßangaben nicht trennen

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

7. Nov 2013, 13:04
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #519424
Bewertung:
(10450 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich löse das übers "Tracking". Setze also solche Angaben per GREP-Stil auf "kein Umbruch" und lasse zusätzlich noch unterschneiden (z.B. –80):

Code
\d(?=\s(m|km|€)) 



als Antwort auf: [#519419]

Maßangaben nicht trennen

Adelberger
Beiträge gesamt:

7. Nov 2013, 21:10
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #519433
Bewertung:
(10337 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Trimer ] Hallo Adelberger,

aber genau das ist ja mein Problem: wie ich geschrieben habe, kann/darf keine Änderungen am Text vornehmen. So fällt Deine Lösung leider aus.

Das Problem ist ja, dass ein normales Leerzeichen ein falsches Zeichen hier ist, wie ein Rechtschreibfehler, der ausgebessert werden muss aber nun über Stile repariert werden soll, kann nicht. Denn der Abstand von Zahl und Einheit muss fix sein, auch dann, wenn durch Blocksatz die anderen Wortabstände variieren. Tracking/Laufweite verringern reduziert zwar den Wortabstand zwischen der Zahl und der Einheit, aber er variiert eben mit den Abständen der selben Zeile.


als Antwort auf: [#519419]

Maßangaben nicht trennen

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

7. Nov 2013, 21:37
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #519434
Bewertung:
(10326 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: dass ein normales Leerzeichen ein falsches Zeichen hier ist

Das mag typographisch gesehen so sein. Aber nicht jedes Programm kann solche Zeichen setzen. Ich arbeite z.B. datenbankgestützt, Texte werden u.U. alle Augenblicke aktualisiert, da ist dies (fast) unmöglich. Also regle ich das über Unterschneiden. Wobei ich dazu sagen muss, dass dabei kein Blocksatz vorkommt.

Alternativ können solche Zeichen natürlich per GREP-S&E korrigiert werden. Das geht mit einem simplen Script in Sekunden mit einer Tastenkombi.


als Antwort auf: [#519433]

Maßangaben nicht trennen

Verena Brandl
Beiträge gesamt: 106

11. Nov 2013, 15:00
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #519560
Bewertung:
(10154 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

generell noch eine Frage zur Grep-Lösung.
Wir haben beobachtet, dass Grepstile in größerer Anzahl ein Dokument langsamer machen
Liegen wir mit dieser Annahme richtig?

Wäre eine Grep-Abfrage nicht die schnellere und saubere Lösung?

Liebe Grüße,


als Antwort auf: [#519434]

Maßangaben nicht trennen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12785

11. Nov 2013, 15:32
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #519566
Bewertung:
(10135 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wir haben beobachtet, dass Grepstile in größerer Anzahl ein Dokument langsamer machen.


Ja, die Bremswirkung ist bereits ab 5 GREP-Stilen (möglicherweise abhängig von der Zahl der Treffer) deutlich zu spüren.


Antwort auf: Wäre eine Grep-Abfrage nicht die schnellere und saubere Lösung?


Das hat der Johannes in seiner Eingangsfrage ausdrücklich ausgeschlossen:

Zitat von Johannes Erhazar Leider ist es nicht möglich, in den Texten Änderungen vorzunehmen. D.h. das Einfügen eines geschützten Leerzeichens o.ä. ist keine Option.

Möglicherweise ist hier ein Automat am Werk.


als Antwort auf: [#519560]

Maßangaben nicht trennen

Verena Brandl
Beiträge gesamt: 106

11. Nov 2013, 15:53
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #519569
Bewertung:
(10122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die schnelle Antwort :-)

Meine Fragen waren generell gemeint, nicht im Bezug auf Johannes sein Problem.

Wäre dann eine Grepabfrage nicht sauberer/besser wie ein Grepstil?

Danke und liebe Grüße,


als Antwort auf: [#519566]

Maßangaben nicht trennen

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

11. Nov 2013, 15:53
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #519570
Bewertung:
(10122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ja, die Bremswirkung ist bereits ab 5 GREP-Stilen (möglicherweise abhängig von der Zahl der Treffer) deutlich zu spüren.

Das hängt eindeutig auch von der Länge der Dokumente ab. Martin produziert Bücher, d.h. Dokumente mit Seitenzahlen vermutlich im dreistelligen Bereich.

Ich produziere (zumindest im Bereich wo GREP-Stile greifen, und ich habe davon teilweise ca. 30 Stück und mehr im Dokument) ausschließlich einseitige Dokumente. Ich spüre die Geschwindigkeit betreffend überhaupt nichts davon.


als Antwort auf: [#519566]
X

Aktuell

PDF / Print
IWS-Logo_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow