[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Mac stürzt ab

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Mac stürzt ab

tomreuter
Beiträge gesamt: 800

16. Dez 2011, 12:00
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(5596 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Freunde,

seit einigen Tagen stürzt mein Mac mehrfach am Tag unvermittelt ab, ohne dass ich bis jetzt irgendeinen Hinweis darauf erhalten habe, woran es liegen könnte. Ich hab schon die ein- oder anderen StartUp-Loads abgeschaltet, am meisten lag mein Argwohn auf Mail, aber das war's irgendwie alles nicht. In so einem Fall läßt sich das "Programme sofort beenden"-Fenster auch nicht mehr aufrufen. Manchmal allerdings geht's noch ein paar Minuten, dann kann man einige Programme noch abschießen, andere jedoch nicht - und irgendwann hängt er vollständig. Ich habe seit ca. einer Woche eine Fritzbox dran, aber ich kann nicht mit Sicherheit sagen, dass die Abstürze zeitgleich aufgetreten sind. So Sachen wie Zugriffsrechte reparieren, sicherer Systemstart etc. habe ich schon gemacht, hat nichts gebracht.

Ich komme bisher jedenfalls noch nicht dahinter.

Gibt es irgendwo ein Logfile, dem man vielleicht entnehmen kann, was das Betriebssystem zuletzt gemacht hat? Hat jemand einen Tip für einen Ballonfahrer im Nebel?

Viele Grüße,
Thomas
X

Mac stürzt ab

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5963

16. Dez 2011, 12:18
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #486465
Bewertung:
(5580 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

verstehe ich richtig, dass der Mac "einfriert", also nicht unvermittelt abstürzt? Und du auch keinen schwarzen Bildschirm bekommst, dass du wegen einer Kernel Panic den Ausschalter drücken sollst?

Antwort auf: Gibt es irgendwo ein Logfile

Ja. Applications > Utilities > Console.app


als Antwort auf: [#486464]

Mac stürzt ab

tomreuter
Beiträge gesamt: 800

16. Dez 2011, 12:27
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #486469
Bewertung:
(5568 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat verstehe ich richtig, dass der Mac "einfriert", also nicht unvermittelt abstürzt? Und du auch keinen schwarzen Bildschirm bekommst, dass du wegen einer Kernel Panic den Ausschalter drücken sollst?


Er friert nicht ganz ein. Einige Programm lassen sich noch nach oben holen mit der Maus, eine Zeitlang geht auch noch der Programmumschalter. Aber Man sieht das Idiotenbällchen laufen, und irgendwann tut sich gar nichts mehr. Das ist so ein Effekt wie wenn der Finder versucht, ein externes Internet-Laufwerk zu erreichen: da bleibt der dann auch manchmal minutenlang hängen, aber die anderen Programme gehen noch, solange sie nicht viel vom Finder wollen.

Das consolen-Din schau ich mir mal an. Danke für den Tipp.

Viele Grüße aus dem kühlen Nürnberg!
Thomas


als Antwort auf: [#486465]

Mac stürzt ab

Fula
Beiträge gesamt: 220

16. Dez 2011, 12:44
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #486474
Bewertung:
(5550 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
könnte aber auch durchaus die Festplatte sein.
Hatte ich Anfang des Jahres, alles ging immer langsamer bis wirklich garnix mehr ging.


als Antwort auf: [#486469]

Mac stürzt ab

tomreuter
Beiträge gesamt: 800

16. Dez 2011, 12:58
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #486478
Bewertung:
(5542 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nach Analyse der Crash-Dateien (Ordner "Logs" in der Library) muss ich leider feststellen, dass dort heute noch gar kein Eintrag generiert wurde, obwohl die Kiste schon mal hängen geblieben ist.

Da muß also irgendwo ein anderer Bock am Gärtnern sein.

Sehr müsteriös


als Antwort auf: [#486465]

Mac stürzt ab

tomreuter
Beiträge gesamt: 800

16. Dez 2011, 13:00
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #486479
Bewertung:
(5537 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ist eine SSD, von wo das System gebootet wird. Die ist so schnell, dass man Verlangsamungseffekte wahrscheinlich gar nicht mitkriegt.

Da ist auch noch ordentlich Platz drauf. Was könnte man machen, um die einfach mal zu formatieren, aber hinterher wieder den gleichen Zustand herstellen zu können wie jetzt? Funktioniert das Problemlos über TimeMachine?

Herzliche Grüße,
Thomas


als Antwort auf: [#486474]

Mac stürzt ab

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19378

16. Dez 2011, 13:03
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #486480
Bewertung:
(5532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ tomreuter ] Er friert nicht ganz ein. Einige Programm lassen sich noch nach oben holen mit der Maus, eine Zeitlang geht auch noch der Programmumschalter. Aber Man sieht das Idiotenbällchen laufen, und irgendwann tut sich gar nichts mehr.

Das spricht eher für das hängen eines Hintergrundrozesses oder des kompletten Finders. Ich kenne das, dass man in Programmen dann noch weiter arbeiten kann, aber sobald diese dann auch auf den Finder zurückgreifen wollen, z.B. weil man was sichern will, oder weil sie etwas in ihren Preferences, oder anderen Ressourcen (z.B. Schriften, Farbprofile, abgespeicherte Settings,…) nachlesen wollen, hängen die dann auch. So gehts dann sukzessive dem einen oder anderen, bis irgendwann gar nichts mehr geht.

Wenn man sehr viel Glück hat, reicht schon ein Anschiessen des Finders.

Wenn man nur Glück hat bekommt man zuvor per Terminal den entsprechenden Kandidaten noch gepackt, aber das ist schon doppelte Glücksache, denn man muss den eigentlichen Verursacher finden, der gar nicht offensichtlich hängt, sondern nur das Hängen eines anderen Prozesses wegen mangelnder Rückmeldungen verursacht, und dann muss man das ganze noch so wiederbelebt bekommen, dass dabei nicht anderes in Mitleidenschaft gezogen wird.

In solchen Fällen ist bei mir die erste Amtshandlung, das letzte, respektive aktuelle, Comboupdate einfach noch mal drüber zu spielen.


als Antwort auf: [#486469]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 16. Dez 2011, 13:12 geändert)

Mac stürzt ab

tomreuter
Beiträge gesamt: 800

22. Dez 2011, 10:37
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #486758
Bewertung:
(5339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Tja, ich hab ihn zur Reparatur gebracht, weil ich die SSD als Übeltäter vermutete.

Und siehe da: die funktioniert tadellos. Laut Werkstatt scheint es ein Problem mit dem Arbeitsspeicher gegeben zu haben.

Sehr seltsam.


als Antwort auf: [#486480]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow