[GastForen Diverses Design & Praxis / Fotografie / Bildbearbeitung Minimale Beleuchtung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Minimale Beleuchtung

Gerhard_Za
Beiträge gesamt:

10. Dez 2007, 10:50
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2426 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Forum,

bei Kameras (nicht Fotokameras) wird üblicherweise eine
"minimale Beleuchtungsstärke" angegeben, typischerweise ein Wert zwischen 0,5 und ~15Lx.

Wie wird dieser Wert genau bestimmt?
Denke es gibt sicherlich einen Standard, welcher angibt wie hoch der Kontrast auf ein Weiß-Schwarz-Muster sein sollte, oder was ähnliches...

Vielen Dank für Eure Antworten

Gerhard
X

Minimale Beleuchtung

gpo
Beiträge gesamt: 5520

10. Dez 2007, 11:29
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #326443
Bewertung:
(2406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

Lux ist zwar ein gebräulicher Begriff in der Meßtechnik...

aber eben nicht bei Kameras und Video,
denn normale Menschen können damit nix anfangen,
geschweige denn sie haben ein spezielles Meßgerät dafür???

ältere Gossen Belichtungsmesser kannten den Luxwert,
oder reine Luxmesser für Beleuchtung aller Art!

ich denke aber deine Frage geht irgendwie...weiter???

und dazu taugt im "digitalen" Video und Kamera Bereich, das nicht viel weil ...
bei niedrigsten Lichtwerten ALLE Chips die Hölle rauschen???

also...?
Mfg gpo


als Antwort auf: [#326437]

Minimale Beleuchtung

Gerhard_Za
Beiträge gesamt:

10. Dez 2007, 11:50
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #326449
Bewertung:
(2398 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gpo,
naja, das Problem ist folgendermassen:
Bei Kameras für Videokonferenzen usw. wird leider die minimale Beleuchtung in Lx angegeben. Das das Bild dann bei den angegebenen Werten total flau und verrauscht aussieht scheint niemanden zu stören, hauptsache der Luxwert wird schön niedrieg angegeben und suggeriert dann jedem das auch bei vollkommener Dunkelheit super kontrastreiche Bilder erzeugt werden...
gebe ich also einen "ehrlichen" Wert an, bei dem der Kontrast noch hoch und das Rauschen nieder ist und steh dann im direkten Vergleich mit den Konkurrenten (äähh sorry "Mitbewerber") auf dem Papier schlecht da, oder geb ich auch Werte an, bei denen zwar vor lauter Rauschen beinahe nichts mehr erkennbar ist - ich aber lt. Papier ne Super Kamera habe?

deshalb meine Frage nach einem standardisiertem Messverfahren...

schöne Grüße

Gerhard


als Antwort auf: [#326443]

Minimale Beleuchtung

gpo
Beiträge gesamt: 5520

10. Dez 2007, 17:08
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #326506
Bewertung:
(2357 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

ja klaro:))

das passt genau in die Kiste...
das auch Fotografen(Amateure) meinen...kein Licht mehr gebrauchen zu müssen, denn

die Videofuzzies haben es ja vorgemacht!!!

haufenweise sind Videos zu sehen wo nicht mal annähernd Licht vorhanden ist,
dann natürlich alles verrauscht!...aber es bewegt sich noch was!

warum solltes bei den Mickymaus Konferenzvideos ...anders sein:))
irgendwann ist ende der Fahnenstange!
Mfg gpo


als Antwort auf: [#326449]

Minimale Beleuchtung

Gerhard_Za
Beiträge gesamt:

11. Dez 2007, 08:16
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #326574
Bewertung:
(2335 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

habe gerade von einem Mitarbeiter von Image Engineering die Antwort zu meiner Frage bekommen.

In folgenden Normen wird die Messmethode für die Low light performance von Kameras definiert...
vielleicht kanns ja sont noch jemand mal brauchen....

CEA 639
EN 61146 (Teil2)

schöne Grüße und Danke gpo für die Antworten...

Gerhard


als Antwort auf: [#326506]

Minimale Beleuchtung

Gerhard_Za
Beiträge gesamt:

11. Dez 2007, 10:56
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #326617
Bewertung:
(2314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmals,
unter
http://www2.axis.com/files/tech_notes/Axis_MMI.pdf
gibts ner recht gute Erklärung des Standards zu Bestimmung der minimalen Beleuchtungsstärke.

Gruß
Gerhard


als Antwort auf: [#326574]

Minimale Beleuchtung

gpo
Beiträge gesamt: 5520

11. Dez 2007, 14:04
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #326660
Bewertung:
(2296 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,
danke für den Link...

ich als alter Fotografensack mach es immer so...
Augen kneifen und schauen was los ist...

wenn das nix mehr kommt...muss Licht her:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#326617]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow