[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Mathematische Herausforderung zum Wochenende

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

7. Sep 2007, 14:27
Beitrag # 1 von 26
Bewertung:
(7346 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Beim Stöbern in meinen Scripten bin ich auf das Fossil gestoßen, das die Schriftgröße der markierten Buchstaben interpoliert. Dazu nehme ich bislang einfach den Größenunterschied / die Anzahl de Buchstaben und ändere mit dieser glechmäßigen Schrittweite die Buchstabengrößen. Das sieht aber doof aus (Siehe Screenshot).

Da ich grad auf dem arithmetischen Schlauch stehe die Frage in die Runde: wie müsste die Schrittweite berechnet werden, damit der Text visuell gleichmäßig kleiner wird?

Haben wir noch Leute mit Mathe-Leistungskurs unter uns?

Danke im voraus.

Anhang:
Bild 1.png (11.4 KB)
X

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

7. Sep 2007, 14:28
Beitrag # 2 von 26
Beitrag ID: #311441
Bewertung:
(7341 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht hänge ich besser das Script selbst noch an:

Code
tell application "Adobe InDesign CS3" 
set aDoc to active document
set aSel to a reference to item 1 of selection
set nChar to count characters in aSel
set startSize to point size of first character of aSel
set stopSize to point size of last character of aSel
set stepSize to (startSize - stopSize) / nChar
set curStep to startSize
repeat with n from 1 to nChar
set point size of character n of aSel to curStep
set curStep to curStep - stepSize
end repeat
end tell



als Antwort auf: [#311440]

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

7. Sep 2007, 15:08
Beitrag # 3 von 26
Beitrag ID: #311446
Bewertung:
(7308 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich wurde gerade auf indirektem Wege angesprochen, dass das oben gepostete Bild vielleicht nur deswegen so doof aussieht, weil die Buchstaben ungünstig gewählt sind. Daher hier noch einmal 11 große X von 100 bis 10 Punkt interpoliert. Da zwischen zwei X immer 9 Punkt liegen, macht das erste X eine Größensprung von 10% und das letzte einen von knapp 100%.

Das Gefühl sagt, eine logarithmische Funktion müsste her, aber in dem Semester habe ich anscheinend weitestgehend geschlafen.

War jemand wach? ;)


als Antwort auf: [#311440]
Anhang:
Bild 4.png (21.3 KB)

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

SebastianMC
Beiträge gesamt:

7. Sep 2007, 15:40
Beitrag # 4 von 26
Beitrag ID: #311452
Bewertung:
(7296 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gero
Was eine Mathe Leistungskurs ist, weiss ich zwar nicht, aber ich hab so eine Idee, dass da bei der Finanzmathe etwas zu holen wäre.
Ich hab mal in Excel nachgesehen und die Funktion DIA gefunden: "Gibt die arithmetisch-degressive Abschreibung eines Wirtschaftsgutes für eine bestimmte Periode zurück." (ich schick Dir den Ausdruck der XL Hilfe via Mail).
Vielleicht ist das ja ein Anstoss in die Richtung, die Du brauchst, da ja die Verkleinerung am Anfang 'gösser' sein muss als am Ende.

Grüsse
Sebastian


als Antwort auf: [#311446]

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

7. Sep 2007, 16:18
Beitrag # 5 von 26
Beitrag ID: #311467
Bewertung:
(7267 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sebastian, ganz groß. Ich ahnte, ich hätte die Wiwis ansprechen sollen :)

Das Script sieht jetzt so aus
Code
tell application "Adobe InDesign CS3" 
set aDoc to active document
set aSel to a reference to item 1 of selection
set nChar to count characters in aSel
set startSize to point size of first character of aSel
set stopSize to point size of last character of aSel
set curSize to startSize
repeat with n from 2 to nChar
set curSize to curSize - (my dia(startSize, stopSize, nChar, n))
set point size of character n of aSel to curSize
end repeat
end tell

on dia(myStart, myStop, nSteps, cntStep)
set res to (myStart - myStop) * (nSteps - cntStep + 1) * 2
set res to res / (nSteps * (nSteps + 1))
return res
end dia


und liefert beiliegendes Ergebnis.
Immer noch nicht visuell linear, aber sehr viel hübscher als vorher.

Danke schön.


als Antwort auf: [#311452]
Anhang:
Bild 5.png (23.5 KB)

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

7. Sep 2007, 16:25
Beitrag # 6 von 26
Beitrag ID: #311468
Bewertung:
(7259 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei einem längeren Text sieht es jetzt so aus.
Und auf einem seltsamen Pfad noch überzeugender.


als Antwort auf: [#311467]
Anhang:
Bild 6.png (21.2 KB)   Bild 7.png (48.4 KB)

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Stibi
Beiträge gesamt: 828

12. Sep 2007, 12:57
Beitrag # 7 von 26
Beitrag ID: #312170
Bewertung:
(7148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe das letzte Script von Gerald Singelmann mal so, wie es ist, laufen lassen. Dabei habe ich 12 Zeichen X gesetzt und das erste 120pt, das letzte 12pt groß gemacht.
Am Ende kam eine Reihe dabei raus, bei der das erste 120pt und das letzte 27,429 pt groß war. eigentlich sollten die ersten und letzten Zeichen doch so groß bleiben, wie die Vorgabe, oder?

Hier ein Code, der eine perfekte Reihe erzeugt. Der erste und letzte Buchstabe bleibt in der vorgegebenen Größe erhalten.
Code
tell application "Adobe InDesign CS2"  -- oder CS3 ! 
set aDoc to active document
set aSel to a reference to item 1 of selection
set nChar to count characters in aSel
set startSize to point size of first character of aSel
set stopSize to point size of last character of aSel
set curSize to startSize
set D to (ln (stopSize / startSize)) / (nChar - 1) * -1

repeat with N from 1 to nChar - 1
set curSize to startSize * (exp (-D * N))
set point size of character (N + 1) of aSel to curSize
end repeat
end tell


Mit Standard Applescript Boardmitteln geht das allerdings nicht. Ich habe die mathematischen Funktionen natürlicher Logarithmus (ln) und Exponential (exp) benutzt. Über Applescript Erweiterungen (z. B. Satimage, gibts hier kostenlos)
http://www.satimage.fr/...oads_osaxen_pop.html
kann man diese Funktionen aber einbinden.

Gruß Stibi


als Antwort auf: [#311467]
(Dieser Beitrag wurde von Stibi am 12. Sep 2007, 13:13 geändert)

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Stibi
Beiträge gesamt: 828

12. Sep 2007, 13:19
Beitrag # 8 von 26
Beitrag ID: #312174
Bewertung:
(7127 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag:
den oben beschriebenen Test habe ich hier als Screenshot

Schwarze Texte: Originalscript, blaue Texte: mein Script

Ausserdem war noch ein kleiner Tippfehler in dem Code. Habe ich inzwischen korrigiert.

Gruß Stibi


als Antwort auf: [#312170]

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

12. Sep 2007, 13:22
Beitrag # 9 von 26
Beitrag ID: #312176
Bewertung:
(7119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Stibi,

danke für das Update. Ich hatte vermutet, dass ein Logarithmus hier angemessen ist, aber ich habe keine Erinnerung daran, das in der Schule gehabt zu haben. Entweder war ich oder der Lehrer zu schlecht, dass da was hängen bleiben konnte ;)


als Antwort auf: [#312174]

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

12. Sep 2007, 13:31
Beitrag # 10 von 26
Beitrag ID: #312178
Bewertung:
(7116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stibi,

Beim Ausführen des Skripts bekomme ich folgende Fehlermeldung:

AppleScript Error!
Error Number -1708
Error String: "Adobe InDesign CS2" hat einen Fehler
erhalten: Fortfahren nicht möglich: In.

Muss man den Text anwählen vor dem Ausführen oder den Textrahmen?

Gruß,
Sacha


als Antwort auf: [#312170]

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Stibi
Beiträge gesamt: 828

12. Sep 2007, 13:40
Beitrag # 11 von 26
Beitrag ID: #312181
Bewertung:
(7107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ siuloong ] Hallo Stibi,

Beim Ausführen des Skripts bekomme ich folgende Fehlermeldung:

AppleScript Error!
Error Number -1708
Error String: "Adobe InDesign CS2" hat einen Fehler
erhalten: Fortfahren nicht möglich: In.

Muss man den Text anwählen vor dem Ausführen oder den Textrahmen?

Gruß,
Sacha


Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Tongue

Zitat Mit Standard Applescript Boardmitteln geht das allerdings nicht. Ich habe die mathematischen Funktionen natürlicher Logarithmus (ln) und Exponential (exp) benutzt.


Gruß Stibi


als Antwort auf: [#312178]

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Stibi
Beiträge gesamt: 828

12. Sep 2007, 13:42
Beitrag # 12 von 26
Beitrag ID: #312182
Bewertung:
(7101 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Stibi,

danke für das Update. Ich hatte vermutet, dass ein Logarithmus hier angemessen ist, aber ich habe keine Erinnerung daran, das in der Schule gehabt zu haben. Entweder war ich oder der Lehrer zu schlecht, dass da was hängen bleiben konnte ;)


Gern geschehn! Ich habe einen guten Mathelehrer gefragt.


als Antwort auf: [#312176]
(Dieser Beitrag wurde von Stibi am 12. Sep 2007, 13:43 geändert)

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

12. Sep 2007, 14:30
Beitrag # 13 von 26
Beitrag ID: #312205
Bewertung:
(7075 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Stibi,

Zitat von Stibi Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!


Das muß einem dummen Nicht-Skripter gesagt sein, dass da
was installiert werden muß ;-))

Ich habe das Satimage jetzt installiert, nach Library / Scripting Additions
und danach InDesign neu gestartet, erhalte aber beim Ausführen des
Skripts noch immer die gleiche Fehlermeldung ... Habe ich noch was
überlesen?

Gruß,
Sacha


als Antwort auf: [#312181]

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

13. Sep 2007, 09:42
Beitrag # 14 von 26
Beitrag ID: #312324
Bewertung:
(7003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stibi,

Ausm Skripteditor raus funktioniert das Skript leider auch nicht.
Hier im Screenshot das was der Editor kompiliert hat.

Gruß,
Sacha


als Antwort auf: [#312205]
Anhang:
skripteditor.png (48.2 KB)

Mathematische Herausforderung zum Wochenende

Stibi
Beiträge gesamt: 828

13. Sep 2007, 12:28
Beitrag # 15 von 26
Beitrag ID: #312412
Bewertung:
(6968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ siuloong ]
Ausm Skripteditor raus funktioniert das Skript leider auch nicht.

Gruß,
Sacha

Tja, das ist in der Tat nicht richtig so. Die Wörter |log| und |exp| sind zwischen senkrechten Linien und wie eine Variable formatiert in Deinem Screenshot. Sie sollten aber als reservierte Wörter erscheinen (so wie "point size"). Also passt die OSAX nicht zu Deinem BS. Du könntest mal bei Satimage nachforschen, ob es noch andere Versionen davon gibt, als die, die Du heruntergeladen hast. Du kannst in Deinem Skripteditor auch das Funktionsverzeichnis vom Satimage öffnen und da mal rein schauen, was es für Funktionen so noch so gibt. Es sind ne Menge, auch sehr nützliche. Lohnt sich unbedingt, die zu haben.
Viel Erfolg beim Weitersuchen.
Lass es alle wissen, wenn Du was gefunden hat.

Stibi

PS: ich hatte dieses Phänomen mit den Strichen zuerst auch, bei einer ersten Erweiterung, die ich geladen hatte (Math Commands, die war auch veraltet)


als Antwort auf: [#312324]
X