hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Atelier
Beiträge: 8
8. Feb 2018, 17:53
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(4489 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Hallo zusammen,
ich habe seit kurzem einen Eizo CG277, den ich für Softproofs nutzen möchte. Bei der Kalibrierung/Profilierung habe ich die Werte, die bei Cleverprinting.de für den Offsetdruck mit ISO coated v2 empfohlen werden, im ColorNavigator 6 benutzt (5800K, 160 cd, Gamma 2,2). Wenn ich das Profil dann validiere, bekomme ich bei Cyan immer ein DeltaE 2000 von knapp 5 ausgewiesen. Wenn ich den Weißpunkt auf 5000K einstelle, sind die Werte in Ordnung. Die Monitordarstellung ist mir dann aber schon zu gelblich. Papiere sind ja heutzutage durch die optischen Aufheller »weißer« als früher und dennoch wird meist ISO coated v2 als ICC-Profil dafür (und nicht PSO coated v3) benutzt.
Bei Eizo sagte man mir, dass ISO coated v2 5000K als Weißpunkt habe, und dass es deshalb bei 5800K zu den erhöhten DeltaE-Werten außerhalb der Toleranz käme.
Hat jemand einen Tipp, wie ich einen Weißpunkt von 5800K nutzen kann und dennoch »gute« Werte bei der Validierung zu erzielen sind?
Im Netz habe ich dazu bisher nichts gefunden, darum Danke für eine Hilfe!
MM Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17731
8. Feb 2018, 18:15
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #562332
Bewertung:
(4485 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Bei dem Weißpunkt reicht der Gamut des Monitors schlicht und ergreifend nicht um 100 Cyan des FOGRA39 (beim FOGRA51 sieht das nicht anders aus) verbindlich darzustellen.

Das gilt aber eben nur für reines Cyan im dreiviertel bis Vollton Bereich.

Die Alternative, einen Weißpunkt zu nehmen, der das ermöglicht, dafür aber über das komplette Farbspektrum incl. Graubalance bis hin zur Papierweisssimulation daneben zu liegen, empfinde ich als deutlich unpraktischer.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#562331] Top
 
Atelier
Beiträge: 8
9. Feb 2018, 08:37
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #562335
Bewertung:
(4423 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Moin Thomas,

besten Dank für die schnelle Antwort. Also lieber einen abweichenden Cyan-Wert (im hohen Prozentbereich) hinnehmen, als eine zu »gelbstichige« Darstellung der Druckbedingung.

Beste Grüße,

Markus
MM
als Antwort auf: [#562332] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5990
9. Feb 2018, 11:09
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #562339
Bewertung:
(4380 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Hallo,

wenn dir 5000K zu gelb erscheinen, gehe ich davon aus, dass du nicht mit einem Normlicht vergleichst.
Dann ist es auch sinnfrei die Validierung "absolut farbmetrisch" zu machen.

Grundsatz hinsichtlich Monitor-Weisspunkt: Er muss dir neutral erscheinen (Farbtemperatur bzw. xy) und nicht blenden oder düster wirken (Helligkeit in cd/qm).
Die Empfehlung von 5800K aus Cleverprinting sind Erfahrungswerte. Das ist abhängig von deiner Umgebung und deinem Messgerät.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#562335] Top
 
Atelier
Beiträge: 8
9. Feb 2018, 14:46
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #562349
Bewertung:
(4346 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Hallo Loethelm,

ein Normlicht zur Abmusterung habe ich leider nicht. Meine »Umgebung« ist ein Büroraum mit seitlich einfallendem Tageslicht und indirekter Bürobeleuchtung. Als Messgerät habe ich den internen Sensor des Eizo CG277 sowie ein i1 Display. Beim Kalibrieren/Profilieren mit der ColorNavigator-Software schalte ich das Licht aus, um Reflexionen zu vermeiden und drehe den Monitor so, dass möglichst kein direktes Licht darauf fällt.
Was meinst Du genau mit »absolut farbmetrische« Validierung? Danke für eine Aufklärung.

Schöne Grüße

Markus
MM
als Antwort auf: [#562339] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17731
9. Feb 2018, 14:58
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #562351
Bewertung:
(4343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Antwort auf: (beim FOGRA51 sieht das nicht anders aus) verbindlich darzustellen.

Das war vllt. etwas voreilig. Hast du mal die Cyan-Istwerte deiner Kalibrierung?

Weil wegen:
100%Cyan FOGRA39: Lab=55|-37|-50

100%Cyan FOGRA51: Lab=56|-35|-53

Somit ist das neuere Cyan leicht Richtung grün verschoben. Könnte sein, dass das den Primärvalenzen deines Displays entgegenkommt.

Ändert aber grundsätzlich nichts daran, dass nur die allerwenigsten Wide Gamut Displays noch Luft haben, um 100 Cyan farbverbindlich an den Betrachter zu bringen – bei vertretbaren Helligkeiten.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#562332] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5990
9. Feb 2018, 16:59
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #562353
Bewertung:
(4333 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Antwort auf: Was meinst Du genau mit »absolut farbmetrische« Validierung? Danke für eine Aufklärung.


Absolut farbmetrisch macht man, wenn man davon ausgeht, dass man Referenz und Nachstellung gleichzeitig sieht. So wie Auflagendruck und Proof. Dabei sieht man vorhandene Unterschiede im Weisspunkt.
Daher wird ein Proof auch absolut farbmetrisch erstellt (= mit Papiersimulation) und bewertet.

Deine Validierung vergleicht jetzt einen D50-Weisspunkt aus deinem Referenzprofil mit einem 5800K Weisspunkt des Monitors und sagt "mööööp, grosses dE". Dieses würdest du auch sehen, wenn du einen Proof im Normlicht daneben liegen hättest.

Was du aber siehst, ist ein Weisspunkt von 5800K, auf den du adaptiert bist (du nennst ihn "weiss" und nicht "blau" oder "gelb"). Daher ist das dE der Validierung nicht das, was du siehst.
Für deinen Fall müsste die Validierung relativ farbmetrisch gemacht werden = dE des Weiss wird per Definition auf 0 gesetzt und alle Farben relativ dazu (daher der Name ;-) ) verschoben.

Anders gesagt:
Du machst ein Bild fertig in deiner Umgebung und speicherst es in deiner Erinnerung ab (geht nicht, aber angenommen).
Das proofst du und guckst es woanders im Normlicht an.
Ergebnis = super, weil du nun auf das Weiss des Normlichts adaptierst (alle Farben relativ zum neuen Weiss passend).

Nun stellst du das Normlicht neben deinen 5800K Bildschirm und vergleichst. Ergebnis = Mist.
Dieses "Mist" sagt dir die Validierung obwohl das nicht deiner Anwendung entspricht.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#562349] Top
 
Atelier
Beiträge: 8
12. Feb 2018, 17:36
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #562389
Bewertung:
(2755 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Hallo Thomas,

erstaunlich ist, dass der Wide-Gamut-Monitor bei D50 und ISO coated v2 bei der Validierung für 100 % Cyan ein dE2000 von 1,05 ausweisen kann (gemessen L*a*b* = 55,62 | –34,54 | –49,29).
(Cyan 70 % = 0,54 dE, Cyan 40 % = 0,50 dE, 20 % Cyan = 0,61 dE, Cyan 10 % = 0,85 dE)
Höchste Abweichung bei 10 % Yellow-Patch mit 1,46 dE2000.
Helligkeit liegt bei 140 cd.

Viele Grüße

Markus
MM
als Antwort auf: [#562351] Top
 
Atelier
Beiträge: 8
12. Feb 2018, 17:54
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #562390
Bewertung:
(2745 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Nachtrag:
Am iMac bekomme ich beim Prüfreport des i1 Profilers für 100 % Cyan ein dE2000 von 3,48 ausgewiesen und dass bei 5800K, 160 cd mit Fogra39L als Referenz. Mittleres dE für alle Messfelder liegt bei 0,59. Das ist für das Display nicht schlecht, wie ich finde. Das ist beim Eizo viel schwieriger zu erreichen, wenn der Weißpunkt bei 5800K liegt.

Nette Grüße
MM
als Antwort auf: [#562389] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17731
13. Feb 2018, 00:10
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #562394
Bewertung:
(2674 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Monitorkalibrierung: 5800K und ISO coated v2


Ob dr Gamet beim verstellen des Weißpunktes größer oder kleiner wird, liegt letztendlich daran, ob man sich mit dem simulierten Weißpunkt zum/vom generischen Weißpunkt des Geräte hin oder weg bewegt.

Gleiches gilt für die Helligkeit. Je mehr Licht je größer der Gamut.
Denn der Gewinn an leuchtenden Farben ist größer als der Verlust bei der Tiefe.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#562390] Top
 
X