[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Mac Fehlermeldung -50

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Mac Fehlermeldung -50

Stefan 293
Beiträge gesamt: 4

8. Jul 2004, 08:23
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen!

Habe folgendes Problem: Ich habe aus Quark eine 2,86 GB große Postscript-Datei auf den Schreibtisch gesichert. Beim Kopieren übers Netzwerk auf unseren Server kommt nach etwa 75% die Fehlermeldung -50.
Die Meldung besagt laut http://www.teachmac.de, dass ein Fehler in der Parameterliste aufgetreten sei. Was bedeutet das? Was muss ich beheben, damit die Meldung nicht mehr auftaucht? Kann mir da jemand helfen? Bin völlig ratlos.

Freue mich auf Tipps

mfG Stefan
X

Mac Fehlermeldung -50

Thomas Kaiser
Beiträge gesamt: 1299

8. Jul 2004, 09:06
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #95716
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

> Beim Kopieren übers Netzwerk auf unseren Server

Wie wird kopiert und auf welchen Server? Mit dem "wie" meine ich das Protokoll, welches Verwendung findet (AFP, SMB, etc.) Und mit "Server" meine ich die FileSharing-Software, die dort zum Einsatz kommt.

Du selbst wirst wohl mit MacOS X arbeiten, weil sonst das Anlegen von Dateien > 2 GByte nur schwer möglich wäre.

Hintergrund: Die "alte" AFP-Version 2.2 bringt ebenfalls eine Limitierung auf max. 2/4 Gbyte große Dateien mit sich. Abhilfe gibt es erst seit AFP 3.x, wo Dateien dann Millionen TByte groß sein dürfen.

Die nötigen Hintergrundinfos zum Netzwerk/Server wirst Du also wohl oder übel liefern müssen, da andernfalls die Glaskugel zu trübe bleibt ;-)

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Rudolf
Beiträge gesamt:

8. Jul 2004, 09:18
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #95722
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan...

Ich vermute den Fehler im Zusammenhang mit der doch recht beachtlichen Filegrösse. Ich würde das File in zwei Stücke zerlegen, damit du nicht an die manchmal doch recht eigenartig reagierende 2 Giga-Grenze stösst...

Ich selber hatte bei Videoverarbeitung auch oftmals solch undefinierbare Fehlermeldungen und habe es mir angewöhnt, schön brav unter 2 Giga zu bleiben, auch wenn mir weisgemacht wird, dass auch grössere Files problemlos zu handeln seien...

Seither habe ich keine Fehlermeldungen mehr und ich kann wieder ungestört kreativ sein...

Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

nlc
Beiträge gesamt: 133

8. Jul 2004, 09:34
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #95727
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo thomas,

ich hatte das gleiche problem wie rudolf.

beim versuch eine datei > 2GB via afp auf einen anderen rechner zu kopieren, brach die übertragung bei 1,99GB ab.
beide rechner liefen unter Mac OS 10.2.8, systemeigene verzeichnisfreigabe.

wie du schreibst liegt es an der version des afp-protokolls.

wo kann ich erkennen, welche afp-version ich habe (im systemprofiler habe ich nichts gefunden) und kann ich dieses protokoll irgendwie updaten auf die v.3.x? oder hilft nur ein koplettes update auf 10.3.x

@stefan: es gibt hier:

http://docs.info.apple.com/...e.html?artnum=55743-

eine liste und weiterführende links zu den apple-systemfehlercodes. was sie allerdings bedeuten ...? ;-)

danke und gruß

marcus


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Thomas Kaiser
Beiträge gesamt: 1299

8. Jul 2004, 10:26
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #95745
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marcus,

> beide rechner liefen unter Mac OS 10.2.8, systemeigene
> verzeichnisfreigabe.

Seltsam. MacOS X spricht von Anfang an AFP 3.0, seit 10.1 auch AFP 3.1, d.h. die Limitation auf 2 Gbyte existieret da noch nie.

Was allerdings sein kann, ist, daß das Ziel-Dateisystem eine HFS-Partition war. Bei HFS selbst ist gleichfalls bei 2 Gbyte Schluß. Mehr geht erst mit HFS+ (oder HFS Extended, wie es bei Apple inzwischen auch heißt)

    http://developer.apple.com/...notes/tn/tn1150.html

> wie du schreibst liegt es an der version des afp-protokolls.

Glaube ich in dem Fall nicht, da schon AFP 3.1 am Start ist.

> wo kann ich erkennen, welche afp-version ich habe (im
> systemprofiler habe ich nichts gefunden)

Nur durch Befragen des AFP-Servers selbst. Geht mittels "asip-status.pl" für Server, die man per AFP over TCP befragen will (also per "asip-status.pl 192.168.0.1" bspw.)

    http://users.phg-online.de/tk/asip-status.pl.tgz

Die für MacOS X (inkl. 10.4) wichtigen Bezeichnungen wären entweder "AFPX03" (AFP 3.0) oder "AFP3.1".

Oder aber mit folgender Classic-Anwendung für Server, die sich auch per AppleTalk publizieren: ServerInfo

    http://www.macula.se/serverinfo/

> und kann ich dieses protokoll irgendwie updaten auf die v.3.x?
> oder hilft nur ein koplettes update auf 10.3.x

Nee, 10.2 spricht AFP 3.1. Hier könnte ich mir eher ein Problem mit dem freigegebenen Dateisystem vorstellen. "Normalerweise" würde auch der Finder des sendenden Macs bei einer AFP 2.2 Verbindung bereits meckern, wenn er eine Datei > 2 Gbyte kopieren soll. Allerdings variiert hier das Verhalten zwischen verschiedenen Systemversionen, so daß ich es da einfach aufgegeben habe, mir darüber Gedanken zu machen, ob diese eine Version nun so tut, wie sie eigentlich soll oder eben nicht ;-)

Als Ergänzung noch eine Liste von Netzwerk-relevanten Fehlercodes (nicht, daß diese immer aufschlußreich sind... aber manchmal hilft ja schon eine leichte Idee, worum es sich eigentlich handeln könnte):

    http://users.phg-online.de/..._related_errors.html

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

8. Jul 2004, 10:28
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #95746
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Rudolf: Eine Stückelung bietet sich leider nicht an, da ich ein Composite-Postscript erstellen muss zwecks Composite-Workflow in der CTP. Trotzdem vielen Dank!

@nic: Danke für den Link.


@Thomas: Danke für Deine Angaben. Bin bei System-Fragen noch ein bißchen grün hinter den Ohren, da wir bis vor kurzem dafür einen Administrator hatten, welcher sich um alles kümmerte. Der ist jetzt nicht mehr da und ich muss mich selber darum kümmern.
Wir übertragen mit dem AFP-Protokoll (zur Version kann ich nichts sagen, sehe nirgendwo eine Nummer), Betriebssystem ist Mac OS 10.2.8.
Zur File-Sharing Software kann ich Dir leider keine Angaben machen.
Es wird, wie du sagst, das Problem mit der 2 Giga Grenze sein. Habe zwischenzeitlich eine Lösung gefunden. Mit dem Distiller 6.0 habe ich ein PDFX3 erstellt. Dieses hatte nur noch 14 MB. Da wir in der CTP mit einem PDF-Composite-Workflow arbeiten, war das so ok.


Grüsse Stefan


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Stefan 293
Beiträge gesamt: 4

8. Jul 2004, 10:31
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #95750
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry, war versehentlich nicht eingeloggt!

Der "Anonyme" war ich, Stefan 293.


Grüße


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

nlc
Beiträge gesamt: 133

8. Jul 2004, 11:50
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #95773
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo thomas,

vielen dank für die ausführliche antwort und die links!

< Was allerdings sein kann, ist, daß das Ziel-Dateisystem eine HFS-Partition war>
ist HFS+ :-(

<so daß ich es da einfach aufgegeben habe, mir darüber Gedanken zu machen, ob diese eine Version nun so tut, wie sie eigentlich soll oder eben nicht>
ja, ich auch. ;-)

habe den workaround so gemacht wie rudolf

nochmal danke und gruß aus bremen

marcus


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Stefan 293
Beiträge gesamt: 4

8. Jul 2004, 11:56
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #95777
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
@ Thomas:
Wenn ich das Protokoll bei der Anmeldung am Server von AFP auf SMB umstelle, funktioniert das Kopieren ohne Probleme. Unser Server arbeitet auf Windows 2000. Ist dann SMB dafür das richtige Protokoll?


Gruß Stefan


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Thomas Kaiser
Beiträge gesamt: 1299

8. Jul 2004, 15:37
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #95877
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

> Wenn ich das Protokoll bei der Anmeldung am Server von AFP auf SMB > umstelle, funktioniert das Kopieren ohne Probleme.

Dafür hast Du ab jetzt einen Sack anderer Probleme am Hals. MacOS X benutzt beim Speichern auf "flache" Dateisysteme einen Trick, um Metadaten und Resourceforks unterzubringen. Es wird neben die eigentliche Datei ein File gelegt, das mit "._" startet. Darin sind in verkrüppelter Form in AppleDouble v2 Kodierung diese Sachen abgelegt. Das ist aber weder kompatibel zu der Art, wie die Services for Macintosh diese (Meta)Daten ablegen noch zu der von irgendwelchen anderen Systemen. Es ist immer eine reine Client-Interpretation, daß diese beiden Dateien "eigentlich" zusammengehören und in Wirklichkeit eine Einheit darstellen (blöd, daß das die wenigsten wissen und dann einfach forsch diese Dateien löschen, wenn sie bspw. von Windows aus auf dem Server unterwegs sind)

Du müsstest also komplett auf SMB umstellen, um nicht eine Zwei-Welten Situation herzustellen, wo die einen (AFP-User) nicht auf Resourceforks/Metadaten der anderen (SMB-Users) zugreifen können und umgekehrt.

SMB geht schon zwischen zwei MacOS X Kisten schief. Kopier mal eine vollwertige Datei von hier nach da und lasse am Ziel das Dateisystem HFS oder HFS+ sein: Am Zielmac kommt Müll an (zwei Dateien) und der Zugriff darauf funktioniert halbwegs sauber nur noch

- von einem anderen Mac
- via SMB (nicht aber AFP)

Darüberhinaus ist SMB in MacOS X clientseitig auch noch lahmer implementiert als AFP und hat ein paar häßliche Dateinamenslimitationen (kein Leerzeichen oder Punkt am Namenende bspw.)

Das gepaart mit dieser halbgaren ._-Geschichte lassen mich grundsätzlich immer nur zu einem raten: Am Mac SMB vermeiden, wo es nur geht!

> Unser Server arbeitet auf Windows 2000. Ist dann SMB dafür das
> richtige Protokoll?

Nein, SMB ist nicht das richtige Protokoll. Es ist halt der falsche Server ;-)

Nein, im Ernst: Die Services for Macintosh, die Ihr einsetzt, haben ein paar ernsthafte Macken (verletzen auch an manchen Stellen dreist die AFP-Spezifikationen). Bspw. unterstützten sie nur AFP 2.2, d.h. weder lange Dateinamen noch große Dateien.

Wenn der Server schon auf Windows laufen muß, dann würde ich zu ExtremeZ-IP als Fileserver-Lösung raten (kostet halt aber dafür gibt es auch keinen Ärger mehr). Die Windows-eigenen SFM jedenfalls scheinen nicht mehr weiterentwickelt zu werden (In Win2003 Server jedenfalls sind angeblich exakt 2 Fixes im Vergleich zu Win2000 drin)

Vom Gefühl her würde ich in Druckvorstufenumgebungen zu irgenwas, was nach Unix riecht als Server-OS und EtherShare/PCShare als File-//Printserver raten.

MacOS X Server dequalifiziert sich ja leider auch selbst, weil es keinen irgendwie brauchbaren Druckserver mitbringt und der Fileserver alle Benutzer nur mit einem Prozeß bedient. Bringt ein Client den Task zum Klemmen, haben alle was davon.

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Stefan 293
Beiträge gesamt: 4

9. Jul 2004, 07:22
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #95990
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Thomas: Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Werde dann wieder weiterhin mit dem AFP-Protokoll arbeiten. Wenn ich dann wieder mal so ein Datenvolumen habe, erzeuge ich davon ein PDF X3 und kopiere es dann. So hat es gestern dann auch funktioniert.

Grüße
Stefan


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Rudolf
Beiträge gesamt:

9. Jul 2004, 08:10
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #95999
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle...

Wow... Da habe ich noch einiges dazugelernt, was mir bisher völlig unbekannt war...

Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#95703]

Mac Fehlermeldung -50

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18688

13. Jul 2004, 18:41
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #96934
Bewertung:
(4191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

mich würde da am Ende eigentlich mal interessieren, wie man aus einem Postscriptfile das man nur auf PDF/X-3 Joboptions umstellt so viel Luft ablassen kann, das aus 2,86GB 14MB werden.

Das ist Faktor 200!

Oder sind das 200 Nutzen auf einer Form?

Gerade dann solltet ihr euch noch mal ernsthaft mit Ethershare und dem Imageserver von Helios beschäftigen, allein schon wegen der Zeit, die so eine Druckdatei braucht bis sie vom Mac weggedruckt und dann weiterbugsiert wurde.


MfG

Thomas

Nachtrag:

Zu dem was mit einem bestimmten Serversystem alles geht und was nicht gibt es hier:

   http://www.helios.de/products/FileTest.html

noch ein paar Infos und ein kleines Programm, mit dem man die aktuelle Anbindung checken kann.


als Antwort auf: [#95703]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 13. Jul 2004, 18:47 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS