[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Mail 3.6 legt IMac lahm

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Mail 3.6 legt IMac lahm

antjele
Beiträge gesamt:

2. Feb 2010, 08:50
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(7253 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebes Forum,
ich hab mir jetzt schon nen Wolf gesucht, hab aber keine wirklich passende Lösung finden können:
Seit einigen Tagen habe ich folgendes Problem: Sobald ich Mail starte, legt das Programm meinen IMac lahm, d.h. er stürzt nicht ganz ab, sondern braucht für jede Aktion ewig lange. Das betrifft dann jedes andere Programm, z.B. Dreamweaver, Indesign, Acrobat, selbst im Finder etc.
Ich habe bereits Mails archiviert und im Posteingang dann gelöscht, außerdem neu indiziert - ohne Erfolg auf Besserung. Über Webmail hab ich bereits alle Mails auf dem Mailserver gelöscht.

P.S. Selbst um dieses Thema zu schreiben bzw. zu posten brauch ich viel viel Zeit.... das nervt!

Ich arbeite unter MacOS 10.5.8 und Mail 3.6 auf einem IMac 2.8 GHz IntelCore2Duo

Danke für Eure Hilfe
Lieben Gruß
Antje
X

Mail 3.6 legt IMac lahm

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

2. Feb 2010, 10:12
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #432400
Bewertung:
(7229 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das hier hat mir vor einer Weile mal geholfen (bitte Betriebssystemversion beachten - keine Ahnung ob es in 10.4 oder 10.6 auch funktioniert; und für Datenverlust bin ich bitte auch nicht veantwortlich, aber Du hast ja sowieso ein Backup, gell?):

Code
 


Taken from:
http://discussions.apple.com/thread.jspa?threadID=1447808

Re: Rebuild All Mailboxes
Posted: Mar 18, 2008 4:20 PM in response to: Politalk
Helpful

Well you will have to be a code monkey for a minute.

Quit Mail.
Open the Terminal program in /Applications/Utilities/ and type:

sqlite3 ~/Library/Mail/Envelope\ Index vacuum index;

Let that run until another Terminal prompt shows back up.
This will reindex your Mail boxes.
The more email and email boxes it has the longer the process will run.
Hopefully this will help, Good Luck.

Rev A. Dual 1.8 G5, MacBook Pro 2.16 Mac OS X (10.5.2)


Olaf


als Antwort auf: [#432392]

Mail 3.6 legt IMac lahm

klasinger
Beiträge gesamt: 1668

2. Feb 2010, 10:23
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #432403
Bewertung:
(7227 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das selbe wie Olaf meint ginge auch ohne Terminal - einfach die Datei Envelope Index (~/Library/Mail/)löschen, dann wird beim Neustart der Index neu aufgebaut.
Ggf. auch mal die Rechte reparieren.


als Antwort auf: [#432400]

Mail 3.6 legt IMac lahm

antjele
Beiträge gesamt:

2. Feb 2010, 13:41
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #432435
Bewertung:
(7185 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für Eure Tipps.
Ich hab alles ausprobiert (mitsamt Rechte reparieren).
Leider hats nichts geholfen. Ich bin so ratlos wie davor :(


als Antwort auf: [#432403]

Mail 3.6 legt IMac lahm

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

2. Feb 2010, 14:00
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #432440
Bewertung:
(7176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Antje,

bügle mal das Combo Update 10.5.8 über dein System. Vielleicht bringt es was.


als Antwort auf: [#432435]

Mail 3.6 legt IMac lahm

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

2. Feb 2010, 19:13
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #432487
Bewertung:
(7139 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kannst Du mal während Du versuchst etwas in Mail zu machen, die Konsole öffnen und schauen, was da evtl. so für Meldungen mit Bezug zu Mail auftauchen (bitte auf die jeweilige Zeitangabe achten, dann kann man abschätzen, ob eine Meldung aktuell ist oder schon eine Weile zurückliegt.....)


Olaf


als Antwort auf: [#432440]

Mail 3.6 legt IMac lahm

kkauer
Beiträge gesamt: 661

2. Feb 2010, 21:58
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #432494
Bewertung:
(7116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ olaflist ] Kannst Du mal während Du versuchst etwas in Mail zu machen, die Konsole öffnen und schauen, was da evtl. so für Meldungen mit Bezug zu Mail auftauchen (bitte auf die jeweilige Zeitangabe achten, dann kann man abschätzen, ob eine Meldung aktuell ist oder schon eine Weile zurückliegt.....)

Oder die Aktivitätsanzeige (Dienstprogramme) konsultieren und prüfen, welche CPU-intensiven Prozesse beim Start von Mail "loslegen" …


als Antwort auf: [#432487]

Mail 3.6 legt IMac lahm

antjele
Beiträge gesamt:

3. Feb 2010, 12:02
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #432537
Bewertung:
(7070 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nun habe ich auch alle anderen Tipps von Euch ausgeführt. Immer noch Böhm'sche Dörfer... die Kiste hängt sich auf.
In der Aktivitätsanzeige zeigt es mir allerdings einen Benutzer mit dem Namen "daemon" (Prozessname distnoted). Hört sich irgendwie nicht wirklich gesund an. Kennt das jemand?
Tausend Dank an Euch alle.... ich bin am Verzweifeln :(


als Antwort auf: [#432494]
Anhang:
Bild 1.png (136 KB)

Mail 3.6 legt IMac lahm

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

3. Feb 2010, 12:24
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #432542
Bewertung:
(7062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zur Aktivitätsanzeige:
- wieviel Prozent der CPU-Zeit braucht Mail
- welche anderen Prozesse brauchen erhebliche CPU-Zeit obwohl eigentlich auf em Rechner (außer Mail) 'nix passiert'

Gibt es intensive Festplattenaktivität, ob eigentlich auf dem Rechner (außer Mail) 'nix passiert'? [ich sebst habe auf meinem Rechner immer das kostenlose MenuMeter installliert, so dass ich Auslastung etc. immer im Blick habe]

Zur Konsole:
gibt es Einträge (unter "Alle Messages") zu Mail während Du mit Mail arbeitest und Du die Probleme mit der Geschwindigkeit hast? Mit Filtern kann man andere Einträge ausblenden...

Einträge können so aussehen:

03/02/2010 12:17:51 Mail[355] AddressBook failed to save: Error Domain=NSCocoaErrorDomain Code=256 UserInfo=0x116f8e980 "(null)"....


oder


03/02/2010 12:17:51 [0x0-0x28028].com.apple.mail[355] 6 CoreData 0x00007fff870abc5e -[NSSQLiteConnection prepareForPrimaryKeyGeneration ....


Olaf


als Antwort auf: [#432537]

Mail 3.6 legt IMac lahm

antjele
Beiträge gesamt:

3. Feb 2010, 12:39
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #432547
Bewertung:
(7058 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olfa,
Danke für Deine Geduld :)
Folgende Fehlermeldung erhalte ich über die Konsole, wenn ich Mail starte:

03.02.10 12:35:24 Mail[238] Can't connect to the sync server: NSPortTimeoutException: connection timeout: did not receive reply ((null))
Stack Trace: (
(
2477248491,
2534932027,
2477247947,
2477248010,
2460628543,
2460626149,
2460631903,
2460631447,
2460631249,
2460624737,
2461051140,
2461255176,
411882736,
2431519148,
2476749765,
2476751528,
2524103340,
2524102853,
2524102457,
2484258517,
2484256648,
2484227999,
2484019672,
1032370
))
03.02.10 12:35:24 Mail[238] notes sync error:Error Domain=ISyncErrorDomain Code=300 "Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden. (ISyncErrorDomain-Fehler 300.)"

Die CPU-Auslastung von Mail ist momentan 0%, vom syncserver schwankte zwischen 49 und 90%. Kannst Du damit was anfangen?


als Antwort auf: [#432542]

Mail 3.6 legt IMac lahm

WolfJack
Beiträge gesamt: 2852

3. Feb 2010, 12:50
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #432549
Bewertung:
(7048 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ antjele ] Liebes Forum,
ich hab mir jetzt schon nen Wolf gesucht, hab aber keine wirklich passende Lösung finden können:

Ich arbeite unter MacOS 10.5.8 und Mail 3.6 auf einem IMac 2.8 GHz IntelCore2Duo



Hi AntjeLe,

meine wölfische Empfehlung: den Mac OS X Snow Leo installieren und ggf. per Systemaktualisierung auf 10.6.2 updaten
Deine Mail App Vers. 3.6 wird dann ebenfalls erneuert und wäre dann die Version 4.2

Time Machine über ein externes TB-Laufwerk wäre für Backups dringend zu empfehlen! In Deiner Situation wäre dieses magische Zauberwerkzeug sicher sehr hilfreich gewesen..

Wink

PS
Hallo Olaf! Schön mal wieder etwas von Dir zu hören..


als Antwort auf: [#432392]

Mail 3.6 legt IMac lahm

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

3. Feb 2010, 13:36
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #432555
Bewertung:
(7013 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Time out, hohe Auslastung des syncserver - das würde ich mal weiterverfolgen... (ich habe leider in dieser Ecke keine Ahnung).


Olaf


als Antwort auf: [#432547]

Mail 3.6 legt IMac lahm

Cwil
Beiträge gesamt: 48

3. Feb 2010, 14:36
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #432569
Bewertung:
(6989 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Versuchs mal hiermit:

1. Programm iSync öffnen (/Programme/iSync)

2. iSync-Einstellungen öffnen und einen kurzen Moment warten

3. Den Button "Sync-verlauf zurücksetzen …" anklicken und warten

gefunden im Apple Discussion Forum unter "Mail is hogging the CPU" http://discussions.apple.com/...805913&#10805913

Gruß


als Antwort auf: [#432547]

Mail 3.6 legt IMac lahm

antjele
Beiträge gesamt:

4. Feb 2010, 11:38
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #432696
Bewertung:
(6936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank, ich hab also auch diesen Rat befolgt.
Folgendes Problem: iSync lässt sich nicht starten, folgender Fehlerbericht:

Process: iSync [345]
Path: /Applications/iSync.app/Contents/MacOS/iSync
Identifier: com.apple.isync
Version: ??? (???)
Build Info: iSyncUI2-5850000~8
Code Type: X86-64 (Native)
Parent Process: launchd [153]

Interval Since Last Report: 749 sec
Crashes Since Last Report: 1
Per-App Interval Since Last Report: 0 sec
Per-App Crashes Since Last Report: 1

Date/Time: 2010-02-04 11:36:02.934 +0100
OS Version: Mac OS X 10.5.8 (9L31a)
Report Version: 6
Anonymous UUID: 74BDB4DC-3072-4336-B9E4-427E5059B94F

Exception Type: EXC_BREAKPOINT (SIGTRAP)
Exception Codes: 0x0000000000000002, 0x0000000000000000
Crashed Thread: 0

Dyld Error Message:
unknown required load command 0x80000022

Das ComboUpdate hab ich heute bereits zum 2. Mal gemacht.
Ich dreh gleich durch und mutier zum Kettenraucher :(


als Antwort auf: [#432569]

Mail 3.6 legt IMac lahm

Cwil
Beiträge gesamt: 48

4. Feb 2010, 11:57
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #432703
Bewertung:
(6930 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dann kann ich auch nicht weiter helfen.

Einziger Ausweg ist vermutlich, dass Betriebssystem neu zu installieren und dabei alle Benutzerdaten beizubehalten ("Archivieren und Installieren") wenn der Festplattenplatz das hergibt.

Viel Erfolg.


als Antwort auf: [#432696]
X