[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Mail und Time Machine

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Mail und Time Machine

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2658

19. Dez 2020, 16:21
Beitrag # 1 von 16
Bewertung:
(7865 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

seit irgendeiner System-/Mail-Version funktioniert die Time Machine Sicherung von Mail nicht mehr. Man kann in Time Machine in Mail nicht zurückblättern und/oder alle Verzeichnisse sind leer. Recherchen im Netz deuten darauf hin, dass es sich um ein grundsätzliches Problem handelt, welches Apple bekannt ist. Leider ist das mit Big Sur noch immer nicht behoben. Das hat früher mal irgendwann funktioniert, da bin ich mir sicher.

Hat jemand dazu mehr oder andere Erkenntnisse?

Viele Grüße
Michael

iMac 2019, MacBook Pro 2014, Big Sur 11.2.1, Adobe CC 2021
X

Mail und Time Machine

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2357

20. Dez 2020, 13:05
Beitrag # 2 von 16
Beitrag ID: #578023
Bewertung:
(7719 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

mit macOS 10.14.6 Mojave, Mail 12.4 und Time Machine 1.3 funktioniert es noch.

In der Tat ist der Fehler Apple bekannt, scheint es aber nicht gerade eilig zu haben, den Fehler zu fixen. Ich verwende schon immer Thunderbird :-)

Wenn Du Wert darauf legst, gelegentlich mal auf ältere Mail-Dateien zuzugreifen, würde ich mir „Sync Folders Lite“ von der folgenden Adressse laden.

https://apps.apple.com/...rs/id530573877?mt=12

Nachtrag:

Ich sehe gerade, dass Sync Folder keine zeitliche Abfolge wie Time Machine erlaubt.
Da müsste es doch eigentlich ein Programm geben, dass auch das bewerkstelligt.
Mir fällt im Moment leider keines ein.

Vorweihnachtliche Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#578020]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 20. Dez 2020, 13:12 geändert)

Mail und Time Machine

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2658

20. Dez 2020, 14:15
Beitrag # 3 von 16
Beitrag ID: #578024
Bewertung:
(7673 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

ja irgendwann zwischen Mojave und Catalina hörte das auf zu funktionieren. Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass wichtige Leute, die bei Apple für Mail zuständig waren, gegangen sind und Spark herausgebracht haben. Seitdem wird Mail wohl nicht mehr richtig gepflegt und lässt zu wünschen übrig.

Da ich aus bestimmten Gründen zum Teil noch POP-Accounts im Einsatz habe, fällt Spark weg. Spark erlaubt nur IMAP-Accounts, zumindest als ich das Anfang des Jahres mal ausprobiert hatte. Auch andere Alternativen waren mir, trotz der Mängel von Mail, nicht so sympathisch wie Mail. Ist aber wahrscheinlich Gewohnheitssache.

Die fehlende Time Machine Sicherung ist jetzt nicht wirklich ein Problem für mich in der Praxis, weil ein versehentliches Löschen von Mails wegen der Zweistufigkeit beim Löschen (1. Löschen, 2. Papierkorb leeren) quasi nie vorkommt. Trotzdem wäre es natürlich besser, wenn das funktionieren würde, für den Fall des Falles.

Viele Grüße
Michael


als Antwort auf: [#578023]

Mail und Time Machine

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2357

20. Dez 2020, 14:42
Beitrag # 4 von 16
Beitrag ID: #578025
Bewertung:
(7649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

Thunderbird kann auch "Poppen" ;.)

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#578024]

Mail und Time Machine

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2658

20. Dez 2020, 15:25
Beitrag # 5 von 16
Beitrag ID: #578026
Bewertung:
(7624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Thunderbird hatte ich seinerzeit auch ausprobiert, weiß aber nicht mehr, ob und was mich daran evtl. störte.

Funktioniert denn mit Thunderbird die Time Machine Sicherung und eine Wiederherstellung von Mails innerhalb des Clients?

Viele Grüße
Michael


als Antwort auf: [#578025]

Mail und Time Machine

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2357

20. Dez 2020, 17:27
Beitrag # 6 von 16
Beitrag ID: #578027
Bewertung:
(7554 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

in Thunderbird habe ich zur Zeit fast 8 GB Daten. Alle Verzeichnisse und Daten, die ich auf meinem internen Datenträger habe, finde ich auch auf dem externen TimeMachine-Datenträger.

In Thunderbird habe ich meine eMails in zahlreichen Ordnern und Unterordnern organisiert. Einzelne eMails sind auf den Datenträgern so nicht zu finden. Diese einzelnen eMails liegen nur gesammelt als Dateien vor, die den Namen des jeweiligen Unterverzeichnisses tragen.

Beispiel: Es gibt einen Ordner „Literatur“, darin einen Unterordner „Macwelt Newsletter“. Auf dem Datenträger finde ich dann „Macwelt Newsletter“ und „Macwelt Newsletter.msf“. Darin sind alle Newsletter enthalten.

Würde man den Unterordner „Macwelt Newsletter“ mit TimeMachine aus einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen, hätte man zwar alle älteren Newsletter, die neueren gingen aber verloren.

Da könnte man zuvor Abhilfe schaffen, indem man die Newsletter zuvor in einen anderen Unterordner z.B. „Macwelt Newsletter new“ verschiebt, und dann via TimeMachine Newsletter aus einem früheren Zeitpunkt wiederherstellt.

Ob ich aus Thunderbird heraus eine Wiederherstellung ausführen kann, halte ich eher für unwahrscheinlich. Ein solcher Befehl ist mir noch nicht begegnet.

Benötigt habe ich eine Wiederherstellung noch nie.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#578026]

Mail und Time Machine

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5154

20. Dez 2020, 17:47
Beitrag # 7 von 16
Beitrag ID: #578028
Bewertung:
(7530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend zusammen,

ich habe mir zum Archivieren meiner Mails einmal Mail Archiver X angeschafft. Mein Ziel war dabei eigentlich, die Mails außerhalb von Mail zu archivieren und zum Beispiel über FileMaker wieder einsehen zu können – inklusive aller Anhänge. Aber das Programm arbeitet, glaube ich, auch mit MBox-Formaten. Vielleicht ist so etwas ja hilfreich, nicht nur als reines Backup-System.

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#578027]

Mail und Time Machine

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2658

21. Dez 2020, 12:35
Beitrag # 8 von 16
Beitrag ID: #578032
Bewertung:
(7202 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mir geht es um die frühere Bequemlichkeit, direkt im Fenster des Mailprogramms versehentlich gelöschte Mails per Time Machine wiederherzustellen. Da mir das versehentliche Löschen von Mails ultraselten passiert ist, muss ich jetzt nicht anderen Rettungsverfahren mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Nachdem ich auch andere Mail-Clients getestet hatte, ist mir Mail trotz dieser und vielleicht ein paar anderer Unzulänglichkeiten zumindest für meinen Bedarf noch immer am sympathischsten.

Ärgerlich und überraschend fand ich nur, dass dieses offenbar ungefähr seit Catalina bestehende Problem in Big Sur (11.1) quasi identisch fortbesteht (überhaupt kommt mir Big Sur an der Oberfläche nur wie ein Catalina in neuen Kleidern vor und nicht wie ein wirklich neues System).

Ich warte mal ab, ob Apple das Mail/Time Machine-Problem irgendwann lösen wird.

Viele Grüße,
Michael


als Antwort auf: [#578027]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 21. Dez 2020, 12:36 geändert)

Mail und Time Machine

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18682

21. Dez 2020, 13:02
Beitrag # 9 von 16
Beitrag ID: #578033
Bewertung:
(7183 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich vermute mal, dass man bei Apple einsehen mußte, dass das lokale Sichern eines IMAP-Postfachs, das eh nur Platzhalter der Datenbank auf dem Eingangserver ist, nicht wirklich sinnvoll machbar ist.

Zumal ein lokales Wiederherstellen einer auf dem Server final gelöschten mail dann einen Eingriff darstellt, der mit den normalen Mitteln in der Datenbank nicht nachvollziehbar ist.

Oder anders gesagt: Timemachine Restore ausgeführt – IMAP-Datenbank korrupt!

Was geht, und andere Mailbackupper auch so machen, ist ein Restore in ein separates, dediziert lokales Postfach – aber das ist mir Timemachine nicht machbar, da dort immer alles einfach 1:1 zurückgespielt wird.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#578032]

Mail und Time Machine

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2658

21. Dez 2020, 13:23
Beitrag # 10 von 16
Beitrag ID: #578034
Bewertung:
(7152 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

wahrscheinlich hast Du recht, aber bis irgendwann vor Catalina funktionierte das ja zumindest mit POP-Accounts.

Dann sollte Apple Mail konsequenterweise aus dem Time Machine Verfahren ausklammern und den Nutzer nicht mit einem nicht funktionierenden Vorgang ohne Fehlermeldungen alleine lassen – und das noch dazu unverändert über ein größeres Upgrade hinweg.

Viele Grüße
Michael


als Antwort auf: [#578033]

Mail und Time Machine

wildcat
Beiträge gesamt: 107

2. Feb 2021, 17:30
Beitrag # 11 von 16
Beitrag ID: #578567
Bewertung:
(4291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich glaube/hoffe zwar, diesen Beitrag richtig verstanden zu haben, frage aber dennoch sicherheitshalber nach:

Hier geht es "nur" darum, dass man innerhalb Time Machine in "Mail" nicht zurückblättern kann, um an versehentlich gelöschte Mails zu kommen …? Das trifft für mich nicht zu.

Wenn man aber, z. B. durch einen Festplattencrash, das komplette "Mail" wiederherstellen möchte, funktioniert das schon fehlerfrei, oder? Also, vorausgesetzt, dass man Benutzer > Library > Mail in Time Machine nicht von der Sicherung ausschließt.

Bis zu diesem Thema habe ich mich immer darauf verlassen, dass mit Time Machine auch alle meine Mails wirklich gesichert sind und eine (komplette) Wiederherstellung fehlerfrei möglich ist.

Kann mich jemand "beruhigen" …?

Vielen Dank schon mal für eine Erklärung,
Ingrid

PS: MacOS Catalina


als Antwort auf: [#578034]
(Dieser Beitrag wurde von wildcat am 2. Feb 2021, 17:31 geändert)

Mail und Time Machine

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2357

2. Feb 2021, 21:14
Beitrag # 12 von 16
Beitrag ID: #578573
Bewertung: |||
(4241 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ingrid,

Zitat Wenn man aber, z. B. durch einen Festplattencrash, das komplette "Mail" wiederherstellen möchte, funktioniert das schon fehlerfrei, oder? Also, vorausgesetzt, dass man Benutzer > Library > Mail in Time Machine nicht von der Sicherung ausschließt.


Ja, das funktioniert.

Ich würde Dir aber dennoch empfehlen eine zusätzlich Datensicherung etwa mit Carbon Copy Cloner durchzuführen, und zwar speziell vor diesem Hintergrund:

Zitat aus: https://www.macwelt.de/...=1732436&pm_ln=8

„In einem Punkt unterscheiden sich Intel- und M1-Macs nicht: Time Machine macht unter macOS Big Sur nur noch ein Backup der Anwenderdaten, Programme und Einstellungen, sichert jedoch keine Systemdateien und auch keine Anwendungen, die bei der Installation von macOS auf den Mac gelangt sind. Deshalb fehlt in der Systemeinstellung „Time Machine“ unter „Optionen“ die Einstellung, das System von der Sicherungskopie auszunehmen, die es unter Catalina gab. Zudem wird das Backup-Laufwerk unter macOS Big Sur standardmäßig im Format AFPS von Time Machine eingerichtet.“

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#578567]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 2. Feb 2021, 21:15 geändert)

Mail und Time Machine

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18682

3. Feb 2021, 13:55
Beitrag # 13 von 16
Beitrag ID: #578588
Bewertung:
(4064 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ... sichert jedoch keine Systemdateien ...


Stellt sich jetzt zurecht die Fage wie das ausgelegt wird. Ich hatte neulich beim Umstieg eines Heliosservers auf macOS 10.13 das Problem, das keine der von Helios in den Tiefen des Systems angelegten Dateien mitgenommen wurden, da ich unterlassen hatte vor der Installation auf der niegelnagelneuen APFS-Partition für ein deaktivieren der csrutils gesorgt zu haben, somit kann ein Restore von woher auch immer nichts in die Systemcontainer der neuen APFS Filesystem zurücksichern.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#578573]

Mail und Time Machine

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2357

3. Feb 2021, 14:48
Beitrag # 14 von 16
Beitrag ID: #578589
Bewertung:
(4032 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

zu dem von Dir geschilderten Problem konnte ich einen Beitrag finden, der Näheres beschreibt:

https://www.heise.de/...ivieren-3946690.html

Zitat somit kann ein Restore von woher auch immer nichts in die Systemcontainer der neuen APFS Filesystem zurücksichern.


Trifft das Problem auch zu, wenn man mit Carbon Copy Cloner von einer externen Festplatte ein internes APFS-Volume wieder herstellen will ? Ich konnte auf der Webseite von CCC diesbezüglich nichts finden.

Es würde aber nach dem Restore sicherlich Sinn machen den „SIP“ wieder grundsätzlich zu aktivieren.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#578588]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 3. Feb 2021, 14:51 geändert)

Mail und Time Machine

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2658

3. Feb 2021, 15:14
Beitrag # 15 von 16
Beitrag ID: #578591
Bewertung:
(4014 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jedenfalls kann ich berichten, dass sich an dem von mir oben beklagten TimeMachine-Verhalten von Mail mit dem gestrigen Update auf Big Sur 11.2 auch nichts geändert hat.

Viele Grüße
Michael

iMac 2019, MacBook Pro 2014, Big Sur 11.2.1, Adobe CC 2021


als Antwort auf: [#578589]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB