[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

10. Jul 2006, 10:37
Beitrag # 1 von 61
Bewertung:
(12042 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe PDF-Gemeinde,

ich habe ein Problem mit PDFs, die laut PitStop-Protokoll alle Schriften (teils Untergruppen, teils vollständig) enthalten. Aus der Druckerei erhalte ich Plots zurück, die teilweise fehlende Buchstaben aufweisen.

Vor Kurzem habe ich dann von Adobe diese Information erhalten: http://www.adobe.com/...techdocs/331801.html

Zitat von Adobe (Vollständiger Text siehe Link.)

Background Information:

Missing letters in the creation of the PDF file could be caused by various issues. Some of these issues were fixed with updates to the Unicode tables for InDesign CS2.

Acrobat Distiller 6 had an issue in the CIDFont subset merging code. This was fixed in Adobe Distiller 7.x

The issue could also be caused by a fonts subset conflict. When an InDesign page contains multiple placed PDF files, only the first font subset encountered for a given font is used. This means that other PDF files or copies on the same page that use the same font will lose characters that are not included in that subset. To overcome this issue, embed the entire font, rather than a subset.


Sowohl InDesign CS2 als Distiller 7 kommen bei uns bereits zum Einsatz.

Die Dateien, die diese Problematik aufweisen, sind Bücher, die mit FrameMaker 7.0p578 oder 7.0p579 erzeugt wurden. Interessanterweise tritt die Problematik eben nicht bei platzierten PDFs auf, die Schriften mit Untergruppen haben, sondern bei PDFs, deren Schriften vollständig eingebettet sind. Diese wurden mit
iSed QuickPDF erstellt. Es handelt sich dabei um ganz einfache Elemente, ein blauer Balken im Hintergrund mit einer Textzeile, welche als Überschrift dient. Diese Dateien weisen aber bei meinen Checks keine Probleme auf. Wer sie selbst untersuchen will, dem hänge ich ein Beispielexemplar an.

Die Druckerei kommentiert dies wiefolgt:
Zitat von Druckerei Die fehlenden Zeichen lassen sich bereits in der gelieferten Datei feststellen. Die Darstellung in Acrobat ist richtig, weil dieser entweder die auf dem System (lokaler Rechner) installierte Schrift verwendet, oder aber eine Substitution vornimmt.

Das kann ich nicht ganz nachvollziehen, da das PitStop-Certified-PDF-Protokoll alle Schriften als eingebettet meldet. Die meisten zwar als Untergruppe, aber eben eingebettet.

Ich habe aktuell noch kein Feedback, wie die Druckerei feststellt, dass tatsächlich Zeichen fehlen. Sollte sich das aber bewahrheiten, dann müsste ich die PitStop-Kontrolle komplett hinterfragen.

Bis letztes Jahr haben wir übrigens statt PDF EPS platziert – ebenfalls mit Schriftuntergruppen. Dort entstand dieses Problem noch nicht. Sind alleine die unterschiedlichen Formate tatsächlich so unterschiedlich, dass eine im EPS eingebettete Untergruppe sich anders verhalten kann als eine im PDF eigebettete?

Ich stehe vor Rätseln, die dringend gelöst werden müssen, da es sich um mehrere tausend Seiten PDF handelt, die ich nicht alle als Einzelseiten erstellen will. Der dadurch entstehende Zeitmehraufwand (der Einzelseitenkontrolle) ist nicht kompensierbar bei uns.

Anhang:
WKG ABR Ferien.pdf (31.2 KB)
X

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

10. Jul 2006, 13:07
Beitrag # 2 von 61
Beitrag ID: #238519
Bewertung:
(12019 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo jens

entsprechen die pdf, die an die druckerei gingen, exakt dem beispiel? enthalten sie auch nur eine seite und eine einzige schrift?

aufgrund welchen pdfs macht die druckerei die zitierte aussage? wie verarbeitet die druckerei die pdf? werden die erst zu irgendwas zusammengebaut? oder nur ausgeschossen und ausgegeben?


als Antwort auf: [#238479]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

emmes
Beiträge gesamt: 273

10. Jul 2006, 13:28
Beitrag # 3 von 61
Beitrag ID: #238521
Bewertung:
(12007 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jens,

habe die Beispieldatei bei mir durchlaufen lassen (Prinergy 3.03) und konnte keine Fehler feststellen.

Gruß emmes


als Antwort auf: [#238519]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

10. Jul 2006, 14:47
Beitrag # 4 von 61
Beitrag ID: #238534
Bewertung:
(11988 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gremlin,

ich habe noch kein vollständiges Feedback aus der Druckerei – wir beschäftigen uns gerade massiv selbst mit einem abgestürzten Server.

Wir erstellen aus FrameMaker heraus jeweils 10-seitige PDFs. Es handelt sich dabei um Telefonbücher, d.h. 3-spaltigen Satz, wo sämtliche gestalteten Einträge als PDF im Fließtext platziert sind. Das vorher angehängte PDF ist eines dieser platzierten PDFs. Da ein solches Zehnerbündel meist um die 10 MB wiegt, habe ich es natürlich nicht angehängt.

Auf die Schnelle kann ich gerade nur sagen, dass für die Prooferstellung uns als digitale Proofkontrolle Synapse InSite von Creo angeboten wurde. Ob damit auch ausgeschossen werden kann, weiß ich gerade nicht.

Wenn wir hier unsere technischen Probleme behoben haben, komme ich hoffentlich zügig dazu, mich mit den Technikern der Druckerei auseinanderzusetzen und mehr von deren Workflow in Erfahrung zu bringen.

Sollte jemand ein solches 10-MB-Bündel haben wollen, dann kann ich das natürlich auch gerne zum Testen zur Verfügung stellen.


als Antwort auf: [#238519]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

10. Jul 2006, 14:48
Beitrag # 5 von 61
Beitrag ID: #238535
Bewertung:
(11987 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo emmes,

vielen Dank für deinen Test. Ich habe meinen Checks auch keine Probleme feststellen können.


als Antwort auf: [#238521]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

10. Jul 2006, 14:57
Beitrag # 6 von 61
Beitrag ID: #238537
Bewertung:
(11976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo jens

um irgendeine aussage treffen zu können, muss auf jeden fall eines dieser 10mb-pdf her. das zur verfügung gestellte einzel-pdf hat noch keinerlei aussagekraft, und es wäre höchst verwunderlich gewesen, wenn dieses probleme gezeigt hätte.

schick mir doch bitte mal so ein monsterchen zu (hab dir die mail-adresse per private mitteilung geschickt).


als Antwort auf: [#238534]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4469

10. Jul 2006, 15:09
Beitrag # 7 von 61
Beitrag ID: #238545
Bewertung:
(11975 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat dass für die Prooferstellung uns als digitale Proofkontrolle Synapse InSite von Creo angeboten wurde. Ob damit auch ausgeschossen werden kann, weiß ich gerade nicht.


Das lässt darauf schließen, daß die mit Prinergy arbeiten. Genau wie emmes es auch schon getestet hat. Es kann natürlich sein, daß der komplette Job zusätzliche Problematiken aufweist, die emmes anhand der Beispieldatei nicht feststellen konnte.

Zu InSite gabe es hier im Forum mal eine Info, daß auch das nicht 100%ig kompatibel sei zur Druckplattenbebilderung, da dort ein anderes/älters JTP eingesetzt wird. Demzufolge würde ich das nicht als Korrekturinstrument wählen - schon gar nicht bei diese Problematik. Eine Alternative könnten die VPS-Dateien aus Prinergy sein, die zu 100% dem entsprechen, was hinten raus kommt. Dazu benötigst du aber die VPS-Software von der Druckerei. Die können die aber lizenzfrei verteilen sowohl für Mac als auch Win. Ansonsten bliebe nur ein "echter" Formproof.

Gruß


als Antwort auf: [#238534]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

10. Jul 2006, 15:37
Beitrag # 8 von 61
Beitrag ID: #238558
Bewertung:
(11967 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

bei einem Test von Synapse InSite habe ich dieselbe Problematik feststellen können/müssen, wie es Acrobat 6 zu Tage gelegt hat: Gerade Linien werden teilweise als gestrichelt dargestellt statt als durchgehender Vollton. Im Druck war das Ergebnis der Druckerei aber richtig. Daher habe ich es bisher auch abgelehnt, so lange ich keinen Nachweis erhalten habe, dass dieser Fehler beseitigt wurde.


als Antwort auf: [#238545]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

11. Jul 2006, 11:20
Beitrag # 9 von 61
Beitrag ID: #238645
Bewertung:
(11919 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo jens

gestern abend wollte ich schon schreiben, dass ich das phänomen nicht nachvollziehen kann, als ich nochmal einen blick in das gelayoutete pdf warf (acrobat 6.04) und plötzlich doch noch die verschwundenen buchstaben zu gesicht bekam. unter welchen umständen dies gestern geschah, kann ich beim besten willen nicht sagen - plötzlich waren sie weg.
deshalb hab ich mir das pdf nun heute nochmal zur brust genommen.

aber von vorne.
eine erste visuelle inspektion des pdfs ergab, wie schon erwähnt, keine ungereimtheiten. der pitstop-preflight meldet von mehreren schriften verschiedene untergruppen.
Zitat BellCentennial-Address -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
BellCentennial-NameAndNumber -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
BellCentennial-SubCaption -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
EuroLogo-Identity-H -- Composite T1 -- Identity-H -- Type 1 -- yes
EuropeanPi-One-Identity-H -- Composite T1 -- Identity-H -- Type 1 -- yes
EuropeanPi-Three -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Folio-BoldCondensed -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Folio-Medium -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Frutiger-Black -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Frutiger-Black -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes

Frutiger-BlackItalic -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Frutiger-Bold -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Frutiger-Bold -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Frutiger-Bold -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Frutiger-Bold -- Type 1 -- WinAnsi -- Type 1 -- yes

Frutiger-Cn -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Frutiger-Roman -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Frutiger-Roman -- Type 1 -- WinAnsi -- Type 1 -- yes

Gen.Frutiger-55-Roman-Identity-H -- Composite T1 -- Identity-H -- Type 1 -- yes
Gen.Frutiger-57Cn-Identity-H -- Composite T1 -- Identity-H -- Type 1 -- yes
Gen.Frutiger-57Cn.Bold-Identity-H -- Composite T1 -- Identity-H -- Type 1 -- yes
Gen.Frutiger-87ExtraBlackCn-Identity-H -- Composite T1 -- Identity-H -- Type 1 -- yes
GillSans -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
GillSans-BoldCondensed -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
GillSans-Condensed -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Helvetica -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Helvetica -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Helvetica -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes

HelveticaNeue-Black -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-Bold -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-BoldCond -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-BoldCond -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes

HelveticaNeue-BoldExt -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-Condensed -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-Condensed -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes

HelveticaNeue-Heavy -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-HeavyExt -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-MediumCond -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-Roman -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
HelveticaNeue-Roman -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes

MarkerFF-Regular -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Mistral -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Rockwell -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
Rockwell-Bold -- Type 1 -- Custom -- Type 1 -- yes
ZapfDingbats-Identity-H -- Composite T1 -- Identity-H -- Type 1 -- yes


in den von dir als problematisch erwähnten bälkchen handelt es sich um die frutiger-bold, die insgesamt in vier verschiedenen untergruppen und dreimal mit benutzerdefinierter kodierung, einmal winansi, vorkommt.

im originalen pdf (dein 1. posting) liegt die frutiger-bold noch nicht als untergruppe vor, sondern ist als ganzes eingebettet. das sie später als untergruppe vorliegt ist als solches noch nicht weiter verwunderlich, erstaunlich finde ich hingegen, dass auf gewissen seiten textzeilen und sogar wörter gesplittet sind und sich aus verschiedenen untergruppen zusammensetzen! z.b. seite 503: fahr-sc-hule, fen-s-ter, fitne-ss
entnimmt man nun mal spasseshalber dem pdf eine solche seite (acrobat 7.07), lässt sich der effekt mit den verschwundenen zeichen nachvollziehen.

aber ich will nicht versäumen anzumerken: bei der verarbeitung über den pdf-workflow (apogeeX 2.5) ergeben sich bei mir keinerlei probleme - so sehr ich mich auch bemühe, einen konflikt zu provozieren.

welche dinge sind nun ausschlaggebend für die problematik? ich hab keine wirkliche antwort darauf. festhalten kann man zumindest schon mal:
- aus gesamthaft eingebetteten schriften werden untergruppen
- z.t. wird eine einheit (textzeile oder sogar wort) aus mehreren untergruppen gebildet
- es entsteht ein durcheinander der verschiedenen fontuntergruppen

es stellen sich die fragen:
- ist bereits im ursprungs-pdf etwas link mit den schriften (... wie vertrauenswürdig ist dieses iSed QuickPDF ...)?
- was passiert mit den pdf beim import in und der ausgabe aus framemaker? welche technologie kommt da zum einsatz? was geschieht bei der wandlung nach postscript? wo entstehen die untergruppen?
- weshalb geraten ausgabetechnologien (acrobat, der ausgabeworkflow der druckerei) durcheinander?

als querverweis: zum thema verschwindende zeichen in acrobat gibt es hier schon einige beiträge. auf die schnelle konnte ich diese finden:
http://www.hilfdirselbst.ch/...orum.cgi?post=216640
http://www.hilfdirselbst.ch/...orum.cgi?post=202410

sorry, dass es mehr neue fragen sind als antworten...


als Antwort auf: [#238534]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

11. Jul 2006, 11:30
Beitrag # 10 von 61
Beitrag ID: #238650
Bewertung:
(11916 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gremlin,

als ich deine Antwort gelesen habe, ging mir etwas durch den Kopf. Wir haben einen alten PitStop-Preflight, der Schriften ins PDF einbettet, wenn diese nicht vorhanden sind. Ich glaube, der wurde hier angewendet. Besteht da eine Möglichkeit, dass dadurch die eingebetteten Schriften verändert wurden?


als Antwort auf: [#238645]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

11. Jul 2006, 11:40
Beitrag # 11 von 61
Beitrag ID: #238657
Bewertung:
(11915 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo jens

verändert sollten die bereits eingebetteten schriften dadurch nicht werden. aber es könnte zumindest teilweise erklären, weshalb solch verschiedene untergruppen im pdf zu finden sind. wär jetzt natürlich interessant zu wissen, ob, wenn ja welche und weshalb überhaupt schriften gefehlt haben.


als Antwort auf: [#238650]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

11. Jul 2006, 11:49
Beitrag # 12 von 61
Beitrag ID: #238662
Bewertung:
(11910 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gremlin,

diese Antwort kann ich auf die Schnelle nicht geben. Da wir die unkontrollierten PDFs nicht aufheben und mit den kontrollierten überspielen, kann ich das auf die Schnelle nicht beantworten. Aber vielleicht haben wir noch irgendwo die PS-Files, dann kann ich es anhand der originalen Datei reproduzieren. Ich werde das Ergebnis dann hier gleich mitteilen.


als Antwort auf: [#238657]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

11. Jul 2006, 14:56
Beitrag # 13 von 61
Beitrag ID: #238725
Bewertung:
(11892 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ gremlin ] es stellen sich die fragen:
- ist bereits im ursprungs-pdf etwas link mit den schriften (... wie vertrauenswürdig ist dieses iSed QuickPDF ...)?
- was passiert mit den pdf beim import in und der ausgabe aus framemaker? welche technologie kommt da zum einsatz? was geschieht bei der wandlung nach postscript? wo entstehen die untergruppen?
- weshalb geraten ausgabetechnologien (acrobat, der ausgabeworkflow der druckerei) durcheinander?


1. Ich traue zwar iSed QuickPDF nicht allzu sehr über den Weg, da es Probleme hat mit Level-3-PostScript, aber diese einfachen PDFs scheinen keine Probleme zu haben, da sie nicht wirklich auf PS-Level-3 zugreifen müssen.

2. Die Schriftuntergruppen werden – wenn nicht schon ursprünglich so eingebettet – wohl durch den Distiller 7 erzeugt. In den Distiller-Settings war ein Häkchen gesetzt bei Schriftuntergruppen, wenn weniger 100% aller Zeichen verwendet werden.

3. Das gilt es zu lüften. Ich werde wohl an zwei Stellschrauben hier testweise drehen: a) vollständige Schrifteinbettung durch den Distiller zulassen; b) nachträgliche Schrifteinbettung durch PitStop-Kontrolle entfernen. Dann müssten die Schriften so original wie möglich bei der PDF-Erstellung bleiben.


als Antwort auf: [#238645]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

11. Jul 2006, 16:03
Beitrag # 14 von 61
Beitrag ID: #238744
Bewertung:
(11883 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo ihr beiden,

Ich habs jetzt nur überflogen, aber dabei fällt mir spontan folgendes ein:

Wegen der Wörter die aus unterschiedlichen Schriften bestehen. Wurde in Acrobat die Texte korrigiert?


als Antwort auf: [#238725]

Missing Letters in Plots aus der Druckerei, obwohl PDF alle Schriften enthält

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

11. Jul 2006, 20:57
Beitrag # 15 von 61
Beitrag ID: #238789
Bewertung:
(11866 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Wurde in Acrobat die Texte korrigiert?


Hallo Thomas,

die Daten wurden von einem Kollegen bearbeitet. Ich kann es dir theoretisch nicht beantworten (war zu dem Zeitpuinkt im Urlaub), aber da er eher ein PDF-Hasser ist und sich nicht in den Tiefen auskennt, ist das mehr als unwahrscheinlich.

Ansonsten habe ich aber allgemein in der Abteilung eingetrichtert, dass im Notfall mit dem PitStop-Textwerkzeug gearbeitet werden soll. Daher müsste die Frage dann lauten, ob dieses Werkzeug zum Einsatz kam. Aber die Antwort bleibt dieselbe.


als Antwort auf: [#238744]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/