[GastForen Archiv Adobe GoLive Musterseiten in GL 6

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Musterseiten in GL 6

ulli
Beiträge gesamt: 32

21. Mai 2002, 10:38
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(962 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich benutze seit einigen Tagen GoLive 6.0. Dabei gefällt mir die neue Option „Musterseite“ sehr gut. Nun habe ich die einzelnen Seitenelemente ausgewählt und eine Musterseite erstellt. Seltsamer weise kann die immanente Tabelle nicht für die Musterseite auswählen. Möchte ich nun die Musterseite zum Erstellen einer neuen Seite verwenden, erscheint rund um die einzelnen Elemente „rot“ – und nichts ist möglich. Für „zweckdienliche Hinweise“ bedanke ich mich herzlich.
Mit guten Wünschen für den Tag!

Ulli
X

Musterseiten in GL 6

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 4027

22. Mai 2002, 09:06
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #4025
Bewertung:
(959 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
der ganze "rote" bereich ist derjenige teil, welcher bei einer änderung im hauptdokument - also auf der musterseite - über alle pages welche auf dieser musterseite basieren, automatisch geändert wird.
möchtest du nun etwas im roten bereich anpassen, musst du dies nun natürlich in der musterseite tun. dies kannst du, indem du bei extras die musterseite mit einem doppelklick öffnest oder auf einer page, welche auf dieser musterseite basiert auf die rechte maustaste gehst (beim mac ctrl und maus) - musterseite - angefügte musterseite öffnen.

natürlich steht es dir frei, x-beliebige editierbare bereiche in einer musterseite zu erstellen oder aber auch noch zusätzliche komponenten einzubinden.
ich habe nun seiten auf diese weise erstellt und finde es ein echt geniales instrument!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Urs Gamper am 2002-05-22 09:08 ]


als Antwort auf: [#3984]

Musterseiten in GL 6

ulli
Beiträge gesamt: 32

23. Mai 2002, 22:00
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #4116
Bewertung:
(959 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, Urs - habe auch noch die ganze Architektur in eine Tabelle gelegt, die ich auch noch einmal auswählen und sperren konnte. Es klappt. Probleme gibt es nur noch bei einem Anker "to the top" - da geht bei mir noch nichts - der ganze Code wird bei Änderungen destruiert1

Ich seh mal weiter - wenn ich was gefunden habe, melde ich mich. Wie wäre es mit einer lösungsorientierten Ecke in deinem hervorragenden Forum!?
Eine gute Nacht!
Ulli


als Antwort auf: [#3984]

Musterseiten in GL 6

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 4027

23. Mai 2002, 22:48
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #4120
Bewertung:
(959 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
lösungsorientere ecke? - wir sind dran - zudem bietet ja dirk auf http://www.gltipps.de eine solche möglichkeit an.

aber..... über mithilfe freue ich mich immer. siehe beitrag faq im aktuell


als Antwort auf: [#3984]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow