hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
rohrfrei S
Beiträge: 4353
2. Nov 2013, 19:16
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(5710 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mavericks zu Windows-7: cifs-Trick funktioniert nicht


Hallo,

bisher konnte ich immer problemlos vom Macbook mit Lion auf meinen PC mit Win-7 zugreifen. Dazu bin ich immer im Finder über "Gehe zu/mit Server verbinden" (Apfel-K) gegangen und habe als Netzwerkadresse "smb://ip-adresse" eingegeben. Dann den Administrator-Namen vom PC mit entsprechendem Passwort und die Verbindung war hergestellt. Klappte per WLAN genauso wie per Ethernet.

Nach dem Update auf Mavericks funktioniert das nicht mehr. Dann habe ich in den unterschiedlichsten Quellen den Hinweis gefunden, dass man die Netzwerkadresse auf "cifs://ip-adresse" ändern soll, weil Apple in Mavericks ja nun standardmässig SMB2 verwendet. Leider bekomme ich auch damit keine Verbindung hergestellt. Ich komme bis zum Dialog, wo ich den Benutzernamen und das Kennwort für die Windows-Anmeldung eingeben soll. Wenn ich das mache, dann schüttelt sich das Fenster nur kurz. Eine Netzwerkverbindung wird nicht aufgebaut.

Die Netzwerkeinstellungen sind identisch wie bei Lion. Firewall ist aus. Das Kennwort habe ich sogar schon aus dem Schlüsselbund gelöscht, um es auch garantiert neu einzugeben. Alles ohne Erfolg. Mavericks habe ich auf einer externen Platte einfach über ein geclontes Lion upgedated, so das alle Settings so weit möglich identisch sein müssten.

Was habe ich übersehen?
Kann es am Anmeldenamen liegen? Der Mac schlägt ja als Benutzernamen immer den Namen des Macbooks vor und trägt den auch schon so in das Feld ein. Den verwende ich aber gar nicht, da ich diesen Namen in Windows ja gar nicht als Benutzer angelegt habe. Ich connecte mich einfach mit dem Windows-Administrator-Namen. War bisher nie ein Problem.

Gruß

Links zum cifs-Tip:
http://www.tuaw.com/...-access-heres-a-fix/
http://www.tongfamily.com/...ows-via-cifs-vs-smb/
http://osxdaily.com/...ares-os-x-mavericks/
http://cammodude.blogspot.com.au/...karound-for-smb.html
Top
 
X
pronto
Beiträge: 1136
4. Nov 2013, 09:51
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #519275
Bewertung:
(5629 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mavericks zu Windows-7: cifs-Trick funktioniert nicht


Antwort auf [ rohrfrei ] bisher konnte ich immer problemlos vom Macbook mit Lion auf meinen PC mit Win-7 zugreifen. Dazu bin ich immer im Finder über "Gehe zu/mit Server verbinden" (Apfel-K) gegangen und habe als Netzwerkadresse "smb://ip-adresse" eingegeben. Dann den Administrator-Namen vom PC mit entsprechendem Passwort und die Verbindung war hergestellt. Klappte per WLAN genauso wie per Ethernet.


Die normale Syntax für SMB-Shares ist smb://servername/freigabename wobei Freigabename ein freigegebener Ordner sein sollte.

Antwort auf: Was habe ich übersehen?
Kann es am Anmeldenamen liegen? Der Mac schlägt ja als Benutzernamen immer den Namen des Macbooks vor und trägt den auch schon so in das Feld ein. Den verwende ich aber gar nicht, da ich diesen Namen in Windows ja gar nicht als Benutzer angelegt habe. Ich connecte mich einfach mit dem Windows-Administrator-Namen. War bisher nie ein Problem.


Ich habe mich gerade von Mavericks aus mit einer Freigabe auf Windows 8.1 mit dem smb:// Prefix verbunden, was ohne Probleme klappte. Ist dein Windows 7 in einer Domäne integriert? Was sagt das Kommando "net share" auf dem Win 7 System? In der Ereignisanzeige (eventvwr.msc) von Win 7 gibt es den Knoten "Windows-Protokolle -> Sicherheit" Da werden fehlgeschlagene Anmeldeversuche geloggt; steht da was sachdienliches drin?

HTH Tom
--
prontosystems.org - we are connecting more than computers...
als Antwort auf: [#519244]
(Dieser Beitrag wurde von pronto am 4. Nov 2013, 09:52 geändert)
Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4353
4. Nov 2013, 21:40
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #519301
Bewertung:
(5578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mavericks zu Windows-7: cifs-Trick funktioniert nicht


Hallo,

und danke, dass du Interesse an meinem Problem hast.

Zitat Die normale Syntax für SMB-Shares ist smb://servername/freigabename wobei Freigabename ein freigegebener Ordner sein sollte.

Ist klar, das ist ja auch das, wie man sich per se anmeldet, wenn man es im Finderfenster über Netzwerk macht. Dann steht im gemounteten Netzwerkvolume ja auch der Computername vom Win-PC. Ich habe es bisher im Betrieb und Privat immer über die IP-Adresse gemacht, was genau so gut funzt.

Zitat Ich habe mich gerade von Mavericks aus mit einer Freigabe auf Windows 8.1 mit dem smb:// Prefix verbunden, was ohne Probleme klappte

Was ich im Ursprungsposting als Problem beschrieben habe, bezieht sich auf mein privates Umfeld, d.h. Macbook und Win-7-PC. Unter Lion kann ich mich auf die beschriebene Weise völlig problemlos verbinden. Mein Win-7 ist ein 64bit-Home-Premium. Wenn ich versuche, von Mavericks vom identischen Macbook, mich zu verbinden, dann komme ich zum o.g. Fehler.

Nun hatte ich jedoch die Möglichkeit, mich zu einem anderen Win-7-PC zu verbinden. Und siehe da, das klappte problemlos. Allerdings war das ein 32bit-Win-7, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine entscheidende Rolle spielt. Verbunden habe ich mich übrigens auch per SMB - den cifs-Umweg brauchte ich nicht.

Nun bin ich am überlegen, was die beiden Win-7-PCs unterscheidet bzw. was in der Anmeldung von Lion zu Mavericks zum Win-7-64 anders ist. Also das sieht ja wirklich danach aus, als wenn die Benutzerdaten und das Passwort nicht stimmen würden, da er ja im Anmeldefenster die Daten nicht annimmt - zumindest interpretiere ich so das Fenster-schütteln. Aber ich lehne mich mal soweit aus dem Fenster, das ich das ausschließen möchte, da ich es nun wirklich so oft manuell und automatisch probiert habe, das das nicht sein kann.
Dann habe ich festgestellt, dass der Win-7-32 nur ein Home-Netzwerk hat. Der Win-7-64 hat zusätzlich zum Home-Netzwerk noch ein öffentliches Netzwerk, da ich über Virtualbox noch zusätzliche virtuelle Netzwerkadapter im System habe. Aber kann sich Mavericks daran stören, wenn es unter Lion genau so klappt?

Zitat Ist dein Windows 7 in einer Domäne integriert?

Öh ja, nö, keine Ahnung. Privat wohl eher nicht. Der ist nach MS-Philosophie in der Netzwerkgruppe "WORKGROUP" registriert, was auf dem Mac irgendwie nach Domäne aussieht. Aber wie in einem Unternehmensnetzwerk ist das sicher nicht bei bei mir zu Hause.

Zitat Was sagt das Kommando "net share" auf dem Win 7 System? In der Ereignisanzeige (eventvwr.msc) von Win 7 gibt es den Knoten "Windows-Protokolle -> Sicherheit" Da werden fehlgeschlagene Anmeldeversuche geloggt; steht da was sachdienliches drin?

muss ich mal nachsehen in Ruhe, reichte ich nach. Müsste dann aber auch etwas mit einem unterschiedlichen Verhalten von Lion zu Mavericks zu tun haben. Ist das denkbar?

Gruß
als Antwort auf: [#519275] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4353
9. Nov 2013, 16:58
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #519499
Bewertung:
(5444 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mavericks zu Windows-7: cifs-Trick funktioniert nicht


Hallo,

hier die noch fehlenden Infos:

In der Windows-Ereignisanzeige werden fehlerhafte Anmeldungen überhaupt nicht protokolliert. Das sieht so aus, als wenn da gar nix vom Mac ankommen würde, was protokolliert werden könnte. Auf dem Mac schüttelt sich das Anmeldefenster wie beschrieben einfach, aber am PC wird nichts protokolliert. Eine erfolgreiche Anmeldung hingegegen schon.

Das sieht von Lion-zu-Win7-64 so aus:
Zitat Ein Konto wurde erfolgreich angemeldet.

Antragsteller:
Sicherheits-ID: NULL SID
Kontoname: -
Kontodomäne: -
Anmelde-ID: 0x0

Anmeldetyp: 3

Neue Anmeldung:
Sicherheits-ID: Acer-PC\Acer
Kontoname: Acer
Kontodomäne: Acer-PC
Anmelde-ID: 0x20e0f82
Anmelde-GUID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}

Prozessinformationen:
Prozess-ID: 0x0
Prozessname: -

Netzwerkinformationen:
Arbeitsstationsname: workstation
Quellnetzwerkadresse: 192.168.2.12
Quellport: 50414

Detaillierte Authentifizierungsinformationen:
Anmeldeprozess: NtLmSsp
Authentifizierungspaket: NTLM
Übertragene Dienste: -
Paketname (nur NTLM): NTLM V2
Schlüssellänge: 128

Dieses Ereignis wird beim Erstellen einer Anmeldesitzung generiert. Es wird auf dem Computer generiert, auf den zugegriffen wurde.

Die Antragstellerfelder geben das Konto auf dem lokalen System an, von dem die Anmeldung angefordert wurde. Dies ist meistens ein Dienst wie der Serverdienst oder ein lokaler Prozess wie "Winlogon.exe" oder "Services.exe".

Das Anmeldetypfeld gibt den jeweiligen Anmeldetyp an. Die häufigsten Typen sind 2 (interaktiv) und 3 (Netzwerk).

Die Felder für die neue Anmeldung geben das Konto an, für das die Anmeldung erstellt wurde, d. h. das angemeldete Konto.

Die Netzwerkfelder geben die Quelle einer Remoteanmeldeanforderung an. der Arbeitsstationsname ist nicht immer verfügbar und kann in manchen Fällen leer bleiben.

Die Felder für die Authentifizierungsinformationen enthalten detaillierte Informationen zu dieser speziellen Anmeldeanforderung.
- Die Anmelde-GUID ist ein eindeutiger Bezeichner, der verwendet werden kann, um dieses Ereignis mit einem KDC-Ereignis zu korrelieren.
- Die übertragenen Dienste geben an, welche Zwischendienste an der Anmeldeanforderung beteiligt waren.
- Der Paketname gibt das in den NTLM-Protokollen verwendete Unterprotokoll an.
- Die Schlüssellänge gibt die Länge des generierten Sitzungsschlüssels an. Wenn kein Sitzungsschlüssel angefordert wurde, ist dieser Wert 0.



Und von Mavericks-zu-Win7-32 sieht das so aus:
Zitat Ein Konto wurde erfolgreich angemeldet.

Antragsteller:
Sicherheits-ID: NULL SID
Kontoname: -
Kontodomäne: -
Anmelde-ID: 0x0

Anmeldetyp: 3

Neue Anmeldung:
Sicherheits-ID: Siemens-PC\Siemens
Kontoname: Siemens
Kontodomäne: Siemens-PC
Anmelde-ID: 0xb00e4a
Anmelde-GUID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}

Prozessinformationen:
Prozess-ID: 0x0
Prozessname: -

Netzwerkinformationen:
Arbeitsstationsname: workstation
Quellnetzwerkadresse: 192.168.2.12
Quellport: 49186

Detaillierte Authentifizierungsinformationen:
Anmeldeprozess: NtLmSsp
Authentifizierungspaket: NTLM
Übertragene Dienste: -
Paketname (nur NTLM): NTLM V2
Schlüssellänge: 128

Dieses Ereignis wird beim Erstellen einer Anmeldesitzung generiert. Es wird auf dem Computer generiert, auf den zugegriffen wurde.

Die Antragstellerfelder geben das Konto auf dem lokalen System an, von dem die Anmeldung angefordert wurde. Dies ist meistens ein Dienst wie der Serverdienst oder ein lokaler Prozess wie "Winlogon.exe" oder "Services.exe".

Das Anmeldetypfeld gibt den jeweiligen Anmeldetyp an. Die häufigsten Typen sind 2 (interaktiv) und 3 (Netzwerk).

Die Felder für die neue Anmeldung geben das Konto an, für das die Anmeldung erstellt wurde, d. h. das angemeldete Konto.

Die Netzwerkfelder geben die Quelle einer Remoteanmeldeanforderung an. der Arbeitsstationsname ist nicht immer verfügbar und kann in manchen Fällen leer bleiben.

Die Felder für die Authentifizierungsinformationen enthalten detaillierte Informationen zu dieser speziellen Anmeldeanforderung.
- Die Anmelde-GUID ist ein eindeutiger Bezeichner, der verwendet werden kann, um dieses Ereignis mit einem KDC-Ereignis zu korrelieren.
- Die übertragenen Dienste geben an, welche Zwischendienste an der Anmeldeanforderung beteiligt waren.
- Der Paketname gibt das in den NTLM-Protokollen verwendete Unterprotokoll an.
- Die Schlüssellänge gibt die Länge des generierten Sitzungsschlüssels an. Wenn kein Sitzungsschlüssel angefordert wurde, ist dieser Wert 0.


Unterschiedlich ist die rot markierte Zeile. Sagt Dir das was?

Gruß
als Antwort auf: [#519301] Top
 
pronto
Beiträge: 1136
11. Nov 2013, 16:09
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #519572
Bewertung:
(5343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mavericks zu Windows-7: cifs-Trick funktioniert nicht


Antwort auf [ rohrfrei ] Unterschiedlich ist die rot markierte Zeile. Sagt Dir das was?


Der Quellport ist ein beliebiger High-Port und dürfte idR jedes mal unterschiedlich sein. Das ist nicht dein Problem. Aber oben zeigst du ja einen funktionierenden Verbindungsaufbau vom Maverick zu Windows, ich dachte das funktioniert nicht...? Oder loggt der einen erfolgreichen Anmeldeversuch und es klappt trotzdem nicht? Also lässt sich dieser Eintrag zeitlich mit einem erfolglosen Anmeldeversuch in Verbindung bringen?

Vieles was ich jetzt gefunden habe ist das von dir bereits beschriebene cifs:// statt smb://; ansonsten kann ich eigentlich nur noch auf das Apple Forum verweisen, da sind einige Threads, die sich mit diesem Thema beschäftigen:

https://discussions.apple.com/...amp;rankBy=relevance

Was sagt das eigentlich das Apple Logfile zu dem fehlgeschlagenen Versuch? Das Kommando dazu wäre 'tail -f /var/log/system.log'

Bye Tom
--
prontosystems.org - we are connecting more than computers...
als Antwort auf: [#519499] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4353
11. Nov 2013, 19:53
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #519585
Bewertung:
(5309 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Mavericks zu Windows-7: cifs-Trick funktioniert nicht


Zitat Aber oben zeigst du ja einen funktionierenden Verbindungsaufbau vom Maverick zu Windows, ich dachte das funktioniert nicht...?

das ist - wie beschrieben - die Verbindung von Mavericks zu einem Windows-7-32bit. Ja, das funktioniert. Das ist aber leider nicht mein PC, den ich zu Hause habe. Ich habe Windows-7-64bit. Und das funzt eben nicht - s.o.

Zitat Oder loggt der einen erfolgreichen Anmeldeversuch und es klappt trotzdem nicht? Also lässt sich dieser Eintrag zeitlich mit einem erfolglosen Anmeldeversuch in Verbindung bringen?

nein, nein, diesen Teil bitte ignorieren - s.o.

Apple Logfile muss ich wieder nachreichen, wenn ich das testen kann, da momentan unterwegs.

Habe schon mal überlegt, ob ich nicht die IP-Adresse vom PC ändern soll. Evtl. hängt da was mit der ursprünglichen IP-Adresse in den Untiefen von Mac-OS. Früher unter System-9 gab es doch im Systemordner auch irgendwelche "Preferences" von Netzwerkservern, die mal für Unruhe gesorgt haben. Wenn man die gelöscht hatte, war es wieder gut. Daher der Gedanke, einfach mal was ändern, damit es keine "Altprobleme" sind.

Gruß
als Antwort auf: [#519572] Top
 
X