[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Musterseiten InDesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Musterseiten InDesign

Anne Ziegler
Beiträge gesamt: 5

17. Sep 2018, 20:36
Beitrag # 1 von 19
Bewertung:
(5410 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
ich arbeite an einem Reisekatalog im InDesign mit verschiedenen Musterseiten. Auf einer Musterseite sind entweder 1 ganze, 2 halbe oder 4 Reisen untergebracht.
Wenn ich nun auf einer Doppelseite nebeneinder eine 2er und eine 4er Musterseite runterziehe, erscheinen auf der gegenüberliegenden Seite Teile der anderen Musterseite (Balken oder Hintergrundbild) - die ich weder anklicken, geschweige denn löschen könnte.. die Elemente der Musterseite ragen nicht über die Mitte hinaus. Und die Ebene ist nicht gesperrt.
Wenn ich gleich Musterseiten (1er oder 2er oder 4er) runterziehe passts......

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.
lg
anne
X

Musterseiten InDesign

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

18. Sep 2018, 09:42
Beitrag # 2 von 19
Beitrag ID: #566327
Bewertung:
(5338 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anne, wir hatten sowas vor Jahren mit einer alten Version von InDesign, also CS6 oder früher. Danach hat man aber von dem Problem nichts mehr gehört.

Um etwas genaueres sagen zu können, bräuchte es ein Beispiel. Eine Notlösung wäre z.B. die Objekte x-Punkt geringfügig kleiner zu machen. Das fällt nicht auf.


als Antwort auf: [#566323]

Musterseiten InDesign

Anne Ziegler
Beiträge gesamt: 5

18. Sep 2018, 10:06
Beitrag # 3 von 19
Beitrag ID: #566333
Bewertung:
(5326 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kai

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich hab eigentlich die aktuelle Version InDesign.
Aber heute nacht hatte ich die Lösung:
Man muss zwar Doppelseiten im Dokument anlegen - aber Einzelseiten bei der Musterseite. Wenn man dann unterschiedliche Musterseiten nimmt, klappts. hoffentlich dann auch bei der Datenablage :-)
lg
anne


als Antwort auf: [#566327]

Musterseiten InDesign

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

18. Sep 2018, 12:31
Beitrag # 4 von 19
Beitrag ID: #566344
Bewertung:
(5289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ist sicherlich nicht die optimale Lösung ;-)


als Antwort auf: [#566333]

Musterseiten InDesign

Anne Ziegler
Beiträge gesamt: 5

18. Sep 2018, 13:50
Beitrag # 5 von 19
Beitrag ID: #566345
Bewertung:
(5263 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kann ich Dir denn hier irgendwie die Datei schicken? Sind halt doch 400 Seiten und das sollte dann am Ende schon druckbar sein..
Ich komm aus der Quark-Ecke... der Umstieg klappt mit leichten Bremsspuren ganz gut..
lg


als Antwort auf: [#566344]

Musterseiten InDesign

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

18. Sep 2018, 15:01
Beitrag # 6 von 19
Beitrag ID: #566347
Bewertung:
(5239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anne,

ich vermute, dass es um Elemente geht, die exakt in den Bund gehen. Ich habe in meinen Katalogen z. B. Fußleisten, die über die gesamte Seitenbreite gehen, d. h. links vom Beschnitt bis zum Bund und rechts vom Bund bis zum Beschnitt. Hierbei hatte ich mal das gleiche Problem. Ich habe diese Fußleisten dann um 1/1000 mm verkürzt und auf der rechten Seite entsprechend auf X = 0,001 mm gesetzt. Den Abstand von 0,002 mm im Bund sieht niemand. Aber er hat das „Problem“ gelöst.


als Antwort auf: [#566345]

Musterseiten InDesign

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

18. Sep 2018, 15:07
Beitrag # 7 von 19
Beitrag ID: #566348
Bewertung:
(5236 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Anne, so wie es Ralf erklärt, hatte ich mir das gedacht! Druckbar ist das auch so, aber man hat ja rechte und linke Seiten?! Du könntest ein Beispiel per Dropbox zur Verfügung stellen oder mir direkt an meine Mailadresse schicken. Es reichen ja ein paar wenige Seiten, die den Fehler zeigen.


als Antwort auf: [#566347]

Musterseiten InDesign

Anne Ziegler
Beiträge gesamt: 5

18. Sep 2018, 15:30
Beitrag # 8 von 19
Beitrag ID: #566349
Bewertung:
(5219 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Servus Ralf

war auch meine erste Vermutung, weil das auch ein Quark Problem is/war...
Hat aber leider nicht geholfen. bin mit meinem Latein am Ende.
Dann muss ich halt die überzähligen Elemente jedesmal löschen.
danke trotzdem
lg
anne


als Antwort auf: [#566347]

Musterseiten InDesign

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

19. Sep 2018, 03:55
Beitrag # 9 von 19
Beitrag ID: #566356
Bewertung:
(5124 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anne,
arbeitest Du möglicherweise mit Musterseiten, die auf andere Musterseiten basieren?
Dann kann's daran liegen. Da gibt's die seltsamsten Phänomene.

Auch vielleicht ein Problem:
In Grafikrahmen eingefügte Objekte ragen auf die gegenüberliegende Musterseite.

Ist aber alles Spekulation.
Ein Datei-Beispiel müsste her…


als Antwort auf: [#566349]

Musterseiten InDesign

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

19. Sep 2018, 08:44
Beitrag # 10 von 19
Beitrag ID: #566358
Bewertung:
(5060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anne,
habe einen Blick auf die Musterseiten Deiner Datei werfen können.


Des Rätsels Lösung:

Musterseite "2/1" enthält eine Gruppe von Elementen die über beide Seiten geht.

Die Gruppe zählt als ein Element, wenn es um das Anwenden von linken oder rechten Musterseiten geht.

Bei den Musterseiten "1/1", "1/2" und "1/4" ist es etwas komplizierter.
Löse ich dort alle Gruppierungen auf, werden immer noch Elemente, beispielsweise der blaue Textrahmen mit runden Ecken, auf die linke Seite übertragen, wenn nur die rechte Seite angewendet wird.

Schuld hat hier der angewendete Schlagschatteneffekt, der offenbar von der linken auf die rechte Seite ragt. Auch wenn man das optisch kaum glauben mag. Nach Werten erst recht nicht. Die rechte Kante des Elements ist ganze 13,5 mm vom Bund entfernt!

Die Einstellungen des Schlagschatteneffekts für das Objekt:

Position:
Abstand: 1 mm
Winkel: 135°
x-Versatz: 0,707 mm
y-Versatz: 0,707 mm

Optionen:
Größe: 1 mm
Übergriff: 0 %
Rauschen: 0 %

Die Geschichte ist schon ganz schön schräg.

Und es gilt natürlich: Ist ein Element mit Schlagschatten mit anderen gruppiert, wird die ganze Gruppe "mitgerissen". Entferne ich konsequent alle Schlagschatten, ist der Spuk vorbei.

Was tun, denn auf den Schlagschatten wirst Du nicht verzichten wollen?

Ich sehe nur eine Möglichkeit:

Rechteckrahmen über dem Objekt mit Schlagschatten aufziehen, Objekt mit Schlagschatten ausschneiden (in die Zwischenablage), Rechteckrahmen auswählen und mit Menübefehl "In die Auswahl einfügen" in den leeren Rechteckrahmen verfrachten.

Hab' das gerade getestet.

Dann darf der Rechteckrahmen mit dem innen eingefügten Objekt mit Schlagschatten auch bis ganz knapp an den Bund heranragen ohne Gefahr zu laufen bei angewendeter rechter Musterseite auch auf der linken Dokumentenseite zu erscheinen.


als Antwort auf: [#566349]

Musterseiten InDesign

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

19. Sep 2018, 09:00
Beitrag # 11 von 19
Beitrag ID: #566359
Bewertung:
(5051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Noch etwas nachgetragen:

Der Mindestabstand von Objekt mit Schlagschatten zum Bund auf der rechten Musterseite müsste 15,8 mm betragen ohne dass es auf der rechten Seite einer Dokumentendoppelseite erscheint, auch wenn die Musterseite nur auf die linke Dokumentenseite angewendet wird.


als Antwort auf: [#566358]

Musterseiten InDesign

Anne Ziegler
Beiträge gesamt: 5

19. Sep 2018, 09:18
Beitrag # 12 von 19
Beitrag ID: #566360
Bewertung:
(5041 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für Deine Mühen.
Sehr doofer Fehler... aber die Gruppierung und den Leistungskasten möchte ich ungern "verschachteln" bzw. verändern - dass ich mit easycatalog nicht in Konflikt komme... dann werd ich mal mit den Kunden reden wg. Schlagschatte weg... aber wie erklären :-)
danke nochmal!
lg
anne


als Antwort auf: [#566359]

Musterseiten InDesign

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

19. Sep 2018, 09:37
Beitrag # 13 von 19
Beitrag ID: #566361
Bewertung:
(5029 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ok. Die Alternative zum InDesign-Schlagschatten wäre dann ein platziertes "Bild" mit Schlagschatten eingebaut.

Kannst Du in PhotoShop machen und die Ebene mit dem Schatten auf Multiplizieren stellen. Damit dieser Effekt auch mit InDesign-Elementen wechselwirken kann, sind allerdings weitere Arbeitsschritte notwendig:

1. PhotoShop-Datei in Illustrator öffnen und dabei in Illustrator-Elemente wandeln.
2. Illustrator-Datei mit PDF-Vorschau speichern und in InDesign platzieren.


als Antwort auf: [#566360]

Musterseiten InDesign

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

19. Sep 2018, 10:09
Beitrag # 14 von 19
Beitrag ID: #566363
Bewertung:
(5005 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Uwe, was passiert bei dir wenn du bei Musterseite 1/1 auf der linken Musterseite den rechten langen Rahmen mit Schlagschatten löschst und ihn neu zeichnest?

Ich habe auf 2/1 keine Probleme, 1/1 funktioniert bei mir auch, wenn ich den Rahmen neu zeichne. Den Rest habe ich nicht mehr probiert.


als Antwort auf: [#566361]

Musterseiten InDesign

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

19. Sep 2018, 10:26
Beitrag # 15 von 19
Beitrag ID: #566364
Bewertung:
(4995 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anne,
Noch eine Alternative, die beste bisher:

Falls Du mit der angeschalteten Option: Objekt spart Schatten aus* leben kannst, dann darf das Objekt mit dem Schlagschatten fast bis zum Bund gehen, bevor es der gegenüberliegenden Seite zugeschlagen wird.

Diese Option eingeschaltet macht den großen Unterschied.
( Dass diese Option in Deinem Layout ausgeschaltet ist, ist nicht Standardeinstellung im InDesign. )

* Sollte kein Problem sein. Deine Objekte mit Schlagschatten sind ja alle opak. Da macht "an" oder "aus" von "Objekt spart Schatten aus" keinen Unterschied.

Hallo Kai,
das hier Beobachtete ist die Erklärung für das Verhalten mit den neugezeichneten Elementen.

((EDIT))


als Antwort auf: [#566361]
(Dieser Beitrag wurde von Uwe Laubender am 19. Sep 2018, 10:28 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow