[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Nach "Reduce File Size" immer noch Druckqualität?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Nach "Reduce File Size" immer noch Druckqualität?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Okt 2004, 11:32
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(1224 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In einer Anzeige welche im PDF-Format (4mb) vorliegt, musste ich eine Textergänzung einfügen. Ich habe also das PDF ins InDesign importiert und die Ergänzung ausgeführt. Nach dem PDF-Export (PrePress-Joboptions von Haeme Ulrich) wiegt das File nun über 14mb!

Wenn ich im Acrobat Reader Professional "Reduce File Size" ausführe, wiegt das File nur noch 488kb. Das Preflight mit PitStop gibt ein komischerweise ein OK. Leider kann ich momentan nur auf einem sw-Laserjet ausdrucken und trotzdem sind Unterschiede zwischen dem 14mb-File und dem 488kb-File sichtbar.

Muss ich mich mit den 14mb abfinden?

X

Nach "Reduce File Size" immer noch Druckqualität?

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

13. Okt 2004, 12:58
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #115350
Bewertung:
(1224 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo unbekannt

in sachen ursprüngliche 4mb und neue 14 mb: die ursache könnte darin liegen, dass die bilder im original-pdf jpeg-komprimiert sind (spekulation), beim erneuten distillieren mit den joboptions von haeme ulrich aber zip-komprimiert werden. zip-komprimierung ist bei halbtonbildern weit weniger effizient als jpeg, dafür aber verlustfrei.

wenn dir ein schlankeres pdf so wichtig ist (weshalb eigentlich?), kannst du die verwendeten joboptions dahingehend abändern, dass du bei der bildkomprimierung jpeg in maximaler qualität verwendest.

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#115306]

Nach "Reduce File Size" immer noch Druckqualität?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Okt 2004, 16:18
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #115436
Bewertung:
(1224 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo gremlin

du hast recht, bei den prepress-joboptions von haeme werden die bilder zip-komprimiert. was ich mich wirklich frage ist, woher die 10mb zusätzlichen daten hergezaubert werden? kann der "distiller" aus optimierten jpgs wieder hochwertige bilder erzeugen?

die filesize ist für mich wichtig wegen dem handling. die anzeige landet am ende in einem hundertseitigen katalog. vor ein paar jahren gab das ja unmengen an daten welche man der druckerei übergeben musste. adobe sei dank gibt es nun pdf.

gruss chris


als Antwort auf: [#115306]

Nach "Reduce File Size" immer noch Druckqualität?

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4865

13. Okt 2004, 17:17
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #115466
Bewertung:
(1224 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> kann der "distiller" aus optimierten jpgs wieder
> hochwertige bilder erzeugen?
Das kann er natürlich nicht. Aber beim Erstellen einer Postscript Datei werden die Bilder Dekomprimiert. In der Postscript-Datei sind also unkompremierte Daten. Wenn diese dann effektiver wieder über den Distiller in ein PDF gelangen, ist das PDF kleiner.

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com

+++++++++++++++++++++++++++
Besuchen Sie unseren neuen Bereich KNOW-HOW http://shop.publishing-worker.com/
+++++++++++++++++++++++++++


als Antwort auf: [#115306]

Nach "Reduce File Size" immer noch Druckqualität?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Okt 2004, 18:48
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #115500
Bewertung:
(1224 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
habe nun die joboptions so geändert wie von gremlin vorgeschlagen. und siehe da, das file ist nur noch 4,6 mb schwer.

> Aber beim Erstellen einer Postscript Datei werden die Bilder Dekomprimiert. In der Postscript-Datei sind also unkompremierte Daten.

wenn ich das richtig verstehe werden die bilder von in indesign platzierten pdfs beim direktexport als pdf zuerst dekromprimiert um dann erneut komprimiert zu werden. ist das richtig? erstaunt mich ein wenig, gibt aber vermutlich eine logisch klingende erklärung dafür, stimmts? ;)

vielen dank für eure hilfe.

chris


als Antwort auf: [#115306]

Nach "Reduce File Size" immer noch Druckqualität?

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4865

13. Okt 2004, 20:15
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #115515
Bewertung:
(1224 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
da gibt es einen feinen Unterschied:
Mein Hinweis bezog sich auf die Weg InDesign - Postscript Datei Drucken - Distiller - PDF. Da ist es tatsächlich so, dass beim erstellen einer PS Datei die Daten unkompremiert verarbeitet werden also auch unkompremiert im PS liegen.
Wie es sich beim Direktexport verhält weiß ich nicht! Da können eventuell andere (Häme, Herr Zacherl) weiteres zu beitragen.
Tatsache ist, das das definitiv zwei verschiedenen Vorgänge mit entsprechenden gesetzmäßigkeiten sind (PS drucken und PDF export)

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com

+++++++++++++++++++++++++++
Besuchen Sie unseren neuen Bereich KNOW-HOW http://shop.publishing-worker.com/
+++++++++++++++++++++++++++


als Antwort auf: [#115306]
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022