[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Mac-Hardwarecracks sind gefragt

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Mac-Hardwarecracks sind gefragt

OliSch
Beiträge gesamt: 908

19. Feb 2004, 15:08
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(580 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Habe an einen iMac G3 400MHz per FireWire eine LaCie-Platte mit 7200 rpm angeschlossen. Darauf sowie auf der internen Platte läuft Panther 10.3.2. Nun kommt mir das System auf der externen Platte viel schneller/flüssiger vor. Da ich es geklont habe, handelt es sich zu 99% um die gleiche Konfiguration.
Frage: Macht die modernere Platte soviel aus, oder ist FireWire dermassen schneller als der IDE-Bus (oder ist das eh völlig falsch was ich da frage)?

Thanks und Grüsse
Oli
X

Mac-Hardwarecracks sind gefragt

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

19. Feb 2004, 16:17
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #71296
Bewertung:
(580 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
auf (alten) PCs kann man nachschauen ob die IDE-Platte überhaupt in einem schnellen UDMA-Modus (66, 100, 133 MB/s) oder in einem langsamen PIO-Modus (max 33 MB/s ?) läuft und dann ggf. im BIOS den "Turbo" MANUELL einschalten.


als Antwort auf: [#71275]

Mac-Hardwarecracks sind gefragt

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19377

19. Feb 2004, 16:23
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #71297
Bewertung:
(580 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

darüber geben Tools wie Helios Lan Test auskunft, wennn man sie mal auf die Platten loslässt. Der Vorteil gegenüber einfachen Kopiertests ist der, das da ja immer nur herauskommt, wie schnell der langsamere von beiden ist. Außerdem Dinge wie sie z.B. beim sortieren oder indizieren von Fenstern auftauchen.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#71275]

Mac-Hardwarecracks sind gefragt

OliSch
Beiträge gesamt: 908

20. Feb 2004, 11:04
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #71410
Bewertung:
(580 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Merci!
@Thomas: Das Tool werde ich bei Gelegenheit mal auschecken.
@Anonym: Macs sind da etwas anders "aufgebaut" als PCs! BIOS gibt's nich!

Oli


als Antwort auf: [#71275]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow