[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

jozi
Beiträge gesamt: 9

8. Okt 2017, 20:30
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(5349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich habe zum Thema nichts konkretes finden können - vielleicht kann ein PDF-Toolbox-Experte helfen.
In einem PDF, in dem mittels Preps auf einer Seite mehrere Einzel-PDFs platziert sind, müssen zwecks späterer dxf-Ausgabe bis auf einzelne Schmuckfarbenelemente alle anderen Objekte (inkl. nicht sichtbare Masken) entfernt werden. Mit einer Pitstop-Aktionsliste ist es problemlos machbar. In meinem Workflow hätte ich jedoch besser Zugriff auf die Callas-PDF-Toolbox, Version 8 und da ist es mir nicht gelungen eine entsprechende Korrektur einzurichten.
Gibt es dafür eine Lösung?
Beste Grüße
Jochen
X

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

olaflist
Beiträge gesamt: 1326

8. Okt 2017, 21:51
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #559821
Bewertung:
(5339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich glaube die "Objekte entfernen"-Funktion ist erst in pdfToolbox Version 9 reingekommen, mit der sollte es problemlos gehen.

Was Dir vielleicht auch weiterhilft:
- eine Prüfung einrichten, die genau die Objekte findet, die Du behalten möchtest
- im Switchboard die Funktion "Anordnen" -> "teilen" aufrufen
- dort die soeben erstellte Prüfung auswählen
- ausführen

Du solltest nunmehr zwei PDFs erhalten:
- das eine enthält nur die Objekte laut eingestellter Prüfung
- das andere den Rest

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#559820]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4377

9. Okt 2017, 13:50
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #559824
Bewertung:
(5284 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat müssen zwecks späterer dxf-Ausgabe bis auf einzelne Schmuckfarbenelemente alle anderen Objekte (inkl. nicht sichtbare Masken) entfernt werden.


Kann man die Anforderung nicht auch umkehren?
Alle Schmuckfarben-Objekte auf eine separate Ebene verschieben. Das ist standardmässig dabei. Über die Ebenen-Verwaltung der Toolbox dann säubern und als Kopie speichern.

Gruß


als Antwort auf: [#559820]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

jozi
Beiträge gesamt: 9

9. Okt 2017, 20:39
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #559833
Bewertung:
(5250 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
vielen Dank für die Hilfestellung. Knackpunkt bleibt jedoch, dass die gewünschten Objekte wohl nicht getrennt von umgebenden Maskenrahmen ausgewählt werden können. Die Maskenrahmen, die zur Platzierung aus dem Ausschiessprogramm stammen, sind im Acrobat bzw. Illustrator im Umrissmodus sichtbar.
Manuelles Eingreifen kommt nicht in Betracht, es sollte automatisiert als Korrekturprofil im Preflight+ von Prinergy eingebunden ausgeführt werden.
Beste Grüße
Jochen


als Antwort auf: [#559824]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

olaflist
Beiträge gesamt: 1326

9. Okt 2017, 21:21
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #559834
Bewertung:
(5246 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jochen,

kannst ja mal ein Beispiel (Original-PDF, sowie evtl. händisch erstelltes gewünschtes Ergebnis) an support@callassoftware.com senden, dann sehen wir uns das mal an und versuchen zu ermitteln, ob da was zu machen ist... (und sei es halt in einer nächsten Version von pdfToolbox).

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#559833]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4377

10. Okt 2017, 13:36
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #559837
Bewertung:
(5161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat In einem PDF, in dem mittels Preps auf einer Seite mehrere Einzel-PDFs platziert sind, müssen zwecks späterer dxf-Ausgabe bis auf einzelne Schmuckfarbenelemente alle anderen Objekte (inkl. nicht sichtbare Masken) entfernt werden.

was ist denn das Ziel?
Sollen das Lack- oder Stanzformen werden?

Wenn ich dann Prinergy lese, dann wäre doch der Export der ausgeschossenen Form aus Prinergy als "Pseudo-Separation" möglich. Damit erhält man doch astreine PDF-Daten, die von einem etwaigen Dienstleister problemlos weiterverarbeitet werden können. Damit habe ich selbst überhaupt keine Probleme bisher gehabt. Wobei man die Arbeit an den Masken dann natürlich zugegebenermaßen schlicht weiter deligiert.

Gruß


als Antwort auf: [#559820]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

jozi
Beiträge gesamt: 9

10. Okt 2017, 19:28
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #559843
Bewertung:
(5119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olaf,
PDF ist unterwegs.
Beste Grüße
Jochen


als Antwort auf: [#559834]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

jozi
Beiträge gesamt: 9

10. Okt 2017, 19:35
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #559844
Bewertung:
(5116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ja die Stanzform ist schon die richtige Richtung :)
Hast du dir mal ein PDF nach Auszugs-Ausgabe im Umrissmodus angeschaut? Da ist noch alles drin, nur halt in der normalen Ansicht nicht sichtbar.
Bisher hat dieses Ergebnis immer ausgereicht, habe jetzt jedoch eine Konfiguration vor der Nase, wo diese Zusatzinformationen nicht akzeptiert werden - bin ehrlich auch etwas genervt davon.
Beste Grüße
Jochen


als Antwort auf: [#559837]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

Polylux
Beiträge gesamt: 1649

10. Okt 2017, 21:33
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #559846
Bewertung:
(5084 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo und Guten Abend,

Ist denn eigentlich sichergestellt, dass bei der Aktion des Masken rauslöschen usw. nicht auf einmal Elemente auftauchen, die ganz bewusst weg maskiert sind?
Ich denke da an Elemente die im Beschnitten stehen mit der Maske bspw. im Bund entfernt wurden. Wenn ich die Maske lösche, könnten ja wieder Elemente hervorkommen, die gar nicht sichtbar sein sollen.

Viele Grüße

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#559844]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

jozi
Beiträge gesamt: 9

10. Okt 2017, 22:07
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #559847
Bewertung:
(5076 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Gefahr, dass ungewollte Überlagerungen entstehen besteht durchaus und ein Restrisiko wird in Kauf genommen.
Beste Grüße
Jochen


als Antwort auf: [#559846]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

big-mac
Beiträge gesamt: 35

11. Okt 2017, 10:12
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #559852
Bewertung:
(4995 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo,
Hast du dir mal ein PDF nach Auszugs-Ausgabe im Umrissmodus angeschaut? Da ist noch alles drin, nur halt in der normalen Ansicht nicht sichtbar.

...in so einem Fall ggf die Aktionsliste "Remove irrelevant objects" (Geomapper-Funktion) in PitStop 2017 ausprobiert?

Björn


als Antwort auf: [#559844]

Masken mit Callas PDFtoolbox entfernen

jozi
Beiträge gesamt: 9

11. Okt 2017, 19:05
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #559864
Bewertung:
(4946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Björn,
in meiner Fragestellung hatte ich bereits beschrieben, dass es mit PitStop möglich ist. Frage war nach einem Äquivalent in der Callas PDFtoolbox 😉
Beste Grüße
Jochen


als Antwort auf: [#559852]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/

Hier Klicken