[GastForen Betriebsysteme und Dienste Microsoft (Hard- und Software) Macs abschaffen - Warum?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Macs abschaffen - Warum?

Nordlicht
Beiträge gesamt: 172

16. Feb 2005, 16:24
Beitrag # 1 von 22
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Dosies,

ihr arbeitet doch an der Dose und ihr wurdet vielleicht sogar vorher gefragt, an was für einem Rechner ihr arbeiten wollt. Was spricht für euch dafür Macs mit OSX abzuschaffen und statt dessen XP einzusetzen?

Ein paar Argumente muss es geben. Ich will's verstehen.

Mein Chef und unsere Obersystembetreuer möchten unsere Macs in der Druckvorstufe abschaffen. Ich benutze seit Jahren Macs und PCs und weiß dass beide ihre Vor- und Nachteile haben. Und - ich bin schon erstaunt, dass ich jetzt so fassungslos sein kann, obwohl bei unseren 20 Macs unter mindestens 300 anderen XP-, 2003- und Linux-Rechnern die Frage natürlich immer mal wieder im Raum stand.

Vielleicht liegt's daran, dass OSX endlich mal kompatibel zu allen möglichen Standards ist, stabil läuft, klasse Unix unterstützt usw., dass ich damit jetzt nicht gerechnet hätte.

Ich weiß, dass es bei uns nichts bringt, die Argumente von http://www.der-mac-ist-besser.de herzubeten. Auch wenn man vielleicht wirklich welche findet, die man noch untermauern könnte, glauben die einem höchstens, wenn bei golem oder heise steht: "Eigentlich ist man ziemlich dämlich, wenn man noch PCs benutzt". (Soll keine Beleidigung sein..., nur 'ne Überspitzung)

Gruß vom Nordlicht
X

Macs abschaffen - Warum?

jrandi
Beiträge gesamt: 794

16. Feb 2005, 17:28
Beitrag # 2 von 22
Beitrag ID: #145335
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
eine frage, welche wohl viele medienzentren haben. NZZ und TA-Media haben auch schon laut darüber nachgedacht - hauptargument ist anscheined, dass es zuviel kosten solle, 2 betriebssysteme gleichzeitig zu führen. (und einen mac dem buchhalter oder der sekretärin hinzustellen macht wohl weniger sinn)

tja, andere argumente kommen mir da nicht in den sinn. habe früher auch auf mac gearbeitet. 1996 aber gewechselt, da ich genug hatte von den kompatibilitäts-"problemen". heute sind diese endlich verschwunden... also kein argument.

muss aber noch erwähnen, dass meine 3 win2000-rechner seit jahren keine bluescreen mehr hatten (hoffen wir das bleibt so). einzige probleme gabs bei hardware, einmal ein festplatte abgeraucht, ein ander mal das motherboard. nehme aber an, dass die bei den Mac's gelegentlich auch mal vorkommen kann.

und im gegensatz zu früher, laufen die adobe und macromedia produkte heute auch bestens unter win. die produkte kommen seit längerem gleichzeitig für beide systeme auf den markt.

fazit : warum sich mit 2 betriebsystemen herumschlagen, wenn eines allein auch alles kann - ist nicht gegen Mac gerichtet und hat nicht damit zu tun, dass win besser sein sollte - sicher nicht.

gruss
jurg

p.s. dein link scheint tot zu sein...
________________________________
net & print production
http://www.randj.net / http://www.alpha-randj.net


als Antwort auf: [#145309]
(Dieser Beitrag wurde von jrandi am 16. Feb 2005, 17:31 geändert)

Macs abschaffen - Warum?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

16. Feb 2005, 18:18
Beitrag # 3 von 22
Beitrag ID: #145357
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

in diesem Zusammenhang sicherlich eine interessante und berechtigte Frage. Hoffe nur, wie tauchen während der Diskussion nicht auf das Niveau von chip.de, oder giga.de ab - aber das ist hier ja eh nicht der Fall ;-)

Die Frage habe ich mir auch schon seit WIN2000 gestellt. Damals gegenüber OS-9 sprachen eigentlich nur drei Gründe für Macs, da es auch schon damals alle Programme plattformübergreifend gab:
1. Die Sicherheit: keine Viren, Würmer, etc.
2. Das geniale Schriftenhandling unter 0S-9 mit ATM-Deluxe. Ich fande es immer besser und auch transparenter als unter WIN.
3. Die Kompatibilität in der Datenübernahme. Es arbeiteten im Publishing einfach noch viel mehr Leute mit Macs als mit WIN.

Seinerzeit sprach natürlich die mangelnde Stabilität gegen den Mac. Das war unter WIN2000 natürlich ein Traum. Hatte auch noch nie in der Firma unter WIN einen Bluescreen oder Systemabsturz.

Wie sieht es heutzutage aus? Wahrscheinlich immer noch ähnlich. Panther ist auch superstabil. Dafür ist das Schriftenhandling nicht gerade einfacher geworden, ob der zusätzlichen Funktionen. Thema Datenübernahme weicht mehr und mehr auf, da zunehmend PDF.

Im Prinzip spricht echt nichts gegen WIN oder für Mac - außer die Sicherheit. Aber das muß man sowieso anpacken das Thema, egal wie man unterwegs ist. P4 und G5 sind ja auch vergleichbar in der Leistung.

Und hinsichtlich der Preise, ist ein Mac auch nicht wirklich teurer. Die Kisten sind länger benutzbar und haben einen deutlich geringeren Wertverlust - hält sich also die Waage. Und somit arbeiten wir weiter mit Mac und haben nebenher ein paar Windows-Rechner stehen.

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

gpo
Beiträge gesamt: 5520

16. Feb 2005, 23:35
Beitrag # 4 von 22
Beitrag ID: #145416
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ja ja...hier kommt die Korrektur...:))

ich denke, ich gehöre auch zu denen die das sehr "nüchtern" sehen können...

und da steht für mich als erstes der...Preis!!!
der MAC-Preis bedeutet ja auch automatisch die MAC-Software...
und das kann schon richtig ins Geld gehen!
(...denn ich gehöre mit meinen Studio zu denen die selber bezahlen müssen!!!)

...das Viren &Co ein Windows Problem sein können ist klar, aber...
ich hatte mit Standard-Mitteln in 10 Jahren ca 3 Angriffe...mehr nicht!!!( und keinen datenverlust!)

bei den (neueren)MACs sehe ich das Problem, dass Apple mit Gewalt "Design" und neue Features durchsetzt....die User aber dann das Nachsehen haben....zu häufig funzt eine etwas ältere Hardware nicht mehr und muss entsorgt(erneuert) werden!

das alles besser geworden ist, mit OSX, kann ich bestätigen...
denn als alter PCler habe ich nun auch ne MAC-Tupperkiste...und die läuft genauso wie meine uralten Windows Rechner!

aber....
bedingt durch die Systemunterlage(UNIX) sind immer noch zu viele dinge verschleiert....die eigentlich von User konfiguriert werden könnten...
bei Windows knack ich die Registry....und ändere relativ einfach!

in Firmen wo mehr wie 10 Rechner stehen( wie oben beschrieben)...
sollte es eigentlich kein Problem darstellen....ein paar MACs in der Grafikabteilung stehen zu haben....wenn die User genug Ahung haben und nicht für je 3 Rechner ein Systemberater gebraucht wird...was ja mittlerweile bei einigen nötig ist...:))

wenn aber die kaumännische Abteilug den Rotstift genau ansetzt...
sieht es schlecht für die MACs aus...
eine richtig schnelle XP-Dose geht schon ab ca 1.500 Euro...bei Apple kostet das glatt min 2.500,-!!!

und durch die immer schnelleren Zyklen werden MACs verdammt schnell "alt"

...übrigens will ich damit nicht Die WinTel Welt hochjubeln...zuviel sachen nerven in der Tat, aber....
vergleicht mal die Problemfragen hier im MAC-und im Windows Forum!
Mfg gpo


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

Nordlicht
Beiträge gesamt: 172

17. Feb 2005, 12:28
Beitrag # 5 von 22
Beitrag ID: #145565
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
"p.s. dein link scheint tot zu sein..."

-> sorry, der war nur ausgedacht.

An die Anderen: Super Antworten. Genau so hatte ich mir das gedacht. Ich würde aber gerne auch noch von euch anderen hören, warum ihr eure Macs rausgeworfen habt, wenn ihr die Zeit dafür entbehren könnt.

Gruß vom Nordlicht (immer noch gefrustetes Nordlicht)


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

18. Feb 2005, 09:27
Beitrag # 6 von 22
Beitrag ID: #145862
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Witzig, ich suche gerade Argumente, warum ich meinem PC abschaffen sollte.

Wolfgang


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

18. Feb 2005, 09:51
Beitrag # 7 von 22
Beitrag ID: #145876
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
*frechgrins*


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

Nordlicht
Beiträge gesamt: 172

18. Feb 2005, 13:52
Beitrag # 8 von 22
Beitrag ID: #145982
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
"Witzig, ich suche gerade Argumente, warum ich meinem PC abschaffen sollte."

-> Würde ich auch gerne =8^)

Gruß vom Nordlicht


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

18. Feb 2005, 21:54
Beitrag # 9 von 22
Beitrag ID: #146071
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

also wenn ich mir es recht überlege gibt es mehr Pro-Argumente für den PC.

- der Datenaustausch mit den Kunden (meist PC-Nutzer) ist problemloser
- es gibt vernünftige Bildbrowser (z.B. ACDSee, JPegger ...)
- die Softwareauswahl ist größer, besonders im Verwaltungs-/Bürobereich

Einige persönliche Vorteile (Software die ich für'n Mac noch nicht gefunden habe)
- Das E-Mail-Programm The Bat!
- Der Ent-/Packer WinRAR (die meisten meiner Kontakte arbeiten mit RAR)
- Starmoney (Kontenverwaltung)
- diverse Text/Html-Editoren
- OpenOffice (sieht am Mac bescheiden aus)

Ich habe eigentlich mehr persönliche Gründe für den Mac:
- viele Programme lassen sich mit Applescript steuern
- die mitgelieferte Software ist gut und wird auch vernünftig weiterentwickelt
- viele Programme sind einfacher zu bedienen
- schöne Oberfläche, welche vor allem flüssiger wirkt
- die Suchen-Funktionen sind praktischer
- viele Programm die man am PC erst besorgen muss, sind dabei (z.B Festplattenimage erstellen)
- Klassische Unix-Programme (Apache-Server) laufen besser.
- TITTEN.EXE oder Dokument.pif sind ungefährlich
- geringerer Stromverbrauch (bei iMac G5)
- Die Geräte sehen einfach schön aus und man muss sie nicht in einem dunklen Zimmer verstecken
- abgestimmte Hardware
- mehrere CD-Sessions sind direkt sichtbar
- integrierter Acrobat Distiller 5

Gegen den Mac spricht für mich:
- schlechte Schriftverwaltung
- Ordnerinhalte kann man nicht aktualisieren (F5 am PC)
- Der Finder ist noch nicht ausgereift (lange Dateinamen)
- Software lässt sich nicht deinstallieren (oder doch?)

Wolfgang


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

19. Feb 2005, 12:46
Beitrag # 10 von 22
Beitrag ID: #146113
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe auch noch einen FÜR Windows:
>das Scrollrad der Maus<

Das meine ich ganz ernst. Ich habe hier zwei Rechner direkt nebeneinander stehen, einmal Mac und einmal WIN. Und ich kann wirklich sagen, daß ich ausschließlich mít dem PC im Internet unterwegs bin. Alleine wegen dem Scrollrad der Maus. Das war die beste Erfindung seit der grafischen Oberfläche vom Mac aus den 80ern.

Klar gibts auch Mäuse mit Scrollrad für den Mac, aber ist halt nicht im Lieferumfang mit dabei.

Aber arbeiten im DTP mache ich fast ausschließlich auf Panther ;-)


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

emmes
Beiträge gesamt: 273

19. Feb 2005, 16:44
Beitrag # 11 von 22
Beitrag ID: #146153
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo rohrfrei,

schließ doch einfach eine Scrollradmaus an deinen Mac an. Bei mir laufen alle Macs mit Logitech-Scrollradmaus, das erste was ich abgeschafft habe war die Apple-Maus.

Gruß emmes


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

19. Feb 2005, 23:14
Beitrag # 12 von 22
Beitrag ID: #146214
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

für eine Firma wäre das aber wieder ein zusätzlicher Kostenfaktor wenn dann noch 10 Mäuse gekauft werden müssen.

Wolfgang


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

gpo
Beiträge gesamt: 5520

20. Feb 2005, 12:32
Beitrag # 13 von 22
Beitrag ID: #146273
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Wolfgang...

nun irrst du gewaltig...:))

die MAC Hard-und Software ist schon richtig teuer, aber die Maus...

erinnere dich an mein Posting von letzten Jahr...

hatte einen neuen G4...
und habe dort eine 5-Tasten Scroll-Maus von Medion/Aldi für 14,- piepen angeschlossen....
und die funzt bestens auf 3Tasten und Rad(die 3+4 taste kann er nicht erkennen, wegen treiber:))

und bei eBay gibt es die Typhoon für ab 9 euro...
das wird wohl noch "über" sein...?
Mfg gpo


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4806

20. Feb 2005, 12:43
Beitrag # 14 von 22
Beitrag ID: #146276
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Spätestens jetzt sind wir wieder an dem Punkt, der glasklar macht, dass die Diskussion "Mac oder PC" absurd ist.
Es wird in die Diskusion geworfen das Rechner mit Mäusen ohne Scrollrad verkauft werden und gefragt, ob die Nachfolgeinvestition von 10 Mäusen zur rechtfertigen sind.

Leute! Hört doch endlich auf damit!!!

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com
http://www.pdf-worker.com
http://www.xpress-worker.com


als Antwort auf: [#145309]

Macs abschaffen - Warum?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

21. Feb 2005, 16:07
Beitrag # 15 von 22
Beitrag ID: #146594
Bewertung:
(4339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hm... für die reine arbeit habe ich auf beiden systemen erfahrung gesammelt und mein fazit spricht für mac... rein intuitiv gesagt geht die arbeit leichter von der hand, da man sich nicht andauernd um sachen wie systemsteuerung, update, settings etc. des os kümmern muss...

zudem halte ich mac nach wie vor für "das bessere windows" ;) nicht falsch verstehen zuhause surfe ich auch auf 'ner dose... aber für's arbeiten ist mir win zu "überladen"


als Antwort auf: [#145309]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB