[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

chgeiselmann
Beiträge gesamt: 64

25. Jul 2011, 14:54
Beitrag # 1 von 16
Bewertung:
(8877 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Leser,

Ich möchte aus einem Pdf für die Druckerei die CYMK-Separationen löschen (genauer: C, M und Y, nicht aber K). Der Hintergrund ist: Das pdf (für ein Flugblatt) war anfänglich CMYK, wir wollen es aber jetzt im Zweifarbendruck drucken (Mit Schwarz und einer spot colour), im PDF sind (wegen der Druckmarken etc.) aber noch (überflüssigerweise) die C, M und Y-Separationen enthalten.

Ich meinte, mit Pitstop sollte ich die löschen können, aber ich finde keine Möglichkeit dazu.

Habt ihr einen Rat? Auf welchem Auge bin ich blind?

Danke,
Gruß,
Christian Geiselmann
X

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18571

25. Jul 2011, 15:14
Beitrag # 2 von 16
Beitrag ID: #476781
Bewertung:
(8866 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vorschlag: Lass die Druckmarken weg, dann hast du schon nur noch die Farbe 'All' ausser deinen beiden benötigten.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#476776]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

chgeiselmann
Beiträge gesamt: 64

25. Jul 2011, 15:36
Beitrag # 3 von 16
Beitrag ID: #476785
Bewertung:
(8850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

Danke für die schnelle Antwort. Ich brauche allerdings keinen Workaround (hier: Weglassen der Druckmarken) sondern eben doch einen Hinweis, wie ich Separationen löschen kann. Solche Fälle kommen bei uns immer wieder vor, aus verschiedensten Gründen. Zum Beispiel kann es auch mal der einfachste Weg sein, eine Zusatzfarbe, die sich z.B. irgendwo auf einem verborgenen Layer noch versteckt hält, wegzukriegen.

Wie auch immer:
Danke für hilfreiche Tips in der richtigen Richtung.

Gruß
Christian


als Antwort auf: [#476781]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2260

25. Jul 2011, 16:20
Beitrag # 4 von 16
Beitrag ID: #476791
Bewertung:
(8826 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

suche mal hier im Forum nach Sonderfarbe auf Auszug "None" lenken, dass dürfte Dir möglicherweise weiterhelfen.

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#476785]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

klasinger
Beiträge gesamt: 1617

25. Jul 2011, 16:26
Beitrag # 5 von 16
Beitrag ID: #476793
Bewertung:
(8820 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Welches OS?
Welche Software steht schon zur Verfügung?
Wie stark soll der Automatsierungsgrad sein?
Was darf es ggf. kosten?

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePublishing Consulting
https://www.einmanncombo.de


als Antwort auf: [#476785]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

chgeiselmann
Beiträge gesamt: 64

25. Jul 2011, 19:52
Beitrag # 6 von 16
Beitrag ID: #476805
Bewertung:
(8780 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
a) Software: Windows XP, Adobe Acrobat X, Pitstop Pro 8.4.

b) Was darf es kosten? - Wir suchen eine Lösung, wie wir das (heute und in Zukunft) selber machen können, nicht so sehr die hilfreichen Dienste Dritter. Aber danke für die Nachfrage.

Allgemeine Beobachtung: Nach dem Studium verschiedener Betriebsanleitungen für Pitstop scheint es mir im Moment, dass "Pitstop Pro" (unsere Version) das Löschen von Separationen nicht anbietet, während es in "Pitstop Extreme" ganz einfach über das "Separationen-Fenster" angeboten wird. Sehe ich das richtig?

Gruß,
Ch. Geiselmann


als Antwort auf: [#476793]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

chgeiselmann
Beiträge gesamt: 64

26. Jul 2011, 01:16
Beitrag # 7 von 16
Beitrag ID: #476819
Bewertung:
(8742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

danke für diesen Hinweis (dem ich gleich mal nachgehen werde). Ich frage mich allerdings: Es geht mir ja nicht darum, Sonderfarben (spot colours) zu löschen. Diese könnte ich recht einfach auch in CMYK umwandeln. Vielmehr geht es mir darum, in einer Druckvorlage für Zweifarbendruck (Schwarz+Grün) die Platten für C, M und Y zu löschen, die noch dort sind, obwohl sie nicht benötigt werden. (Und es ist mir in diesem Fall aus bestimmten Gründen nur unter sehr großen Aufwand möglich, mit dem Graphikprogramm ganz neue Pdfs zu machen, in denen C, M und Y von vornherein nicht drin sind.)

Gruß
Christian


als Antwort auf: [#476791]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

26. Jul 2011, 09:17
Beitrag # 8 von 16
Beitrag ID: #476825
Bewertung:
(8701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Ulrich,

das Mappen einer Sonderfarbe nach "None" ist keineswegs das Gleiche wie das Weglassen eines Farbauszugs. Wenn das in der Sonderfarbe eingefärbte Objekt ausspart, dann fehlt die entsprechende Aussparung in den verbleibenden Farbauszügen, sobald diese Sonderfarbe nach "None" gemappt wurde. Nur bei überdruckenden Objekten führt dies zum gewünschten Ergebnis.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#476791]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2260

26. Jul 2011, 09:24
Beitrag # 9 von 16
Beitrag ID: #476827
Bewertung:
(8700 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Christian,

Die Idee war aus C, M + Y erst eine DeviceN-Prozessfarbe (also Sonderfarbe) zu machen. Dann taucht zum Beispiel Cyan in der Vorschau als Cyan bei den Volltonfarben auf, der "echte" Cyan-Auszug müsste dann bereits leer sein.
Im nächsten Schritt die DeviceN-Prozessfarben dann gezielt ausgewählt auf None lenken, damit eigentliche Sonderfarben wie "Pantone 1234" etc als solche erhalten bleiben.

Vielleicht geht´s auch weniger umständlich, eventuell mit anderen Tools als PitStop, aber machbar ist das auf diese Art schon mit PitStop, wenn ich mich recht entsinne.

Die einzelnen Schritte müssten sich hier in HDS finden lassen, aus dem Stand kriege ich das jetzt auch nicht gleich hin.


Gruß,

Ulrich

____________

Edit:

OK, der Einwand von Herrn Zacherl ist natürlich nicht unerheblich, also lieber genau abwägen im Einzelfall, eine Automatisierung ist aus obigem Grund jedenfalls heikel.


als Antwort auf: [#476819]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 26. Jul 2011, 09:26 geändert)

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

klasinger
Beiträge gesamt: 1617

26. Jul 2011, 09:44
Beitrag # 10 von 16
Beitrag ID: #476829
Bewertung:
(8686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

jetzt nochmal konkret gefragt: Sollen nur die Passermarken gewandelt werden?
Dann müsste nur nach 400% ausgewählt werden uns zu Schwarz gemappt werden - schon hätte man echte 2c Passermarken.

p.s. zu "b)": Ich wollte hier keine Arbeit aquirieren, sondern nur Wissen, was Ihr ggf. für Software ausgeben würdet - nicht immer gleich von gierigen Helfern im Forum ausgehen ;).

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePublishing Consulting
https://www.einmanncombo.de


als Antwort auf: [#476805]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

chgeiselmann
Beiträge gesamt: 64

26. Jul 2011, 12:12
Beitrag # 11 von 16
Beitrag ID: #476848
Bewertung:
(8645 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Kollegen,

Vielen Dank für alle bisherigen Antworten!

Könnte es sein, dass ich einfach auf dem falschen Dampfer bin? Ist es möglicherweise gang und gäbe, dass man für Zweifarbendruck (hier: Schwarz und einen Grünton) Pdfs macht, die durchaus noch die Separationen für C, M und Y in sich tragen (auch wenn keine Objekte im File sind, die diesen Farben tragen - außer natürlich gegebenenfalls die Druckmarken etc.)? Kann ich mir das Löschen von solchen Separationen also sparen, ohne die Druckerei damit zu verwirren?

Vielen Dank für Euren Rat,

Christian Geiselmann


als Antwort auf: [#476829]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18571

26. Jul 2011, 12:30
Beitrag # 12 von 16
Beitrag ID: #476850
Bewertung:
(8633 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das, war meine ursprüngliche Intention.

Denn mit dem Löschen der Auszüge ist ja nicht getan. Will man weiterhin valide PDF/X haben, muss z.B. auch der Output Intent neu gesetzt werden, respektive 'sollte', ist eben auch nur Formsache.

Es lassen sich aus Adobe Apps heraus keine PDFs erzeugen, die einen SW Output Intent besitzen (aus Photoshop könnte es evtl. gehen, müsste ich mal probieren), somit kann man eigentlich keine PDF/X erzeugen, die in der Ausgabevorschau nicht auchg mindestens RGB oder CMYK anzeigen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#476848]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2260

26. Jul 2011, 12:32
Beitrag # 13 von 16
Beitrag ID: #476852
Bewertung:
(8633 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Beinahe alle 2c-Jobs (Schwarz +1 Sonderfarbe) kommen als Composite-PDF hier "5-farbig" in der Vorstufe an.

Die Herausforderung an die Druckvorstufe besteht dann immer darin, diese Jobs daraufhin zu überprüfen, dass nicht doch ein einzeln fett gesetztes Wort oder gar ganze Textblöcke in 4c-Schwarz enthalten sind oder "dasselbe" Logo mal korrekt in K + SF und an anderer Stelle als CMYK-Variante aufgebaut ist...

Bei übersichtlichen Dokumenten überprüfe ich das meist ganz simpel via Durchblättern und abgewähltem K + SF in der Ausgabevorschau, so dass mir "Murks" dann auf ansonsten leerer Seite sofort entgegenspringt.

Die meist - überflüssig und störenden, wenn zu nah am Seitenrand - mit exportierten Farbkontrollstreifen sind im Zeitalter von CTP (anders als noch bei CTF-Einzelseitenbelichtung) eh "hinfällig". Ob sie bei "Digitaldruck" mehr Sinn machen, bezweifle ich.

Ulrich


als Antwort auf: [#476848]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

chgeiselmann
Beiträge gesamt: 64

27. Jul 2011, 17:41
Beitrag # 14 von 16
Beitrag ID: #476980
Bewertung:
(8544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das klingt eigentlich so, als würden leere Separationen aus CMYK bei Zweifarben-Druck tatsächlich stören (bzw. eine Fehlerquelle darstellen), und es wäre demnäch in der Tat hilfreich, man könnte sie löschen, bevor das file an die Druckerei geht. Gibt es dafür tatsächlich kein übliches Mittel?

Viele Grüße,

Christian Geiselmann


als Antwort auf: [#476852]

Mit Pitstop Separationen ganz löschen? Wie?

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2260

28. Jul 2011, 11:53
Beitrag # 15 von 16
Beitrag ID: #477044
Bewertung:
(8496 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
sorry, das sollte so klingen:

Solange auf den entsprechenden Farb-Auszügen auch das erscheint, was dort erscheinen soll - also vom Absender/Erzeuger überprüft, verbürgt und unterschrieben ein korrekter 2c-Job - kann es in der Druckvorstufe auch gerne als 5c-Job angeliefert werden.

Ulrich


als Antwort auf: [#476980]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 28. Jul 2011, 11:53 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag
Veranstaltungen
07.12.2020 - 08.12.2020

Digicomp Academy AG, Küchengasse 9, 4051 Basel
Montag, 07. Dez. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 08. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Indesign 2014

Home-Office

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

PPT-Grafik nachbauen

Designer: Stile

Fehlende Bilddarstellung in Mail

Probleme mit dem Strukturbaum Acrobat Pro DC (barrierefrei)

Nach Installation des RAM bleibt das Display über mehrere Minuten dunkel. Was tun?

Indesign CC2021 verliert Speicherpfad von Dateien

Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?
medienjobs